Seitenständer-Problem?

Diskutiere Seitenständer-Problem? im HP2 Enduro und HP2 Megamoto Forum im Bereich Motorrad Modelle; hallo, nachdem Tomalos im Sand Probs hatte mit dem SST, habe ich mir das ganze mal zur Brust genommen. für alle Bastler, die nicht sofort beim...
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
hallo,
nachdem Tomalos im Sand Probs hatte mit dem SST,
habe ich mir das ganze mal zur Brust genommen.

für alle Bastler, die nicht sofort beim ersten Husten zum
Händler rennen, sei klar gestellt:

Das Überbrücken des Schalters ist mit primitiven
Mitteln nicht möglich!

Was mir bei genauerem Hinschauen aufgefallen ist,
ist das Spiel des Seitenständers welches sich dann auf den SST Schalter überträgt und diesen dann beim aus oder einklappen enorm hin und her zieht-schiebt.Dies hat dann irgendwann zur Folge, daß der Schalter den Dienst einstellt oder zerbricht.Nach dem Zerlegen des SST bestätigte sich mein Verdacht,die innere Bronze-Büchse wird durch das Gewicht so sehr belastet,daß sie sich verformt.Von der Konstruktion her ist das ganze Fachmännisch gemacht, jedoch durch den langen Arm ist die Belastung für die Lagerung enorm.
Als Abhilfe habe ich den vorhandenen Schlitz etwas erweitert und das ganze Spielfrei ausdistanziert.
Nun dreht sich der Seitenständer nimmer auf der Bronzebüchse direkt, sondern auf der sehr harten Dist.Scheibe die nun die Belastung über die kplt. Fläche an die Büchse weiter gibt.(schwer zu beschreiben!)
Müßte nun erledigt sein!!!??

Eine Lösung wie die KTMler das bei Ihren Racing Mod.machen (die auch ellenlang sind),ohne SST Schalter, mit Federn die bei Neigung des Bikes nach rechts den Seitenständer zurückspringen lassen, dann noch mit einem Gummi gesichert werden, oder die Lösung früherer BMWs nur mit den Federn,wäre natürlich perfekt.Dabei müßte jedoch der Seitenständerschalter der HP2 fixiert und irgendwo befestigt werden.
(s.Tomalos Bild 5?)
Es ist gut über solche Probs zu lesen, die Abhilfe zu Hause
gestaltet sich halt viel einfacher wie in weiter Ferne.
peter

bei Bild 1 sieht man die kplt. Lagerung
Bild 2 zeigt die verdrückte Bronze-Büchse
Bild 3 zeigt das ganze kplt.wobei der Schraubenkopf nur auf die Lagerbüchse drückt, und das ganze nur von der Büchse geführt wird.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Alternativ:
Die KTM Lösung
die Lösung der älteren GS Generation
 

Anhänge

R

Rebhuhn

Dabei seit
24.06.2005
Beiträge
329
Wie das letzt Bild zeigt, hatte das Christkindl bei
Dir ja mächtig zu schleppen, gratuliere zum
neuen Pferd im Stall. Eine BMW in KTM-Orange
schaut echt mächtig aus! :o

Wenn ich Deine Ausführung jetzt zusammenfasse,
heisst dass, das unterwegs ein Kurzschließen
des Seitenständerschalters nicht möglich ist
und daher es sinnvoll scheint, auf eine ältere
BMW bzw. KTM-Lösung umzurüsten.

Aber ... für eine dieser Lösungen müsstest Du ja
auch den STS deaktivieren bzw. überbrücken ????
Geht das jetzt zu Hause in der Werkstatt und
unterwegs nicht ????

Ciao
Gerhard
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
@Rebhuhn,
da der SST-Schalter wirklich kein bekanntes Problem ist,habe es weder in D Foren oder im AmiForum gelesen,
würde ich mir darüber keine Gedanken machen.
Was tomalos mit seinem Schalter anstellte???kann ich mir überhaupt net vorstellen, da der Schalter an einer total geschützten Stelle sitzt.Wäre nur die Funktion unterbrochen ok, aber das Ding ist mit Gewalt auseinandergebrochen.Und da sich auch noch die Federn verbogen hatten und das Bike dann umfiel, versteh ich auch net. Evtl.hatte sich die Befestigungsschraube selbstständig gemacht(war also locker??)kann uns aber nur tomalos beantworten.

Ich habe die Federn weggelassen und
die HP 2 steht so stabil wie mit Federn.

