BMW wird bis zu 260.000 Motorräder überprüfen

Diskutiere BMW wird bis zu 260.000 Motorräder überprüfen im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; BMW wird bis zu 260.000 Motorräder überprüfen - ABS-Probleme Aus urheberrechtlichen Gründen hier nur der Link zum Artikel...
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
Weiß denn jemand, was da genau überprüft wird?
Wenn man die Fehlerquelle für dieses Problem
kennen würde, dann gäbe es doch auch eine
Fehlerbehebung, also einen "richtigen" Rückruf.

Gruß Ron
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
Ron schrieb:
Weiß denn jemand, was da genau überprüft wird?
Wenn man die Fehlerquelle für dieses Problem
kennen würde, dann gäbe es doch auch eine
Fehlerbehebung, also einen "richtigen" Rückruf.

Gruß Ron
Genau das kam mir auch beim Lesen des Artikels in den Sinn. Wenn dem wirklich so ist, dass bei Unterspannung der Servo (BKV) abschaltet, dann kann BMW bei der Ueberpruefung wohl nur den Zustand der Batterie pruefen - oder?
 
F

Fichte

Dabei seit
19.02.2005
Beiträge
68
Hi friends,
da bin ich aber gespannt mit der sachlichen Dikussion.
Bin gestern von einem anderen Motorradfahrer auch in dieser Sache von der Seite angequatscht worden.
Vielleicht kommt ja auch was nützliches aus der Dikussion raus. :?:
Gruss Fichte
 
H

Horst Parlau

Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
289
Ort
Timbo/ Brasilien
Modell
R 1200 GS Adventure - 30 Jahre GS
BMW überprüft ABS

Hallo Freunde,

in diesem Zusammenhang wäre es eigentlich interessant zu erfahren, welcher Motorradtyp von BMW am meisten von diesem Bremsversagen betroffen ist, sofern man hier eine Aussage treffen kann.
Die ADV hat ja von Haus aus eine stärkere Lichtmaschine und Batterie.
Wenn also der Bremsenausfall auf eine zu schwache Batterie und/oder Lichtmaschine zurückzuführen ist, dürfte die ADV am wenigsten davon betroffen sein. Oder?

Gruß
Horst
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
Die ADV hat eine 700W Lima, die standard 1150GS hatte serienmaessig eine 600W Lima, wenn man aber Heizgriffe oder ABS mitbestellt hat gabs die 700W Lima ohne Aufpreis. Wer keine Heizgriffe oder ABS bestellt hat konnte trotzdem die 700W Lima gegen EUR 27 Aufpreis bekommen.

Die 12GS hat aber nur noch eine 600W Lima - selbst mit ABS und/oder Heizgriffen. Eine Option fuer staerkere Lima gibt es meines Wissens nicht.

Nur zur Info, K1200S hat nur eine 580W Lima!
 
BMW-Max

BMW-Max

Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
637
Ort
Nähe Ingolstadt
Modell
R100GS Paris-Dakar R80G/S
Re: BMW überprüft ABS

Hallo Horst!

Dem Initiator dieser ABS - Geschichte ( Hijag ) ist das angebliche Bremsversagen mit einer Adventure passiert.

Also werden unsere Maschinen, trotz 700 Watt Lichtmaschine, auch nicht verschont.

Ich persönlich bin mit meiner Adventure in 13 Monaten 41000 Km gefahren und hatte bis zum heutigen Tag noch keine Bremsprobleme.

Gruß aus Bayern
BMW - Max
 
H

Horst Parlau

Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
289
Ort
Timbo/ Brasilien
Modell
R 1200 GS Adventure - 30 Jahre GS
ABS-Bremsversagen

Hallo Max,

ich habe diese ganze Diskussion über das angebliche Bremsversagen mittlerweile satt bis Oberkante Unterlippe.
Ich werde jetzt ganz einfach mein Motorrad genießen, schöne Reisen unternehmen und auf Hijack sowie den angeblichen Plus-Minus Gutachter
und Yamahaverkäufer Goltsch pfeifen. Ich lasse mir von diesen Dreckschleudern nicht mehr die Lust und Freude an meiner ADV vermiesen.

Falls BMW eine Nachprüfung der Bikes durchführen wird, werde ich das natürlich auch für mein Moped in Anspruch nehmen.
Aber ansonsten ist dieses Thema für mich hiermit erledigt. SCHLUSS!!!

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit.

Gruß aus Bamberg
Horst

P.S.
In 13 Monaten 41.ooo km. Respekt.
Schläfst Du auf dem Ding??
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
Re: BMW überprüft ABS

BMW-Max schrieb:
Hallo Horst!

Dem Initiator dieser ABS - Geschichte ( Hijag ) ist das angebliche Bremsversagen mit einer Adventure passiert.

