Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

gestern bei VW...

Erstellt von Andreasmc, 01.04.2016, 12:01 Uhr · 42 Antworten · 3.950 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard gestern bei VW...

    #1
    Nachdem ich mit meiner Mutter ihrem VW Polo Baujahr 2006 (17tkm) gestern unterwegs war, musste ich doch gleich wegen einem Schaden in die VW Werkstatt fahren (schleichen).
    Motor ruckelte im Standgas und Notprogramm. Kann ja nichts großes sein, ich tippte auf Zündkerze oder Zündkerzenschachtspule!
    VW-Händler Fehlerspeicher auslesen, tatsächlich Zündkerzenspule Nr.3 defekt.
    Zündkerzenspule erneuert und Rechnung erhalten:
    -Fehlerspeicher auslesen 30.-Euro
    -Zündkerzenspule ausbauen 45.-Euro
    -Spule 55.-Euro.
    =gesamt 130.-Euro.
    Für den Einbau EINER Zündkerzenspule 2Minuten Arbeit 45.- Euro zu verlangen ist zu viel, finde ich.
    Naja...der Mitarbeiter hat dafür meine Meinung dafür anhören müssen.

    Gruß Andreas

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #2
    ja VW hat mit Arbeitszeitpreisen von ~120€ für mich die Schallmauer durchbrochen. leiste ich mir nicht mehr. Ein Russe (gelernter KFZ-Meister) hat daneben ne freie Werkstatt aufgemacht, verlangt 38 -45€ und die bekommen nun meinen Golf zum reparieren.

    Mein Münchner Triumphhändler verlangt 96€ und wundert sich, dass die Leute mit ihren Mopeds älter als 5 Jahre nicht mehr kommen.

  3. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #3
    Ich habe mal für die Inspektion eines VW Golf TDI 1.200,00 Euro bezahlt. Zahnriemenwechsel wurde gemacht und bei der Gelegenheit tauscht man präventiv (!!) die Wasserpumpe. Dazu noch dieses und jenes......

    Inzwischen habe ich hier eine kleine 1-Mann-Werkstatt gefunden. Ein Kfz.-Meister der noch keine Lust auf Rentner-Dasein hat kümmert sich seitdem wesentlich günstiger und ebenfalls sorgfältig um die Kiste.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #4
    Grundsätzlich betrachtet finde ich Inspektionspreise für Motorräder viel zu hoch im Vergleich zu Pkw. Pkw-Fahrer wären nie bereit alle 10.000km einen Kundendienst für mehrere 100€ durchzuführen. Bei Motorradfahrern scheint die Toleranzwelle deutlich höher zu sein.

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Andreasmc Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mit meiner Mutter ihrem VW Polo Baujahr 2006 (17tkm) gestern unterwegs war, musste ich doch gleich wegen einem Schaden in die VW Werkstatt fahren (schleichen).
    Motor ruckelte im Standgas und Notprogramm. Kann ja nichts großes sein, ich tippte auf Zündkerze oder Zündkerzenschachtspule!
    VW-Händler Fehlerspeicher auslesen, tatsächlich Zündkerzenspule Nr.3 defekt.
    Zündkerzenspule erneuert und Rechnung erhalten:
    -Fehlerspeicher auslesen 30.-Euro
    -Zündkerzenspule ausbauen 45.-Euro
    -Spule 55.-Euro.
    =gesamt 130.-Euro.
    Für den Einbau EINER Zündkerzenspule 2Minuten Arbeit 45.- Euro zu verlangen ist zu viel, finde ich.
    Naja...der Mitarbeiter hat dafür meine Meinung dafür anhören müssen.

    Gruß Andreas
    Sehe das Positiv: 1 x Standschaden behoben um nur 130,-- !

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #6
    Mit dem Tausch der Wapu hat dein Händler sicher nichts falsch gemacht. Normalerweise wird der Zahnriemen bei 120.000 km gewechselt. Dann aber ist auch das Lebensende der Wapu nicht fern. Um die dann zu tauschen, müsste der Zahnriemen erneut herunter und wahrscheinlich auch wieder erneuert werden. Fast alle Werkstätten aller Marken wechseln daher mit dem Zahnriemen gleichzeitig die Wapu.

