Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 58

zu wenig saft an der steckdose...

Erstellt von alexisan, 25.02.2009, 17:06 Uhr · 57 Antworten · 5.041 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Die Rechnung 13Ah ermöglichen eine Stromentnahme von 10A für 1,3 Stunden ist übrigens (leider) auch falsch :-)
    gerd
    Ungefähr dürfte es schon hinkommen. Allerdings bricht m.W. die Spannung der Batterie unterhalb einer gewissen Restkapazität zusammen.

    Die Rechnung 100mA * 10h = 1Ah sollte hingegen korrekt sein. Denn hierbei ist die Restkapazität einer zuvor VOLLEN Batterie noch völlig ausreichend.

    Einwände?

    Gruß
    Günni

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #32
    Hi
    Jein. Die Rechnung in dieser Weise geht nie auf. Erstens hat die Batterie zwischendurch keine 12 V mehr, sonst hätten entladene Batterien nicht nur um die 10V. Zweitens lässt sich der Strom nicht linear entnehmen.
    Man wird also, nur um es etwas anschaulich auszudrücken 5 std 100mA, dann 5 std 80 mA, dann 5 std 40mA und zum Schluss 10std 20mA entnehmen können.
    Insgesamt sind es schon 13Ah, aber eben nicht mit konstantem Strom und auch nicht bei konstanter Spannung.
    gerd

  3. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Erstens hat die Batterie zwischendurch keine 12 V mehr, sonst hätten entladene Batterien nicht nur um die 10V.
    Nichts anderes habe ich gesagt. Allerdings ist die Restkapazität einer Batterie, die unter 12V fällt, bei gut unter einem Drittel (Schätzungsweise).

    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Zweitens lässt sich der Strom nicht linear entnehmen.
    Man wird also, nur um es etwas anschaulich auszudrücken 5 std 100mA, dann 5 std 80 mA, dann 5 std 40mA und zum Schluss 10std 20mA entnehmen können.
    Du gehtst von rein ohmschen Verbrauchern aus, und da wird der Strom durch die (irgendwann sinkende) Spannung beeinflusst.

    Der Entladestrom z.B. durch ein Ladegerät (welches obendrein die Spannung noch auf 5V wandelt) ist sehr wohl linear.

    Aber das nur am Rande...

    Gruß
    Günni

  4. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Ach ja:
    Beim Laden zieht mein Garmin um die 100mA, das Handy vermutlich weniger. Bei 10 Stunden Laden ist gerade mal 1Ah der Batterie verbraucht. Das entspricht nicht mal 10%... Erklär mir einer die Abschaltfunktion...
    Gruß
    Günni
    ähmm.. ohne die Abschaltung könntest Du der "Dose" theroretisch in 'deinen' 10 Stunden die vollen 5A entnehmen und damit wäre deine Batterie, wie schon sehr sehr oft erwähnt, einfach nur Schrott.

    Und zu den Rechnungen.. Es gilt : Je höher der Entladestrom, desto geringer ist die effektiv nutzbare Gesamtkapazität eines Akkus. Genau das wurde voher von gerd_ beschrieben und hat nicht's mit ohmscher Belastung zu tun.. der Akku bringt irgendwann nicht mehr.

    Dann gibt es auch noch eine Faustregel, dass Akkus nicht unter 80% der Nennkapazität entladen werden sollten.. und und und...

    Für all das ist die Abschaltautomatik da...

    Ich wiederhole mich gern : Wenn Du's brauchst, kaufe Dir eine Zubehörsteckdose für ein paar Euro und sei glücklich
    BMW wird nichts anderes mehr verbauen weil wohl sonst irgendwer seinen Akku platt machen würde und dann hinrennt mit 'ABS geht net' usw..

