Heute hat es mich erwischt...

Diskutiere Heute hat es mich erwischt... im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo Leute, der Schock. die Wut und der Ärger sitzt mir noch tief in den Gleidern, aber der Reihe nach: Mein Schwiegervater, sein Bruder und...
blntaucher

blntaucher

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
924
Ort
Berlin (Kausldorf)
Modell
R 1200 GS Adventure (BJ 2011)
Hallo Leute,

der Schock. die Wut und der Ärger sitzt mir noch tief in den Gleidern, aber der Reihe nach:

Mein Schwiegervater, sein Bruder und ich waren heute auf der Heimfahrt nach einem traumhaften Tourenwochenende durch das Riesengebirge.
Unsere Heimfahrt führte von Benecko (nähe Spindlersmühle) über Frydland und dann auf polnischer Seite die Oder entlang.
Teilweise sind die Strassen dort ähnlich denen in einigen Regionen Mecklenburg Vorpommerns. Eine Seite ist asphaltiert auf der anderen Seite ist ein unbefestigter Streifen (Sand oder Kies) der früher als Reitweg diente. Der asphaltierte Streifen der Strasse auf der wir uns befanden war ca 2,50 Meter breit und relativ uneben. Wir fuhren so mit einer Geschwindigkeit von ca 80 - 90 Km/h und in Fahrtrichtung rechts neben mir verlief die unbefestigte Seite der Fahrbahn.

Ich fuhr an vorderster Position und uns kamen 2 Lieferwagen mit einem "Affenzahn" entgegen. Als diese noch ca. 100 Meter vor uns waren (ich fuhr bereits so weit es ging auf der rechten Seite des Asphaltbandes - wie gesagt, ca. 2,5 m breit) wunderte ich mich bereits, dass sie keinerlei Anstalten machen wollten, ihre Geschwindigkeit zu verringern und/oder wenigstens so weit es geht (in ihrer Richtung) rechts zu fahren. Ich registrierte den drohenden Kollisionskurs und von nun an, aus meiner Erinnerung, ging alles ziemlich schnell.
- Lieferwagen noch ca. 80 Meter vor mir
- Ich schätze den mir verbleibenden Platz auf der befestigten Strasse und befinde diesen für meine Dicke und mich für zu schmal, um ungeschoren vorbeifahren zu können
- Überlege nochmal, warum dieser Schwachmat sein Tempo nicht verringert oder weiter zur Seite führt, um mir den nötigen Überlebensraum einzugestehen
- Checke die vor mir liegende unbefestigte Seite meiner Fahrspur auf deren Beschaffenheit und denke, das wird schon gehen, wenn ich dort nicht ruckartig bremse oder hastige Lenkbewegungen mache
- Lieferwagen noch ca. 15-20 Meter vor mir - keinerlei Veränderung von Geschwindigkeit oder Kurs
- Beginne Plan B einzuleiten
-kurzer, energischer Griff zur Bremse, um nicht mit zu großer Geschwindigkeit auf den aus Sand und Kieseln bestehenden Steifen zu fahren
- vor meiner Lenkbewegung die Bremse wieder gelöst, mich in die Rasten gestellt und in möglichst spitzem Winkel auf den Sand, geht doch...
- aber was ist das??? (meine aktuelle Geschwindigkeit wird hier noch so ca 50-60 Km/h betragen haben)
- die Lieferwagen zischten unverändert und recht knapp an mir vorbei, der anfangs recht feste und eben wirkende Untergrund ändert schlagartig seine Art und Form
- Tiefer Sand (etwa 5-6 Meter lang und ca 20 - 30 cm tief), kurz vor einem von rechts einmündenden Waldweg tut sich vor mir auf, an der Einmündung des Weges bemerke ich am Ende des Tiefsandes einen richtige "Absprung-Huckel"
-wieder nach links auf den Asphalt würde nur mit einer riskanten Lenkbewegung klappen, die ich jedoch vermeiden möchte, da der Übergang zum Teerstreifen aus einem regelrechten Absatz besteht und ich befürchte, durch mein Einlenken einen Sturz definitiv herbeizuführen
- also möglichst Richtung halten und versuchen, Geschwindigkeit abzubauen, den Sand zu durchfahren und über diesen blöden Huckel zu kommen
- ich komme gar nicht mehr dazu, die Hinterbremse zu betätigen, weil ich mich so auf das Ende des Tiefsandes konzentriere - bis hierhin ist alles gut und ich bin optimistisch, die Situation zu retten
- denkste - ich hatte im Sand die Fuhre locker aber energisch auf Spurgehalten, komme mit dem Vorderrad auf festeren Untergrund bei der Waldwegeinmündung und hebe vorn richtig etwas ab, hier muß ich wohl verrissen haben, jedenfalls geht mir in dem Moment als das Vorderrad wider Bodenkontakt bekommt die Q nach rechts weg und legt sich auf ihre linke Seite
- ich bin zwar sofort vom Bock weg, merke aber noch einen dumpfen Schlag auf meine Nasenspitze (C3, Kinnteil logischrweise zu,aber Visir offen und Sonnenblende runter