    CU
    Jonni

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Vatta Beitrag anzeigen
    Ich habe mal für die Inspektion eines VW Golf TDI 1.200,00 Euro bezahlt. Zahnriemenwechsel wurde gemacht und bei der Gelegenheit tauscht man präventiv (!!) die Wasserpumpe.
    Hallo
    das Tauschen der Pumpe und der paar anderen Teile wird immer gemacht, ich möchte dich hören,
    wenn 5 TKM nach dem Riemenwechsel die Pumpe einen defekt hat, das ist genau wie Zahnriemenwechsel.

    Bei meinem Passat wollte VW 1550 Euro dafür haben, bei Bosch dann für 600€ machen lassen.
    Russpartikelfilter und Kat erneuert wegen grünem Kleber (danke an die besch.. Behörden) bei VW auch 1600 Euro.
    Bei Bosch 630 Euro.
    Gruß
    PS: bei BMW hat man mir bei der ersten Inspektion 1000der bei der R1100GS mal 40 DM für das Ausbohren
    der Oelablassschraube 40 DM extra berechnet (extra Arbeiten).
    Ich habe aber noch nie einen Nachlass bekommen, wenn eine Inspektion weniger Zeit gebraucht hat.

  8. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #8
    Jonni, klar hat der Händler das nicht aus Spaß gemacht! :-)

    Trotzdem scheinen die Damen und Herren Inscheniöre nicht alle Kerzen auf der Tanne zu haben. Man könnte ja mal über eine leichter zu wechselnde WP nachdenken. Damals bin ich jährlich ca. 60.000Km gefahren und hätte somit mindestens alle 2 Jahre solche Rechnungen bezahlen dürfen. Wohlgemerkt: VW Golf Diesel. Nicht etwa BMW X6 oder ähnliches.

    Und @Ampertiger: Ja, meine Schmerzgrenze bei Auto-Inspektionen ist wesentlich niedriger, weil das Auto einfach ein Werkzeug ist um mich von A nach B zu bringen und meine Einkäufe zu transportieren. Ich sag mal so: Ein Packesel beim Bauern wird ja auch nicht so verwöhnt wie das Rennpferd eines Sportlers.

  9. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.341

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Andreasmc Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mit meiner Mutter ihrem VW Polo Baujahr 2006 (17tkm) gestern unterwegs war, musste ich doch gleich wegen einem Schaden in die VW Werkstatt fahren (schleichen).
    Motor ruckelte im Standgas und Notprogramm. Kann ja nichts großes sein, ich tippte auf Zündkerze oder Zündkerzenschachtspule!
    VW-Händler Fehlerspeicher auslesen, tatsächlich Zündkerzenspule Nr.3 defekt.
    Zündkerzenspule erneuert und Rechnung erhalten:
    -Fehlerspeicher auslesen 30.-Euro
    -Zündkerzenspule ausbauen 45.-Euro
    -Spule 55.-Euro.
    =gesamt 130.-Euro.
    Für den Einbau EINER Zündkerzenspule 2Minuten Arbeit 45.- Euro zu verlangen ist zu viel, finde ich.
    Naja...der Mitarbeiter hat dafür meine Meinung dafür anhören müssen.

    Gruß Andreas
    Bei der Jahreslaufleistung sollte Deine Mutter mal über Taxifahren nachdenken. Ist auf jeden Fall günstiger!

    Gruß,
    maxquer

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    #10
    Ich bringe meine Autos (reihenweise A6 und aktuell Sharan) schon seit Jahren zur Meisterwerkstatt bei der Lebenshilfe und war stets zufrieden.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat gestern seine Q bei Bad Zwesten, Nordhessen bewegt
    Von Brösel im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 13:23
  2. Gestern bei DMAX Doku...
    Von LGW im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 11:19
  3. VW erwägt Einstieg bei Suzuki
    Von Jonni im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 16:43
  4. gestern bei SR-Racing
    Von AmperTiger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 13:49
  5. Motorrad-Klamotten bei Aldi-Süd
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2004, 09:40