Seite 27 von 40 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 398

Tödliche Motorradunfälle

Erstellt von rain in may, 14.06.2016, 06:34 Uhr · 397 Antworten · 33.138 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    491

    Standard

    Bei der ganzen Diskussion bringe ich doch wieder mal die Kilometer ins Spiel.

    Ich weiß,es gibt dabei Ausreisser, es gibt die Leute, die wirklich das Gefühl fürs Fahren ahebn und mit wenig KM gut unterwegs sind, asls auch die umgekehrt, die anch vielen Km immer noch nicht fahren können.

    Ich bin gerade in einigen sehr Wrustikalen " Ländern unterwegs, was die Motivation beim Fahren betrifft, hab gerade Albanien, Griechenland, Bulgarien udn Rumänien hinter mir.

    Und hab mir dabei so EIniges gedacht.

    ( Kurz vorab, ich bin jetzt nicht dafür, das Fahrverhalten ieser Länder bei uns in Mitteleuropa ainzuführen, aber da gibt es was nachzudenken 9

    Bei uns ist jeder so unterwegs nach dem Motto " ich darf das, das ist mein Recht usw... )

    In den Ländern hier ist es das genaue Gegenteil, jeder tut was er nicht darf und es wirkt wie Chaos.
    Wenn man aber mal das Fahrverhalten auch sich wirjken läßt, dann kommt man drauf, das man umdenken muß.
    Es hilft nichts, im Recht zu sein, man muß mit dem >Strom mitschwimmen.

    Und das bedingt auch, das man auch einmal Die Augen im Rückspiegel haben muß, ob man nicht doch in der 50er Zone mit 100 überholt wird, oder der von Rechts da orne nicht doch rausfährt trotz "Vorrang geben "

    >Der Verkehr hier funktioniert, weil jeder auf jeden schaut und immer damit rechnet das er auch Fehler macht.
    Wir beu uns verlassen us viel zu viel daruf " Da hab ich Vorfahrt" Wenns kracht hilft das erstmal nicht, auch wenn es die Anwälte regeln.

    WIe gesagt, nicht das ich das gutheiße, was ich damit sagen will ist eher, das man mal umdenken muß beim Fahren.
    Speziell als Motorradfahrer.
    Defensiv fahren heiß auch nicht zwingend, das man ein Schleicher ist.

    Zweiter Punkt, es wurden die Ausbiildungen der Fahrschulen gelobt.
    Jetzt mal ganz ehrlich, man kann in einigen wenigen Stunden nicht einem Menschen erklären, wie er ein perfekter Fahrer ist.

    Das geht nur mit KM Leistung und Erfahrung.

    Und ich oute mich mal:
    Nach wirklich vielen Km ( ich weiß en nicht konkret, aber es sind sicher über 600.000km Motorrad vermutlich deutlich mehr ) passieren mir immer noch Situationen, die ich nicht hatte. Und auch Fahrfehler die ich mache, sei es durch Unkonzentriertheit oder wasauchimmer
    Und die kann mir keine Fahrschule lernen.

    Ich verschätze mich auch mal in Kurven und fahre die falsch oder zu schnell an.
    Mit der Zeit geht man halt anders um damit, aber auch dabei kommt man in Situationen, die hat man ( habe ich ) noch nicht gehabt.

    Man lernt mit jedem gefahrenen KM, manchmal auch auf die harte Art.

    Darum bin ich persönlich der Meinung, Erfahrung kann wie Hubraum durch nichts ersetzt werden.

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.777

    Standard

    Sorry, wenn ich hier mal den Showstopper mache, aber ich lese in diesem Thread vor allem viel pharisäerhaftes Gequatsche, gepaart mit massiver Selbstüberschätzung. Wenn man hier die Leute liest/hört, dann hat man geradewegs den Eindruck, als wenn die Mehrzahl aller Verkehrsteilnehmer rund um einen herum die Sache überhaupt nicht im Griff hat und von einer Fehlleistung in die andere taumelt.
    Meine Wahrnehmung ist eine andere: Die allermeisten Leute kommen im Straßenverkehr ganz gut klar, sonst würden zum Beispiel jedes Jahr zigtausende Fahrradfahrer ins Gras beißen, da die sich meistens an gar keine Verkehrsregeln halten.

    Nicht immer passiert auch was. Ich traf heute am Kesselberg auf eine gemische Gruppe von ca. 12 Leuten mit einem Tourguide, der sich so benahm, als sei ihm für diese Straße Weisungsbefugnis erteilt worden. So sperrte er kurzerhand eine Fahrbahnseite für den (vorfahrtberechtigten) Verkehrt, damit seine Truppe in einem Stück von einer wartepflichtigen Straße auf die Kesselbergstraße einbiegen konnte. Die Situation konnte eine Autofahrerin nur durch scharfes Bremsen und gleichzeitiges Hupen parieren, aber immerhin, sie hat's geschafft.

    Ich steckte durch des Schicksals merkwürdige Fügung mitten drin in dieser Gruppe und wollte sie natürlich hinter mir lassen. Hinter dem Tourguide fuhr eine Frau, die mit der ganzen Situation einigermaßen überfordert war, sie eierte den Kesselberg runter, dass es eine Qual war, ihr dabei zuzusehen. Einfach überholen ging nicht, denn sie fuhr auf ihrer Spur scharf links und war offensichtlich so überfordert, dass sie im Rückspiegel nicht gesehen hat, dass sie da einen im Windschatten hat (Vielleicht hatte der Tourguide auch versetztes Fahren angeordnet und sie zum Linksfahren verdonnert.

