Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Hellere Scheinwerferbirne für GSA?

Erstellt von BMW_Fahrer, 21.10.2012, 18:52 Uhr · 18 Antworten · 3.139 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.12.2005
    Beiträge
    162

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    hey Guy
    die hab ich auf amazon schon gesehen, taugen die? die dort ebenfalls angebotenen 80 Watt noname kann ich nicht empfehlen.
    ich hab mit stärkeren Wattzahlen noch nie Probleme mit dem Scheinwerfer gehabt, nicht mal bei der Tiger mit Doppelscheinwerfer und zweimal 80/100 Watt
    Ich fahre die SportzBlue seit ca. 5 Jahren in all meinen BMW's und hatte noch nie Probleme damit. Trotz 80W kratze dies auch noch nie jemanden von der Rennleitung oder einen TÜV'ler... halten rund 10.000 km, dann sind sie meist feddisch...

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #12
    Probleme hatte ich mit den stärkeren Birnen auch nie, allerdings waren die letzten nicht heller als normale Lampen und hatten viel Streulicht, billigs Glump halt.
    Sportzblue hatte ich noch nicht.

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    ah, SportzBlue, ist notiert, danke. Ich hatte bislang immer die Philips Nightbraker plus drin, die ergeben auch eine deutlich bessere Ausbeute in den vorgeschriebenen Werten. Haltbarkeit in der Duc Rüttleplatte: Naja.

    Ich habe die gerade im Landcruiser meiner Freundin eingebaut, weil da echte Funzeln drin waren. Sehr gutes Ergebnis

  4. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.297

    Standard

    #14
    ich habe die SportzBlue als Fernlicht-Birne seit zwei Jahren verbaut und hab im Dunkeln einen angenehmen weissen und hohen Lichtkegel, der mir auch bei Schräglage in den Kurven etwas mehr von der Spur ausleuchtet als das Serien-Fernlicht und v.a. wenn das Abblendlicht (55W Nightbreaker) oder die Bozzo-Nebler (2x35 W H3) den Lichtkegel nur noch geschätzte 5-10 m vors Rad werfen.

    Allgemein bringen die Zusatzscheinwerfer den grössten Lichtblick im Dunkeln ... vor allem bei Fahrten in bewaldetem Terrain mit Böschungen (Schwarzwälder ) ... hier ist die Ausleuchtung im Vergleich zum Serien-Abblendlicht einwandfrei ... das gesamte Vorfeld ist "spürbarer" ! Der Kegel ist deutlich breiter, alles was sich seitlich abspielt wird besser wahrgenommen (z.B. möglicher Wildwechsel) und in die Ferne leuchten sie noch diffus über den Punkt, wo das Abblendlicht bei etwa 25-35 m schlagartig ins Dunkel übergeht, so sind z.B. die Verkehrsleitpfosten am Fahrbahnrand noch ein bis zwei Reihen weiter zu erkennen und somit auch der Strassen- oder Kurvenverlauf !

    Bei Gegenverkehr wird das Fernlicht selbstverständlich abgeblendet, die Nebler lass ich i.d.R. an und hab seit bislang keinen "meckernden" Gegenverkehr gesehen. Sollte ich merken, dass sich andere Verkehrsteilnehmer stören, dann brennt nur das Abblendlicht ... Bei nasser Fahrbahn und viel Verkehr sowieso.

    Gutes Licht und gute Fahrt in diesen dunkler werdenden Tagen ... Volker

  5. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Hi Tom

    #15
    da waren bestimmt Andreas und ich auf dem Weg zur Bever...

    Wir haben Sportzblue drin und die zusätzlichen Scheinwerfer (von BMW bzw MotoBozzo)...
    Sportzblue hab ich neu drin (ca 1000km) und Andreas seit Anfang der Saison und wir haben damit keine Probleme.
    Denke auch dass es beim TÜV damit kein Problem geben würde. Rennleitung schraubt in den seltensten Fällen den Scheinwerfer auf..

    Hab Werner schon geschrieben dass ich Euch beide einfach vergessen hatte bzw dachte ihr hättet die Verabredung zur Runde mitbekommen.

  6. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.044

    Standard

    #16
    Die Osram night racer plus sind auch prima, hatte ich in meiner 1050er Tiger. Sind erst seit diesem Jahr auf dem Markt und sollen wesentlich vibrationsbeständiger sein als die normale Night racer. War jetzt 6500km drin und kein Problem, wie lange sie noch hält werde ich allerdings nicht mehr feststellen können.

  7. Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    55

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Wir haben Sportzblue drin und die zusätzlichen Scheinwerfer (von BMW bzw MotoBozzo)...
    Sportzblue hab ich neu drin (ca 1000km) und Andreas seit Anfang der Saison und wir haben damit keine Probleme.
    Denke auch dass es beim TÜV damit kein Problem geben würde. Rennleitung schraubt in den seltensten Fällen den Scheinwerfer auf..

    Wenn schon illegal, warum dann nicht Xenon? Mein Umrüstsatz mit CAN-Bus Support hat 30 Euro gekostet, ist RICHTIG hell und sollte eine bessere Lebensdauer haben als das Glühfadenzeugs...

    Bin auch schon von der Rennleitung angehalten worden (wie alle Zweiräder an der Stelle)... Frage nach ABE für Givi-Scheibe und Carbon-Topf und ich konnte weiter fahren... Die "Birne" im Scheinwerfer hat niemand interessiert...

  8. Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    1.468

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Beispiele:


    in meiner R1150 hatte ich die Philips Extrem +80 , bis zum Verkauf, 45.000 km keine Probleme, aber deutlich besseres Licht
    Was für ein Leuchtmittel! Bei beiden Straßenschäden!
    Grüße

  9. Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    129

    Standard

    #19
    Also ich hab erst so alle angeblich helleren ausprobiert und war nie zufrieden,
    seit ich xenon Abend und 100 Watt Fernlicht fahre sehe ich nachts Voralpen wenn's Nas ist wirklich was
    kanni ich wirklich empfehlen, den TÜV hat's auch nicht interessiert


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. 100W Scheinwerferbirne
    Von LJ1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 18:55
  2. Hellere H4-Lampen in 1150GS
    Von AMGaida im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 23:07
  3. Scheinwerferbirne 100 W
    Von achim im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 21:18