Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 94

Italien - Geldbußen

Erstellt von Supo, 06.06.2016, 08:50 Uhr · 93 Antworten · 13.503 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.574

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von mm-heini Beitrag anzeigen
    Vor 10 Jahren hätte ich es ausgesessen, heute bin ich unschlüssig......
    Wäre das Motorrad heute auf Deinen Namen angemeldet, würde ich es wagen nicht zu zahlen.
    Aber da Dein neues Motorrad wieder auf Deiner Frau angemeldet ist, wäre ich vorsichtig.


    Gruß
    Jochen

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.721

    Standard

    #12
    Warum macht Gerd sich solch eine Mühe und niemand liest es?
    Das ist aktuell und völlig richtig!

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.035

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von mm-heini Beitrag anzeigen
    Und muss ich jetzt zahlen?
    Nein, weil es die in Italien gültige Halterhaftung in Deutschland nicht gibt, noch nicht. Ergo, kann das Bußgeld hier nicht eingetrieben werden und wird es auch nicht. Rauscht du mit dem neuen Kennzeichen wieder in die Blitzerfalle, geht das Spielchen von vorne los. Problematisch wird es nur, wenn deine Frau als Sozia mitfährt oder schlimmer, selbst fährt und in eine Verkehrskontrolle kommt, dann bleibt ihr nur noch deine Verfehlung zu bezahlen.

    Das mit der Vernetzung der Behörden stimmt nicht mehr, bzw., es ist regional noch verschieden. Die absolut gemeinen Hightech Kameras, zB. am Lago Maggiore, die dich über eine lange Strecke von hinten filmen, besonders wenn du über die durchgezogene Linie fährst, sind von der Polizei über das Internet abrufbar und da kann es dir passieren, dass dir bei einer x-beliebigen Kontrollstelle, dein Vergehen per Video gezeigt wird.

    Übrigens, ich wurde in Italien zweimal von hinten geblitzt, ist nichts gekommen und Zustellung musste bisher innerhalb 9 Monate erfolgen, sonst wurde sie von den deutschen Stellen nicht bearbeitet. Trotzdem ist die Verjährungsfrist 5 Jahre.

  4. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.574

    Standard

    #14
    Was macht ihr wenn ihr in eine Kontrolle kommt wo gleich kontrolliert/kassiert wird.

    Kennzeichen wird abgefragt>>Halter wird festgestellt>>auf den Namen ist ein Ticket offen.



    DANN will ich Euch sehen. Und das mitten in Italien. Mal schauen, wer mehr Geduld hat.


    Naja, mir ist es egal.

  5. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    894

    Standard

    #15
    Hallo,

    <Was macht ihr wenn ihr in eine Kontrolle kommt wo gleich kontrolliert/kassiert wird.
    Kennzeichen wird abgefragt>>Halter wird festgestellt>>auf den Namen ist ein Ticket offen. >

    na ja, der Name seiner Frau ist ja auch bekannt.
    Und egal, ob verjährt oder nicht:
    Der freundliche Polizist kann ja mal ausgiebig den Sachverhalt erörtern, bei Vorgesetzten
    nachfragen etc. - zumindest so lange, bis die Fähre weg ist....
    Und wenn dem dann noch ein teutonischer Klugscheisser quer kommt, beginnt die Ewigkeit.
    Ganz einfach.

    Gruß
    Christian

  6. Registriert seit
    15.01.2009
    Beiträge
    288

    Standard

    #16
    Ich habe gerade überweisen - wie gesagt, mit Rabatt 132,30 für 19 km/h.

    Anbei das - zugegebenermaßen - recht gute Foto der freundlichen Behörde...

    image.jpeg

  7. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    853

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von boro Beitrag anzeigen
    Was macht ihr wenn ihr in eine Kontrolle kommt wo gleich kontrolliert/kassiert wird.

    Kennzeichen wird abgefragt>>Halter wird festgestellt>>auf den Namen ist ein Ticket offen.