    Gruß
    Micha

  5. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    ohne die Abschaltung könntest Du der "Dose" theroretisch in 'deinen' 10 Stunden die vollen 5A entnehmen und damit wäre deine Batterie, wie schon sehr sehr oft erwähnt, einfach nur Schrott.
    Es Ging hier um den Anschuss eines Ladegerätes, nicht um den Dauerbetrieb eines Luftkompressors über Nacht. Und auch um die Mündigkeit der Fahrer, das eine vom anderen unterscheiden zu können.

    Und wenn ich hier ne Beispielrechnung mit 100mA durchführe, dann hat das schon einen fachmännischen Hintergrund.

    Zitat Zitat von micha Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole mich gern : Wenn Du's brauchst, kaufe Dir eine Zubehörsteckdose für ein paar Euro und sei glücklich
    Auch dabei wiederhole ich mich: so werd ichs tun

    Gruß
    Günni

  6. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Es Ging hier um den Anschuss eines Ladegerätes..
    wenn das Ding korrekt funktioniert .. mir geht's halt um den einen Ausnahmefall wo man dann eben grad nicht bemerkt wie einem die Batterie leer gezogen wird ...

    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Auch dabei wiederhole ich mich: so werd ichs tun
    Gruß
    Günni
    hab ich wohl überlesen

    Gruß
    Micha

  7. hbokel Gast

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Gut, dass es abschließbare Koffer gibt (aber ich wiederhole mich)
    Hallo Günni,

    auch die Wiederholung des Textes löst nicht das Problem der Kabeldurchführung ;-) Meine BMW-Koffer schließen so dicht, dass kein Elektrokabel durch den Deckel-Spalt passt. Ich müsste also ein Loch in den Koffer bohren. Oder wie hast Du das Problem gelöst?

    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Es ging um die Position der Steckdose am Hinterrad
    Genau,

    deshalb hatte ich ein Foto angehängt, auf dem man den kurzen Weg von der Steckdose bis zu Tasche erkennt. Hier ist die Anordnung vielleicht etwas besser zu erkennen:



    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    wäre froh gewesen, wenn ich den Akku des Navis abends im Koffer aufladen hätte können.
    Außerhalb der Fahrzeughalterung wird das Zumo über die USB-Buchse geladen. Die 12V der Bordsteckdose wären für den 5V-Eingang der USB-Buchse tödlich gewesen. Durch die Abschaltung der Bordsteckdose hat BMW Dich also vor der Zerstörung des Zumo bewahrt ;-)

    Gruß
    Heinz

  8. hbokel Gast

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Zusammenfassend kann man doch wohl sagen, dass
    1. die 5A Belastbarkeit der Dose nicht ausreichen
    2. die automatische Abschaltung für Ladegeräte o.ä. über Nacht nicht nötig wäre
    3. die Position der Steckdose (nicht GSA) ungünstig gewält ist
    4. es Unfug ist, dass bei ausreichender Last an der Dose die gesamte Fahrzeugelektronik am Netz bleibt
    Hallo Günni,

    ohne Dich jetzt missionieren zu wollen (und dabei am Ende noch im Kochtopf zu landen), möchte ich einfach nur die Fakten gegenüberstellen:

    1. Ich kenne kein Gerät mit 12V Anschluss, das mehr als 60 Watt Leitung zieht und beim Motorrad sinnvoll einzusetzen wäre. Kaffeekocher und Satellitenschüssel machen bei der GS nicht wirklich Sinn, und meine elektrische Luftpumpe funktioniert auch an der GS. Ihre Leistung reicht allerdings nicht für LKW-Reifen.

    2. Wie ich bereits erwähnte, gibt es bei der neuen Firmware keine automatische Abschaltung beim Anschluss von Ladegeräten mehr. Das haben andere Forumteilnehmer bereits bestätigt. Bei den älteren 1200GS benötigt man nur die neueste Firmware, die bei meiner GS im Rahmen der Rückrufaktion im letzten Jahr aktualisiert wurde (Anlass war die Vermeidung von Motorklingeln, das in einigen Fällen zur Zerstörung von Auslassventilen geführt hatte).