Also werden unsere Maschinen trotz 700 Watt Lichtmaschine auch nicht verschont.
Bei Hijag war meines Wissens nach ein Druckmodulator defekt. Das hat nichts mit Unterspannung zu tun.

Ansonsten gebe ich Horst recht - hockt Euch auf die Muehlen und fahrt. Schiesslich esst Ihr auch noch Rindfleich - trotz BSE.
 
Gifty

Gifty

Dabei seit
27.02.2004
Beiträge
1.206
Am Rande

Hi
Ich lese nur ABS :!: :?: :?: :?: ist doch nur ein kleines Übel ohne ABS, ich habe überhaupt keine Bremse mehr gehabt. Nun ich habe leider den Fernsehbericht nicht gesehen und in der Zeitung lese ich nur von ABS, ich dachte es ginge um den Ausfall der ganzen Bremse :?: Wenn das ABS ausfällt dann kann ich doch noch normal bremsen, das hat doch nichts mit dem Bremskraftverstärker zu tun, ich habe so den Eindruck hier werden zwei Sachen durcheinander geworfen :?:
Na ja bin mal gespannt was daraus wird :!:
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.211
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
Re: ABS-Bremsversagen

Horst Parlau schrieb:
ich habe diese ganze Diskussion über das angebliche Bremsversagen mittlerweile satt bis Oberkante Unterlippe.
Ich werde jetzt ganz einfach mein Motorrad genießen, schöne Reisen unternehmen und auf Hijack sowie den angeblichen Plus-Minus Gutachter
und Yamahaverkäufer Goltsch pfeifen. Ich lasse mir von diesen Dreckschleudern nicht mehr die Lust und Freude an meiner ADV vermiesen.
Recht haste Horst !

Bei mir ist die Oberkante schon überschritten und finde das ganze Thema zum Kotzen.

Mich würde es nicht wundern, wenn die Hauptakteure dieser Kampagne vom Wettbewerb "gesponsert" würden.

Was ABS betrifft dürfte an dieser Stelle auch mal die, wie in der Ricolawerbung so oft gestellte Frage gestellt werden: "Und wer hat´s erfunden?"

In der letzten ADAC Motorradzeitschrift stellte man im großen Motorrad-ABS-Vergleich noch fest:

Tagtäglich passiert es und sogar vielfach: Motorradfahrer müssen plötzlich bremsen, doch dann machen sie, bedingt durch Stress, Fehler: In Panik greifen sie unbedacht in die Bremse, überbremsen das Vorderrad, stürzen. Oder haben, vor allem bei Nässe, Angst vor einem möglichen Sturz und bremsen viel zu sanft. Der Bremsweg wird lang und länger… Allein das ABS kann hier helfen.....

....In einer Studie zur Wirksamkeit von ABS beim Motorrad fand das Allianz Zentrum für Technik (AZT) heraus, dass zwischen acht und 17 Prozent aller schweren Unfälle hätten vermieden werden könnten, wenn das beteiligte Motorrad über ein ABS verfügt hätte. Das bedeutet hochgerechnet: Rund 100 getötete Motorradfahrer pro Jahr in Deutschland weniger. Und zusätzlich viel weniger schwer- und leicht Verletzte.


Für mich ist das ABS eine Einrichtung für den Notfall, die ich nicht dreimal im Jahr mit Extremtests überprüfen muß. Einmal ausprobieren, was passiert wenn - reicht m. E. völlig aus. Genau so wenig sollten Sicherheitseinrichtungen wie das ABS dazu verleiten, schneller als ohne diese Assistenten unterwegs zu sein.

Bei dem Fahrverhalten vieler Autofahrer könnte man meinen, es herrscht die Denke vor: Was soll denn schon passieren? Ich hab ABS, ASR und ESP, die Airbags und ne Vollkasko mit 300 Euro SB.

Beim Moppedfahren ist diese Einstellung auf Dauer tödlich.

Also mach ich es wie unser Horst und mehr als 250.000 anderer Q-Treiber = Fahren und Spaß haben und sich der Bremse sicher sein, denn sie ist es.
 
M

manfredl

Dabei seit
04.07.2005
Beiträge
12
Ort
Leimen
Re: BMW überprüft ABS

Hallo Max,
von schwachen Batterien müssten Wenigfahrer eigentlich stärker betroffen sein. Irgend einer hier hatte berichtet er hätte direkt aus der Garage raus ein Problem gehabt. Vielleicht stand das Mottorrad länger und der Anlasser hat auch ordentlich an der Batterie gesaugt.

