M 1300 GS

Diskutiere M 1300 GS im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Übrigens noch zum Motor. In meinen Augen ist hier keine Nacharbeitung mehr notwendig. Für mich ist der das absolute Highlight an der GS. Ich bin...
GS-Swiss

GS-Swiss

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
82
Ort
Schweiz/SO
Modell
BMW R1250GS 40A; BMW R nineT Scrambler 2021
Übrigens noch zum Motor. In meinen Augen ist hier keine Nacharbeitung mehr notwendig. Für mich ist der das absolute Highlight an der GS.

Ich bin 17 Jahre 4-Zylinder gefahren. Im Jahr 2000 habe ich mal 2-Zylinder Probegefahren, unter anderem die neue Honda Supersport, weiss den Namen nicht mehr. Sorry, die waren grauenhaft. Gas geben unter 3000 Touren und es ruckelte grauenhaft und man kam kaum weg und ab rund 7000 war der Spass vorüber. Da sagte ich mir, mir kommen nur noch 4 Zylinder ins Haus.

Im 2019 dann die Guzzi gekauft, aber nicht wegen dem Motor, sondern weil sie mir optisch so gut gefiel. Naja, der Motor bestätigte dann meine Vorurteile betreffend 2-Zylinder. Unter 3000 völlig unwillig. Man konnte zwar gut ab 2000 beschleunigen, aber Vortrieb gleich NULL. Bei 7000 Feierabend. Pass hoch musste man unbedingt drauf achten, immer zwischen 3500 und 7000 zu fahren, sonst ging nichts. Im zu hohen Gang aus der Kurve in Steigung? Definitiv nicht zu empfehlen. Hatte aber einen Vorteil, war endlich mal wieder ein Motor, den man bei den Schweizer Gesetzen voll auswinden konnte, ohne mit einem Bein im Gefängnis zu sitzen. Dachte mit meinem Alter reicht so ein Motor für die Schweiz völlig.. naja.. 2 Jahre habe ich mir das schön geredet und dann doch GS Probegefahren und umgehend getauscht.

Völlig anders der BMW Motor. Der erinnert doch extrem an einen 4-Zylinder aber mit einem Drehmoment unten raus, was definitiv kein 4-Zylinder hinkriegt, schon gar nicht ein 1000er. Dann müsste man vermutlich eine V-Max nehmen um da einigermassen mitzuhalten. Nur dort dann das Fahrwerk... nein, ab 2000 kann man locker beschleunigen und ab 2500 dann schon massiv Schub und ab 4000 geht dann massivst die Post ab. Ebenso könnte man bis 9000 drehen.. brauchte ich aber in der Schweiz noch nie, max war 7000, sonst ist man jenseits. Mein bevorzugtes Drehzahlniveau 3000-7000. Da hat man Leistung im Überfluss. Auch die Laufkultur, der Sound, die Abstimmung, hervorragend! Kein Ruckeln im Schiebebetrieb, extrem gute Gasannahme, nein definitiv ein Sahnemotor. Hier habe ich definitiv NULL Verlangen nach einen 4-Zylinder! Nichts.. voll zufrieden. Ein Motor, der für die Schweiz und meine Fahrweise wie geschaffen ist.
 
GS-Swiss

GS-Swiss

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
82
Ort
Schweiz/SO
Modell
BMW R1250GS 40A; BMW R nineT Scrambler 2021
War heute noch bei meinem Händler. Er hat mir klar bestätigt, dass nächsten Herbst die GS1300 kommt. Lieferbar so ab Oktober, sofern sie genug Teile kriegen. Gucken wir mal. Wenn das Getriebe dort besser wird, würde ich wechseln.
 
RobbyNCX

RobbyNCX

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
760
Ort
...an der Nordsee..
Modell
GS 1250 Adventure Triple Black 2021
War heute noch bei meinem Händler. Er hat mir klar bestätigt, dass nächsten Herbst die GS1300 kommt. Lieferbar so ab Oktober, sofern sie genug Teile kriegen. Gucken wir mal. Wenn das Getriebe dort besser wird, würde ich wechseln.

…du meist nächstes Jahr 2022 im Herbst…..hat mir mein Verkäufer auch so angedeutet…
Schöne Grüße in die liebreizende Schweiz, war erst letzte Woche für einige Tage wieder in Zürich mit dem Töff 😉
Jürgen
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
5.284
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Dafür spricht auch die Tatsache, dass die GS für das Modelljahr 22 praktisch keine technischen Veränderungen mehr bekommen hat und 23 für BMW ein besonderes Jubiläum ansteht.

