Bitte um Kaufberatung!

Diskutiere Bitte um Kaufberatung! im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo GS-Fahrer! Ich bin die letzten 3 Jahre mit einer Uralt-Varadero unterwegs und habe dementsprechend günstig von der legendären Qualität...
R

richmotion

Themenstarter
Dabei seit
19.01.2020
Beiträge
3
Hallo GS-Fahrer!

Ich bin die letzten 3 Jahre mit einer Uralt-Varadero unterwegs und habe dementsprechend günstig von der legendären Qualität profitiert.
2019 habe ich einige potenzielle Nachfolger gefahren - keine GS, die erschien mir zu teuer. Die Africa Twin war bis vor kurzem der Favorit: Qualität, Ausgewogenheit und als Draufgabe das DCT, dass ich wirklich gut finde aber nicht unbedingt haben müsste. Die Leistung finde ich gerade noch ausreichend... Nun ist mit 2020-Modell der Preisunterschied zur GS sehr gering geworden und so kam auch die für mich ins Visier - und das meistverkaufte Motorrad in D, A, und halb Europa kann eigentlich nicht falsch sein.

Dass die GS beim Umstieg ein bißchen "anders" durch Boxer, Kardan, Telelever usw. ist, damit könnte ich sicher leben. Was mich aber stutzig macht, ist die anscheinend unmöglich hohe Serienstreuung - man muss halt "Glück haben" um an eine gute Neue zu kommen. Auch hier im Forum ist die Rede vom Getriebe, undichten Bremsen, allerlei Geräuschen, Funktion des SA, Spritverbrauch usw... Nicht mal bei der Gewichtsangabe scheint es zuverlässige Aussagen zu geben (dass das von Extras abhängt, ist auch klar). So kenne ich das von Honda und Yamaha nicht. Auch div. Dauertests in den letzten Jahren bescheinigen der GS eher den letzten Rang in der Zuverlässigkeit als den Ersten. Und dass beim neuen Modell statt Brembo "irgendwas" montiert wird, lässt auch in anderen Bereichen auf Einsparungen schließen.

Interessant auch, dass die meisten Verkäufer div. Marken mit dem Kopf schütteln, wenn ich um ähnliche Zuverlässigkeit wie die Varadero frage. "Sowas gibt es heute nicht mehr" ist die oft gehörte Aussage. Auch dass BMW-Fahrer sehr treu sind, trotz teurer Reparaturen die Nächste sofort bestellen - sowas machen Japan-Käufer nie im Leben.

Mein Geld sitzt nicht unbedingt locker, und wenn ich 20.000,- in die Wirtschaft pumpe, will ich mir damit kein Abo erkaufen, sprich auch noch die damit erkaufte Unzuverlässigkeit über einige Jahre tragen müssen. Ich fahre im Jahr ca. 15.000km, das macht in 6 Jahren 90.000km. - Muss ich da zwangsläufig einen Japaner kaufen? Hat die GS da schon das 3. Getriebe? ;)

Oder ist es tatsächlich am Ratsamsten, die Varadero weiter zu fahren? Da habe ich noch immer für ca. 100.000km halbwegs Gewissheit um die Haltbarkeit.
Also - hört man im Internet nur die größten Schauergeschichten, ist die Serienstreuung wirklich so hoch oder alles halb so wild?

Bitte um Eure Erfahrungen und Meinungen!
lg Richard
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
9.738
es gibt de cargarantie als "verlängerung" - deshalb würde ich mir bis 100tkm keine grossen gedanken machen
 
P

pepperoni

Dabei seit
18.02.2008
Beiträge
180
Modell
1250 ADV
Kauf dir eine GS und habe Spaß. Für das Gewissen dann eine Garantieverlängerungen und alles is gut.
Habe mir auch eine neue GSA bestellt.
 
H

Harlistoteles

Dabei seit
04.07.2018
Beiträge
69
Ort
Berlin
Modell
GS 1200 AC / K25
Hab mir Ende 2018 auch Angebote für eine neue GS 1250 Exclusive eingeholt, die rein vom Preis her gar nicht mal schlecht waren. Was mich dann letztlich doch abgeschreckt und vom Kauf abgehalten hat, waren eben diese Mängel, Undichtigkeiten an den Bremsen einer neuen, nicht eben günstigen Maschine (!!), No Name Bremssättel, usw. usf.

