Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 122

Motorradfahrende Vollidioten hetzen Reh

Erstellt von Michael68, 24.03.2016, 15:07 Uhr · 121 Antworten · 6.950 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #91
    "PS: Wenn man mich mit der GS gemütlich durch den Wald tuckern sieht, weil ich mal wieder ein entlaufendes Pferchen aus dem Nachbarstall suche, .."
    Und diese Ausrede fehlt den meisten.

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #92
    [QUOTE=Kosh;1732349]. . .Von einem Bayern habe ich folgenden Satz gelernt: Wenn sich die Anzahl der A*s*hlöcher um sich herum erhöht, dann ist man vermutlich selbst ein ...
    . . . [QUOTE]

    Die Theorie kann nicht stimmen. "Von ´nem Bayern gehört. . ." SoSo. . .

  3. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    #93
    Waschechter Münchener, jetzt allerdings wohnhaft in Traunstein. Kein Motorradfahrer und kein CSU-Wähler. Ich mag ihn - besonders wegen seiner unverblümten Art.

  4. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Keine Sorge: Ich gebe mich keineswegs der Illusion hin, dass du das jetzt einsiehst oder verstehst.
    Einsehen werde ich da relativ wenig - aber Du hast recht, wenn es darum geht dass die jeweilige Gegenseite vom eigenen Standpunkt als Ar...losch da steht. So wie ich werte ... werde ich gewertet, das haben unterschiedliche Wertesystem nun mal so an sich.

    Ich bin damit groß geworden, dass es Regeln und Gesetze gibt, die man einhalten muss, weil sonst ein friedliches Zusammenleben nicht möglich ist. Und über diese Regeln und Gesetze hinaus gibt es moralische Verpflichtungen, wie jene, die es einem gebietet die Schöpfung nicht zu zerstören und das Leben aller Lebewesen darin zu achten. Ich kann es dem Waidkollegen nachempfinden, was er dabei gefühlt hat eine tragende Ricke zu erlösen ...

    Aus Deiner Blickrichtung bin ich ein Ar...losch - und ich fühle mich ausgesprochen wohl dabei!

    Beste Grüße
    Hannes

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #95
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    .....

    Die Theorie kann nicht stimmen. "Von ´nem Bayern gehört. . ." SoSo. . .
    Zitat Zitat von Kosh Beitrag anzeigen
    Waschechter Münchener, jetzt allerdings wohnhaft in Traunstein. Kein Motorradfahrer und kein CSU-Wähler. Ich mag ihn - besonders wegen seiner unverblümten Art.
    Hallo Kosh, da muß ich dem Stephan beipflichten, Nicht-CSU-Wähler aus Traunstein, da kann nur etwas faul sein

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    311

    Standard

    #96
    Oooch, nun ja, da er ja ein gebürtiger Münchner ist, ist dass mit dem Nicht-die-CSU-wählen nicht sooo unwahrscheinlich. Abgesehen mal davon gibt es da unten (zumindest) ein Dorf, das von der ÖDP regiert wird. (Ich vermute, der Bürgermeister dort heißt Majestix.)

    Zitat Zitat von Karima Beitrag anzeigen
    Ich bin damit groß geworden, dass es Regeln und Gesetze gibt, die man einhalten muss, weil sonst ein friedliches Zusammenleben nicht möglich ist.
    Dann wirst du sicherlich immer peinlichst genau die Geschwindigkeitsbeschränkungen einhalten und auch sonst stets ein lichtes Vorbild an Tugend und Charakterstärke sein, gelle?

