Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 178

XT/GS-Vergleich von Yamaha

Erstellt von Aurangzeb, 15.05.2012, 11:43 Uhr · 177 Antworten · 16.444 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Mit max. 50km Länge der Probefahrt war die Vorgabe seitens des Händlers recht eng, aber ich konnte einen ganz guten Eindruck gewinnen. Insgesamt hat mir die Maschine gut gefallen, ich hab vieles, worüber ich bisher nur gelesen hatte, in real wieder gefunden bzw. weiß jetzt eher, was damit gemeint war.

    Sowohl das gut ansprechende und zielgenaue Fahrwerk als auch....

    .....Manchmal hat man ja das Gefühl "angekommen" zu sein. Aufs Motorrad bezogen hab ich das nach der Probefahrt gestern zum ersten Mal auf meiner betagten GS gespürt.
    Schöne Information. Ein Deja vu. Da fällt mir vieles wieder ein.
    Bin damals keine 50km fahren - der hier gibt sie eigentlich nicht mal für Probefahrten heraus (eh ein komischer Vogel).
    Habe der ST damals keine grosse Beachtung geschenkt, die GS war noch da und der BKV war noch i.O, Aber es deckt sich so einiges in meiner Erinnerung mit deiner Beschreibung. Da ich kleiner bin gab es keine Sitzprobleme. Im Gegenteil: ich fühlte mich ideal positioniert, ehrlich gesagt besser wie auf der 12er. Das kopflastige fiel mir auch auf, führte das sofort auf meine Vorbehalte wegen dem Gewicht zurück, ab da hat es mir eigtl bereits abgelöscht. Anderes bike stand zu dem Zeitpunkt ja nicht ernsthaft zur Diskussion. Heute würd ich mir die ST doch genauer reinziehen. Deinen Vergleich mit der 1150 finde ich sehr treffend. Einen Wechsel mit der 12er hätte ich nicht gemacht. Wozu auch, Vor und Nachteile wogen sich für mich auf. Aber ich sehe die ST als ernsthafte Alternative.

  2. Registriert seit
    12.11.2006
    Beiträge
    832

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Aufs Motorrad bezogen hab ich das nach der Probefahrt gestern zum ersten Mal auf meiner betagten GS gespürt.
    schoener Text, manches kenn ich wieder

    mfg tweise

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Deinen Vergleich mit der 1150 finde ich sehr treffend. Einen Wechsel mit der 12er hätte ich nicht gemacht. Wozu auch, Vor und Nachteile wogen sich für mich auf. Aber ich sehe die ST als ernsthafte Alternative.
    Ich bin inzwischen zu dem Schluss gekommen, dass die 12GS doch das passendere Mopped für mich wäre, sie ist mir nur einfach zu teuer. Deshalb aber auf die XT1200 zu schielen ist der falsche Weg. Sie gefällt mir gut, sie fährt sich schön, mich reizt auch der Antrieb... aber:

    1. über das Thema Drosselung kann ich nur den Kopf schütteln, ich will kein 1200er Motorrad mit ab Werk gedrosseltem Motor. Die Option der Entdrosselung für 500 Euro ohne Option des vorherigen Testens ist für mich de facto nix, weil ich auch nicht einschätzen kann, wie sich das auf die Haltbarkeit auswirkt.

    2. die Speichen bzw. die ständige Speichenkontrolle alle 5000km halte ich für einen schlechten Witz. Noch dazu werden diese Arbeiten beim Händler berechnet (lt. Auskunft des Kölner Händlers), und das nur weil der Hersteller offenbar die Konstruktion seiner Felgen nicht im Griff hat? Empfinde ich als ein peinliches NoGo.

