Seite 27 von 37 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 362

Sturz wegen undichtem Kardanantrieb

Erstellt von biker01013, 07.11.2010, 21:27 Uhr · 361 Antworten · 48.533 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Wenn man's so sieht....

    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Interessanter Ansatz! Und ich dachte schon, A. R. hätte seinen Privatkrieg gegen BMW-Motorrad längst eingestellt. Selbst im Usenet ist doch schon länger Ruhe vor ihm.
    Wie man an meinen (sehr) dezenten Hinweisen (#23, #111) erkennen kann, hege ich auch schon länger einen gewissen Verdacht. Da mich aber das HAG-Thema tatsächlich beschäftigt und auch etwas beunruhigt, habe ich dann auch nicht mehr weiter darauf geachtet.
    Um es also (halbwegs) deutlich auszusprechen: Man könnte aufgrund einiger besonderer Merkmale der Posts des Threaderstellers, zu der Vermutung gelangen, es hier mit DEM (persönlich) oder einem seiner Brüder im Geiste, zu tun, zu haben...
    Wegen dieser (natürlich unbewiesenen) aber (meiner Meinung nach) auch nicht völlig haltlosen Vermutung...ist das Thema für mich erledigt.

    Die Sinnhaftigkeit von Peter-K.'s Umfrage ... erstrahlt nun in einem völlig neuen Licht.

  2. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    ...

    Die Sinnhaftigkeit von Peter-K.'s Umfrage ... erstrahlt nun in einem völlig neuen Licht.
    Stimmt...
    Das Forumsteam sollte die Sache zumindest im Auge behalten, sollte sich der Verdacht erhärten.

  3. Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    114

    Rotes Gesicht

    Zitat von Jeffe
    Klärt michmal auf, bitte
    Zitat von Schlonz neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!
    @Schlonz:

    Schon gut, habe selber gefunden - gibt ja google

    Alles klar - keine Fragen mehr

  4. hbokel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von tweise Beitrag anzeigen
    so sieht das aus wenn der aeussere Simmering hin ist
    Das Foto zeigt tatsächlich nur einen schleichenden Ölverlust. Es kann aber auch anders ausgehen: plötzlicher Ölaustritt am inneren Simmerring mit ölverschmiertem Reifen (-> klick).

    Der Lagerschaden am HAG meiner GS kam übrigens ebenfalls schleichend. Das Wackeln des Hinterrads habe ich am Fahrverhalten noch nicht bemerkt, aber bei der Inspektion ist ein deutliches Axialspiel aufgefallen (beim aufgebockten Motorrad mit der Hand am Hinterrad rütteln).

    Vielleicht sollten GS-Fahrer diesen Test immer mal wieder durchführen, um größere Folgeschäden zu vermeiden (instabiles Fahrverhalten im Grenzbereich, plötzlicher Ölaustritt auf den Reifen, etc). Vielleicht verschickt BMW irgendwann ja auch Aufkleber, die diesen Test anmahnen - so wie bei den Handprotektoren ;-)

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Das Photo zeigt den HA einer 1150, 2005, eine Weile vor dem Einlaufen in Melbourne. Zum Glück geht's in AU ziemlich geradeaus.
    Zwei Jahre zuvor war ebenfalls eine 1150 während einer Tour durch die "Ostalpen" des gleichen Kontinents von dem gleichen Fehler betroffen.

    Grüße
    Uli
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken pb290095_1150ha_12-2005_komp.jpg  

  6. Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    188

    Standard

    so sieht das aus wenn der aeussere Simmering hin ist:
    Danke tweise, heißt also es sieht eigentlich ein Blinder auch, wenn es ein Problem gibt, dann einfach etwas ruhiger machen, alles klar...

  7. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,

    eigentlich wollte ich das Thema ja abhaken, aber auf den Post #255 von peter-k möchte ich doch noch antworten.