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #97
    Wenn ich mir Karimas Auflistung so ansehe, kann ich ihm nur beistimmen, auch auf die Gefahr hin, ebenfalls für ein Arxxxloch gehalten zu werden (ich bin eins, immer gern, für ausgewählte Personen(-kreise) ).
    Problematisch sind zwei Dinge:
    1. Die (in den letzten Jahrzehnten überproportional) gestiegene Menge Mensch, die "Freizeivergnügen" genießen will.
    2, Die in den letzten Jahrzehten überproportional (zur Gesamtbevölkerung) gestiegene Menge Mensch, die da glaubt, sie müsste sich überall herumtreiben, um des eigenen Spaßes willen, ohne Rücksicht auf Umwelt u. andere Menschen.
    Sprich: Den Wald mit Motorrädern durchstreifen zu müssen, ohne Rücksicht auf Wild, andere (zum immer geringer werdenden Teil "ruhige den Wald durchquerende) Menschen, ohne Rücksicht auf dadurch angerichtete Zerstörungen.

    Da stehen im Text jetzt "Motorradfahrer" nur stellvertretendend, denn Radfahrer jeglicher Provenienz, Familien mit ungehindert umherbrüllenden Blagen (die teilws.e sicher ihren beschissenen Namen gut tanzen können), Leute , die ungehindert ihren mitgeschleppten Müll in die Natur entsorgen, weil's ja ein echtes Problem zu sein scheint, eine in die Natur geschleppte Getränkeverpackung (locker mal 1kg wiegend, Colaflasche z.B.) leer wieder herauszutragen und geregelt zu entsorgen (da gibt's, an den Einstiegen zu Wandergebieten, auf den davor angeordneten Parkplätzen, häufig genug riesengroße Müllcontainer. Nur wenn der kleine geist nicht reicht, sich den Verwendungszweck des GROßEN Containers vorstellen zu können, o. daß sich folgende Personen durch den Müll gestört fühlen könnten -trifft auf BAB-/Straßenausfahrten allgem. zu.
    Min. 5.-€ Verpackungspfand allgem. halte ich für angemessen (egal, ob das der Pappbecher für den afrikanischen Kaffee aus Togo ist, o. die Frittentüte von Mäckdoof), min. 50.-€ für LKW-Fahrer, die meinen, ihre Pissegefüllten Limoflaschen am Straßenrand entsorgen zu müssen ... usf.).

    Nur ein paar wenige Bsple zu den real existierenden Problemen.

    Und, wenn ich, rücksichtslos wie ich bin, in einer Umhängetasche eine vorgespannte Rattenfalle aufbewahre, an der sich der nächste Taschendieb min. blutige Finger holt:

    Bin ich dann der "Böse"? (und erwähnter Td das arme Opfer?)

    Ansonsten hätte ich mir allerdings auch einen anderen Threadtitel gewünscht.

    "Motorradfahrende Volliditoten hetzen Reh" wäre eine Möglichkeit gewesen, die eben nicht alle Motorradfahrer disqualifiziert, sondern nur die fraglichen "Vollidioten", die zufällig auch Motorradfahrer sind. Wobei ich das "Hetzen" nicht wirklich nachvollziehen kann. Hier vertretene "GS-Fahrer" können das ganz sicher , der normale Enduro-/Crossfahrerer aber dürfte durch die Beweglichkeit selbst einer trächtigen Ricke völlig überfordert sein.
    Ich bin selber in der Vegangenheit in der Situation gewesen, angefahrenes Wild erlösen zu müssen. Mit dem angefahrenen Huhn, auf der Straße liegend, würde ich auch nur gezielt drüber fahren (wobei: selbst Hühner mit grad abgeschlagenem Kopf rasen noch, wild flatternd, durch den Schuppen, wenn sie nicht richtig festgehalten werden). Bei Katzen,Karnickeln, Rehen etc. würde ich umkehren und ein Messer zücken, um dem Viecherl weiteres Leid zu ersparen. Das geht auch mit den heute nur noch zulässigen Klingenlängen (zu meiner Zeit als Jugendlicher war ein "Fahrtenmesser" zu jeder Fahrradtour etc. Pflicht, 15-20cm Klingenlänge! Ich lebe immer noch, ich hab auch nie jemand "abgestochen", o. bin abgestochen worden ..., die Einschränkungen haben wir auch zunehmend rücksichtsloser Mengen Mensch zu verdanken, schlecht erzogenen Egomanen mit nur gering ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein, und, nach erfolgter Tat, noch geringer ausgeprägtem Schuldbewusstsein).