    3. die Summe von Kleinigkeiten, die nicht optimal gelöst sind:
    - Sitzposition (Beine stoßen an Seitenverkleidung an, nix für große Leute)
    - Cockpit gefällt mir nicht, Anwahl der Einstellungen am Cockpit unpraktisch
    - Ganganzeige fehlt
    - Bremse mau
    - Problem "Scheibe"
    - Heizgriffe hässlich integriert

    Das sind mir verglichen mit meiner 1150er doch eine Spur zu viele Kompromisse... also muss die alte Dame noch ein paar Km halten.

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    1. über das Thema Drosselung kann ich nur den Kopf schütteln, ich will kein 1200er Motorrad mit ab Werk gedrosseltem Motor. Die Option der Entdrosselung für 500 Euro ohne Option des vorherigen Testens ist für mich de facto nix, weil ich auch nicht einschätzen kann, wie sich das auf die Haltbarkeit auswirkt.

    2. die Speichen bzw. die ständige Speichenkontrolle alle 5000km halte ich für einen schlechten Witz. Noch dazu werden diese Arbeiten beim Händler berechnet (lt. Auskunft des Kölner Händlers), und das nur weil der Hersteller offenbar die Konstruktion seiner Felgen nicht im Griff hat? Empfinde ich als ein peinliches NoGo.
    Die ST hat nach Aufhebung der Drossel nicht mehr Leistung. Das ist sozusagen ein Speedcutter für die unteren Gänge, der nicht Geschwindigkeit sondern Leistung begrenzt. Gibt es bei Supersportlern schon eine Weile. Die Einschränkung bemerkt man an sich in einem Bereich wo das Vorderrad dann abhebt. In den unteren Gängen 110PS abzurufen ist gar nicht so einfach. Man muss die schließlich dann auch auf die Straße bringen.

    Das mit den Speichen gilt für jedes Fahrzeug mit Speichenfelgen. Die müssen auch bei jeder anderen Maschine kontrolliert werden, auch bei der GS.

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Die ST hat nach Aufhebung der Drossel nicht mehr Leistung. Das ist sozusagen ein Speedcutter für die unteren Gänge, der nicht Geschwindigkeit sondern Leistung begrenzt. Gibt es bei Supersportlern schon eine Weile. Die Einschränkung bemerkt man an sich in einem Bereich wo das Vorderrad dann abhebt. In den unteren Gängen 110PS abzurufen ist gar nicht so einfach. Man muss die schließlich dann auch auf die Straße bringen.
    Danke, ich hab mich ins Thema eingelesen. Glaub mir, die Drosselung merkst du mit etwas Feingefühl sehr deutlich und noch weit bevor bei einem 280kg Mopped das Wheelen anfängt. Zur Verdeutlichung Diagramme im Anhang... die blaue Kurve ist der 2., die rote der 3. Gang, wenn das nicht gedrosselt ist.

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Das mit den Speichen gilt für jedes Fahrzeug mit Speichenfelgen. Die müssen auch bei jeder anderen Maschine kontrolliert werden, auch bei der GS.
    BMW holt jeden Fahrer von Speichenrädern alle 5000km in die Werkstatt um kostenpflichtige extra Kontrolle der Speichen durchzuführen???
    Sie haben einen eigenen Checkpunkt in den Serviceunterlagen, dass mit Spezialwerkzeug (6Nm!) die Speichenspannung geprüft werden muss, um in der Garantiezeit gegen auftretende Schäden abgesichert zu sein?

    DAS musst du mir bitte belegen, bevor ich es glaube.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ps-kurbelwelle-je-gang.jpg  

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.571

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    3. die Summe von Kleinigkeiten, die nicht optimal gelöst sind:
    - Sitzposition (Beine stoßen an Seitenverkleidung an, nix für große Leute)
    war auch genau mein problem: ich hole mir beim fahren blaue flecken an den knien, nein danke

    und der kardan hat mir auch nicht gefallen, ich fand das hinterrad auf einer schlaglochstrasse zu "bockelig" ..

