Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Tödlicher Motorradunfall :( im Norden

Erstellt von Torfschiffer, 23.09.2010, 22:15 Uhr · 28 Antworten · 4.594 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #21
    @ BIGOLLI,

    oh man, der arme Kerl (dein Kumpel) tut mir echt leid. Heute habe ich mit einigen Kollegen gesprochen, die den Unfall gestern gesehen haben.

    Der Moppedfahrer kam von der entgegengesetzten Seite wie gestern von uns allen angenommen - hatte also mehrere 100m "Anlauf" - UND er ist wirklich sehr sehr schnell gewesen (Aussage eines Kollegen, der selbst Mopped fährt). Davon abgesehen arbeitet er in dem Industriegebiet, wo es passierte - kannte also die (gefährliche) Stelle.

    Es macht also wirklich den Anschein, dass er entweder den "kick" wollte, oder schlichtweg "gepennt" hat.


  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #22


    aber auch 100m hätten für tempo über 100 locker gereicht ...

    wie auch immer ... teuer bezahlt hat er ... und leider nicht nur sich allein dabei geschädigt.

  3. Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard

    #23
    schön, dass mal wieder spekuliert wird ...
    Oft sind die naheliegendsten und einfachsten Erkenntnise auch die richtigen.

    Mal ganz ehrlich, 23 Jahre alt, eine 900' er , mit Jeans und Turnschuhen unterwegs, dazu Zeugenaussagen, ein heftig demolierter PKW (aktueller 7`er ) da liegt der begründete Verdacht schon nahe..... zumindestens muss er deutlich zu schnell gewesen sein, als dann die Bremsen auch "versagten" oder er die Situation nicht mehr rechtzeitig wahrnehmen konnte ( wenn man 50 oder 60 km/h fährt, sollte das wohl möglich sein).

    Wenn Du wie ich einen Bruder verloren hättest, weil ein paar Idioten ein sich ein Straßenrennen lieferten, und leider mein Bruder als Fußgänger unterwegs und im Weg war und wenn du zudem mit offenen Augen durch Stadt und über Land fährst, wirst du genug Typen sehen, die sicher im 2.Weltkrieg einen hervorragenden Jagdflieger abgegeben hätten aber für den normalen Straßenverkehr in Kombination mit PS starken Motorrädern, die zudem recht leicht sind, nicht geeignet sind.

    Seien wir doch einmal ehrlich:

    Es kommen auch dieses Jahr leider wieder sehr, sehr viele Motorradfahrer ums Leben. Die meisten sicher aufgrund von Selbstüberschätzung und Risikofreudigkeit und weniger aufgrund von Defekten am Motorrad.

    In meinen Bekanntenkreis ist eine Intensivmedizinerin, die sieht der Sommersaison schon immer "freudig" entgegen, weil dann vermehrt ihre besten Kunden kommen, einfach nur noch "Organspender" statt Motorradfahrer genannt.

    Evtl. sollten wir "Vernünftigen" (und dazu zähle ich die meisten BMW Fahrer aus Erfahrung) unsere Möglichkeiten nutzen und auf Bekannte oder Freunde, die für einen riskanten Fahrstil bekannt, einzuwirken, damit sich solche Dramen nicht mehr so häufig wiederholen.

  4. Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard

    #24
    oh man, der arme Kerl (dein Kumpel) tut mir echt leid. Heute habe ich mit einigen Kollegen gesprochen, die den Unfall gestern gesehen haben.

    Der Moppedfahrer kam von der entgegengesetzten Seite wie gestern von uns allen angenommen - hatte also mehrere 100m "Anlauf" - UND er ist wirklich sehr sehr schnell gewesen (Aussage eines Kollegen, der selbst Mopped fährt). Davon abgesehen arbeitet er in dem Industriegebiet, wo es passierte - kannte also die (gefährliche) Stelle.

