Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Macht es Sinn, Stollenreifen auf Alu´s zu ziehen?

Erstellt von Stefus, 24.11.2013, 20:17 Uhr · 46 Antworten · 4.916 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.107

    Standard

    #31
    Ist zwar kein Dorfschmied , aber er bekommt das wieder gerade Motorradtechnik Georg Deget - Tuning & Customizing die Gussfelge..!!

    meine Deget (Vmax) hatte ich das Felgenhorn zertrümmert…lange her ,irgendwann nach dem krieg war es….

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Ist zwar kein Dorfschmied , aber er bekommt das wieder gerade Motorradtechnik Georg Deget - Tuning & Customizing die Gussfelge..!!

    meine Deget (Vmax) hatte ich das Felgenhorn zertrümmert…lange her ,irgendwann nach dem krieg war es….
    Genau darum ging es. Ne Speichenfelge zieht Dir jeder "Dorfschmied" wieder gereade. Ne Gußfelge bricht und brauchst Du nen Spezialisten.

    Aber, die Frage war halt, ob der TE mit seinem Bike in ein Gelände will, wo er sich die Felgen (egal welche) zerstört und ob er nicht vorher aufgibt, vor der Felge, meine ich. Was meine Vermutung ist, womit völlig wurst wäre, welche Felge er hat.

    So mit ergibt sich auch die Frage nicht. Klar macht es Sinn Stollenreifen aufzuziehen oder klar es macht keinen Sinn Stollenreifen aufzuziehen. Hängt nur bedingt von der Felge ab. Interessanter wären die anderen Parameter gewesen.

    Er hätte auch fragen können machen bei Schweißfüßen grobe Gummisohlen einen Sinn oder soll ich auf feingerippte Gummisohlen setzen? Beides wird das Problem mit seinen Füßen eher nicht lösen.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ... Ne Gußfelge bricht ...
    So pauschal gesagt ist das doch quatsch.
    Die meisten Schäden an Gussfelgen sind keine Brüche sondern Dellen.
    Und auch Speichenfelgen können brechen/reißen.

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #34
    Das sind hier alles nur Halbwahrheiten. Auch sie Ausbeulung an einer Gußfelge kann man bis zu einem gewissen Grad wieder gerade klopfen. Was ich selbst schon so live gesehen habe. Ohne Frage ist allerdings ein gewalztes Aluminium-Strangprofil, aus dem die Felgen der Speichenräder sind, deutlich besser geeignet für eine Reparatur. Auch ist die Konstruktion des Speichenrads mit deutlich elastischeren Speichen geeigneter für Wechselbelastungen. Dem widerspreche ich doch gar nicht. Nebenbei bemerkt ist nicht jeder Dorfschmied in der Lage Alu oder gar Legierungen hiervon zu schweißen.

    Es geht nur um die pauschale Aussage, daß man mit Gußfelgen bestimmte Strecken, hier sogenannte "rustikale Strecken", nicht fahren könne oder wenn dann nur als besondere (O-Text) Korifee. Ich fahre dort halt etwas umsichtiger, ohne Korifee zu sein, deswegen aber nicht unbedingt langsamer als jene, die das mit Speichenrädern tun indem sie hinterher fahren. Auch diese Räder kann man zerstören und dann ist erst einmal die Luft raus und die Fahrt zu Ende wenn man TL fährt. Deswegen und auch des Gewichtes wegen nutze ich vorzugsweise meine kleinere mit TT-Reifen, wenn es etwas rauher wird und die Strecke auch noch mit der kleinen vernünftig erreichbar ist. Wenn ich mit Freunden allerdings auf dem Balkan rumfahre, was wir hin und wieder mal machen, dann mit der großen GS und Stollen auf Gußrädern. Die Speichenräder als Zweitradsätze sind mir einfach zu teuer.

    Stollen machen im übrigen nicht nur auf "rustikalen Strecken" Sinn, sondern durchaus auch auf schlechten Asphaltstraßen, die man in jenen Gegenden durchaus genügend findet. Der Federungskomfort ist größer, die Widerstandsfähigkeit gegen Durchstiche (besonders beim TKC) höher und letztlich macht es das Fahren auch für "Nicht-Korifeen" einfacher wenn mal der Asphalt unter den Rädern fehlt, auch wenn es nicht rustikal wird.

    Klare Aussage von mir, Stollen machen bei schlechten Straßen immer Sinn, auch auf Gußfelgen (siehe Anlage)

    Gruß Thomas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken al0511-0142.jpg   al0511-0174.jpg  

  5. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    458

    Standard

    #35
    Gussfelgen halten schon ne Menge aus!

    2012 Eundrotraining in Kleinhau Eifel:

    Da kommt ein ziemlich junger Fahrer (ca. 20 Jahre alt) mit einer stinknormalen R65 nix GS auf Alu's daher. Drauf hat er TKC 80. Der ist mit uns das Dickschifftrainig gefahren, hat auch hin und wieder mal umgelegen und ist nacher die Endurostrecke und die Crosstrecke mitgefahren. Alle Achtung, hätte ich nicht den Kinnriemen zu gehabt, hätte ich mehrfach den Helm gezogen. Und da so junge Burschen auch ziemlich unbedarft an manche Sachen rangehe, er hat weder sich noch die alte Q geschont!

