Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wer von den alten Hasen kennt eigentlich noch das Reifen hobeln.

Erstellt von Eugen, 15.11.2006, 20:14 Uhr · 8 Antworten · 3.324 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    48

    Daumen hoch Wer von den alten Hasen kennt eigentlich noch das Reifen hobeln.

    #1
    Hi,

    Ja wer kennt es noch das Reifenhobeln. Annu dazumal konnte man damit alten Reifen wieder Gripp geben. In meiner Jugend konnt ich mir noch so ein Ding mit mehreren Messern ( sehen aus wie Rasierklingen nur dicker ) kaufen. Im Hobel steckten 4 solche Messer mit einen Abstand von zirka 3 mm.
    Damit brachte man in dem Reifen 3 bis 4 mm tiefe Einschnitte. Ich mach das heute noch, besonders wenn ich nach Griechenland unterwegs bin, da hat man auf den glatt polierten Straßenbelag wesentlich besseren Gripp.
    Am besten ist jedoch der Gripp auf nasser Fahrbahn. Der ist einfach unglaublich. Bin gespannt wer das von euch noch kennt. Ernst Leverkus hat das in seinem Buch annu duzumals auch erwähnt.

    LG Eugen

  2. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #2
    Bei den LKW's wird IMO heute noch Profil nachgeschnitten, und im Rennsport, dort um Sliks für leicht feuchte Piste den nötigen Grip zu geben.
    Bei PKW und Krad ist das Nachschneiden wohl nicht mehr möglich, weil da das Messer durch die Stahlkarkasse beschädigt wird.

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #3
    Ja ich kenne soetwas noch vom Hörensagen, aber soweit ich mich erinnere soll das heute nichts mehr bringen
    Von den Reifenherstellern wird sogar abgeraten da es z.B. Wasser in die Karkasse bringen kann.
    Irgendwo hatten sie soetwas mal in Zusammenhang mit einem Reifentest gebracht.
    Aber wenn Du darauf schwörst, dann will ich es Dir nicht ausreden.

  4. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #4
    War damals der "Gilsterhobel",mit mehreren rasierklingenartig zusammengeschraubten Messern wurde bei Nässe die Reifenoberfläche behandelt.Habe ich bei Bergrennen oft gemacht,hat auch geholfen.Die Reifenoberfläche wurde entspannt und lamelliert.Gruss Klaus

  5. Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    48

    Standard

    #5
    Klaus genau so ist es. Hierbei wird kein Material abgetragen sondern nur feine Schnitte in den Gummi gebracht. Die Reifenhersteller tun das nicht weil es zu teuer käme. Natürlich sollte man nicht in die Karkasse schneiden. Aber so tief gehen die Schnitte in der Regel auch nicht. Für den Urlaub werd ich den Aufwand immer treiben. Denn Gripp ist das halbe Leben.

  6. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #6
    Ich war mal wieder neugierig : Glisterhobel

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #7
    Dazu gab´s auch hier im Forum (unter Reifen ) mal einen Thread:
    Wer hat Erfahrung mit dem sog. Glisterhobel

  8. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Standard

    #8
    ...bei meinem damaligen ersten "auto" ein jeep habe ich regelmäßig die militärschlappen nachschneiden lassen, war halt genug masse drauf.
    mit einer höchstgeschwindigkeit von 120km/h max mit viel rückenwind
    war das auch vertretbar...heutzutage würde ich das nicht mehr praktizieren!

  9. Registriert seit
    18.10.2006
    Beiträge
    131

    Standard

    #9
    Hallo zusammen.

    Also ich kenne Reifenhobeln nur aus den Dolomiten. Das machen wir dort jedes Jahr 3 Wochen lang. Das Ergebnis ist dann ein neuer Satz Reifen vom freundlichen Händler.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 17:42
  2. Habe hier noch einen alten Schlepper
    Von derkleine im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 18:31
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 14:31
  4. Kennt ihr das noch?
    Von ulixem im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 00:36
  5. Wer kennt sie noch
    Von hagge im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 05:29