Schadensbilanz:
Woher der Schlag auf meine Nasenspitze kam kann ich nur raten. Nehme an, dass ich beim "Mich-Wegdrücken" vom Motorrad und dem gleichzeitigen Abrollen mit dem Kinnteil auf der Strasse augekommen bin. Dabei wurde dieses Richtung meines Gesichts und nach oben gedrückt und schob mir das Nasenbein etwas Richtung Schädeldecke. Hat nur irre geblutet, ist aber nichts gebrochen. Alle meine Knochen, Gelenke oder sonstigen Körperteile haben nichts abbgekommen.
Meine Kombi ist nur dreckig, jedoch sonst unversehrt, da ich offenbar nur auf der unbefestigten Strassenseite mit meinem Körper Bodenkontakt hatte.
Meine Q hat`s eigentlich am schlimmsten erwischt, wenngleich der Schaden, objektiv betrachtet, bei diesem Unfallhergang echt gering ist.
Die Dicke hat sich wie gesagt auf ihre linke Seite gelegt. Dabei setzte der Sturzbügel wohl anfangs im losen Untergrund auf und grub sich etwas ein. Durch dieses Eingraben und die Trägheit des vorderen Teils (recht voller Tank, Motorblock etc.) rutschte sie also und irgendwie derehte sich das Hinterteil über den Kofferträger auf den Asphalt. Als sie zum "Er-Liegen" kam, lag sie quasi entgegen meiner vorherigen Fahrtrichtung.
Der linke Spiegel ist direkt am Adapter abgebrochen, ansonsten ist der Spiegel unversehrt.
Der untere Teil des Struzbügels hat Schrammen, über dem oberen Teil (also dem Tankschutzbügel) hatte ich meine Euterairbags (Tankschutztaschen von Touratech). Diese Tasche ist komplett unversehrt. Der Zylinderschutz hat Kratzer und der Kofferträger ebenfalls.

Ich bin also mit den Schrecken davon gekommen. Anfangs wollten wir die Verfolgung der Lieferwagen aufnehmen. Jedoch wäre es dazu viel zu spät gewesen, das bis zum ersten klaren Gedanken nach solch einem Sturz erst mal einige Zeit vergeht. Auch die Bullen haben wir nicht gerufen. Warum auch? 1. Habe ich ohnehin keinerlei Vertrauen zur Polizei in Polen und 2. Hätte eine Anzeige gegen Unbekannt wenig Aussicht auf Erfolg - selbst in Deutschland.