    Vielleicht erinnern sich einige hier an ihn? Waren ja einige aus dem Forum dort!

    Ach ja, auch ich bin mit einer 05er GS mit Alu's mitgefahren. Ohne Schäden und ich hab sie öfters geschmissen als der Jungspund!
    War echt ein Spaß, 35 Grad im Schatten und staubtrocken. Die Heidi's waren dabei völlig ok.

    VG
    ULF

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    So pauschal gesagt ist das doch quatsch.
    Die meisten Schäden an Gussfelgen sind keine Brüche sondern Dellen.
    Und auch Speichenfelgen können brechen/reißen.
    Wie schon ausgeführt, es ist für den Reifen völlig unerheblich welche Felge.

    Ob das pauschal Quatsch ist kann hinten an stehen, Fakt ist, ne Alugußfelge bricht eher als ne Stahlspeichenfelge. Klar, kann auch ne Stahlfelge reißen, aber auch das ist viel einfacher zu reparieren, als nen Gußrad.

    Materialkunde ist zwar schon 30 Jahre her und wahrscheinlich gibt es auch ein paar neue Legierungen, aber schon vom grundsätzlichen Aufbau dürfte ein Speichenrad mit Verwindung besser klar kommen und ein Gußrad eher brechen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ist das Elastizitätsmodul von Stahl um den Faktor 3 höher als bei Aluminium.

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #37
    Ohne den Anspruch auf Absolutheit. Drahspeichen aus Stahl (auch Edelstahl) und Alu-Felgen und Speichenrad. Und Alu-Gußrad.

    Nur um das ganze mal richtig auseinander zu halten. Den Stahlfelgen gibt es auch, allerdings eher auf älteren oder billigen Moppeds.

    Hier geht es um den Vergleich Alu-Guß-Räder mit gegossenen Speichen aus einer Alu-Legierung und Speichenräder mit Alumiumfelgen aus gewalzten Profilblech und Drahtspeichen aus Edelstahl. Daß jetzt verzinkte Drahtspeichen aus Stahl nun wieder elastischer sind als Drahtspeichen aus Edelstahl sparen wir uns für den Vergleich.

    Dann gibt es noch geschmiedete Räder aus Alu bei denen der Rohling auch gegossen ist. Diese verhalten sich wieder anders als nur gegossene. Wenn ich mir die Speichen der BBS-Räder (bis 2007 einschließlich) anschaue, dürften es sich bei der GS um gegossene Räder handeln. Schade.

    Gruß Thomas

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    ... Stahlspeichenfelge. ... Wenn ich das richtig in Erinnerung habe ist das Elastizitätsmodul von Stahl um den Faktor 3 höher als bei Aluminium.
    Dir ist klar, dass die Felge eines GS-Speichenrades aus Aluminium besteht?

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Genau darum ging es. Ne Speichenfelge zieht Dir jeder "Dorfschmied" wieder gereade.
    Genau darum ging es, eine normale Speichenfelge vielleicht, aber keine Kreuzspeichenfelge.

    Zu Deiner Aussage bzgl. der Stahlfelgen sage ich jetzt mal nix, aber vielleicht liest Du Dich bezüglich des Materials der BMW-Speichenfelgen nochmals ein

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Dir ist klar, dass die Felge eines GS-Speichenrades aus Aluminium besteht?
    Bei der C weiß ich es, wegen dieses leidigen Themas mit dem Chrom. Für die GS, nein, war mir nicht bekannt.
    Dann muß ich mir das wohl mal genauer begucken ( son Mist, Mopped putzen). Ich war der Meinung alles feinster (Edel-)Stahl.

    Felgenbett Alu (Guß?) und Speichen (Edel-)Stahl? Gab es da nicht so ein kleines galvanisches Problem? War da nicht irgendwas mit galvanischer Korosion, das praktisch jedes andere Metall Aluminium angreift, sobald ein wässriges Lösungsmittel dazwischen kommt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Genau darum ging es, eine normale Speichenfelge vielleicht, aber keine Kreuzspeichenfelge.
    ...
    Das sehen hier in Berlin einige Schrauber aber ganz anders. Kreuzspeichenfelge, kein Problem.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. macht Reifen auswuchten Sinn??
    Von yello im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 16:34
  2. Welches Zubehör macht Sinn
    Von ThorstenHH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 16:52
  3. Was für ein Helm macht Sinn ?
    Von GS-Neuling im Forum Bekleidung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 20:24
  4. neue GS - welche Änderung macht Sinn
    Von Steuerspezi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.07.2011, 18:45
  5. Navi macht Sinn? Macht Sinn!
    Von Peter im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 20:56