Ob der Schalter mit dem ComPu des Händlers deaktiviert werden kann???
evtl.??

Ich denke, wenn der Seitenständer
kein Spiel aufweist, gibts auch keine Probs mit dem selbigen.

Ich persönlich würde den Schalter fixiern,und irgendwo am Rahmen
mit Tape-Kabelbindern festmachen.

Aber bei den Erbsenzählern kannst du das
net machen, da der Motor wie gesetzlich vorgeschrieben,bei eingelegtem Gang und ausgeklappten SST ausgehen muss.

@tomalos,

"Sehe ich das richtig, dass der Schalter nur mit dem kompletten Side stand zu bekommen ist?"

Siehst du nicht richtig.
Den Schalter gibts einzeln mit Kabel,
welches unter der l.Seitenverkleidung
mit dem Haupt-Kabelstrang zusammengesteckt wird.
Peter
 
TirolerMichl

TirolerMichl

Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
102
Ort
Innsbruck/Österreich
Modell
HP2,R80Gs,Ducati 1098s
Also das mit dem Seitenständer hat mir jetzt keine Ruhe
mehr gelassen. Hab mir meinen mal angeschaut.
Konnte allerdings keine Druckstellen wie bei Peter feststellen.
Also wieder zusammengebaut und mit dem Hintergedanken mir für
Sardinien(April) so ein kleines Plastikteil für den Fall der Fälle bei meinem freundlichen Wegelagerer zu besorgen, geh ich wieder in die warme Stube und dann seh ich den letzten Beitrag.
Sollte es zutreffen daß nur der ganze Seitenständer zu bekommen ist,
greif ich doch noch auf Peters Methode zurück.
Mal sehen was die Herren von BMW Unterberger am 2 Jänner dazu sagen.
 
G

Gast2925

Gast
Peter schrieb:
Was tomalos mit seinem Schalter anstellte???kann ich mir überhaupt net vorstellen, da der Schalter an einer total geschützten Stelle sitzt.Wäre nur die Funktion unterbrochen ok, aber das Ding ist mit Gewalt auseinandergebrochen.Und da sich auch noch die Federn verbogen hatten und das Bike dann umfiel, versteh ich auch net. Evtl.hatte sich die Befestigungsschraube selbstständig gemacht(war also locker??)kann uns aber nur tomalos beantworten.
Ja, kann ich, aber erst in 8 Wochen, wenn der Container wieder in DE ist.
Dann werde ich alles noch mal genau untersuchen und es hier Kund tun.

Peter schrieb:
Ich habe die Federn weggelassen und die HP 2 steht so stabil wie mit Federn.
Ja, das tut sie, wenn man darauf vorbereitet ist. Beim Ausklappen habe ich etwas Metallenes gehört und habe beim Absteigen geschaut. Der Ständer ist ohne Feder ein kleinen Stück zurückgeschwenkt, so dass ich beim Absteigen über den "Einklapppunkt" gekommen bin, und dann hat die Kiste einfach unerwartet zuviel Übergewicht bekommen. Dabei ist ja nichts passiert. Die Feder lag dann verbogen daneben. Das mit dem Schalter ist ganz am Anfang der Reise passiert, das mit der Feder in der Mitte.

Peter schrieb:
Ich denke, wenn der Seitenständer
kein Spiel aufweist, gibts auch keine Probs mit dem selbigen.
Ich denke, da irgendwo liegt der Hund begraben.

So long

Thomas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast2925

Gast
So, ich habe mir meine Fotos noch mal angeschaut:

Sind etwas unscharf, aber man kann das Wichtige erkennen:

Bild 1 ist der Anschlag bei ausgeklapptem Seitenständer. Das Material scheint sehr weich zu sein, da der Anschlag "ausgefranst" ist.

Bild 2 zeigt, dass die Aufnahme des Seitenständers verbogen ist. Beide Bolzen sind nicht mehr parallel.

Nun erklärt sich auch das Stottern nach 750 km nach der Händlerinspektion. Ich dachte erst, dass ich Probleme mit dem Sprit habe, weil nach dem Tanken bei machen Tankstellen im Oman die Kiste stotterte und ab und zu nicht richtig lief. Am Anfang habe ich es auf möglicherweise schlechten Sprit geschoben. Jetzt ist klar, dass zu diesem Zeitpunkt der Schalter schon eine Macke hatte und bei bestimmten Geschwindigkeiten (evtl. Resonanzfrequenz am Ständer) die Kiste abgeschaltet hat.