Nun frage ich mich nur, was eventuell noch Schaden genommen haben könnte, ohne dass ich es sehen kann. Der Lenker ist gerade (bzw. nicht schräger als er ab Werk war;)), das Lenk-, Brems- und Fahrverhalten absolut unauffällig. Einzig die Abstände der linken und rechten Seite der Sturzbügel bereitet mir etwas Kopfzerbrechen., Ebenso wie die untere, hintere Aufnahme des Sturzbügels am Motorblock, dort wo die Strebe des hinteren Rahmens (mit Befestigung des Seitenständers) mit dem Sturzbügel zusammenbefestigt ist.

Eventuell ist eine Vermessung der Maschine sowie eine Begutachtung durch einen Meister hilfreich?

Hier noch einige Fotos.

Beste Grüße
Tobias
 

Anhänge

Dobs

Dobs

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
1.585
Ort
Freie Hansestadt Bremen
Modell
R1200AGS TÜ DOHC DB Mod. 2012
Schön das du da heil raus gekommen bist:)

ABER:

So wie du das schilderst hätte ich vorher den Anker geschmissen und wäre zur Not im Schritttempo auf den Seitenstreifen gerollt. Bei unbekannten Terrain sicherlich die bessere Alternative
 
Quhpilot

Quhpilot

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
5.871
Ort
Blieskastel im Saarland
Modell
eine schwarze Quh,
OK, Gut das Dir nix passiert ist, also nix wesentliches. glück gehabt.:)

Ich fahre selbst öfter mal in Polen rum. Die scheiss Sprinter sind alle bekloppt.
...............aber.......wenn ich auf Der Straße die die Bilder zeigen einen solchen
Tiefflieger sehe..............also ich hätte viel früher Gas weggenommen ?
Und mit 80 ist schon ein mutiges Tempo..........wenn Gegenverkehr naht....
Hattest Du einfach zu viel Vertrauen in die sich anbahnende Situation?
Nicht damit gerechnet das das schlecht ausgehen könnte? Hilft nix, ist
halt passiert. Wenn er Dich getroffen hätte wär es schlimmer ausgegangen
und die Sau hätte trotzdem nicht angehalten.

Die Quh würde ich durchchecken lassen, dann fährst Du in Zukunft sorgen-
freier. Den Helm würd ich bei Schuberth auch durchchecken lassen.

Ansonsten gute Besserung, falls da morgen noch paar Hämatome auftauchen
sollten.......;)
 
blntaucher

blntaucher

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
924
Ort
Berlin (Kausldorf)
Modell
R 1200 GS Adventure (BJ 2011)
Schön das du da heil raus gekommen bist:)

ABER:

So wie du das schilderst hätte ich vorher den Anker geschmissen und wäre zur Not im Schritttempo auf den Seitenstreifen gerollt. Bei unbekannten Terrain sicherlich die bessere Alternative
Keine Frage ! Du hast recht, aber wie es nun mal so ist, hinterher ist man schlauer. Wenn ich ehrlich bin, dann war ich sicher, auch aufgrund des tollen Wetters, der ganzen gesammtelten Eindrücke und wer weiß warum noch, nicht ganz bei der Sache. Letztlich hatte ich auch nicht mit dem (für mich echt unfassbaren) Verhalten dieser Transporterfahrer gerechnet. Irgendwie dachte ich bis zum letztmöglichen Moment, dass der Platz für mich schon reichen würde und sie noch ein wenig weiter rechts fahren werden.....:(
 
ledom

ledom

Dabei seit
20.11.2010
Beiträge
681
Ort
15732 Eichwalde
Modell
R1200GS/Bj.07 & KTM 690 RR Quest/Bj.13
Mensch Tobias:eek:
Letzte Woche noch geschwärmt und jetzt so'n sch....s.
Die bekloppten Strinter sind echt ne Waffe!!! Wenn ich in Polen unterwegs bin mache ich immer nen riesen Bogen um die Hirnis.:mad:
Nur gut das Dir nicht weiter passiert ist!! Die Q lass mal durchchecken.
Ich würd mir nie erlauben eine Wertung über Dein Verhalten abzugeben, das ist immer Situationsbedingt und hinterher würde man es selber auch anders machen!;) Ich bin da immer etwas vorsichtiger und neige zum frühen Gas wegnehmen und ausweichen.:rolleyes: Grade in Polen!!!
Ich wünsch Dir, gute Besserung und das der Schaden nicht noch größer wird! :)
 