    3. Ich finde es hervorragend, dass BMW für jede 12000er GS drei Steckdosen anbietet (vorn einen Spezialanschluss für das Navi und zusätzlich eine Standard-Bordsteckdose sowie die Steckdose unter der Sitzbank).

    4. Wenn das Konzept der 1200GS (und vieler anderer Motorräder neueren Datums) eine intelligente Fahrzeug-Steuerung vorsieht, dann ist dafür eine ZFE erforderlich, so wie beim PC die CPU. Diese ZFE muss mit elektrischer Energie versorgt werden - entweder durch Einschalten der Zündung oder durch Anschluss eines Ladegeräts. Ich möchte die Vorteile dieses Konzepts nicht mehr missen, z.B. das zuverlässige Starten dank Berücksichtigung von Außen- und Motortemperatur sowie der Drosselklappenposition.

    Gruß
    Heinz

  9. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #39
    Hallo Heinz,

    ich glaub dir ja, dass du schlau bist. Was bringt dich dazu, anzunehmen, ich sei es nicht?

    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Meine BMW-Koffer schließen so dicht, dass kein Elektrokabel durch den Deckel-Spalt passt. Ich müsste also ein Loch in den Koffer bohren. Oder wie hast Du das Problem gelöst?
    Ich kam leider nicht in die Lage, es zu versuchen. Dazu hätte ich erst mittels Bordwerkzeug und McGuyver-Technologie die Bordsteckdose umverdrahten müssen.
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    Die 12V der Bordsteckdose wären für den 5V-Eingang der USB-Buchse tödlich gewesen. Durch die Abschaltung der Bordsteckdose hat BMW Dich also vor der Zerstörung des Zumo bewahrt
    Oh. Wie nett von Dir. Du glaubst wirklich, ich hätte kein 12V-Ladekabel (KFZ-Miniatur auf Mini-USB)?
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    1. Ich kenne kein Gerät mit 12V Anschluss, das mehr als 60 Watt Leitung
    Siehe Ausgangspost -> die 5A reichen u.U. nicht für einen Luftkompressor
    Auch ein Parallelbetrieb ist lt. Gerd nicht sinnvoll, weil beide Steckdosen auf einem ZFE-Ausgang hängen.
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    2. Wie ich bereits erwähnte, gibt es bei der neuen Firmware keine automatische Abschaltung beim Anschluss von Ladegeräten mehr
    Du verwechselst da was. Das Argument hab ich bereits gebracht, jedoch in anderem Zusammenhang. Hier gehts um den Anschluss eines Ladegerätes als Stromentnehmer (für Handy oder Navi).
    Zitat Zitat von hbokel Beitrag anzeigen
    3. Ich finde es hervorragend, dass BMW für jede 12000er GS drei Steckdosen anbietet
    Ich auch. Wenn die Dinger nur Strom liefern würden, wenn ich Strom benötige....


    Und jetzt lass mal gut sein,
    Gruß
    Günni

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #40
    3. Ich finde es hervorragend, dass BMW für jede 12000er GS drei Steckdosen anbietet (vorn einen Spezialanschluss für das Navi und zusätzlich eine Standard-Bordsteckdose sowie die Steckdose unter der Sitzbank).
    seit wann?! Meine hatte 2007 nur die Dose unter der Sitzbank die für die meisten nutzlos ist (hier stimm ich dem guenniguenzbert zu, die braucht man eigentlich nur wenn's Mopped steht und dann ist sie meist aus). Alles andere ist zu Apothekenpreisen aufpreispflichtig. Nicht hervorragend sondern Geldschneiderei.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hawker - endlich Saft ohne Ende ;-)
    Von judgedredd753 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 08:27
  2. Kriechstrom oder zieht die Uhr den Saft weg ???
    Von Big Shadow im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 14:06
  3. Zu wenig Leistung?
    Von TJdriver im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:54
  4. Schon wieder kein Saft
    Von weisser Adler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 17:35
  5. Und plötzlich war der Saft weg.....
    Von kuhmania im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 16:57