Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Wer ist der typische GS-Fahrer?

Erstellt von uli gs/adv, 16.10.2006, 14:19 Uhr · 58 Antworten · 6.569 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #51
    ach jungs,
    schaut auf mich und ihr seht wie ein typischer GS fahrer zu sein hat.
    in erster linie muskulös, mit viel lebenserfahrung und natürlich einer schönheit die seines gleichen sucht. das wort frauenschwarm müßte meinen namen tragen

    sarkasmus on:
    der typische GS fahrer ist IMMER gut gestylt und legt natürlich bei jedem stop sofort hand an sein äußeres. er überprüft nach abnehmen des helmes als erstes den sitz der perfekten frisur, setzt sofort eine stylische sonnenbrille auf- auch wenn der stern gerade mal nicht brennt, reinigt sein visier oder brille mit einem echten vliestuch...tempotücher und anderer billigkram sind absolut daneben!
    klare brillen sind übrigens out! der bessere Gs fahrer trägt grundsätzlich getönt- wobei die richtung gelb/gold verspiegelt jedes weibliche wesen ausrasten läßt!

    er trägt kein billigoutfit von der stange a´la gericke und co, nein...es MUSS mindestens alles BMW gelabelt sein. beim stiefel macht man gerne ausnahmen. ultra brutal kommt vor brutal und bequem. sicherheit geht immer vor...da ist ein tech 10 gerade gut genug um die wertvollen gelenke zu schützen. die beschreibung wie man mit den dingern a´la john wayne geht liegt extra als beipackzettel bei jedem kauf dabei....

    das obligatorische aufsuchen kleiner kurzer schlammpassagen vor einem stop gehört ebenso dazu, wie das gekonnte lässige absteigen vor der zu erwartenden staunenden menschenmasse an den jeweiligen bikertreffs.

    hier wird natürlich die GS so park-positioniert, das man mit dem ersten blick direkt erkennt wer man ist.

    sound, ein kapitel für sich- hier zeigt der ware GS fahrer größe und stiel. sonor und im grenzwertigen db bereich muß es sein.

    ein GPS gehört genau so dazu, wie die obligatorischen stollenreifen, die in de regel außer asphalt und den schmutz vom straßengraben zur lässigen begutachtung vorbei heizender joghurtbecher, niemals das wahre gelände berühren werden.

    das roadbook trennt noch einmal den etwas besseren GS fahrer von der creme der creme. in der regel verbleibt ein roadbook immer mit der letzten tour bestückt. ein nicht belegtes roadbook zeugt von unkenntniss und armut.

    das jeder roadbook/GPS besitzer immer noch heimlich die obligatorische michelin karte dabei hat, verbirgt die unkenntnisse waypoints zu finden oder zu setzen sowie die entschlüsselung der ägyptischen symbole auf dem papier des roadbooks zu kennen. somit bekommt der begriff GPS mit GLOBAL PAPER SYSTEM eine neue bedeutung!
    man erreicht so auf alle fälle das ziel- und bringt die massen zum staunen wie gut man doch mit der technik umgehen kann.

    fahren ohne schaltblitz- ein unding für die absoluten cracks der branche. hier erntet de reguläre "biker" nur kopfschütteln und unverständniss wie man ohne diese hilfe fahren kann....

    sicher gehört ein integriertes camelbag genau so zum outfit, wie sämtliche rep. sätze die man für den trip zur nächsten eisdiele braucht, da sollte man auf gar keinen fall den reifenmontagesatz, sowie die unmenge an equipment für den harten off-road urlaubseinsatz vergessen. das natürlich gerne in den koffern und prall gefüllten rücksäcken untergebracht ist.
    so wird der kurze stopp für ein cafe´ oder joghurt-fruchtbecher schnell zum längerdauernden entkleidungsritual, das umsitzenden beiligten genauestens verfolgen. will man doch wissen, was man so alles dabei haben muß um sicher von A nach B zu kommen.

    nicht zu vergessen die vielen kleinen aufkleber von den orten wo man schon überall war. das ein großer teil freunde und bekannt mitgebracht haben, oder gar im online shop bestellt, oder auf messen gekauft wurden weiß natürlich nur der grinsende fahrer selber. schnell noch via www über die orte informiert, so kann man wenigstens bei jedem gespräch mitreden und eindruck schinden.

    das diese dinger auf den bulligsten tank aufgeklebt werden den der zubehör markt hergibt, versteht sich von selbst. 12 liter...was soll der eingefleischte GS faher damit? mindestens 40 liter sollten es schon sein, man braucht ja menge für große distanzen....aber sind eisdielen und cafe´s nicht immer im verbrauchsradius von 12 liter tanks zu finden?
    ok...ich kann mich ja irren....

    wer ist nun der typische GS fahrer ????

    wie war das noch mit gaston rahier?
    ein kompaß und sonst nix....das zeigt die wahre leistung

    sarkasmus off...

    sorry jungs.... aber ich konnte nicht anders....

  2. Anonym1 Gast

    Reden

    #52
    das war bis jetzt das lustigste und beste, was ich hier gelesen habe!!

    suuuuuuuper!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!




    gruss, sascha!

  3. Registriert seit
    01.11.2005
    Beiträge
    507

    Standard

    #53
    Hallo shorty

    Klasse Story
    Damit hast du so ziemlich alle bekannten Klischees aufgezählt
    und den Kopf auf den Nagel getroffen
    Auch wenn John Wayne ja inzwischen out ist ,
    so steckt doch irgendwo in jedem von uns etwas von Freiheit und Abenteuer
    Wie jeder einzelne damit umgeht ist dann natürlich Geschmackssache und individuell verschieden

  4. Registriert seit
    21.09.2006
    Beiträge
    222

    Standard

    #54
    Hi Shorty,

    das war super.