Dobs

Dobs

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
1.585
Ort
Freie Hansestadt Bremen
Modell
R1200AGS TÜ DOHC DB Mod. 2012
Ich fahre in 14 Tagen nach PL aber mit nem 4 rädrigen bayerischen Meisterwerk.

Wenn mir so ein Sprinter entgegen kommt, werde ich dich rächen. Wolln doch mal sehen was so ein Ducato macht wenn er auf deutschen Stahl trifft....:o:D
 
blntaucher

blntaucher

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
924
Ort
Berlin (Kausldorf)
Modell
R 1200 GS Adventure (BJ 2011)
Mensch Tobias:eek:
Letzte Woche noch geschwärmt und jetzt so'n sch....s.
Die bekloppten Strinter sind echt ne Waffe!!! Wenn ich in Polen unterwegs bin mache ich immer nen riesen Bogen um die Hirnis.:mad:
Nur gut das Dir nicht weiter passiert ist!! Die Q lass mal durchchecken.
Ich würd mir nie erlauben eine Wertung über Dein Verhalten abzugeben, das ist immer Situationsbedingt und hinterher würde man es selber auch anders machen!;) Ich bin da immer etwas vorsichtiger und neige zum frühen Gas wegnehmen und ausweichen.:rolleyes: Grade in Polen!!!
Ich wünsch Dir, gute Besserung und das der Schaden nicht noch größer wird! :)
Danke,
mal sehen was die Jungs in der Werkstatt sagen. Letztlich rechne ich mir dieses Sache natürlich selbst an, auch wenn es natürlich einfacher wäre die "bekloppten Sprinterfahrer" dafür verantwortlich zu machen. Bin ja auch viel in Polen unterwegs und derartige Situationen kenne ich, aber heute war halt alles anders :( Was die ganzen Angaben zu Geschwindigkeit und detailliertem Ablauf angeht, hat man in Nachhinein tatsächlich immer irgend welche Erinnerungslücken. Wenn ich mir das Schadensbild so ansehe, dann liege ich mit meinen geschätzten 50-60 Km/h evtl. auch etwas zu hoch, aber ich will bei meiner Darstellung auch nichts verharmlosen, da - wie hier bereits korrekterweise festgestellt wurde- ich letzlich ja auch hätte viel langsamer werden oder sogar anhalten können, wenn ich hätte auf Nummer sicher gehen wollen. Letzlich ist ja (aus meiner Fahrtrichtung betrachtet) die rechte Seite meine. Wenn diese also unbefestigt ist - ist`s halt mein "Pech".

Bin jedenfalls froh, dass es (sicherlich) kein Totalschaden ist und meine Haut und Knochen heil geblieben sind.
Habe zwar Vollkasko, weiß aber nicht, ob ich diese - sofern tatsächlich nur die Kratzer der einzige Schaden sind - zur Regulierung beanspruchen werde. Letztlich ginge dies doch (wenn es jeder wegen einiger Kratzer machen würde) zu Lasten aller Versicherungsnehmer?!
Gruß
Tobias
 
M

monopod

Dabei seit
28.09.2009
Beiträge
9.592
Ort
vorh.
Modell
R100GS+ HPN1043GS+Yamaha T700+ beta ALP4.o
Bin jedenfalls froh, dass es (sicherlich) kein Totalschaden ist und meine Haut und Knochen heil geblieben sind.
Habe zwar Vollkasko, weiß aber nicht, ob ich diese - sofern tatsächlich nur die Kratzer der einzige Schaden sind - zur Regulierung beanspruchen werde. Letztlich ginge dies doch (wenn es jeder wegen einiger Kratzer machen würde) zu Lasten aller Versicherungsnehmer?!
Gruß
Tobias

Tobias, diese Haltung ehrt dich!
geh trotzdem mal zum doc und lass dich mal abtasten!
schwein gehabt zu haben gehört zum leben dazu.
 
