Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Nerviges Nagelgeräusch aus dem linke Zylinder

Erstellt von GS_Stefan, 26.08.2006, 14:27 Uhr · 36 Antworten · 7.641 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #11
    Hi
    Sorry, bei 2V kenne ich mich nicht aus.
    Leider wäre es nicht das erste Mal, dass BMW Antworten Unsinn erzählen. Ich will da zwar nicht behaupten, dass ich allwissend oder besser als BMW sei, doch manchmal habe ich den Eindruck, dass die Antworten nicht nur von einer Sekretärin geschrieben, sondern auch begründet sind. Der Pressesprecher (Stoffregen) gehört in meinen Augen zu dieser Gruppe obwohl er einen "Ing" hat.
    Ich werde noch mal in ein bisschen Fachliteratur blättern. Auswendig weiss ich nur, dass Klingeln fast immer auf fehlerhafte Zündeinstellung (zu viel Frühzündung) in Kombination mit hohen Drehzahlen zurückzuführen ist.
    Nachdem ich das Scheppern bei der eigenen 4V kannte und es mit dem anderen Steuerkettenspanner weg ist, konnte es mit Klingeln nichts zu tun haben.
    gerd

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #12
    Hi
    Ich muss mich zumindest teilweise korrigieren. Sorry, mea culpa.
    Natürlich bin ich nicht allwissend und schlauer als alle BMW Leute zusammen. Das wäre tragisch. Aber häufig wird von BMW Mannen auch sehr schnell irgendwas gesagt was tatsächlich falsch ist. Frag' doch mal wozu der zweite Hallgeber gut ist :-). Da wurden schon definitiv falsche Meinungen verbreitet wie "Reserve" oder "pro Zylinder einer".
    Irgendwann letzte woche fiel mir ein, dass ich die Info dazu schon mal gesucht, gefunden und beschrieben hatte:
    Klopfen & Klingeln
    gerd

  3. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #13
    kann der kettenspanner wenn er klappert einsn schaden verursachen?

  4. Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    556

    Standard nageln

    #14
    also, meine kuh (1150adv, bj 2002, ohne doppelzündung) hat immer nur genagelt, wenn zuwenig öl drin war. kann es also was damit zu tun haben, dass das öl sich anders verteilt beim bergauf- oder bergabfahren? ich meine den verbleibenden, nicht umgepumpten rest...

    zum glück bin ich technisch unbeleckt, sonst müsste ich jetzt wohl rot werden und mich schämen ob dieses unqualifizierten beitrags, oder?

  5. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard Hab ich hin und wieder auch

    #15
    Das von Stefan und Max beschriebene Geräusch (metallisches Klingeln/Nageln) hab ich bei meiner GSA auch hin und wieder.

    Es ist dann eindeutig ein Gang zu hoch eingelegt.

    Es tritt ausschließlich an Steigungen - meistens nach Kehren auf, wenn ich zu zweit oder mit Gepäck unterwegs bin und zu zügig den Gashahn aufmache. Ich schalte dann einen Gang zurück und weg ist es. Es reicht auch oft das Gas wieder ein wenig zu schließen, und weniger schnell zu beschleunigen.

    Ich habe den Verdacht, daß es doch an einem Defekt der Zündspule für die Nebenzündkerzen liegt. Vielleicht kann sich Stefan ja seine Nebenzündkerzen mal anschauen. Sehen die so aus?

  6. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Das von Stefan und Max beschriebene Geräusch (metallisches Klingeln/Nageln) hab ich bei meiner GSA auch hin und wieder.

    Es ist dann eindeutig ein Gang zu hoch eingelegt.

    Es tritt ausschließlich an Steigungen - meistens nach Kehren auf, wenn ich zu zweit oder mit Gepäck unterwegs bin und zu zügig den Gashahn aufmache. Ich schalte dann einen Gang zurück und weg ist es. Es reicht auch oft das Gas wieder ein wenig zu schließen, und weniger schnell zu beschleunigen.
    Genau wie meine ADV, wenn ich etwas untertourig an Steigungen oder mit Sozia beschleunige. Werde bei Gelegenheit mal schauen, wie die Zündkerzen aussehen...

  7. Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    42

    Standard Gleiches Problem ...

    #17
    Zitat Zitat von GS_Stefan Beitrag anzeigen
    Zurück aus den Alpen schleicht immer noch das blöde Gefühl während der Bergfahrten mit.

    Meine "dicke Berta" fuhr einwand frei jeden Berg hinauf und wieder runter!
    Ich fahre eine GS 1150 Adv. Bj. 2003 und mußte nur bei starken Steigungen ein unheimlich nervendes Nagelgeräusch aus dem linken Zylinder hören. Dieses Geräusch hörte bei den anschließenden Passabfahrten aber sofort wieder auf!
    Einen Leistungsverlust gab es nicht!

    Der BMW-Schrauber hatte keine Erklärung (zumal ich vor der Tour die Ventile einstellen ließ)!

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt einer von Euch die
    Erklärung und eventuelle Abhilfe! Danke an die Gemeinde!
    Hallo,
    bei mir stellt sich ein ähnliches Problem dar, der Motor kratzt und klappert für einen kurzen Moment bei ca. 4500 - 5000 U/min und das bei warmem Motor vom linken Zylinder her. Ölstand ist ok, Laufleistung ca 66000 km, die 60000 Inspection wurde ordnungsgemäß, lt. Rechnung, durchgeführt.
    Konnte jetzt eine Menge im Forum lesen was eventuell zutreffen könnte. Aber mit Sicherheit ist das von mir beschriebenen Geräusch nicht korrekt und hat sich auch erst vor ca 500 km eingeschlichen.

    Gruß, Uwe.

  8. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #18
    Hallo!
    Jetzt muß ich den Gerd doch mal um etwas bitten!
    Erklär hier doch mal bitte den Unterschied zwischen Klopfen,Klingeln und Nageln!
    Ich bin vom Fach und kenne die Unterschiede,kanns aber nicht so schön erklären wie du.
    Es wäre gut wenn die Anderen es auch wissen.
    Gruß
    Karl

  9. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #19
    Hallo,

    ich hatte auch schon störende Geräusch bei stärkerem Beschleunigen.

    Lacht jetzt nicht, aber die völlig simple Ursache waren Steinchen, die sich unten Zwischen der Bodenschutzplatte und der Motorunterseite angesammelt haben und ab 4500 - 500 Touren zu tanzen begannen und dabei schlimme Geräusche von sich gaben.

    Ich habe zuerst auch gedacht, dass es sich um eine Motorengeräusch handelt... bau mal die Bodenplatte weg, Steine raus und probiere es noch mal...

  10. Registriert seit
    02.05.2007
    Beiträge
    42

    Standard hab ich auch schon dran gedacht ...

    #20
    Hallo Christian,
    hab ich auch als erstes dran gedacht und alles ausprobiert. Weder Steinchen in irgendwelchen Ritzen noch lose Schrauben am Krümmern oder Sturzbügeln. Das Geräusch kommt definitiv vom rechten Zylinder aus dem Motor.

    Gruß, Uwe.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Linke zum Gruss
    Von Triple-black-Driver im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 20:37
  2. Suche linke Lenkerschalter R 80 G/S
    Von Thomas B im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 09:06
  3. Linke Lenkerarmatur putt...
    Von MikeHH im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 09:28
  4. Ölverlust linke Motorseite
    Von krippstone im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 22:07