    Allerdings muss ich dabei im Nachhinen zwei Dinge sagen: Erstens habe ich in den letzten zehn Jahren vielleicht fünf Motorradfahrer gesehen, die dermaßen überfordert waren - mehr waren es nicht. Und zweitens ging auch diese Situation am Ende ohne Unfall aus.

    Wir alle können nicht fahren wie der junge Rossi, und wir sollten das auch von anderen nicht erwarten.

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.908

    Standard

    Hm, Klaus, fahrtüchtig warst du beim Eingeben des Textes aber nicht mehr. Oder.

    Ich war Sonntagmittag mit meinem jüngsten Patenkind hintendrauf, und der ADVent in der Nordeifel. Phantastisches Wetter. Ich hätte noch Stundenlang immer Richtung SüdWesten weiterfahren können.

    Ich weiß nicht wie ihr das immer macht. Ich treffe selten, und wenn, sind's NL-Gruppen, auf andere Motorradfahrer. Oder die auf mich. Von daher scheine ich in einem anderen Zeitortdingsbumms unterwegs zu sein.

    Je nach Motorrad schreck ich schon mal jemanden auf, aber ansonsten kann ich am Rursee, sonntagmittags um 15:00 Mutterseelenalleine unterwegs sein.

    Find ich gut so. . .

  4. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    780

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Einfach überholen ging nicht, denn sie fuhr auf ihrer Spur scharf links und war offensichtlich so überfordert, dass sie im Rückspiegel nicht gesehen hat, dass sie da einen im Windschatten hat
    Das ist einfach ein ganz klarer Fall von mangelndem Ehrgeiz, denn wenn jemand langsam scharf links fährt ist bei entsprechendem Willen immer noch rechts eine Überholmöglichkeit. Man muß sie ja nicht unbedingt nutzen, aber es ginge schon.

    Und in 10 Jahren nur 5 überforderte "Biker" in riskanten Situationen gesehen zu haben, zeugt m. M. eher von Fehleinschätzung, wenig gefahrenen Kilometern oder einer unverschämt glücklichen Streckenwahl

  5. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    491

    Standard

    Zitat Zitat von der niederrheiner
    Hm, Klaus, fahrtüchtig warst du beim Eingeben des Textes aber nicht mehr. Oder.
    Definitiv nein, die haben lecker Bier hier in Bucharest

    Zitat Zitat von sampleman
    Sorry, wenn ich hier mal den Showstopper mache, aber ich lese in diesem Thread vor allem viel pharisäerhaftes Gequatsche, gepaart mit massiver Selbstüberschätzung.
    Ich habe nie behauptet das wir alle Rossis sind, im Gegenteil.
    ich habe daruaf aufmerksam gemacht, das man selbst nach vielen jahren und Kilometern nicht vor Fehlern gefeit ist.

    Und ich bin immer noch der Überzeugung, das Erfahrung der größte Mehrwert ist.

    Ich sehe auch viele Motorradfahrer, und ich kann die Einschätzung nicht teilen, das das nur eine wenige überfordert sind, im Gegenteil.

    Ich kenne auch genug davon persönlich, wo ich merke da wird das gefährlich.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.396

    Standard

    Klar ist das alles eine Frage der eigenen Wahrnehmung ...
    Wenn ich selbst gruselig fahre und das normal finde, fallen mir auch weniger andere auf.

  7. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    2.968

    Standard

    Genau, sieht man ja in den unzähligen Kurvendiskussionen. Die deutsche Linie ist auch 2016 noch immer populär und keiner tut was dagegen.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.777

    Standard

    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Das ist einfach ein ganz klarer Fall von mangelndem Ehrgeiz, denn wenn jemand langsam scharf links fährt ist bei entsprechendem Willen immer noch rechts eine Überholmöglichkeit. Man muß sie ja nicht unbedingt nutzen, aber es ginge schon.

    Und in 10 Jahren nur 5 überforderte "Biker" in riskanten Situationen gesehen zu haben, zeugt m. M. eher von Fehleinschätzung, wenig gefahrenen Kilometern oder einer unverschämt glücklichen Streckenwahl
    Deine Antwort zeugt m. E. definitiv von mangelnder Fähigkeit, das Thema ernsthaft zu diskutieren. Sorry, dass ich dich damit überfordert habe.

    Solltest du das, was du da geschrieben hast, ernst gemeint haben (immerhin waren keine Smileys dran), dann gib mir einen Wink, ich nehme deinen Beitrag dann gern auseinander.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.727

    Standard

    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Bei uns ist jeder so unterwegs nach dem Motto " ich darf das, das ist mein Recht usw... )
    [...]
    >Der Verkehr hier funktioniert, weil jeder auf jeden schaut und immer damit rechnet das er auch Fehler macht.
    Du beschreibst sehr schön den Unterschied von spiessigen Deutschen zu freundlicheren Nationen. Genau darum machen Reisen ins Ausland so viel Spass :-)

  10. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Du beschreibst sehr schön den Unterschied von spiessigen Deutschen zu freundlicheren Nationen. Genau darum machen Reisen ins Ausland so viel Spass :-)
    ist zwar off topic ABER warum bist dann noch hier? Wo es doch nur lauter spiessige Deutsche und GS-Fahrer gibt?

    Gruß Alex


 
Seite 27 von 40 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mehr Motorradfahrer tödlich verunglückt
    Von dergraf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 07:44
  2. Mehr Motorradfahrer tödlich verunglückt
    Von dergraf im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.11.2007, 07:44
  3. Colin MacRae tödlich verunglückt - kleiner Nachruf eines Fans
    Von Highlandbiker im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2007, 14:33
  4. Tödliche Landstraße
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 19:43
  5. Schlechte Meldung : Richard Sainct tödlich verunglückt
    Von Mister Wu im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2004, 08:38