Q

Q-Tourer

Dabei seit
20.09.2010
Beiträge
288
Ort
Zwischen Hamburg und Bremen
Modell
R1200GS 2010
blntaucher schrieb:
Habe zwar Vollkasko, weiß aber nicht, ob ich diese - sofern tatsächlich nur die Kratzer der einzige Schaden sind - zur Regulierung beanspruchen werde.
Das würde sich wegen eines etwaigen Selbstbehalts und wegen der Verschlechterung der SF-Klasse nicht lohnen. Dann müsste der Schaden schon in den vierstelligen Bereich gehen. Viel Glück in der Werkstatt und besser keinen Ton dazu, dass es ein Versicherungsschaden sein könnte.
 
Vatta

Vatta

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
2.467
Ort
Aachen
Modell
1200GS LC TB
Hallo Tobias.

Mir fiel beim lesen nur ein: "trotzdem Glück gehabt"! Solch eine Situation kann sehr schnell noch wesentlich schlimmer enden. Auch wenn Du im Nachhinein denkst, Du hättest vielleicht so oder so reagieren können..... es ging offensichtlich alles rasend schnell und da trifft man nun mal nicht immer die rationell "beste" Entscheidung. Und welche Reaktion nun besser gewesen wäre weiß man eh immer erst hinterher. Sei froh das Dir nix schmimmeres passiert ist und dem nächsten Polnischen Transporter pinkeln wir an alle die Karre :D

Q und Helm checken lassen und dann geht es weiter ins Saisonende. :)

Viele Grüße

Burkhard
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.751
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
Na dann, Kopf hoch und ab zum "Tierarzt" mit der Kuh.
Gut das Du einigermaßen weich gelandet bist.

Gute Besserung für die angeknackste Seele. ;)
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.615
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Hi,
ich habe die ganze Geschichte so verstanden,
< ich halte drauf, warum bremst der andere (Entgegenkommende) nicht>.
Warum sollte er?
Gut er hätte weiter rechts fahren können, da ich nicht dabei war kann ich das nicht beurteilen aber sonst hat er alles richtig gemacht.
Und wenn ich 90 Km/h fahre kann ICH nicht beurteilen ob der/die Entgegenkommenden einen Affenzahn drauf haben.
Gruß
 
assindia

assindia

Dabei seit
25.02.2009
Beiträge
7.818
Ort
Ruhrgebeat
Modell
R 1200 GS TB
Hi,
ich habe die ganze Geschichte so verstanden,
< ich halte drauf, warum bremst der andere (Entgegenkommende) nicht>.
Warum sollte er?
Gut er hätte weiter rechts fahren können, da ich nicht dabei war kann ich das nicht beurteilen aber sonst hat er alles richtig gemacht.
Und wenn ich 90 Km/h fahre kann ICH nicht beurteilen ob der/die Entgegenkommenden einen Affenzahn drauf haben.
Gruß
... auf der Strasse wird zwar das Recht des Stärkeren (manchmal) praktiziert.
Aber es gilt nicht - dieses Recht. Nur weil es meine Seite ist, habe ich nicht
das Recht alles umzunieten was mir entgegen kommt.

Ein wenig Nachdenken beim Lieferwagen Fahrer hätte ihn schon dazu bewegen
können weiter rechts zu fahren.

Aber egal - Hauptsache nichts Schlimmeres passiert - von mit gute Besserung
und lass Dich und die Q durchchecken.