    >>peter-k:
    >>FRAGE: HAG Undicht + Sturz unter zweifelhaften Umständen, Z.B. nach jahrelang nicht durchgeführte
    >>Inspektionen ... mal im Ernst: Wie viele kennt Ihr, die dann noch Knete von BMW gesehen haben? Hier
    >>humpelt und rumpelt es.

    Da es sich hier um ein Unfallereignis handelt ist das Thema Produktsicherheit berührt. Gemäß GPSG stellt sich dann erstmal die Frage, ob der gefährliche Mangel vom Hersteller verursacht wurde. BMW hat zugestanden, daß die Ursache nicht eindeutig bestimmbar ist und zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen wurde mir der Vergleich angeboten. Zum Vergleich: wenn sich jemand bei einem Fensterheber einen Finger einklemmt, dann wird geprüft ob das Steuergerät defekt ist etc. Bei Bedarf getauscht. Wenn sich allerdings ein Kind den Kopf einklemmt und ins Krankenhaus muß, dann steht der Staatsanwalt vor der Tür. Und das ist erstmal unabhängig davon ob das Wartungsbüchlein regelmäßig abgestempelt wurde.


    >>peter-k:
    >>Von einem Montageverbot zu sprechen ist jedoch eine Verbiegung der Tatsachen ... und zwar präzise der
    >>Art, wie altgediente Mitglieder sie hier von seligen ABS-Kriegszeiten her sehr gut kennen werden. Ich
    >>denke derartige Formulierungen gebraucht man in Texten, wenn man auf das Halbwissen des Publikums
    >>setzt.
    Frag mal einfach bei Deinem Händler nach: er darf Dir die alten Teile nicht mehr verkaufen selbst nicht im Reparaturfall. Inzwischen sind die alten Teile ja endgültig vom Markt verschwunden. Wenn Du Dich auf den KBA-Rückruftext zu Referenznummer 2073 beziehst: da steht nur die Zusammenfassung. Was im Detail an Maßnahmen vereinbart wurde steht da nicht. Auch beim untenstehenden Rückruf zum Thema I-ABS und BKV steht nicht drin, welche Maßnahmen der Hersteller vorzunehmen hat. Bei diesen Texten geht es nur um eine zusammenfassende Problembeschreibung. Über die Maßnahmen werden im Regelfall nur die Betroffenen unterrichtet.


    >>peter-k:
    >>Denn das selbe gilt für die Bemerkung bezüglich dem vermeintlichen "Rückruf wg. I-ABS". Es gab
    >>verspannt eingebauten Bremsleitungen die zu Bremsflüssigkeitslecks führten. Das hat soviel mit dem
    >>Thema ABS, Integral-ABS oder BMW-ABS zu tun wie das Vorhandensein der Bremsklötze mit undichten
    >>Bremsleitungen.

    Nachfolgend die Infos zu dem genannten Rückruf => kann in der Rückruf-Datenbank (http://www.kba.de/cln_016/nn_125004/...tml?__nnn=true) nachgesehen werden. Bei diesem Rückruf geht es darum, daß der BKV ausfallen kann und dann die Restbremswirkung nicht ausreicht. Da mußte von BMW nachgebessert werden.

    KBA-Referenznummer: 0964
    Hersteller/Marke: BMW MOTORRAD
    Verkaufsbezeichnung: R850R, R850RT, R1100S, R1150GS, R1150R, R1150RS, R1150RT, R1200C, R1200CL, R1200GS, R1200RT, R1200ST
    Betroffene Baugruppe: Bremsanlage
    Baujahr von: 2000
    Baujahr bis: 2005
    Veröffentlichungsdatum: 01.01.2008
    Hotline: keine
    Beschreibung: Bei wiederholten Bremsungen im ABS-Regelbereich während des Fahrsicherheitstrainings kann es zum Ausfall der ABS-Regelfunktion kommen. Diese Fehlfunktion ist ausschließlich bei extrem schneller und harter Bremshebelbetätigung in Verbindung mit nachlassender Bordnetzspannung möglich.