  7. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Danke, ich hab mich ins Thema eingelesen. Glaub mir, die Drosselung merkst du mit etwas Feingefühl sehr deutlich und noch weit bevor bei einem 280kg Mopped das Wheelen anfängt. Zur Verdeutlichung Diagramme im Anhang... die blaue Kurve ist der 2., die rote der 3. Gang, wenn das nicht gedrosselt ist.


    BMW holt jeden Fahrer von Speichenrädern alle 5000km in die Werkstatt um kostenpflichtige extra Kontrolle der Speichen durchzuführen???
    Sie haben einen eigenen Checkpunkt in dem Serviceunterlagen, dass mit Spezialwerkzeug (6Nm!) die Speichenspannung geprüft werden muss, um in der Garantiezeit gegen auftretende Schäden abgesichert zu sein?

    DAS musst du mir bitte belegen, bevor ich es glaube.
    Im 1. und 2. Gang fährt niemand mit über 100PS herum. Bezweifle, dass da einer was von der Beschneidung mitkriegt. Diese Kurven sehen jedoch eigenartig aus. Unverständlich weshalb sie nicht unauffällig bloß die Leistungsspitze begrenzten. Auch würde ich im 3. volle Leistung als ein “Must have“ betrachten. Spätestens wer zu zweit beladen unterwegs ist kann ohne weiteres mal im 3. alle Leistung brauchen. Wobei sich schon die meisten täuschen. Selbst wer sportlich bösartig unterwegs ist wird bei brutalster Gangart kaum in einem der unteren Gänge 80, 90 PS verwenden können.

    Die Service Intervalle bei der Speichengeschichte haben die ST-Fahrer hier so erklärt, dass später keine 5000 mehr einzuhalten sind. Klingt für mich nachvollziehbar. Radschrauben kontrolliert man auch noch einmal während der Einfahrphase neuer Reifen.

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Die Service Intervalle bei der Speichengeschichte haben die ST-Fahrer hier so erklärt, dass später keine 5000 mehr einzuhalten sind. Klingt für mich nachvollziehbar. Radschrauben kontrolliert man auch noch einmal während der Einfahrphase neuer Reifen.
    Das ist falsch, glaub mir sonst würde ich es nicht als so ein Problem beschreiben. Die Ansage seitens Yamaha heißt alle 5kKm und ohne Begrenzung. Insofern zeugt deine Bemerkung das sei bei allen Speichenrädern gleich einfach von Unwissenheit, sorry.

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Das ist falsch, glaub mir sonst würde ich es nicht als so ein Problem beschreiben. Die Ansage seitens Yamaha heißt alle 5kKm und ohne Begrenzung. Insofern zeugt deine Bemerkung das sei bei allen Speichenrädern gleich einfach von Unwissenheit, sorry.
    Selbstverständlich ist es bei allen Speichenfelgen so. Macht nur keiner ein grosses Gedöns darum. I.d.R. fällt sowas beim Reifenwechsel auf. BMW hat es als Kontrollposition beim Service der GS im Büchlein stehen.
    Fortlaufend extra alle 5000 klingt jedoch verrückt. Dafür erhält Yamaha sicher keine Auszeichnung im Motorradbau

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich ist es bei allen Speichenfelgen so. Macht nur keiner ein grosses Gedöns darum. I.d.R. fällt sowas beim Reifenwechsel auf. BMW hat es als Kontrollposition beim Service der GS im Büchlein stehen.
    Beim Reifenwechsel mit oder im Rahmen der normalen Inspektion ist aber schon was anderes als zwischen den Inspektionen und gegen zusätzliche Verrechnung, oder?


 
Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergleich R 80 G/s vs R 1200 GS
    Von Kieler im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 10:17
  2. Vergleich
    Von cpt.mo im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 08:16
  3. Vergleich G/S zu GS
    Von swennyflock im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.12.2009, 23:32
  4. gs 1150 vergleich
    Von granada im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 13:11
  5. Vergleich HP2 und KTM
    Von gs1140 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 06:39