    Grüße
    Uli

  8. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #98
    Das Problem mit Karmas Standpunkt ist die Wertung der verschiedenen Freizeitaktivitäten die er vornimmt. Reiten auf einzig Reitern vorbehaltenen Wegen (warum eigentlich) ist offensichtlich ein Grundrecht und muss mit Gefährdung und Nötigung Dritter durchgesetzt werden. Crosser, Mountainbiker, Kletterer u.a. sind die Bösen und haben im Wald nichts zu suchen.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #99
    Crosser haben im Wald auch nichts zu suchen...

  10. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    2.305

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas800gs Beitrag anzeigen
    Sorry to say @ Karima,
    aber wenn Du mit Deinen Ansichten stellvertretend für die Reiter (und das will ich garnicht so recht glauben können wenn ich die Pferdehalter bei mir in der Umgebung bedenke - ich guck gerade liegend von meiner Couch direkt auf ne Koppel )sprichst, dann wundert mich die Haltung der Gemeinden nicht gerade...wer will sich schon jemanden an die Seite holen, der meint sein Hobby sei der Nabel der Welt ?

    Denk mal drüber nach...Moppedfahrer,Fürther,Nuernberger,Spaziergän ger,Hundehalter,Mountainbiker,Gemeinderäte (Liste => to continue)- alle doof, ausser Reiter...

    Ich fürchte diese Einstellung macht langfristig ziemlich einsam...und wenn ich selbst einen Zaun um mich herum ziehe bin ich nicht von anderen ausgeschlossen sondern habe mich selbst eingeschlossen...

    Gruß
    Andreas
    Moin zusammen,
    mich dünkt das aus meinem Kommentar dahingehend abgeleitet wurde das Karima m.M. nach ein anatomisches Endstück sei

    Da ich Ihn weder persönlich kenne noch derartige Titelierungen von mir öffentlich geschrieben werden (ich pflege nur zu schreiben was ich jemandem auch direkt und persönlich ins Gesicht sagen würde) möchte ich mich ausdrücklich von dieser Interpretation distanzieren !

    Was ich unglücklich fand war die immer weiter ausufernde Benennung von Bevölkerungsgruppen die sehr allgemein gehalten, einen an der Murmel haben

    Auch ich halte es für eine perverse Spielart Tiere mit Moppeds zu hetzen (wobei ich mir das nicht so recht vorstellen kann, wenn man mal bedenkt was Rehe in einem affenartigem Tempo für Haken schlagen können) und würde dem Fahrzeughalter die psychische Eignung zum führen eines Fahrzeugs absprechen. Allerdings gibts ja noch jede Menge Spielraum zwischen "Ich fahr mal in den Waldweg wo auch Reiter unterwegs sein können" und dem hier aufgeführten Szenario (Wie immer sich das in Echt abgespielt haben mag)

    Wenn ich unterwegs bin sind meine Devise immer !
    "Leben und leben lassen" sowie
    "Lieber vorbeugen als auf die Stiefel kotzen" und
    "Wir wollen abends alle heile und gesund zuhause ankommen"
    - und wer damit nicht klar kommt, mit dem bin ich das letzte mal gefahren

    @ Andalusienfan
    die Wahrscheinlichkeit ist zwar verschwindend gering, wenn Du allerdings zu der Zeit mit dem KarlNickel den Spitznamen "Hase" trugst,
    sich das Ganze des Nachts bei St.Peter Ording in einem Opel abgespielt hat - dann melde Dich mal per PN...

    Gruß
    Andreas


 
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gegen Motorradfahrer
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:40
  2. Motorradfahrer angeschossen
    Von nypdcollector im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 17:58
  3. Sind Motorradfahrer die besseren Autofahrer?
    Von Doc im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 21:59
  4. Warnweste auch für Motorradfahrer Pflicht?
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 16:38
  5. Motorradfahrer Gottesdienst in Winzenheim bei Bad Kreuznach
    Von jaegermaister im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.04.2004, 14:29