Ergebnis 1 bis 10 von 10

Lohnt es sich...?

Erstellt von McLovin, 26.03.2012, 23:42 Uhr · 9 Antworten · 1.071 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.05.2011
    Beiträge
    27

    Standard Lohnt es sich...?

    #1
    Hi,

    bei meiner '96er 1100er GS springt zurzeit immer wieder kurz der 3.gang raus beim gasgeben. Scheint wohl ein bekanntes Problem zu sein. Kostenpunkt wär für eine Reperatur so zwischen 600-1000euro. Da die Gute aber jetzt auch schon 108.000km runter hat und langsam einfach alt wird, frag ich mich ob sich so eine Reperatur noch lohnt oder ob ich nicht doch lieber eine Neue kauf. Gibts noch schwerwiegendere Dinge die auf mich zu kommen? ABS und Anlasser hab ich schon hinter mir. Wie stehts überhaupt um den Verkaufswert? Hat schon eine Delle am Tank von einem Sturz, ansonsten steht sie noch gut da. Wie ist denn der Markt mit GSen denn, lässt sie sich noch verkaufen, erst recht mit Getriebeschaden?
    Mensch, ich weiss grad echt nicht...

    Grüße
    McLovin

  2. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #2
    In Teilen kannst Du noch ne Menge Kohle scheffeln...denke ich

    Gruß
    Berthold

  3. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Cool

    #3
    Wirtschaftlich betrachtet musst du die zerlegen und in Teilen verticken. Aber was ist mit deinen Emotionen?
    Ergo:
    Ich würde das Getriebe gegen eins mit MJ97 von einem renommierten Händler tauschen oder das originale von einem renommierten Instandsetzer machen lassen. Immer wieder. Punkt. Weil mir das Modell gefällt.
    Des Weiteren:
    Habe letzte Woche in meinen 16 Jahre alten Eisenhaufen ein nagelneues Wilbers eingebaut. Ob das Sinn macht ist fraglich. Aber ich habe seitdem quasi ein anderes Moped unter dem Hintern. 5 Gänge wie früher, keine Problem mit dem Selbermachen von Inspektionen / Reparaturen etc etc in Verbindung mit nem aktuellem Fahrwerk.
    Ergebnis:
    Mit nem bissle Motoroptimierung brauche ich mich nicht vor ner 12er Bj. 2008 verstecken.
    Fragestellung:
    Was willst du?
    Wenn du die 11er liebst, dann lass es machen. Und gleich auch ein wenig Optimierung dazu. Und behalte sie. auch wenn das nicht immer wirtschaftlich ist.
    Wenn du selber nicht schrauben kannst oder willst?
    Dann solltest du mit spitzerem Bleistift rechnen. Dann solltest du ebend ne gute Werkstatt in diner Nähe wissen, die nicht zum Kreis gehört. Die aber trotzdem gute Arbeit abliefern und wissen was sie tun. Schick mir ne PN wenn du ne Empfehlung in deiner Region brauchst..........

  4. oh
    Registriert seit
    07.03.2006
    Beiträge
    65

    Standard

    #4
    Hi,

    hatte bei meiner 1100GS bei 110.000km das Getriebe neu machen lassen und gleich die Kupplung dazu. Ausserdem habe ich dann gleich noch ein Öhlins Fahrwerk reingesetzt.
    Inzwischen bin ich bei über 200.000km und immer noch sehr zufrieden.

    So long
    Oli
    www.biker-touring.de

  5. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #5
    Ich wurde meine gute alte Q auch nicht in sämtlichen Einzelteilen verticken.
    Mein Rat: reparieren und unbedingt behalten

  6. Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    #6
    nur mal so ne Frage, bei bike-teile.de kann man das Getriebe der 1150er für ca. 300euro kaufen, wie groß wäre denn da der Aufwand alles andere anzupassen??? Ne hydraulische Kupplung bekommst bestimmt auch günstig...

  7. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Topper Harley Beitrag anzeigen
    nur mal so ne Frage, bei bike-teile.de kann man das Getriebe der 1150er für ca. 300euro kaufen, wie groß wäre denn da der Aufwand alles andere anzupassen??? Ne hydraulische Kupplung bekommst bestimmt auch günstig...
    Passt nicht, zuviel Aufwand. Lieber Getriebe machen lassen, kost zwar nen Tausender, is billiger als nen 11,5er Getriebe passend zu machen, aber da weisst du was du hast......

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #8
    Hi
    Ein 1150er Getriebe in eine 1100?
    Das ist ganz einfach:
    AlleTeile hinter der Kurbelwelle müssen von der 1150 sein. Incl. der Rahmenteile. Das Rücklicht, die Fussrasten (nicht die "Ausleger") und die Sitze passen.
    gerd

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Daumen hoch

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Ein 1150er Getriebe in eine 1100?
    Das ist ganz einfach:
    AlleTeile hinter der Kurbelwelle müssen von der 1150 sein. Incl. der Rahmenteile. Das Rücklicht, die Fussrasten (nicht die "Ausleger") und die Sitze passen.
    gerd
    Ebend. Zuviel Aufwand......

  10. Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    #10
    hätt ja sein können, hab mich noch nicht so genau mit der Materie befasst...
    Ich würd die Maschine übrigens auch richten lassen, in Teilen verkaufen ist'n Mega-Aufwand mit blöden "isch geb disch fünf euro"-Anfragen und wenn Du sie verkaufst und nen 1000er drauf packst bekommst wahrscheinlich auch noch keine wesentlich bessere - bzw. wieder ne Maschine ohne eigene Wartungs- und Behandlungshistorie...


 

Ähnliche Themen

  1. Versicherungsvergleich lohnt sich
    Von Gerry-GS1150 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 12:41
  2. Komforsitzbank lohnt sich das?
    Von AWGDO im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:40
  3. Lohnt sich die Anschaffung?!
    Von Kustom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 17:20
  4. Lohnt sich das Erzgebirge???
    Von Marco im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 18:25
  5. Lohnt sich die Inspektion noch?
    Von Dammerl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 19:47