Im Mai 2019 habe ich dann bei einer jungen gebrauchten 2017er GS 1200 Rallye mit sehr wenig km in Vollausstattung zugeschlagen - und bin sehr zufrieden, keinerlei Probleme bisher.

Das wirklich Einzige, was mich persönlich stört (komme von HD und besitze noch paar Harleys), ist der komplett fehlende Sound des Boxers (jedenfalls wenn man draufsitzt, ich höre da gar nix), trotz Akrapovic .......

Ansonsten würde ich meine Wahl so immer wieder treffen......
 
Igi

Igi

Dabei seit
22.08.2007
Beiträge
2.620
Ort
Nordhessen
Modell
R1200 GS LC
du musst nicht nur auf die hören die Unzufrieden sind und nur rum mecker
die meisten sind zufrieden und machen km,
@ Richard , möchtest du eine GS haben :zwinkern:
 
FraFi

FraFi

Dabei seit
07.08.2016
Beiträge
277
Ort
Reken
Modell
R 1150 GS Bj. 2001/ R 1200 GSA K51
Hallo Richard,
wenn Dir die neue 1250iger gedanklich Probleme macht, schau mal bei den letzten 1200ern. Die gehen derzeit bei den Händlern für einen guten Kurs über den Tisch. Deshalb habe ich mir gerade meine ADV aus diesem Topf gefischt.
GSrüsse
Frank
 
Igi

Igi

Dabei seit
22.08.2007
Beiträge
2.620
Ort
Nordhessen
Modell
R1200 GS LC
Hallo Richard,
wenn Dir die neue 1250iger gedanklich Probleme macht, schau mal bei den letzten 1200ern. Die gehen derzeit bei den Händlern für einen guten Kurs über den Tisch. Deshalb habe ich mir gerade meine ADV aus diesem Topf gefischt.
GSrüsse
Frank
was rufte der Händler dafür noch auf ?
 
Mechu10

Mechu10

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
79
Ort
Schweiz
Modell
BMW R 1200 GS LC 2014
Hallo. Da du noch keine Erfahrungen hast mit BMW, Boxer usw. empfehle ich dir sicherlich kein Neufahrzeug.
Ich kannte die diversen Maken, welche eine GS haben kann schon vorher, war aber trotzdem froh eine günstige Gebrauchte gekauft zu haben. Und Garantie ist übrigens auch kein Garant für Zufriedenheit..
 
FraFi

FraFi

Dabei seit
07.08.2016
Beiträge
277
Ort
Reken
Modell
R 1150 GS Bj. 2001/ R 1200 GSA K51
Je nach Laufleistung zwischen 16.500 und 18.000€
 
Igi

Igi

Dabei seit
22.08.2007
Beiträge
2.620
Ort
Nordhessen
Modell
R1200 GS LC
Je nach Laufleistung zwischen 16.500 und 18.000€
mein Bekannter ( BMW Mechaniker ) Verkauft seine ADV aus 05.2019 mit 10.000km für
18.600 VB :zwinkern:
meine aus Bj 2019 mit 12.000km ist für 17.300 weg gegangen !
da würde ich keine 12er mehr kaufen :schulterzucken:
 
G

GS-Power1250

Dabei seit
30.12.2019
Beiträge
17
Ort
Heidelberg
Modell
GS 1250 A
Wenn du so große Bedenken hast bleibe doch beim "Bekannten "

Ich selbst komme von Kawasaki und bin was Wartung, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit betrifft nicht gerade verwöhnt.
Auch wenn viele aufgrund der Bremsenproblematik ihren Frust raus schreiben, gibt es eine große Anzahl von km abspulenden GSn.
Ja meine Bremse ist feucht, steht jetzt beim Händler und die Sache wird erledigt.
Habe 6000km ohne Probleme gefahren und bin von dem Konzept GS, überzeugt.