Grüße Holger
 
Archie

Archie

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
318
Ort
ein echter Pappenheimer
Modell
BMW R100R, Honda CB400Four
Solche Leute muss man an Ort und Stelle sofort "erziehen" :mad:
Die gleiche Situation hatte ich in den 70ern in Spanien auch mal.
Auf einer sehr schmalen Straße kam mir ein Ebro-Lieferwagen entgegen.
Irgendwie habe ich damals gerochen, daß er auf das Recht des Stärkeren pocht, habe voll abgebremst und auf dem schmalen Grat zum Graben gehalten.
Stinksauer über diesen Drecksack habe ich an der vorbeibrausenden Karre ganz aus Versehen mit der linken Hand den Außenspiegel berührt ;):eek:.
Meine Schadenfreude über den im Scherbenhagel von Spiegel und Seitenscheibe sitzenden Fahrer ließen mich die leichten Prellschmerzen in der linken Hand sehr schnell vergessen. :D:p
 
SA Moose

SA Moose

Dabei seit
22.09.2010
Beiträge
1.085
Ort
Randburg / Gauteng / RSA
Modell
B5
Hallo Tobias,

Du hast Dich jetzt fuer einen Afrika Urlaub qualifiziert.

Alle anderen Forum-Teilnehmer wissen logischerweise, was verkehrt war.

Ich schlage vor, unter Scheixxe gelaufen verbuchen, vergessen und nach vorne sehen.

Trink ein Glas Wein, freu' Dich, das nicht mehr passiert ist. Tel Aviv!
 
Cloudhopper

Cloudhopper

Dabei seit
02.07.2010
Beiträge
1.150
Ort
Dublin
Modell
F650 GS (Einzylinder), Moto Guzzi Stelvio
Du bist noch "am Stueck" und die Kuh fahrfertig.

Und wenn Du dich an polnischen Sprinterfahrern satt gesehen hast, komm zu uns auf die Insel. Unsere irischen white van drivers versuchen immer schneller zu sein als die Polen. :eek::cool:
 
blntaucher

blntaucher

Themenstarter
Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
924
Ort
Berlin (Kausldorf)
Modell
R 1200 GS Adventure (BJ 2011)
Hi @ All,

also, komme gerade vom :). Vermessung i.O., ausser den Kratzern gibt`s glücklicherweise nichts zu vermelden - PUHHHHHH

Habe mal spaßenshalber nach dem unteren, linken Teil des Sturzbügels gefragt. 209,- Euronen für ein Wenig Stahl (???). Habe dann dankend abgelehnt, da ich über den Winter ohnehin alles pulverbeschichten lassen will.
In der Bucht habe ich bereits einen jungfräulichen Zylinderschutz ergattert, so dass die einzigen Blessuren der Dicken bald nur noch kleine Schrammen am linken Handprotektor sein werden :D:D:D

Summa summarum also 98,- Euro Schaden (für die schwarzen Zylinderschützer aus der Bucht) , da das Pulverbeschichten ohnehin gekommen wäre und etwas Blutverlust aus der Nase.

Verspreche übrigens jenen, die mir hier auf die Moralische gekommen sind, mich zukünftig umsichtiger zu verhalten. Bin ja glücklicherweise mit meinen 40 Lenzen noch lernfähig.

Euch allen aber herzlichen Dank für die uneingeschränkte Anteilnahme - ES GEHT MIR GUT UND ICH WERDE AM WOCHENENDE WIEDER AUF EINER SCHÖNEN POLENTOUR SEIN.

Besten Grüße
Tobias
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.615
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Ein wenig Nachdenken beim Lieferwagen Fahrer hätte ihn schon dazu bewegen können weiter rechts zu fahren.
Hallo,
evtl. lese ich die Geschichte ja auch falsch, bei 100 Meter fängt der Motorradfahrer an zu denken.
Bei 20 Meter fängt er an zu bremsen, warum erst jetzt.
Warum soll der Andere eine Vollbremsung hinlegen und ich selbst dazu nicht bereit sein.
Ich bin nun mal ein Feigling auf dem Motorrad und stoße sehr ungern mit grossen Lieferwagen zusammen und bestehe nicht darauf das der andere doch reagieren muß, und ich habe überlebt.
Gruß Jürgen
 
