Seite 11 von 18 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 178

XT/GS-Vergleich von Yamaha

Erstellt von Aurangzeb, 15.05.2012, 11:43 Uhr · 177 Antworten · 16.446 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Und sind wir ehrlich: Selbst das ist immer noch Blödsinn, weil neben den tatsächlich vorgekommenen Fehlchargen immer noch hunderte gute Maschinen und etliche durchreparierte Töffe auch aus dieser Zeit umherdüsen. Ich kenne allein Von wegen Blödsinn. Jetzt gehst du mal zu nem BMW Händler und sprichst ihn darauf an ob er lieber ne 04/05er oder egal welche der Nachfolgejahre in Zahlung nehmen möchte. Und dann wirst du dich aber ganz schön wundern wie der Abstand dazu nimmt.

    Da spielt es im echten Leben kaum eine Rolle, ob die Fuhre 20 KG mehr oder weniger hat. Zumal dann bei artgerechter Haltung schnell mal noch weitere 80 bis 90 kg Gepäck etc. draufkommen.
    So, das musste mal raus Jetzt gibst du mal deiner GS, einer KTM Adv und einer Multistrada diese, je nach Modell zwischen 20-50kg mehr mit auf den Weg, dann ist der Handlingvorteil gegenüber ST und CT annulliert. Und wenn ich mit "artgerechten" 80,90kg Gepäck unterwegs sein sollte, müsste ich irgendwo noch 40,50l an Getränken auftreiben. Bei mir fährt ein Motorrad allerdings "im echten Leben" seltenst mit Haufen Klump durch die Gegend, und was du aufführst entspräche einem Grosseinkauf mit dem Auto und dann wär die Hütte aber voll - zumindest bei meinem 540i Kombi. Davon abgesehen leuchtet mir noch nicht ein was die Schwereren für einen Vorteil bieten wenn man sie voll belädt. Ich kam mir mit einer vollbeladenen 1150 plus Sozia jedenfalls vor wie wenn ich einen Kleinwagen auf 2 Rädern bewege. Was die 12er wiegt reicht völlig. Ich vermisse da jedenfalls kein Gewicht

    Ich finde die Armaturen, das wurde oft gesagt, echt billig. Ordentlich verarbeitet aber eben billig. Und von der Bedienbarkeit her eben auch alt. Wie bei der 1100 GS.
    Moment mal. War die 1100 GS nicht die Maschine, mit der ich bis letzten Sommer absolut glücklich war? Und überlege ich nicht andauernd, ob die 12er wirklch so viel besser ist als die 11er?Für mich keine Überlegung wert, ob eine 1100er konkurrenzfähig zur 12er wäre weil mich die Instrumente nicht stören. Stellt sich bei mir auf keinen Fall die Frage dass die 12er besser ist. Vor allem leichter - daraus resultierendes besseres Handling, klingt nicht mehr nur noch nach Ventilen, weniger Gewicht also und in jeder Beziehung mehr Dampf. Optimal.

    Fazit: Sie wirkt billiger - ist es aber auch, soviel ich weiss. Und damit hat sichs.
    Sie wäre für mich nicht das optimum. Das Optimum müsste besser als meine GS sein.
    Aber sie ist sicher sehr gut für das Geld, das sie kostet...
    Sie wirkt jedoch nur billiger. Das mit dem Geldvorteil hält sich in Grenzen. Kostet an sich genau so viel wie die GS wenn man sie von der Stange weg, wie sie ist, beim Freundlichen kauft und nicht nach Sonderangeboten Ausschau hält oder das Vorjahresmodell nimmt. da sehe ich dann schon eher die tatsächlichen Eigenschaften als Argument, weil sie charakteristisch dem Tourenfahrer meiner Meinung nach mehr entgegenkommt wie die GS.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Will hier einer AmperTigers Arsch? Na also.
    Deshalb bin ich ja so großzügig

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Kostet an sich genau so viel wie die GS wenn man sie von der Stange weg, wie sie ist, beim Freundlichen kauft und nicht nach Sonderangeboten Ausschau hält oder das Vorjahresmodell nimmt.
    Wenn ich Preise vergleiche, nehme ich aber die jeweils günstigste Option. Und da es soweit ich weiß keine relevante Modellpflege an der ST gab, könnte man wohl guten Gewissens ein Vorjahresmodell für neu 11k Euro kaufen. Das macht im Vergleich zu einer 12GS einen riesen Unterschied, da kosten selbst Vorführer mit gleicher Ausstattung ein paar Tausender mehr.