Vielleicht bin ich ein Einzelfall, ich kaufe mir ein Moped um es zu besitzen und gebe sie in der Regel nicht mehr her. Zephyr 1100 und Zrx 1200 besitze ich seit vielen vielen Jahren. Wir haben viele Höhen und Tiefen erlebt, z Bsp Kurbelwellenlager Schaden bei 63000 km. Die Zrx wird gerade wieder aufgebaut. Nur mache ich mit denen keine großen Touren mehr. Dafür gibt es nun die Adventure.
 
nfgeheim

nfgeheim

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
340
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS LC Pepsi
Ich halte es da ganz nach meiner Oma: "wer viel Angst hat stirbt ganz oft, wer keine hat nur einmal!"
Bisher ist es gut gegangen - 30. 000 km mit meiner Pepsi in zwei Jahren, keine Probleme (mit Luft-Bremsen, losen Speichen usw.)
Garantie - 5 Jahre und ein guter ;) inbegriffen.
Einfach machen - könnte ja gut werden!
 
Vasco

Vasco

Dabei seit
09.12.2012
Beiträge
136
Ort
Nähe Zürich
Modell
R 1250 GS HP
Fahre jetzt nach 2009 (ADV), 2013, 2016, 2019 (HP) meine vierte GS. Einzig hat bei mir einmal bei der 16er der Startknopf kurz ein Aussetzer gehabt. Ansonsten nie Probleme.

Absolut Happy und daher von mir eine klare Kaufempfehlung!
1579447688137.png
 
Leon_1200

Leon_1200

Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
455
Ort
64678 Lindenfels
Modell
R 1250 GS HP
Hallo Richard,
lasse dich hier von dem ein oder anderen Thread bloß nicht ins Bockshorn jagen!
So groß ist die Serienstreuung wahrscheinlich auch nicht wie immer gesagt wird. überlege mal wieviel GS pro Jahr verkauft werden im Vergleich zum Motorrad, welches in der Zulassungsstatistik auf dem 2. Platz steht. Da ist es normal das da über mehr Mängel berichtet wird. Ich habe jetzt auch meine 4. LC (2013, 15, 18 und jetzt 19 er 1250 HP) und sie wurden von mal zu mal besser. Bremsen, Motor, SA. Zu den Bremsen: Hayes ist kein Noname Produkt. Im Vergleich zu den Brembo die die ersten 3 LC hatten, muß Ich sagen, dass bei den Hayes der Druckpunkt wesentlich besser als bei den Brembos ist. Und wegen der Undichtigkeiten: ist Ärgerlich, bei BMW aber bekanntzugeben wird ja auch abgestellt.
im Übrigen komme ich von japanischen Vierzylindern die ich insgesamt 30 Jahre gefahren bin, zuletzt 8 Jahre CB 1300 und bereue den Schritt zu BMW in keinster Weise. Seit 6,5 Jahren Mängelfrei, bei ca. 10 tkm per Jahr
 
Zuletzt bearbeitet:
Racingred_Q

Racingred_Q

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
187
Ort
Oberschwaben
Modell
BMW R1250GS LC
Hallo richmotion,

im Oktober habe ich bei meinem "Freundlichen" eine R1250GS bestellt (Liefertermin Ende Februar/Anfang März). Es wird meine 5.GS werden und von den vielen Defekten, die in der Vergangenheit immer so bejammert wurden, habe ich nie etwas abbekommen. Natürlich gab es auch Rückrufaktionen; aber einen Ausfall hatte ich deswegen noch nie. Habe ich immer ein "Wundermotorrad" erwischt? Neee, bestimmt nicht.
Laßt Dich nicht beirren und wenn Dir eine GS gefällt, dann lege sie Dir zu. Aber Achtung:

Einmal GS, immer GS.

Bei mir trifft es zu :smile:
 
R

richmotion

Themenstarter
Dabei seit
19.01.2020
Beiträge
3
Danke für Eure Antworten!

@ Leon_1200: Mängelfrei bei 10.000km pro Jahr, aber alle 1-3 Jahre eine neue GS? Darf ich das so verstehen, dass Du dann zwischen 10T und 30T Kilometer Erfahrung mit einem Motorrad hast? Ich will das nicht bewerten, aber 10.000km mängelfrei fahren ist nicht wirklich ein Maßstab.

@Vasco: Selbiges, auch alle 3 Jahre ein neues Motorrad. Wieviele km fährst du pro Jahr?

