Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79

Batterie tot Rekord

Erstellt von micha, 03.01.2013, 14:43 Uhr · 78 Antworten · 12.830 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2005
    Beiträge
    554

    Standard Batterie tot Rekord

    #1
    Hallo Leute,

    ein neuer Rekord... die GSA 2012 steht nun seit 11 Tagen ( Grippe + Feiertage ) in der Garage, davor lag eine 200km Runde.

    Heute nun wollte ich die erste Runde des Jahres drehen.. ein Klick auf den Starterknopf und es passiert nix..

    Es "kotzt" mich an. BMW hat es seit 2004 und auch meiner vierten GSx nicht geschafft die GS Elektronik so zu bauen, dass man die auch mal 14Tage stehen lassen kann. Mit den neuen 14Ah Batterien hat sich die Sache noch verschlimmert und dieses Jahr ist Rekord. Nee, da hab ich keinen Bock mehr drauf. Wird wohl die letzte GSA gewesen sein.. Alternativen sind ja nun mittlerweile ausreichend vorhanden.

    Jetzt heist es Batterie ausbauen, laden, hoffen das die nicht was wegbekommen hat, nächste Woche dann wieder zu BMW fahren damit die das Datum vom diesem sinnlosen Service-Intervall-"Wecker" wieder einstellen sonst nervt der ewig ( und dabei wieder erklären, dass das gefälligst kostenlos zu machen ist ).. nee, nee..

    Wie schaut das bei Euch aus ?.. habe nur immer ich die "Montags-Batterien" ?

    Gruß
    Micha

  2. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    96

    Standard

    #2
    Ich habe keine Probleme- Springt auch nach 6 Wochen Standzeit an. Und meine Navihalterung ist direkt an der Batterie angechlossen.

    Sie dreht dann nur ein wenig schwächer durch. Ich werde jetzt die Batterie nach 3 Jahren mal austauschen und mache mir weiter keinen Kopf darüber.

    Gruß

  3. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.626

    Standard

    #3
    Meine 2012er GS ist nach 4 Wochen Standzeit) sofort angesprungen. Und das ohne zu Murren und ohne dass ich das Gefühl gehabt hätte die Batterie wäre schwächer.
    Das Motorrad steht die ganze Zeit im Freien mit eingebauter Batterie.


    Ich hatte aber auch schon mal Startschwierigkeiten nach nur 4 Tagen Pause. Da lag es aber am Garmin Ladegerät das die ZFE nicht abschalten lässt und so die Batterie leer saugt.



    Gruß
    Jochen

  4. Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    330

    Standard

    #4
    Moin,

    ganz so heftig war es bei mir bisher nicht. Allerdings habe ich bei dem Moped GS1200 aus 2007 mittlerweile schon die vierte Batterie drin, was unter dem Strich auch nur Kopfschütteln hervorruft.

  5. Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    555

    Standard

    #5
    Ich kann dich trösten, mir gehts genauso...
    Messung beim :-) hat ergeben, alles i.O. aber Batterie ist schrott. Klar, war ja auch schon mehrmals Tiefenentladen...
    Also klemm ich die nach (fast) jeder fahrt wieder ab. Schön ist anders...
    komm doch nochmal ins Sauerland, dann heulen wir gemeinsam ;-)

    Vielleicht gibts ja bei der Wassergekühlten als Extra ein batterieerhaltendes Steuergerät.

    - - - Aktualisiert - - -

    Achso: an der Batterie kanns ja nicht liegen, ist schon die dritte...

  6. Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    922

    Standard

    #6
    ich hab ne originale von 6/08 drin. Seit 2010 hab ich die Dicke und sie hat nur einmal das Rundumsorglospaket beim Händler im Winter mitgemacht. Letzten Winter ganze 3 stiefmütterliche Tage am Ladegerät in der kalten Garage und dieses Jahr 2 Wochen ausgebaut am Salto in der Küche. Alles feini bisher. (und ganz doll auf Holz klopf!)

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.030

    Standard

    #7
    Nach Einbau einer Varta war das Problem bei mir gelöst.

    CU
    Jonni

  8. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    111

    Standard

    #8
    Oh je , armer Micha das ist ja ein trauriger Rekord. den will sicher niemend hier brechen.

    Vielleicht habe ich ja einen Rekord in die andere Richtung. GS Bj.07 Immer noch die Orig. Batterie von BMW und noch nie an einem Ladegerät gehangen. Letzten Samstag gestartet wie Immer und 200 km durch den Odenwald gefahren.
    Dafür ging zum 2ten mal der Foliengeber über den Jourdan, Ja bei den einen ist es die Batterie bei den anderen geht halt was anderes kaputt.

    Viele Grüße aus Südhessen

  9. Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    83

    Standard

    #9
    Hallo,
    nix Problem bis jetzt!
    Stecke ein mal im Monat mein CTEK ran und gut is!
    Habs Grad noch mal Versucht. Springt tadellos an!
    Vielleicht ist das Problem woanders zu Suchen und nicht an der Batterie?

    Gruß
    Wuschel

  10. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #10
    Meine 1200 GS ist ja erst von 10.2011/13000Km. Batterie natürlich völlig Ok.
    Bisher noch nie, (außer natürlich über die LIMA während der Fahrt), geladen. Sprang an Heiligabend nach 10 Wochen Standzeit in unbeheizter Garage auf den 1. Druck an.
    Das ist für mich auch selbstverständlich, da brauch ich zwischendurch nicht testen.

    Natürlich kann es Ausreißer geben. Ist ärgerlich, klar würde mir auch stinken.

    Bei der Vielzahl von Batterieproblemen könnte man aber auch die Frage stellen. Was habt Ihr "Problemleute" an eurem Motorrad gebastelt, angebaut, verändert, abgebaut?
    Bitte auch mal in diese Richtung denken.

    Gruß Rolf


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte