Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Was lohnt sich für Schotterpisten aufzurüsten?

Erstellt von 2Wheels, 28.12.2010, 18:45 Uhr · 15 Antworten · 2.638 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    18

    Standard Was lohnt sich für Schotterpisten aufzurüsten?

    #1
    Moin!

    ich will nächstes Jahr mit meiner Q (1150er normal) anfangen auch die unbefestigte Welt zu erobern. Kein schweres Offroad, aber Schotterpisten schon auch länger.
    Was würdet ihr denn von der normalen Ausstattung her dafür aufrüsten?
    Dran sind momentan:
    - Kühlerschutz von Wunderlich
    - Motorschutz und Verlängerung
    - Stahlflex komplett
    - Aluzylinderschutz von TT

    Und nu seit ihr dran :-)

    Gruß

    2Wheels

  2. Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #2
    Servus
    - Aluzylinderschutz von TT - Von dem Teil halte ich gar nichts, da hab ich schon zweimal schlechte Erfahrungen mit gemacht! Der Originale Zylinderschutz ist wohl noch der Beste und erfüllt seinen Zweck.
    Von TT gibt es noch einen Scheinwerferschutz aus Makrolon den würde ich mir noch Montieren den der Scheinwerfer ist schon etwas gefährdet wenn man durch die Büsche fährt.
    Ansonsten passt das doch und weniger ist manchmal mehr…

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #3
    Hi
    Nix, aber absolut nix. Ich fahre verhältnismässig viel Schotter bzw. unbefestigte Wege und brauche weder Kühlerschutz (den hab ich wegen der Fliegen) noch Scheinwerfergedöns (habe seit 250TKm noch keinen Scheinwerfer zerstört; der Trick ist: genügend Abstand zum Vordermann), noch Motorschutzverlängerung (kühlt der Auspuff nicht ordentlich bei langsamer Fahrt, dafür wird das Getriebe warm).
    Stahlflex war Serie, hat aber nix mit Schotter zu tun.
    Ein Hardpart (Lenkanschlag) wäre überlegenswert doch das überlege ich auch schon von Anfang an :-)
    Vernünftige Fahrweise ist sinnvoll oder Du brauchst eben ab und an ein paar Dämpfer.
    Selbst TKC braucht's nicht für Schotter. Wenn's allerdings etwas schmierig ist sind die Dinger nützlich um leichter im spitzen Winkel aus Rinnen zu kommen.
    Wenn's dann richtig dreckig wird brauchst Du ein Mopped mit 130 Kg weniger Gewicht
    gerd

  4. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    920

    Standard

    #4
    Hardpart hat Gerd schon gesagt,
    Zylinderschutz hast Du bereits auf'm Zettel,
    dann bleibt mit nur noch zu sagen:
    FUSSRASTEN! Breit & 'mitkippend' sind eine wirklich feine Sache beim Fahren im Stehen.

  5. Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    24

    Standard

    #5
    salu,

    habe aus Venture Shield (ist eine transparente Schutzfolie) nebst Tankrucksackscheuerschutzpad auch gleich noch zwei runde ausgeschnippelt und auf die Lampengläser geklebt. Sieht man kaum und hält mindestens kleine Steinchen ab, das Glas zu brechen.

    Wie Gerd schon sagte wirklich brauchen tuts gar nix. Die verblüffenste Massnahme die ich vor 2 Jahren auf gröberem Schotter erlebte; weniger ist mehr: weniger Luft in den Reifen ca 1.6 atü vorne und hinten mit normaler Tourancebereifung erhöht den Fahrkomfort ungemein. Lässt sich auch auf der Strasse noch gut fahren. Für lange Autobahnfahrten natürlich wieder erhöhen.

    Gruss Roli

  6. Registriert seit
    03.08.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    #6
    Hoi,

    danke erstmal für Eure flotten Antworten. Wie ihr gemerkt habt, hab ich das Thema bewußt offen formuliert um mal zu gucken was kommt :-)

    Zwei Themen würd ich jetzt gern nochmal aufgreifen:

    - Reifen: erwähnt wurden der Metzeler Tourance und der TKC80 von Conti. Wenn ich mir das so anguck wird der TKC wohl für den Anfang übertrieben sein. Schließlich bin ich momentan noch auf dem Pilot Road unterwegs.

    - Sturzbügel: Wurde noch gar nicht erwähnt. Ist das völliger Humbug? Oder wieso fährt die halbe Welt damit rum?

    Gruß

    2Wheels

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #7
    Hi
    ist immer abhängig was du machen willst, für bischen Feldweg brauchst du nix von dem Genannten.
    Ein Sturzbügel ist meiner Meinung nach das sinnvollste, bei normalem Gebrauch kippt die GS nicht weiter als auf die Duddln und du wirst kippen
    Die Aluschützer von TT taugen nicht wirklich, verbiegen leicht.
    Wenns es auch mal geländigsteinig werden darf, dann eine Motorschutzplatte.
    Ansonsten nen Reifen der Vortrieb liefert, ich bin ein Fan des TKC 80, der ist nicht umsonst seit fast 20 Jahren im Programm. Aber für den Anfang ist auch ein Heidenau K60 eine gute Wahl, sofern du einen bekommst.
    bischen Luft ablassen schadet nicht, allerdings ist ab < 1 Bar die Felge gefährdet, Steine schlagen durch und das gibt Dellen.

    Ansonsten kann ich dir empfehlen im Gelände abzubauen was geht ;-) was nicht dran ist, geht nicht kaputt und Gewicht sparst auch noch

  8. Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    759

    Standard

    #8
    es wurde ja schon geschrieben, dass man das meiste eigentlich gar nicht braucht, was auch meine Meinung ist. Trotzdem schraubt man sich im Laufe der Zeit viel Gedöns hin.

    Zum Thema Scheinwerferschutz kann ich sagen, dass die Makrolonscheiben mit zunehmendem Alter eine starke Eigenblendung haben. Metallgitter sehen auch gut aus. In der Nacht sieht man auf dem Boden allerdings die Schatten der Gitterstäbe. Es gibt aber z.B. von Wunderlich einen, den man binnen Sekunden nach vorne klappen kann (war zumindest bei meiner 12er GS so), du weißt schon für TÜV und Rennleitung

    Gruß
    Erfried

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #9
    Hi
    Luftablassen ist immer ein "Problem". Bei Strassenreifen sowieso weil deren weiche Flanken sind nicht dafür gedacht mit wesentlich weniger Druck als empfohlen durch die Gegend zu eiern. Ich lasse z.B. bei meinen TKC vorn nie unter 1,9 ab. Ganz einfach weil sonst jeder grössere Stein und jede Stufe auf die Felge durchschlägt. Hinten reichen mir, auch bei Strassenbetrieb, 1,9bar (und weniger)
    gerd

  10. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von 2Wheels Beitrag anzeigen
    - Sturzbügel: Wurde noch gar nicht erwähnt. Ist das völliger Humbug? Oder wieso fährt die halbe Welt damit rum?
    Bei längerem Fahren kann man ganz bequem die Beine drauf ablegen ("Chopper Style" )...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lohnt es sich...?
    Von McLovin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 23:05
  2. Versicherungsvergleich lohnt sich
    Von Gerry-GS1150 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 12:41
  3. Komforsitzbank lohnt sich das?
    Von AWGDO im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:40
  4. Lohnt sich die Anschaffung?!
    Von Kustom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 17:20
  5. Lohnt sich das Erzgebirge???
    Von Marco im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 18:25