Vielleicht ist mein Maßstab etwas anders: Die Varadero schafft die ersten 100.000km ohne Probleme, das ist keine Ausnahme, sondern die absolute Regel. Ich möchte, wenn´s eine GS wird, mindestens 6 Jahre damit fahren, also sollte die nach 90.000km bei guter Pflege noch 1. etwas wert sein, und 2. problemlos und ohne große Reparaturen fahren. Schon klar, dass hier noch niemand diese Kilometerleistung an seiner 1250 hat. Die 1200 hat den Ruf, vergleichsweise weniger Kleinigkeiten, dafür größere (Getriebe-, Kardan-) Probleme zu zeigen. Sogar bei der Dauertest-GS von MOTORRAD hat sich das Getriebe verabschiedet, besser gesagt von 6 BMW-Dauertests sind 3 mit großem Schaden beendet worden.
Im Jahr 2020 setze ich eigentlich voraus, dass die ersten 30.000km NICHTS ist, das schaffen Ducati, Triumph usw. auch.

Vielleicht bin ich zu sehr Perfektionist und erwarte zuviel. Ich hab mir die neue GS nur mal beim Händler angesehen, scheint gut verarbeitet, aber dass z.B. der Gepäckträger (gestanzt) nichtmal entgratet ist, ist in der Preisklasse etwas enttäuschend. Und eine im Schauraum hatte tatsächlich einige grüne Tropfen unter einem der vorderen Bremssättel.

Ich liebäugle mit der GS, weil sie für mich theoretisch (noch nicht gefahren) folgende Vorteile gegenüber der Africa Twin hat:
Mehr Power und mehr Laufruhe bei niedrigen Drehzahlen, leiser bzw. dumpferer Sound (ich mags eher leiser), mehr Drehmoment, Kardan (Kettenpflege nervt), Tempomat ab 30 statt 50, Bedienung des Displays mit weniger Tasten, Griffheizung nicht im Menü versteckt, Verkleidung etwas niedriger, Scheibe mit 1 Hand verstellbar usw... Viele Kleinigkeiten, die aber, wenn ich öfter damit in die Werkstatt muss, schnell verblassen. Die Africa Twin ist der Varadero auch sehr ähnlich, die GS deutlich anders, was ich als Vorteil sehe, wenn ich schon Geld liegen lasse.

Es wird wohl erstmal eine Probefahrt nötig sein...

lg Richard
 
Obiwan

Obiwan

Dabei seit
23.12.2009
Beiträge
557
Ort
Passau Land
Modell
R1250GS HP / R1200GS TÜ Umbau 17 Zoll
Hi Richard,
ich bin 20 Jahre Japaner gefahren ohne nennenswerte Probleme. Die letzten 11 Jahre fuhr ich BMW. Meine Ex-Adv hatte weit über 70000km. Auch hier hatte ich keine gravierende Probleme.
Mein Tipp: Probefahren, den Bauch entscheiden lassen und nicht so viel in Foren lesen😉.

Grüße Stephan

PS: Am meisten Spaß hatte und habe ich mit meinen Boxer-BMW's.
 
Mechu10

Mechu10

Dabei seit
22.06.2016
Beiträge
79
Ort
Schweiz
Modell
BMW R 1200 GS LC 2014
...zwei oder drei Tage mieten wäre gut. Kostet zwar was aber dann weisst du einiges mehr.

Ja, wie Stephan schrieb, nicht zu viel lesen sondern erfahren.

P.s. Was an der neuen AT auffällig ist, sind die hohe Anzahl auf dem Gebrauchtmarkt. Mir sagte diese auf der Probefahrt überhaupt nicht zu.
Als Reisemotorrad und auf Schotter sicherlich nicht schlecht. Aber für alles andere...und das träge Kurvenverhalten ist mit der GS auch nicht vergleichbar.
 
Leon_1200

Leon_1200

Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
455
Ort
64678 Lindenfels
Modell
R 1250 GS HP
Danke für Eure Antworten!