S

Sealiner

Dabei seit
14.04.2011
Beiträge
467
Ort
zwischen K und D, 30 km in die jeweilige Altstadt
Modell
R 1200 GS BJ. 06
Hallo,
evtl. lese ich die Geschichte ja auch falsch, bei 100 Meter fängt der Motorradfahrer an zu denken.
Bei 20 Meter fängt er an zu bremsen, warum erst jetzt.
Warum soll der Andere eine Vollbremsung hinlegen und ich selbst dazu nicht bereit sein.
Ich bin nun mal ein Feigling auf dem Motorrad und stoße sehr ungern mit grossen Lieferwagen zusammen und bestehe nicht darauf das der andere doch reagieren muß, und ich habe überlebt.
Gruß Jürgen
Jo! :D
 
Thema:

Heute hat es mich erwischt...

Heute hat es mich erwischt... - Ähnliche Themen

  • Gruss aus Franken, seit heute neu hier.

    Gruss aus Franken, seit heute neu hier.: Hallo Zusammen Bin neu hier im Forum und auf einer 95er R 1100 GS unterwegs. Gruss aus Herzogenaurach.
  • Damals & Heute

    Damals & Heute: So sieht es aus
  • Mit Vollgas in den Ruhestand - TV Tip heute

    Mit Vollgas in den Ruhestand - TV Tip heute: Über Grenzen – Mit Vollgas in den Ruhestand
  • Weserbergland/Köterberg ist heute jemand unterwegs???

    Weserbergland/Köterberg ist heute jemand unterwegs???: Moin, heute ist vielleicht für einige Wochen die einzige trockene Möglichkeit Motorrad zu fahren. Ist sonst noch jemand unterwegs?
  • Erledigt Cockpit-Blendschutz, schwarz, von Wunderlich, BMW 1200 / 1250 GS / ADV / 2013 bis heute, wie NEU

    Cockpit-Blendschutz, schwarz, von Wunderlich, BMW 1200 / 1250 GS / ADV / 2013 bis heute, wie NEU: Hallo, biete hier eine Cockpit-Blende in schwarz, von der Firma Wunderlich an. Top-Zustand, wie NEU! Passt bei allen 1200 GS LC / 1200 GS ADV LC /...
  • Cockpit-Blendschutz, schwarz, von Wunderlich, BMW 1200 / 1250 GS / ADV / 2013 bis heute, wie NEU - Ähnliche Themen

  • Gruss aus Franken, seit heute neu hier.

    Gruss aus Franken, seit heute neu hier.: Hallo Zusammen Bin neu hier im Forum und auf einer 95er R 1100 GS unterwegs. Gruss aus Herzogenaurach.
  • Damals & Heute

    Damals & Heute: So sieht es aus
  • Mit Vollgas in den Ruhestand - TV Tip heute

    Mit Vollgas in den Ruhestand - TV Tip heute: Über Grenzen – Mit Vollgas in den Ruhestand
  • Weserbergland/Köterberg ist heute jemand unterwegs???

    Weserbergland/Köterberg ist heute jemand unterwegs???: Moin, heute ist vielleicht für einige Wochen die einzige trockene Möglichkeit Motorrad zu fahren. Ist sonst noch jemand unterwegs?
  • Erledigt Cockpit-Blendschutz, schwarz, von Wunderlich, BMW 1200 / 1250 GS / ADV / 2013 bis heute, wie NEU

    Cockpit-Blendschutz, schwarz, von Wunderlich, BMW 1200 / 1250 GS / ADV / 2013 bis heute, wie NEU: Hallo, biete hier eine Cockpit-Blende in schwarz, von der Firma Wunderlich an. Top-Zustand, wie NEU! Passt bei allen 1200 GS LC / 1200 GS ADV LC /...
  • Oben