Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 251

Camping Zubehör

Erstellt von Moisyn, 11.12.2015, 23:15 Uhr · 250 Antworten · 26.417 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    566

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    für sowas gibt es Balgpumpen .... einfach mal Gockeln
    Stimmt, aber ist das nicht ne große Sauerei?
    Wo soll ich das Ding den nach dem Pumpen hinpacken?
    Da würd ich lieber ne 2.Flasche Reinebnzin mitnehmen, welche ich bisher aber auf dem Motorrad noch nie gebraucht hab.

  2. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    511

    Standard

    #22
    ich habe auch jahrelang den Whisperlite -Benzinkocher benutzt, wenn ich mit Bike oder Rucksack unterwegs war. Sprit ist überall zu bekommen, und in Afrika habe ich auch irgendein Reinigungsmittel (Benzin ??) verfeuert, das es da in jedem Dorfladen für kleines Geld gab. Dabei habe ich manchmal doch ein ungutes Gefühl wegen der undefinierbaren Abgase gehabt. In Indien habe ich ein Kerosin-Benzin-Gemisch verfeuert, aber auch das war mir nicht ganz geheuer. Und man hatte ewig rußige Finger !!

    Jetzt habe ich mir einen sehr kleinen Primus Gaskocher gekauft, der mit Schraubkartuschen und mit Adapter auch mit Ventilkartuschen betrieben werden kann. Die Campingaz-Kartuschen sind zwar recht teuer, aber in Südeuropa gibts dafür billigere Sorten.

    1/2 Liter Wasser kocht in ca. 4 Minuten.
    Wichtig ist der Windschutz! Sonst wartest Du ewig auf ein Kochergebnis :-(

  3. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    511

    Standard

    #23
    ...und zum Thema "Zelt" hatte ich hier eine Frage gestellt:
    Zelt Qeedo Quick Up ?

  4. Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    298

    Standard

    #24
    Servus,

    eine Anmerkung hab ich zum Gaskocher: Wenn es kalt ist (richtig kalt) funktionieren die gängigen Propan / Butankocher nicht mehr.
    Auf dem Elefantentreffen kann es also sein, dass es nix ist mit dem Kaffee... dann muss man halt aufs Lagerfeuer ausweichen...

    Grüße
    "Bahnburner"
    Matthias

  5. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    511

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Bahnburner Beitrag anzeigen
    Servus,

    eine Anmerkung hab ich zum Gaskocher: Wenn es kalt ist (richtig kalt) funktionieren die gängigen Propan / Butankocher nicht mehr.
    Auf dem Elefantentreffen kann es also sein, dass es nix ist mit dem Kaffee... dann muss man halt aufs Lagerfeuer ausweichen...
    "Bahnburner"
    Matthias
    Das kann man so Nicht in den Raum stellen ;-)

    Ich habs selber noch nicht ausprobiert. Aber Propan brennt angeblich auch bei minus 30 Grad noch. Nur Butan gibt schon bei 0 Grad auf.

    Aber wie gesagt....probiert habe ich es noch nicht.
    Tipps und Tricks Gas im Winter: Propangas für Frost geeignet - PROMOBIL

  6. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    566

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von garibaldi Beitrag anzeigen
    Das kann man so Nicht in den Raum stellen ;-)

    Ich habs selber noch nicht ausprobiert. Aber Propan brennt angeblich auch bei minus 30 Grad noch. Nur Butan gibt schon bei 0 Grad auf.

    Aber wie gesagt....probiert habe ich es noch nicht.
    Tipps und Tricks Gas im Winter: Propangas für Frost geeignet - PROMOBIL
    Theorie und Praxis sind oft nicht sehr nah beieinander, bzw. musst du bei deiner Theorie noch die Abkühlung des Gasgemisches bei Expansion mit einbeziehen. Und dann kann das Gemisch schon bei einstelligen Minusgraden Außentemperatur nicht mehr zündfähig sein. Wenn schon Theorie, dann richtig

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    795

    Standard

    #27
    Derzeit meine grobe Zusammenstellung:

    Zelt: Coleman Cobra 3
    Es handelt sich bei dem Zelt um ein 2-3 Personen Zelt, jedoch finde ich es für eine Person optimal. Dies muss jedoch jeder für sich selber entscheiden. Sofern man die Mopedsachen (Helm, Jacke, Hose) etwas vom Gepäck und den Tankrucksack mit ins Zelt nehmen möchte, wird ein 1-2 Personen Zelt recht schnell sehr eng. Weiterhin sollte wenigstens eine kleine Apside vorhanden sein, damit z.B. die Stiefel trocken stehen, aber nicht mit in die Schlafzelle müssen. Sofern man wohlmöglich die Koffer oder Gepäckrollen mit ins Zelt nehmen möchte wird dder benötigte Platz noch größer! Für Touren mit zwei Personen habe ich noch ein anderes Zelt. Ich möchte mich ungern wie in einer Konservendose fühlen.
    Ein paar Bekannte haben auch Zelte von Colemann und keiner hat bisher Probleme bezüglich Qualität oder Dichtigkeit bei Regen. Ich finde da passt Preis zu Leistung ganz ordentlich.

    Isomatte | LuMa:EXPED SynMat7 LW mit passendem Bezug
    Die Matte wird sehr klein im Packmaß und ist relativ leicht. In der Matte ist eine Pumpe integriert und kann daher relativ einfach und zügig aufgepumpt werden. Sie bläst sich jedoch nicht selber auf. Sprich da muss man etwas Zeit einplanen, dafür ist das Packmaß wirklich sehr klein. Sprich der Kollege legt seine selbstaufblasende in sein Zelt und macht irgendwas anderes, während ich ca. 2-3 Minuten meine Matte mit der Pumpe selber aufpumpen muss. Dafür ist mein Packsack nicht arg belastet mit der Matte.

    Schlafsack: Deuter
    Dies ist stark davon abhängig wo die Reise hingeht. Sprich wird es kalt oder eher warm. Ich habe dieses Jahr in Schweden und Norwegen schon etwas gefroren und musste daher noch etwas anziehen bei ca. 0°c. Das ist für mich aber i.O. da ich eher die wärmeren Regionen bevorzuge.

    Kocher: MSR Whisperlite
    Derzeit habe ich einen Whisperlite von MSR in Verwendung, ich werde mir jedoch sehr wahrscheinlich noch einen Trangia mit Gas dazu kaufen. Ein Gaskocher scheint von der Handhabung schneller und einfacher in der Benutzung. Ich bin jedoch Grundsätzlich mit dem Kocher von MSR sehr zufrieden und das Teil hat ordentlich Leistung und verbrennt gefühlt alles Töpfe sind derzeit aus Edelstahl und von Tante Louise. Die Funktionieren und erfüllen ihren Zweck.

    Besteck und Co.: Light My Fire Meal Kit
    Auf relativ kleinem Raum relativ viel dabei. Ich finde es von Vorteil, keinen Teller aus Metall zu haben, da diese auch entsprechend schnell heiß werden können. Daher bin ich ein Freund von Kunststoff.

  8. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    566

    Standard Camping Zubehör

    #28
    Gegen heiße Fingers hilft eine Hülle/die Zange wie hier http://www.amazon.de/Esbit-Camping-K.../dp/B001UJHDD2

    Edith: seh grad das es das wohl garnicht mehr käuflich zu erwerben gibt. Sehr schade, denn ich bin der Meinung das ist eins der besten Topfsets...

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    795

    Standard

    #29
    Stimmt schon, ich möchte aber meinen Teller nicht mit einer Zange anfassen müssen. Für Töpfe usw passt das schon, wobei dies auch ein paar Handschuhe aus Leder erledigen können

  10. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    566

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Murphy83 Beitrag anzeigen
    Stimmt schon, ich möchte aber meinen Teller nicht mit einer Zange anfassen müssen. Für Töpfe usw passt das schon, wobei dies auch ein paar Handschuhe aus Leder erledigen können
    Mit der Stoffhülle hab ich mir noch nicht mal mit heißer Suppe im Topf die Finger verbrannt.


 
Seite 3 von 26 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 18:33
  2. Zubehör-Auspuff
    Von Jochen.K im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 23:28
  3. Todesursache Zubehör?
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 20:11
  4. BMW Navi II Einbau Lautsprecher - Zubehör
    Von Carly im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2004, 15:46
  5. zubehör
    Von Gifty im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.02.2004, 13:56