    Im Gelände fahren kann man mit der XT wohl auch, wie ich gesehen habe. Das werde ich auf der Probefahrt morgen wohl nicht ganz nachstellen können...


  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Wenn ich Preise vergleiche, nehme ich aber die jeweils günstigste Option. Und da es soweit ich weiß keine relevante Modellpflege an der ST gab, könnte man wohl guten Gewissens ein Vorjahresmodell für neu 11k Euro kaufen. Das macht im Vergleich zu einer 12GS einen riesen Unterschied, da kosten selbst Vorführer mit gleicher Ausstattung ein paar Tausender mehr.

    Im Gelände fahren kann man mit der XT wohl auch, wie ich gesehen habe. Das werde ich auf der Probefahrt morgen wohl nicht ganz nachstellen können...

    Nö. Kam nur noch die Woldcrosser neu als Luxusvariante dazu.
    Würd auch sagen: fährst sie einfach mal. Wer keine überzogene Erwartungshaltung hat, steigt bei der ST auch nicht enttäuscht wieder ab.
    In diesem Sinne: kann dir nur Viel Spass wünschen bei der morgigen ErFAHRung.

  5. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    Ob es für 11k eine neue ST gibt, ist wohl doch fraglich. Das eine Inserat aus dem Süddeutschen auf mobile ist fake: Es wird zwar eine blaue als Neufahrzeug mit 0 km für den Preis angeboten. Beim Anruf wird jedoch erklärt, es handele sich um einen Vorführer aus 2011 mit 3000 km.

    Immerhin: In diesem Fall ahnt man wenigstens vor dem Kauf, ob der Händler vertrauenswürdig ist. Ob das jemanden tröstet, der ohne vorherigen Rückruf weit gefahren ist, um sich das vermeintliche Neufahrzeug-Schnäppchen abzuholen, ist fraglich.

  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    In diesem Sinne: kann dir nur Viel Spass wünschen bei der morgigen ErFAHRung.
    Danke, hatte ich ... schönes Mopped.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    ja und ? erzähl Andreas, wie ist dein Eindruck.

    wenn ich mir den neuen Motorradtest heute durchlese, dann schleicht sich die Yamsel so langsam in die Gunst der Tester.

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ja und ? erzähl Andreas, wie ist dein Eindruck.
    Mit max. 50km Länge der Probefahrt war die Vorgabe seitens des Händlers recht eng, aber ich konnte einen ganz guten Eindruck gewinnen. Insgesamt hat mir die Maschine gut gefallen, ich hab vieles, worüber ich bisher nur gelesen hatte, in real wieder gefunden bzw. weiß jetzt eher, was damit gemeint war.

    Sowohl das gut ansprechende und zielgenaue Fahrwerk als auch das träge Einlenkverhalten über das die MOTORRAD schreibt, kann ich bestätigen. Auch den eigentlich temperamentvollen und charakterstarken Motor mit der Durchzugsschwäche in den unteren Gängen bei unteren und mittleren Drehzahlen. Aber mir hat die Sitzposition sehr gut gefallen, die Sitzbank könnte zwar höher sein (ich hatte die hohe Position gewählt) aber fühlt sich ausgezeichnet an. Straff und strapazierbar, als könnte man ab jetzt 12 Stunden non stop darin verweilen. Dabei gestört hat mich, dass ich mit meinen Knien gegen die Seitenverkleidung stoße, ich muss dadurch auf der Sitzbank weiter nach hinten rutschen als ich eigentlich würde und hänge beim nächsten Anbremsen aber wieder dran. Aber die Ruhe beim Fahren, dieses gleitende Gefühl, das sich einstellt, fand ich ziemlich gut. Alles lässt sich sehr leicht bedienen, der Motor reagiert sofort auf kleinste Gasgriffbewegungen und das Motorrad lässt sich insgesamt sehr easy fahren. Mir kam sie vom Charakter her wie ein Zwitter aus der KTM Adventure und einer 12GS vor.