    So kennen wir Sie und so lieben wir Sie! -äähhm oder uns?

    Isses denn wirklich so schlimm?

    Die GS wird deshalb aber nicht verkauft!

    Gruß omopenk

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von shorty
    sorry jungs.... aber ich konnte nicht anders....
    Danke, da ist nun wirklich kein sorry notwendig.

  6. Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    19

    Standard

    #56
    Der typische GS Fahrer bin ICH !!!
    Ende 30, einen Abflug mit nem Joghurtbecher hinter sich gebracht, zwei, drei Proberündchen mit 150 PS heil überstanden und charakterlich in Form des vorraus(-denkenden)schauenden Familienvaters, der eine Q Hobbymässig und kassenschonend bewegen will, gereift.

    Im Ernst, die GS´ler, die ich kenne und frisch kennengelernt habe, zeichnen sich alle durch Spass am Leben aus - und eben nicht am Spass zum Drahtseilakt.
    Eine 100er GS kann man auch verantwortungslos schnell durch die Kurven hämmern, da brauch ich keine 1000er Ruckizucki für, wenns zu schnell ist ist es zu schnell, da beisst die Maus keinen Faden ab. Und das Ergebnis, das ist mir wichtig, ist absolut identisch. Ob 60 PS GS, oder 180 PS GiXXXXER, da fragt der Baum nicht mehr nach.
    Ich glaube, die GS Fahrer vereinen Weitblick, Verantwortungsbewusstsein und Spass am Kradeln in sich und deshalb ist auch nicht der erste Satz bei einem Aufeinandertreffen wie neulich am Drügen Pütt:

    "Boohr glaubse, 64 km in 21 min, datt war krass!"

    Gruß
    Chris

  7. Anonym1 Gast

    Blinzeln

    #57
    das hast du seeeeehr schön gesagt drum wirst du auch nicht ausgelacht!!!!


    ..ausser demnächst, wenn wir mit unseren eisenschweinen mal zusammen in die botanik gehen, da wirds sicher wieder was zu lachen geben...

    apropos auf die fresse fallen im gelände, wo ist eigentlich mein christian_ge ???


  8. Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    47

    Lächeln

    #58
    Zitat Zitat von Der_Neue
    Der typische GS Fahrer bin ICH !!!
    Ende 30, einen Abflug mit nem Joghurtbecher hinter sich gebracht, zwei, drei Proberündchen mit 150 PS heil überstanden und charakterlich in Form des vorraus(-denkenden)schauenden Familienvaters, der eine Q Hobbymässig und kassenschonend bewegen will, gereift.

    Im Ernst, die GS´ler, die ich kenne und frisch kennengelernt habe, zeichnen sich alle durch Spass am Leben aus - und eben nicht am Spass zum Drahtseilakt.
    Eine 100er GS kann man auch verantwortungslos schnell durch die Kurven hämmern, da brauch ich keine 1000er Ruckizucki für, wenns zu schnell ist ist es zu schnell, da beisst die Maus keinen Faden ab. Und das Ergebnis, das ist mir wichtig, ist absolut identisch. Ob 60 PS GS, oder 180 PS GiXXXXER, da fragt der Baum nicht mehr nach.
    Ich glaube, die GS Fahrer vereinen Weitblick, Verantwortungsbewusstsein und Spass am Kradeln in sich und deshalb ist auch nicht der erste Satz bei einem Aufeinandertreffen wie neulich am Drügen Pütt:

    "Boohr glaubse, 64 km in 21 min, datt war krass!"

    Gruß
    Chris

    Hey Chris....
    Also dem kann ich nur absolut zustimmen... Bin zwar "erst" Anfang der 30er, aber die Erfahrung mit dem Baum habe ich auch schon hinter mir... War nicht besonders spaßig...
    Der Umstieg auf die GS (auch wenn nur auf die "Kastrierte") war einfach nur eine gute Entscheidung.. Klar kann man auch mit dem Teil (zu) schnell um die Kurven biegen, aber alleine schon der ruhigere Motorlauf und sie Sitzposition ändern den Fahrstil ungemein...

    Bis die Tage und gruß

    Maik und Claudi....

  9. Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    47

    Daumen hoch

    #59
    Zitat Zitat von Teacher
    das hast du seeeeehr schön gesagt drum wirst du auch nicht ausgelacht!!!!


    ..ausser demnächst, wenn wir mit unseren eisenschweinen mal zusammen in die botanik gehen, da wirds sicher wieder was zu lachen geben...

    apropos auf die fresse fallen im gelände, wo ist eigentlich mein christian_ge ???


    Hey Sascha.....

    Und wwhe ihr vergesst mich bei dem Ausflug in die Botanik mitzunehmen... grrrrrrr.....

    Es kribbelt schon mächtig in den Fingerspitzen......


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. F650 Dakar - typische Gebrauchtspuren
    Von Hellinger im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 09:53
  2. Bin ich BMW-Fahrer?
    Von Charles50 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 12:32
  3. So von BMW-Fahrer zu BMW-Fahrer
    Von midlaender im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 18:03
  4. GS-Fahrer in HH/SH
    Von GelbeS im Forum Treffen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 14:56
  5. Typische Macken F650GS?
    Von nypdcollector im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2007, 09:58