    Es macht also wirklich den Anschein, dass er entweder den "kick" wollte, oder schlichtweg "gepennt" hat.
    Danke für die Info, werde ich meinen Kumpel auch durchgeben, evtl. hilft das ja!

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #25
    fast überflüssige Diskussion.


    Was für den einen "riskant" ist für den anderen "normal" (=> auf der sicheren Seite). Jeder hat seine eigenen Grenzen. Diese einzuhalten wäre wichtig. 'Verallgemeinern' hilft nicht weiter.


    Mein Jüngster hat sich gerade mit seiner CB500 auf die Klappe gelegt (körperlich OK). Von mir vorhergesagt. Ein sehr vorsichtiger, langsamer aber auch unsicherer Fahrer. Genau das Gegenteil vom Älteren (Schnellfahrer, aber umsichtig und sicher. Hinlegen kann er sich trotzdem).



    Beileid an alle 'Hinterbliebenen' im aktuellen Fall.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von bigolli Beitrag anzeigen
    Oft sind die naheliegendsten und einfachsten Erkenntnise auch die richtigen. ...
    da will ich dir auch gar nicht widersprechen.

    nur wird so schnell aus einer vermutung eine vermeintliche tatsache.

    ich hoffe jedenfalls, dass dein freund die erlebnisse verarbeiten kann und er nicht noch (wenn die vermutungen sich als richtig erweisen) in irgendeiner form zur verantwortung gezogen werden soll.

    kürzlich erst hatten wir einen völlig anderen fall mit gleichem ausgang auf einer ausfahrt.
    da hab ich öfters noch dran zu knabbern.

  7. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Schlicht aber wahr !

    #27
    Zitat Zitat von bigolli Beitrag anzeigen
    Oft sind die naheliegendsten und einfachsten Erkenntnise auch die richtigen.


    Seien wir doch einmal ehrlich:

    Es kommen auch dieses Jahr leider wieder sehr, sehr viele Motorradfahrer ums Leben. Die meisten sicher aufgrund von Selbstüberschätzung und Risikofreudigkeit und weniger aufgrund von Defekten am Motorrad.
    Ich bin auch einer derjenigen, die gern mal (trotz Gegenverkehr) überholen und dabei davon ausgehe, dass das schon passt (räumlich).
    Außerdem fahr ich immer gern großzügig zügig und nehm mir meine vermeintlichen "Mopettfahrerprivilegien"
    Mea culpa !

    Aber Rotlicht ist Rotlicht und STOPstr ist STOPstr. Da halt ich auch nicht immer an, aber ich fahr langsam ran und schau ..

    Das kann nur nach dem Motto : "Da kam gestern auch keiner" oder wirklich doofes Pennen passiert sein.

    Der arme Kerl hat es teuer bezahlt !

    Der Dosentreiber tut mit echt leid

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    ... STOPstr ist STOPstr. Da halt ich auch nicht immer an, aber ich fahr langsam ran und schau ..
    Na, da hoffe ich doch mal, daß Du für den Fall des Falles einen guten Anwalt in Deinem Freundeskreis hast

  9. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Finn Beitrag anzeigen
    Es macht also wirklich den Anschein, dass er entweder den "kick" wollte, oder schlichtweg "gepennt" hat.

    Hallo,

    ich bin auch schon (wenn auch nur mit ca. 50 km/h) über eine Stoppstelle gefahren, weil ich gepennt habe, nur hatte ich mehr Glück.

    Ansonsten mag ich nichts weiter kommentieren, hilft den Hinterbliebenen und Freunden des Verstorbenen auch nichts.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. der norden
    Von steinburger im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 07:55
  2. Neu aus dem Norden!
    Von Dr_Shoe im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 14:53
  3. Neu aus dem Norden
    Von Rörich im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 09:46
  4. Schwerer Motorradunfall auf der 471 AS Olching
    Von Ham-ger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 17:03
  5. Schon wieder Motorradunfall
    Von KlausisGS76 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 07:07