    DANN will ich Euch sehen. Und das mitten in Italien. Mal schauen, wer mehr Geduld hat.


    Naja, mir ist es egal.
    Jepp.
    Und wie gesagt, die Kontrollen gibt es. Im Sommer gerne auf beliebten Motorradstrecken.
    Und ebenso bei Fähren.

    Wenn auf das Motorrad ein Ticket läuft ist das denen mal vorerst egal wer darauf sitzt.
    Da wird diskutiert.
    Und das sind dann auch die Fälle, wenn man schlau kommt wo auch mal der Winkel vom Kennzeichen gemessen wird und wenn der keine 30 ° hat ( messt mal nach, Ihr werden schauen! ) dann kann man ja auch mal schnell eine 3 Monatige Beschlagnahmung aussprechen .
    Alles schon passiert, sind zwar Einzelfälle, aber so wehrt sich ein Carabinieri gegen Schlaue Motorradfahrer .....

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.276

    Standard

    #18
    Vor gefühlt zwei Jahren las ich in einer österreichischen Zeitung die Klage, dass die italienischen Behörden unkooperativ seien. Österreichische Halteranfragen würden von den Italienern regelmäßig nicht beantwortet, während dies bei den Deutschen bereits seit Jahren problemlos liefe.

    Eigentlich muss man sich schon fragen, welcher politische Wille deutsche Behörden treibt, die Halterdaten ihrer Bürger an ein fremdes Land rauszugeben, das bei Verkehrsstrafen unsere rechtlichen Standards nicht einhält. Und mein Eindruck mag mich ja trügen, aber wenn ich sehe, wie sorglos in Süddeutschland Schweizer, Österreicher und Italiener mit unseren Tempolimits umgehen, scheinen die sich ja keine besonderen Sorgen vor Strafverfolgung zu machen.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.320

    Standard

    #19
    Zeig mir einen Österreicher, der freiwillig nach Süddeutschland fährt. Wozu auch ?

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.518

    Standard

    #20
    Hi
    Wenn aus Italien im April16 ein Tempo-Ticket vom September15 kommt, ist das nach unserem Recht verjährt. Wurde es von einer deutschen Behörde zugestellt schreibt man einen Dreizeiler und gut is'. Natürlich wüssten die das auch, dürfen aber nicht handeln wenn es der Beschuldigte nicht "will".
    Kommt es nicht von einer deutschen Behörde, ist es ohnehin für die Tonne.

    Der Spezialfall wenn man danach wieder nach It kommt UND in eine Verkehrskontrolle rauscht (= Lerneffekt tendiert gegen Null).
    Wenn der Carabiniere irgendetwas irgendwo per Funk oder Laptop abfragt heisst das noch lange nicht, dass es ein Zentralregister gibt. Also fragt er erst mal nur für seinen "Bezirk" ab.
    Das aber war schon gesagt: Man darf sich nicht wieder im gleichen Bezirk erwischen lassen!
    Zu "Zentralregister" habe ich angefragt weil ich einige Carabiniere kenne. Nachdem aber die Kennzeichen zwar zentral, aber nicht online vergeben werden sondern den Zulassungsstellen in Gruppen "zugeteilt" werden, glaube ich nicht an eine Zentralisierung.
    Ob irgendwelche Filmchen im Internet angesehen werden können (und womöglich jedes Kaff seine eigene Homepage dazu betreibt) ist auch egal solange die nicht unter dem betroffenen Kennzeichen gespeichert sind.