    Nicht so gut war die Scheibe (Yamaha Tourenscheibe (s. Bild), nicht die Serienscheibe), sie sorgte für starke Verwirbelungen genau am Helm, weshalb ich zwischen 100 und 130 km/h nichts mehr wahrnahm sondern nur noch den Wind peitschen hörte. Vermisst hab ich eine Ganganzeige, ich fand die Schaltwege zu lang, dafür aber den Einstellbereich der Hebel besonders für die Kupplung zu gering. Hier konnte man wählen zwischen etwas zu weit weg, deutlich zu weit weg und ich komm nicht mehr dran, und ich hab bei 192cm auch relativ große Hände bzw. lange Finger.

    Die Bremse hat mich etwas enttäuscht, ich musste einmal eine Vollbremsung machen, weil ein Postbote vor mir auf die Straße sprang und ich von ca. 70 auf 10 km/h runter bremsen musste. Das ABS machte dabei (trockene Straße) einen unauffälligen Eindruck, allerdings vermisste ich den echten Biss in der Bremse. Ich habe noch 3-4 weitere testweise Vollbremsungen gemacht, aber es war immer gleich. Dagegen löst meine Alte BKV-GS einen Bremsfallschirm. Ok, ich fahre sowohl in der GS als auch zuvor in meiner R1 SRQ-Beläge, die absolut bissfest sind. vielleicht haben es da die Serienbeläge von Yamaha etwas schwerer. Allerdings hab ich die letzte 12GS mit Serienbremse auch brutaler in Erinnerung.

    Der Motor läuft schön, allerdings dürfte er ruhig etwas kerniger klingen und ich würde mich wenn überhaupt nur für die entdrosselte Version interessieren. In den ersten vier Gängen entfaltet die XT1200 bei normalen Drehzahlen (2000-5.500 U/min) nicht mehr Temperament als meine 1150er GS Adv. und da sollte bei einer modernen Konstruktion eines 1200er 2-Zylinders einfach mehr kommen. Eine aktuelle 12GS geht nach meinem Empfinden spürbar mächtiger unten raus. Der Verbrauch ist aber sehr niedrig, ich hatte 4,9l auf dem BC stehen und da ich 2,4l nach meinen 47km nachgetankt habe, scheint das absolut glaubwürdig zu sein. Und da waren einige Beschleunigungsversuche in verschiedenen Gängen dabei, allerdings auch ca. 15km Stadtautobahn mit 80 bzw. 100er Limit. Meine GS hätte sicher nen guten halben Liter mehr geschluckt.

    Unterm Strich ist es ein interessantes Motorrad, das mir gut gefällt und preislich noch (im Vergleich zur BMW) akzeptabel wäre... aber besonders nach dem Umsteigen auf meine GS merkte ich auch, dass es für den Nachfolger nicht leicht wird. Der größte Vorteil selbst meiner alten GS ist die Balance. Schon nach dem Anfahren merkte ich, wie sich sofort eine Art Zen-Gefühl einstellt. Die GS ist bereits ab Schrittgeschwindigkeit in totaler Balance, reagiert sensibel auf jeden Richtungsänderungs-Impuls, lässt sich aber auch exakt auf jedem Grad der Änderung halten. Die Yamaha wirkte dagegen kopflastig, störrisch und unverbindlich. Wenn man nicht mal konventionelle Vorderradführungen fährt, vergisst man, wie gut der Telelever ist. Er nimmt dem Fahrer enorm viel Stress ab, lässt ihn bei einer Vollbremsung auch nicht in den Asphalt beißen. Dazu der Boxer mit seiner ruhigen, sanften Art, der mit dir spricht und sagt "es wird alles gut".
    Es mag mit den 70.000 gemeinsamen Kilometern zusammenhängen, aber das ist "zuhause" für mich. Manchmal hat man ja das Gefühl "angekommen" zu sein. Aufs Motorrad bezogen hab ich das nach der Probefahrt gestern zum ersten Mal auf meiner betagten GS gespürt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20120525_112317-1.jpg  

  9. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    Danke, hatte ich ... schönes Mopped.
    Moin Namensvetter,

    warte auch auf deinen Bericht

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von GStatten Beitrag anzeigen
    warte auch auf deinen Bericht
    Hi! Ist doch schon daaaaa....


 
Seite 11 von 18 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergleich R 80 G/s vs R 1200 GS
    Von Kieler im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 10:17
  2. Vergleich
    Von cpt.mo im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 08:16
  3. Vergleich G/S zu GS
    Von swennyflock im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 23:32
  4. gs 1150 vergleich
    Von granada im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 13:11
  5. Vergleich HP2 und KTM
    Von gs1140 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 06:39