Gruß Manfred
 
E

elendiir

Gast
Servus,

nachdem ich zum Thema Bremsen bis jetzt eigentlich immer geschwiegen habe und obwohl mich das Ganze nun doch super nervt, möchte trotzdem meinen Senf dazugeben:

Bisher (knapp 18.000km) haben die Bremsen immer tadellos funktioniert. Die Bremse ist im Vergleich zu meinen bisherigen fünf Motorrädern einfach eine Klasse für sich. Der Überschlagsschutz stört mich nicht im Geringsten. Ein Plus an Sicherheit (ja auch bei mir haben die Bremsen auf welliger Strasse schon aufgemacht. So viel Luft sollte man aber immer mit einplanen!)

Folgende Fragen stelle ich mir aber doch:

- Warum reagiert BMW erst nachdem der Druck zu groß wird? Als Kunde fühle ich mich doch etwas verschaukelt. Die Informationspolitik seitens BMW ist einfach stark verbesserungswürdig.
- Was passiert bei der angebotenen Durchsicht? Darf der Lehrling auf einer Ausfahrt mal die Bremsen testen oder werden verdächtige Bauteile durch andere getauscht? Wenn ja durch was. Es gibt keinen Ersatz.
- Am meisten beschäftigt mich aber folgendes: kann eine schwache Batterie und/oder ein Defekt an der Lichtmaschine nicht das gleiche wie 10 brachiale Vollbremsungen bei einem Sicherheitstraining verursachen, nämlich den Ausfall des BKV. Dann würde die Aussage, dass der Fehler nur in der Spezialsituation Sicherheitstraining auftreten kann, nämlich nicht zutreffen.

Hauptfrage: Wann merkt das System, dass nicht mehr genügend Spannung für den BKV zur Verfügung steht. Bereits beim Anlassen (vergleichbar mit dem Fehlerblinken meiner "alten" 1100er GS beim Starten) oder kann die Spannung während des Fahrbetriebs so absacken, dass der BKV ausfällt? Erstes ist m.E. absolut hinnehmbar. Weiß hier jemand mehr?

Ach ja: ich fahre weiter und zwar doch mit etwas gemischten Gefühlen. Ich hoffe auf lückenlose Aufklärung durch BMW. Mal schauen, wie’s weitergeht.
 
Kommander

Kommander

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
65
Ort
Werben (Spreewald)
Modell
R1200GS Adventure
Hi,

da meine Q morgen zur 1.000-km-Durchsicht geht, werde ich die freundlichen Jungs in der Werkstatt mal befragen, was da überprüft wird.

Gruß
Norman
 
J

jayjay

Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
88
Moin,

war heute nach der Arbeit bei meinem Händler, und ich kann es nicht fassen!!
Hätte auch gleich nach Hause fahren können, denn es wurde bzw. es braucht nichts gemacht werden, da es an den Bremsen nichts zu machen gibt.
Es ist alles "Top" mit den Bremsen.

Ich lasse mich mal überraschen was alles noch für Elefanten entstehen.

jayjay
 
Getriebekiller

Getriebekiller

Dabei seit
15.02.2004
Beiträge
76
Ort
Happurg
Modell
R1100GS
Bin zwar kein Betroffener aber kann so manches nicht verstehen!!

Statt zusammen zu halten und BMW einmal zu fragen, ob dies ihre Art ist durch Tatenlosigkeit und anfänglicher Verschleierungstaktik das Vertrauen der Kundschaft zu gewinnen, wenn sie schon seit einem Jahr Bescheid Wissen, lese ich ziemlich oft nur so Kommentare wie:
Das Thema geht mir auf den Keks …Ich habe diese ganze Diskussion über das angebliche Bremsversagen mittlerweile satt bis Oberkante Unterlippe, …oder ….finde das ganze Thema zum Kotzen usw.
Mann könnte meinen, hier handelt es sich um irgendwelche Billigmofas wo man für den Preis nichts Besseres erwarten kann.
Möchte doch zu gerne wissen, wie manche der Herren reagieren würde, wenn das eigene Kind als Sozia(us) mit dabei ist und die Technik ausfällt! Oder lassen sie sich das auch bieten wenn man beim Auto sagen würden: nur 5ABS Bremsungen sonst bleibt nur eine Restbremskraft von X?
So viel wie ich mitbekommen habe ist der Ausfall ja nicht nur nach der Xten ABS Bremsung zu beklagen, sondern auch bei normalem Bremsversuchen.
Man könnte meinen wir sind BMW Bittsteller und nicht Kunden!
Auch bei Hijag sind manche Reaktionen meines Erachtens eine, gelinde gesagt, Beleidigende Frechheit, wenn man von psychologischen Problemen, Geltungssucht oder dergleichen spricht.
Schließlich hatte er anscheinend nicht ganz Unrecht und jetzt mehr Arsch in der Hose als so manch anderer!
Grüße Thomas
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.211
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
Hi Thomas!

Kennst Du persönlich jemanden, der in der so oft beschriebenen Weise Probleme mit der Bremse hatte?