Vielleicht kann mal einer schauen, ob das Material ähnlich aussieht, also beide Anschläge kontrollieren und schauen, ob die Aufnahme verbogen ist.

Cu

Thomas

PS: Das Material scheint sehr weich zu sein, so wie das letzte Bild aussieht (Entstanden beim Verlanden für den Rücktransport). Es hat sich kontinuierlich weiter verbogen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
@tomalos,
Dein Seitenständer sieht wirklich etwas
vernachlässigt aus.
Der Rost an dem Gewinde zeugt nicht wirklich von intensiver Vorbereitung.
Ebenso sieht das aus, als ob der Halter schon eingerissen wäre.Beim Ruckeln hast du recht,da machte sich der Schalter
schon bemerkbar.
Aber wer denkt bei der Fzg. Vorbereitung schon an den Seitenständer?Die Schalter?
etc.,
peter
 

Anhänge

G

Gast2925

Gast
Peter schrieb:
Der Rost an dem Gewinde zeugt nicht wirklich von intensiver Vorbereitung.
Hm, da sitzt doch der Schalter, so dass man dort das Gewinde nicht sehen kann (meine ich aus der Erinnerung). Aber Schwachstellen sind dazu da, dass man sie findet. ;)

Auf jeden Fall scheint das Material sehr weich zu sein. Mist, dass das Teil noch im Oman ist, da würde ich wohl bei dem "tollen Wetter" gerne rumscharuben und alles auf Vordermann bringen.

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
 
G

Gast2925

Gast
Neue Infos zum Seitenständerschalter:

1. Das Teil wird seit 10 (?) Jahren verbaut, auch in alten Modellen -> CAN Bus Brückung sollte doch möglich sein, weil kein CAN-Bus spezifisches Teil.
2. Ich habe 2 weitere HP2 inspiziert: Alle weisen das gleiche Problem auf, nämlich das Material ist so weich, dass die Anschläge "ausfransen", d.h. an den Anschlägen fühlt man einen Grad.
3. Bei den beiden anderen HP2 waren die Schalter dermaßen locker und hatte Spiel, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Schalter auch zerbröseln.

So long

Thomas
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
@ tomalos
"CAN Bus Brückung sollte doch möglich sein"
Das hab ich konzentriert probiert, ging nicht.
Peter
 
Robert

Robert

Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
429
Ort
Ostholstein
Modell
Ehemals: KTM400SXC,HP2,R80GS
Ich habe den Meister bei meinem :) auf das Thema angesprochen.

Defekte Seitenständerschalter hätte er bisher noch nicht gehabt.

Und die Dinger sind seit den 1150ern verbaut.

Wegen überbrücken hat er sich die Pläne angeschaut und mir eine passende Brücke (Kabel Eigenbau) mitgegeben

Gebrückt werden muss laut Plan Pin 1 und 3

Laut Plan rotes und braunes Kabel.

Probiert habe ich es nicht, muss erst etwas wärmer in meiner Garage werden.

Aber wenn das Funktioniert, könnte man da ja einfach einen Schalter zwischen bauen.

Und nur für Tüvzwecke das Ding aktivieren.

Robert
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
@Robert,

Wenn's überbrücken klappt,
bekommst von mir 2 Tg.Essen und Trinken frei!
Da geht nix!
Peter
 
H

hase

Dabei seit
25.02.2006
Beiträge
157
Da bin ich auch mal gespannt...melde dich bitte wenn es klappen sollte.

Gruß Klaus
 
koala

koala

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
352
Ort
Tuttlingen
Modell
R 1200 GS LC
@Peter,

freu mich schon auf dein Applaus flüssig. :D

War mir heut etwas langweilig, hab mal das mit dem Seitenständer probiert.:rolleyes:

Wie schon mal in einem anderen Thread von mir beschrieben, kein Problem.

Pin 1 und 3 an Steckverbindung brücken und die Kiste läuft auch mit eingelegtem Gang.

Anbei noch ein Bild

Gruß Jürgen


Hoffe das klappt mit dem hochladen?!
 

Anhänge

Robert

Robert

Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
429
Ort
Ostholstein
Modell
Ehemals: KTM400SXC,HP2,R80GS
Applaus

Glückwunsch, Jürgen

Kann es sein, das sie nur nicht auf den Anlasser reagiert?

Aber wenn der Motor läuft, sie an bleibt?

Robert
 
koala

koala

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
352
Ort
Tuttlingen
Modell
R 1200 GS LC
@Robert

hatte keine Probleme mit dem starten.