    >>peter-k:
    >>Weiter: Diese Aussagen kommen von jemanden, der von sich selber sagt er sei vom Fach, ja er arbeite
    >>in diesem Bereich und wisse über Rückrufe genau Bescheid. Er bescheinigt sich selber ein Fachmann zu
    >>sein. Oder anders gesagt, ein Leser der so ein bischen aus der Vergangenheit über die genannten
    >>Themen Bescheid weiß soll denken da rede ein Experte und damit seien die Aussagen wahr.

    Ja, tatsächlich. Ich bin vom Fach. Kannste glauben oder nicht. Ich werde es Dir nicht beweisen können ohne meine Privatsphäre aufzugeben. Und dazu habe ich überhaupt keine Lust, so wie die Diskussion hier läuft.


    >>peter-k:
    >>3 Punkte sollen eine Argumentationskette bilden die beweisen soll, dass BMW eine lange Geschichte von
    >>Fehlkonstruktionen aufweist:
    >>1. HAG Undichtigkeit unter zweifelhaften Umständen, etwa jahrelang nicht durchgeführte Inspektionen,
    >>trotzdem bezahlt von BMW... ?
    >>2. Handprotektorenverbot - stimmt nicht
    >>3. I-ABS Rückruf - stimmt nicht

    Zu Deinen 3 Punkten:
    1. bei einem Produktsicherheitsfall reagieren Hersteller zwangsläufig anders als wenn jemand in die Werkstatt fährt und sagt "mein HAG ist kaputt". Sonst hat ein Hersteller recht schnell Probleme mit dem KBA oder Staatsanwalt (siehe z.B. obige Rückrufe).
    2. die Handprotektoren dürfen nicht mehr verbaut werden. Frag' einfach Deinen Händler. Das Teil gibt es nicht mehr und schon bevor es aus war durfte es nicht mehr an der 1200 GS sondern nur noch an der Adventure verbaut werden (weil für die Adv die KBA-Auflage nicht galt).
    3. siehe oben Rückruf 0964

    Das war's jetzt endgültig von mir. Hier ist mir zuviel Halbwissen unterwegs. Wenn man z.B. das GPSG nicht kennt kommt man natürlich schnell zu den getroffenen Annahmen. Oder wenn man glaubt daß die vom KBA veröffentlichten Problembeschreibungen das Thema vollständig behandeln. Bis so eine Beschreibung vom KBA reingestellt wird sind doch schon dutzendweise Ordner entstanden. Diese Thematik ist um einiges komplexer als es hier gesehen wird.

    Gruß,
    Klaus

  8. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Wie man an meinen (sehr) dezenten Hinweisen (#23, #111) erkennen kann, hege ich auch schon länger einen gewissen Verdacht. Da mich aber das HAG-Thema tatsächlich beschäftigt und auch etwas beunruhigt, habe ich dann auch nicht mehr weiter darauf geachtet.
    Um es also (halbwegs) deutlich auszusprechen: Man könnte aufgrund einiger besonderer Merkmale der Posts des Threaderstellers, zu der Vermutung gelangen, es hier mit DEM (persönlich) oder einem seiner Brüder im Geiste, zu tun, zu haben...
    Das mit dem Bruder im Geiste...nehme ich nach dem letzten Beitrag zurück...

  9. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    Zitat Zitat von biker01013 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    (...)
    Das war's jetzt endgültig von mir. (...)
    Wirklich? Großes Indianer-Ehrenwort??? Ganz feste versprochen??

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Das mit dem Bruder im Geiste...nehme ich nach dem letzten Beitrag zurück...

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    Was läuft denn hier schon wieder für ein Film?


 
Seite 27 von 37 ErsteErste ... 172526272829 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kardanantrieb
    Von Fränkie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 12:45
  2. Kardanantrieb defekt mit 48000km
    Von adventure1200 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 21:57
  3. Lastwechselreaktionen Kardanantrieb
    Von Andy555 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 13:03
  4. EXPLOSIONSZEICHNUNG VON Kardanantrieb?
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2008, 12:08
  5. Sturz
    Von Korbi01 im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 22:18