Wenn ich die aufgezeigten Beispiele in der Presse mal zusammen zähle - und aufgepasst! Nicht doppelt zählen! - dann komme ich in Summe auf keine 20. Das sind bei 260.000 gefertigten Einheiten nicht viel. Bei diesen 20 darf man getrost auch von dem einen oder anderen Bedienfehler ausgehen! Sei es, daß aus Versehen die Quittiertaste (GS / Adventure) gedrückt wurde, oder der eine oder andere seine Footfinger nicht von den Hebeln lassen konnte, bis der Systemcheck beendet war.

So wie dieses Thema derzeit in der Presse breitgetreten wird, müßte eigentlich jeder fünfte schon mal mit der Restbremsfunktion fehlerbedingt bekanntschaft gemacht haben. Nur hab ich bis jetzt noch keinen kennen gelernt. Und ich mein jetzt persönlich - nicht in irgendeinem Forum.

In Amerika hat wohl jemand mal mit Erfolg den Hersteller von Mikrowellengeräten auf mehrere Millionen Dollar Schadenersatz verklagt. In der Gebrauchsanweisung war nicht gestanden, daß man seine Katze nicht zum Trocknen in das Gerät stecken darf.

Ähnlich muß man bei dem Thema Bremse wohl auch immer vom dau ausgehen. Dem dümmsten anzunehmenden user. :twisted:
 
Thema:

BMW wird bis zu 260.000 Motorräder überprüfen

BMW wird bis zu 260.000 Motorräder überprüfen - Ähnliche Themen

  • Gepäckbrücke für BMW Alu Topcase an R 1150 GS

    Gepäckbrücke für BMW Alu Topcase an R 1150 GS: Moin, da Ihr so super hilft habe ich eine weitere Frage: Möchte das schwarze Topcase meiner R 1250 GS gerne auf meinem R 1150 GS Gespann...
  • Halter für BMW Alu Topcase auf BMW R 1150 GS

    Halter für BMW Alu Topcase auf BMW R 1150 GS: Moin, da Ihr so super hilft habe ich eine weitere Frage: Möchte das schwarze Topcase meiner R 1250 GS gerne auf meinem R 1150 GS Gespann...
  • Suche BMW R 1200 GS REPROM für BJ 2004-

    BMW R 1200 GS REPROM für BJ 2004-: Hallo, ich suche o.g DVD in guten gebrauchten Zustand. Wer hat noch ein rumliegen und braucht sie nicht mehr ? ;-)
  • Biete Sonstiges BMW Rallye Jacke III, Größe 56

    BMW Rallye Jacke III, Größe 56: Hallo Mitreisende, biete ein BMW Rallye Jacke Jacke in schwarz/grau, wenig getragen, neuwertiger Zustand, Größe 56 - entspricht einer XL -...
  • Biete Sonstiges Bremsbeläge BMW

    Bremsbeläge BMW: Bremsbeläge BMW R1200GS R 1200 GS Abenteuer (13-17) r1200R 1200 R R1200RS 1200 RS (15-17) R1200RT 1200 RT (14-17) Die ultimative Premium...
  • Bremsbeläge BMW - Ähnliche Themen

  • Gepäckbrücke für BMW Alu Topcase an R 1150 GS

    Gepäckbrücke für BMW Alu Topcase an R 1150 GS: Moin, da Ihr so super hilft habe ich eine weitere Frage: Möchte das schwarze Topcase meiner R 1250 GS gerne auf meinem R 1150 GS Gespann...
  • Halter für BMW Alu Topcase auf BMW R 1150 GS

    Halter für BMW Alu Topcase auf BMW R 1150 GS: Moin, da Ihr so super hilft habe ich eine weitere Frage: Möchte das schwarze Topcase meiner R 1250 GS gerne auf meinem R 1150 GS Gespann...
  • Suche BMW R 1200 GS REPROM für BJ 2004-

    BMW R 1200 GS REPROM für BJ 2004-: Hallo, ich suche o.g DVD in guten gebrauchten Zustand. Wer hat noch ein rumliegen und braucht sie nicht mehr ? ;-)
  • Biete Sonstiges BMW Rallye Jacke III, Größe 56

    BMW Rallye Jacke III, Größe 56: Hallo Mitreisende, biete ein BMW Rallye Jacke Jacke in schwarz/grau, wenig getragen, neuwertiger Zustand, Größe 56 - entspricht einer XL -...
  • Biete Sonstiges Bremsbeläge BMW

    Bremsbeläge BMW: Bremsbeläge BMW R1200GS R 1200 GS Abenteuer (13-17) r1200R 1200 R R1200RS 1200 RS (15-17) R1200RT 1200 RT (14-17) Die ultimative Premium...
  • Oben