Steckverbindung trennen, Brücke rein, Mopped starten und fahren.

Der Schalter ist "blöd".

Ausgeklappt Verbindung zwischen Pin 1 und 2

Eingeklappt Verbindung zwischen Pin 1 und 3

...keinerlei eventuellen Widerstände oder ähnliches messbar.

Allerdings muß halt der Schalter an der Steckverbindung nach unten getrennt werden.

Jürgen
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Jürgen,
Gratuliere.(kanns aber immer noch nicht glauben) Habe es genau so gemacht, bei mir an der HP2 funtzt das ganze nicht!!!!Nun werde ich das ganze aber bei meiner 12er nochmals probiern.Und, wenn ich zu blöd war, bist du mein Gast!
lg Peter
 
Crespo

Crespo

Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.370
Ort
D-67269 Palz
Modell
HP2E,R12GSTB,WR450F
koala schrieb:
Pin 1 und 3 an Steckverbindung brücken und die Kiste läuft auch mit eingelegtem Gang.
Habs grad eben erst entdeckt.

So bereits getan mitten in den Pyrenäen. Seitenständerschalter war durch Marokko-Sand-Tour schon recht morsch, und hat dann ein paar Wochen später in den katalanischen Bergen den Geist aufgegeben (hatte ich imho aber auch schon mal wo geschrieben)

Mit einem Stück Draht und Isolierband den Schalter zwischen 1 und 3 überbrückt - und Moped lief wieder. Egal ob Ständer draussen oder drin, Gang draussen oder drin.

Bin allerdings dann in den Tagen drauf auch schon mal mit Seitenständer draussen losgefahren :rolleyes::D
 
Thema:

Seitenständer-Problem?

Seitenständer-Problem? - Ähnliche Themen

  • Erledigt Seitenständer-Erhöhung um 15mm

    Seitenständer-Erhöhung um 15mm: Moin moin, die abgebildete Erhöhung um 15mm ist ursprünglich für die R1200GS LC gefräst worden. Sie passt aber auch an andere "Füße" wie z.B...
  • Suche Suche Federbein und Seitenständer F650 GS Twin

    Suche Federbein und Seitenständer F650 GS Twin: möchte das Moped in normale Höhe umbauen.
  • Seitenständer hilfe

    Seitenständer hilfe: Guten Tag. Bite um hilfe. Finde nicht die unterschied, zwischen zwei Seitenständer. 46538526525 und 46538526510 Sind die gleich, nur Baujahr...
  • Problem mit Seitenständer der 1150 GS Adventure Bj.2004

    Problem mit Seitenständer der 1150 GS Adventure Bj.2004: Hallo, mir ist während der Fahrt der Seitenständer ausgeklappt und hat zum Glueck nicht aufgesetzt,Kabelbinder drum und weiter ging es. Zuhause...
  • Seitenständer Problem

    Seitenständer Problem: Hallo, habe ein Problem mit dem Seitenständer. Habe das neue Teil da (Metall statt Alu)und will es einbauen, leider ist dort eine Hülse verbaut...
  • Seitenständer Problem - Ähnliche Themen

  • Erledigt Seitenständer-Erhöhung um 15mm

    Seitenständer-Erhöhung um 15mm: Moin moin, die abgebildete Erhöhung um 15mm ist ursprünglich für die R1200GS LC gefräst worden. Sie passt aber auch an andere "Füße" wie z.B...
  • Suche Suche Federbein und Seitenständer F650 GS Twin

    Suche Federbein und Seitenständer F650 GS Twin: möchte das Moped in normale Höhe umbauen.
  • Seitenständer hilfe

    Seitenständer hilfe: Guten Tag. Bite um hilfe. Finde nicht die unterschied, zwischen zwei Seitenständer. 46538526525 und 46538526510 Sind die gleich, nur Baujahr...
  • Problem mit Seitenständer der 1150 GS Adventure Bj.2004

    Problem mit Seitenständer der 1150 GS Adventure Bj.2004: Hallo, mir ist während der Fahrt der Seitenständer ausgeklappt und hat zum Glueck nicht aufgesetzt,Kabelbinder drum und weiter ging es. Zuhause...
  • Seitenständer Problem

    Seitenständer Problem: Hallo, habe ein Problem mit dem Seitenständer. Habe das neue Teil da (Metall statt Alu)und will es einbauen, leider ist dort eine Hülse verbaut...
  • Oben