    Dass ein Land Daten seiner Bürger rausgeben darf ist ja geklärt. Bestimmte (Halter)Daten werden eben auf Anfrage einer Behörde übermittelt. das ist nicht unser sondern EU-Recht. Dass es bei IT nicht klappt liegt an deren verheerenden Datenverarbeitung. Werden in IT bei einem Einbruch in ein Passamt Blankopässe samt Siegel geklaut, kennen die ja nicht mal die betroffenen Passnummern!
    Wenn "Du" (als Behörde) in Frankreich nach Halterdaten fragst bekommst Du eine Adresse unter der das Fahrzeug angemeldet wurde. Ob der Halter dort noch wohnt ist eine ganz andere Frage. Es gibt kein Melderecht! Daher gibt's ordentlich Rabatt wenn problemlos bezahlt wird und keine aufwendigen Nachforschungen erfolgen müssen.
    Als ich, als ordentlicher Deutscher :-), in Frankreich einen Zweitwohnsitz anmelden wollte, hat sich der Bürgermeister bedankt (das Kaff ist klein genug). Er hat es sich notiert aber gesagt das wäre gar nicht notwendig weil ich a) als EU-Bürger ohnehin ein Aufenthaltsrecht hätte und b) verschiedene Orte zwar Buch führen, das aber nicht verpflichtend sei.
    Der absolute Gag: Man (auch Nicht-EU-ler!) kann in Frankreich arbeiten und Steuern zahlen, Renten- und Krankenversichert sein ohne eine Aufenthaltserlaubnis zu besitzen! Die Daten werden nicht abgeglichen!

    So, und jetzt setzt bei diesen Voraussetzungen mal deutsche Verfahren an! Unser Problem besteht darin, dass wir immer unterstellen in anderen Ländern wäre Alles so geregelt und organisiert wie bei uns.

    Dabei sind die Franzosen an anderer Stelle weit besser. Das wiederum liegt an unserer Kleinstaaterei (vulgo Bundesländern). Als ARTE gegründet wurde wunderten sich die Franzosen weshalb zu dem Treffen Massen von Deutschen aufschlugen. Bis man ihnen erklärte, dass bei uns jedes Bundesland einzeln gackert und das, ich nenn's mal Projekt, nicht zwei sondern 17+1 Länder betrifft.
    Ebenso war es als (vor gefühlten "100 Jahren" mal der Grossbrand in der Lüneburger Heide (zumindest in der Gegend) war. Bei uns liegt das Kommando bei diejenige Einheit die zuerst am Einsatzort ist. Dort war es irgendeine Dorffeuerwehr die sich die "Ehre" nicht entgehen lassen wollte.
    Irgendwann hatte ein Bundeswehroberer (wenn schon mal die Bundeswehr kommt!!!! muss es "etwas Grösseres" sein) die Faxen dicke und er befand widerrechtlich(!), dass der Ortsbauernführer die Klappe halten solle und Alles auf sein Kommando hört. Nachträglich bekam er dann zwar nicht Recht aber dennoch ein Lob.
    Sowas macht in FR das Innenministerium. Kracht ein Flugzeug in den Alpen runter und befindet das Ministerium, dass an dieser Stelle 500 Postboten notwendig seien, schickt es diese hin. Ob eine solche Entscheidung sinnvoll ist sei unbeachtet. Kommt einer auf die Idee zu sagen "wie sollen die da hinkommen?" kann die Entscheidung gefällt werden "Jeder betroffene Postbote kann bei der Polizei anrufen, die fährt ihn zu seinem Sammelplatz und dort wird die Gruppe von einem Heli der Armee abgeholt". Kein Schwein fragt ob da Polizei und Armee zuständig seien.
    Führt kein Weg zur Unglücksstelle heisst es eben " Die nächstbesten Radlader/Bagger samt Fahrer beschlagnamen und bauen!". Da braucht's kein Planfeststellungsverfahren und acht Wochen Verhandlungen mit den Umweltschützern.

    Tur mir leid wegen der Abschweifungen aber ich bekomme immer wieder einen Hals wenn ich Deutsche im Ausland mit unseren Gesetzen argumentieren höre.
    gerd


 
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 23:19
  2. März Italien
    Von Prophet im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 11:10
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 19:48
  4. Italien - Griechenland
    Von Capri-James im Forum Reise
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 16:05
  5. F650GS Dakar Umbau aus Italien
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 13:28