Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Gestern in der Zeitung...

Erstellt von Quallentier, 24.08.2008, 13:37 Uhr · 21 Antworten · 2.168 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Daumen runter Gestern in der Zeitung...

    #1
    Hallo Leute,

    irgendwie scheinen immer mehr Leute abzudrehen, auf die eine oder andere Art.

    In einem Artikel wird darauf hingewiesen, daß in der Region Emilia-Romagna für das Fahren von KFZ's in den Wäldern ohne Sondererlaubnis bis zu 10.000 Euro fällig werden. Nichts gegen Strafen, aber das ist doch wohl jenseits von Gut und Böse...

    Ein anderer Artikel berichtet darüber, daß in Salzkotten auf einem Waldweg in 1,50 Meter Höhe ein Stacheldraht zwischen zwei Bäume gespannt wurde. Ein 23jähriger Quadfahrer trug schwere Verletzungen davon, hatte aber "Glück", daß der Stacheldraht ihn "nur" am Visier getroffen hat.

    Auch wenn einem sowas vielleicht auf den Senkel geht, aber der Typ hätte geköpft werden können ! ! !

    Irgendwie ist das doch alles nicht mehr normal...

  2. HP2Sascha Gast

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Irgendwie ist das doch alles nicht mehr normal...
    Da hast Du Recht Ralf!

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    in unserer Nachbargemeinde hat ein Förster, der so sie Rad- und Moppedfahrer stoppen wollte, vor ca. 30 Jahren einen jungen Mann in den Rollstuhl gebracht.

    Auf unserer Schule ist ein Mofafahrer so ums Leben gekommen, allerdings war das eine Kette, die ca. 30 cm über dem Boden gespannt war, um Parkplätze abzutrennen und die er nicht gesehen hat. Das Fatale: es war der Sohn des Hausmeisters selber

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    in unserer Nachbargemeinde hat ein Förster, der so sie Rad- und Moppedfahrer stoppen wollte, vor ca. 30 Jahren einen jungen Mann in den Rollstuhl gebracht.
    Hallo Schlonz,

    ich habe wirklich Verständnis dafür, wenn so ein Förster sauer wird, wenn da verbotenerweise immer über die Waldwege gebrezelt wird, zumindest bei motorisierten Fahrzeugen. Oder wenn Leute sauer sind, weil mit offenen Knattertüten die Umgebung belästigt wird.
    Und eine Strafe für die Rücksichtslosigkeit ist auch ok.
    Aber muß es gleich Lebenslänglich sein wie in Deinem Beispiel, oder die Todesstrafe, je nach dem, was unfallmäßig dann passiert?

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Auf unserer Schule ist ein Mofafahrer so ums Leben gekommen, allerdings war das eine Kette, die ca. 30 cm über dem Boden gespannt war, um Parkplätze abzutrennen und die er nicht gesehen hat. Das Fatale: es war der Sohn des Hausmeisters selber
    Das scheint ja eher ein tragischer Unfall gewesen zu sein.
    Aber es zeigt, welche Auswirkungen solche Selbstjustiz, wie in dem Artikel Beschrieben, in scheinbar harmloser Höhe und geringer Geschwindigkeit schon haben kann.

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #5
    naja, der Hausmeister hatte das nicht gemacht, weil da die Leute immer durchgefahren sind, zumindest erinnere ich das so nicht. Er war ein wirklich netter Kerl, der- trotz Schule im sozialen Brennpunkt- recht souverän und auch respektiert war. Es war einfach eine von oben angesetzte Maßnahme, die seinen Sohn fatalerweise das Leben kostete.

    Der Förster allerdings kann nicht mehr ganz dicht gewesen sein, ehrlich. Das sagt einem doch der gesunde Menschenverstand, dass das so ausgehen muss. Wie er bestraft wurde weiss ich aber nicht mehr

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #6
    Deswegen meinte ich ja, daß es bei dem Hausmeister ein tragischer, sicher ungewollter Unfall war.

    Bei den anderen "Spannern" ist das Selbstjustiz der gefährlichsten Art. Draht wäre schon gefährlich, aber Stacheldraht ist echt 'ne Riesenschweinerei.

    Solche Leute müssen gnadenlos verknackt werden, denn da steckt meiner Meinung nach schon Tötungsabsicht hinter, oder zumindest wird in Kauf genommen, daß dabei Menschen sterben können!

  7. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    ...Solche Leute müssen gnadenlos verknackt werden, denn da steckt meiner Meinung nach schon Tötungsabsicht hinter, oder zumindest wird in Kauf genommen, daß dabei Menschen sterben können!
    Ja, im Prinzip hast Du sicher Recht aber dennoch: Ein bisschen mehr Toleranz auf beiden Seiten und das abwägen von Konsequenzen würde solche Aktionen von vornherein überflüssig machen.

    Aber selbst meine Toleranz wäre am Ende wenn ich jemanden bei so Sachen wie Stacheldraht-spannen erwischen würde. Dann möchte ich in dessen Haut nicht stecken... so mit 10 kg Stacheldraht um den Hals...

  8. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #8
    Hallo

    Ich bin bis vor ca.4 Jahren regelmässig auf den Truppenübungsplatz unterwegs gewesen mit der KTM und den Quad bis mir einestages ein Draht von einer Drahtgelenkten Rakete das Visier ziemlich angeschnitten hat . Danach war schluss damit weil es ja eh nicht erlaubt war und man wirklich daraus gelernt hat.

    es hat mir von einen Mercedes G-Modell den Rüssel vom Hochgelegten Luftansaugstutzen mal abgeschnitten, auch durch so einen Raketendraht der in den Bäumen hing und stellenweise auch kurz übern Boden, ist schon wahnsinn was da passieren kann.

  9. Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    489

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von KaTeeM is a sche... Beitrag anzeigen
    Aber selbst meine Toleranz wäre am Ende wenn ich jemanden bei so Sachen wie Stacheldraht-spannen erwischen würde. Dann möchte ich in dessen Haut nicht stecken... so mit 10 kg Stacheldraht um den Hals...
    Naja wenn du das so meinst, das du ihm dann den Stacheldraht um den Hals wickelst, wärst du ja selbst auch nicht besser. Das wäre dann auch wieder Selbstjustiz Obwohl die Leute es vielleicht so merken würden wie es den anderen ergehen würde. Aber wie gesagt ... wäre auch Selbstjustiz ...

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Q´rvenRäuber Beitrag anzeigen
    ... wärst du ja selbst auch nicht besser. Das wäre dann auch wieder Selbstjustiz Obwohl die Leute es vielleicht so merken würden wie es den anderen ergehen würde. Aber wie gesagt ... wäre auch Selbstjustiz ...
    Das ist keine Selbstjustiz, sondern Veranschaulichung der Folgen ihres Tuns.

    Wie hieß es schon damals, Auge um Auge...


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Mopped Zeitung
    Von Heros im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 10:46
  2. leserbrief an die stuttgarter zeitung
    Von dergraf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 15:02
  3. Gestern.....
    Von PeterA im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 07:54
  4. Gestern beim TÜV
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 07:40
  5. Reisebericht nun in der Zeitung
    Von vau zwo im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 20:49