@ Leon_1200: Mängelfrei bei 10.000km pro Jahr, aber alle 1-3 Jahre eine neue GS? Darf ich das so verstehen, dass Du dann zwischen 10T und 30T Kilometer Erfahrung mit einem Motorrad hast? Ich will das nicht bewerten, aber 10.000km mängelfrei fahren ist nicht wirklich ein Maßstab.
lg Richard
Eigentlich ganz einfach, die 1. in 2014 nach knapp 20tkm kaltverformt, dann gleich die 2. bis Ende 17 gefahren ca. 25 tkm, dann 18, da gutes Angebot vom Händler, die 3. bis Anfang 19. Aber nur weil ich unbedingt die 1250er haben wollte.
Fahr sie Probe und entscheide dann. Ich bisschen des Öfteren die AT gefahren, da ich mit meinem bisherigen Hondadealer immer noch auf große Touren fahre. Meins wäre es nicht, die Nachteile hast du ja oben auch oben genannt
 
Zuletzt bearbeitet:
Brauny

Brauny

Dabei seit
28.03.2019
Beiträge
453
Eine Probefahrt sagt dir deutlich mehr als jegliches Geschreibsel hier.
Eine Garantie auf Laufleistung von mehreren Jahren kann dir keiner geben. Wäre auch unredlich. Meine vorherige 1200er habe ich 5 Jahre ohne irgendwelches Problem gefahren und ich hoffe dass mich die 1250er auch noch eine ganze Weile begleitet.
Es steht jedem frei, sich eine Garantieverlängerung zu erkaufen um ein besseres Gefühl zu bekommen, sollte man aber erst im zweiten Jahr entscheiden, wenn man es meint.
Sicherlich gibt es immer individuelle Dinge die man gern anders hätte, oder machen würde, aber ich glaube dass das Gesamtpaket der GS mit all seinen Optionen nicht umsonst seines gleichen sucht.

Gruß Brauny
 
Thema:

Bitte um Kaufberatung!

Bitte um Kaufberatung! - Ähnliche Themen

  • Eine Bitte und eine Frage

    Eine Bitte und eine Frage: Guten Morgen! Ich hab mir an meine Elffufzger ADV eine gebrauchte SR Racing inklusive Y Stück montiert. Weil der KATschalldämpfer weg is, fehlt...
  • Klim Textilanzug bitte um Erfahrungsberichte❗️

    Klim Textilanzug bitte um Erfahrungsberichte❗️: Mein Rukka Anzug ist langsam hinüber. mein Augenmerk habe ich jetzt auch Stadler und Klim gerichtet. Ich suche Erfahrungsberichte über KimIch...
  • On-Road Dracula Tour .. einige Tips bitte

    On-Road Dracula Tour .. einige Tips bitte: Moin, heuer soll es nach Rumänien gehen und ich bräuchte noch par Tips. Im Anhang mal 1 Route die so grob gefahren werden soll und eine 2. als...
  • Mehr Licht....bitte

    Mehr Licht....bitte: Hallo Zusammen, zunächst wünsche ich Euch allen im neuen Jahr eine sichere und stets unfallfreie Fahrt ! Bitte helft mir mal..., trotzdem ich...
  • F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte

    F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte: Hallo zusammen, ich möchte nach dem meine F650GSDakar bereits verkauft ist nun eine der beiden grösseren BMW Enduros anschaffen. Das Geld sitzt...
  • F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte - Ähnliche Themen

  • Eine Bitte und eine Frage

    Eine Bitte und eine Frage: Guten Morgen! Ich hab mir an meine Elffufzger ADV eine gebrauchte SR Racing inklusive Y Stück montiert. Weil der KATschalldämpfer weg is, fehlt...
  • Klim Textilanzug bitte um Erfahrungsberichte❗️

    Klim Textilanzug bitte um Erfahrungsberichte❗️: Mein Rukka Anzug ist langsam hinüber. mein Augenmerk habe ich jetzt auch Stadler und Klim gerichtet. Ich suche Erfahrungsberichte über KimIch...
  • On-Road Dracula Tour .. einige Tips bitte

    On-Road Dracula Tour .. einige Tips bitte: Moin, heuer soll es nach Rumänien gehen und ich bräuchte noch par Tips. Im Anhang mal 1 Route die so grob gefahren werden soll und eine 2. als...
  • Mehr Licht....bitte

    Mehr Licht....bitte: Hallo Zusammen, zunächst wünsche ich Euch allen im neuen Jahr eine sichere und stets unfallfreie Fahrt ! Bitte helft mir mal..., trotzdem ich...
  • F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte

    F800GS oder R1200GS ? Kaufberatung bitte: Hallo zusammen, ich möchte nach dem meine F650GSDakar bereits verkauft ist nun eine der beiden grösseren BMW Enduros anschaffen. Das Geld sitzt...
  • Oben