CU Jonni
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🏍🏍🏍🏍🏍
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
18.752
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
dann werden wir demnächst ja die ersten Erlkönige zu sehen bekommen :smile:
 
V

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
206
Modell
R1250GS Mj2021
Ich wollte eigentlich auf die GS 1300 warten, aber da ich mir geschworen habe nicht das erste Modelljahr bei BMW (bzw allgemein!) zu kaufen, wäre es dann 2024 frühestens soweit.

Nee. Bei mir wird's dann doch die 1250. Nach einer längeren Probefahrt bin ich deep in love
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
25.374
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Ich wollte eigentlich auf die GS 1300 warten, aber da ich mir geschworen habe nicht das erste Modelljahr bei BMW (bzw allgemein!) zu kaufen, wäre es dann 2024 frühestens soweit.

Nee. Bei mir wird's dann doch die 1250. Nach einer längeren Probefahrt bin ich deep in love
Mit ner neuen 1250 in der Garage lässt sich auch noch locker bis 2025 auf den Kauf einer 1300er warten.
Fahrwerks- und leistungstechnisch ist die 1250 doch mittlerweile auf einem Niveau, was zwar zu toppen ist, aber von den Meisten sowieso nur teilweise ausgenutzt wird.
Kaufen und glücklich sein.
 
D

dd2ren

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
24
Ort
Dresden
Modell
R 1250 Gs Adv
Ich war heute beim bmw-händler und der sagte mir das es kein komplett überarbeitetes Modell kommen wird, höchstens ein überarbeitetes 1250er Modell. Laut seiner Aussage würden die sonst die Käufer der 1250er verärgern. Hmmm
 
willib

willib

Dabei seit
21.08.2013
Beiträge
1.178
Ort
Aargau / Schweiz
Modell
R1250 GS Adventure 2020
Ich war heute beim bmw-händler und der sagte mir das es kein komplett überarbeitetes Modell kommen wird, höchstens ein überarbeitetes 1250er Modell. Laut seiner Aussage würden die sonst die Käufer der 1250er verärgern. Hmmm
Mhm. Hinkt ein bisschen diese Argumentation. So gesehen müssten wir alle R 80 G/S fahren. Mehrfach MÜ und etwas TÜ im Maximum. ;-)
 
T

toronto

Dabei seit
24.06.2008
Beiträge
220
Ort
Oberbayern
Modell
R1250GS Adv + S1000XR K69
Denke mal bedeutende Veränderungen werden sein das viele Dinge, Anbauteile, Koffer und Topcase die bisher alle bei der 1200LC und 1250iger untereinander passten bei der 1300 ziemlich sicher nicht mehr passen werden.
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
288
Ort
Nürnberg
Modell
R 1200 GSA LC
Das ist der Sinn der Sache. Neues Modell, neue Anbauteile, neues Geld. Und natürlich sind alle Neuerungen etwas besser als beim Vorgängermodell. Funktioniert immer wieder :cool:

Gruß Gerhard
 
smilingalbert

smilingalbert

Dabei seit
16.09.2012
Beiträge
448
Ort
Garmisch-Partenkirchen
Modell
R 1200 GS LC TB
Mit ner neuen 1250 in der Garage lässt sich auch noch locker bis 2025 auf den Kauf einer 1300er warten.
Fahrwerks- und leistungstechnisch ist die 1250 doch mittlerweile auf einem Niveau, was zwar zu toppen ist, aber von den Meisten sowieso nur teilweise ausgenutzt wird.
Kaufen und glücklich sein.
Ja, vor allem beim Fahrwerk ist keine Luft mehr nach oben…. oh, Mann!
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.364
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
wünsche ich mir nicht, da alles doch nur noch schwerer wird.
ein bezahlbarer Rotax ? 3 Zylinder mit 130 PS unter 9000 U , 1000 ccm und 210 kg oder leichter. Schon die F900 finde ich für die Leistung zu schwer.
Soziustauglich 20 Litertank , weniger Gewicht ist mehr Fahrbarkeit .
Abgehobene 22000..27 000 € nein , Carbon kann auch keiner zahlen.
 
ADV67

ADV67

Dabei seit
27.08.2010
Beiträge
423
Ort
Luxemburg
Modell
1200 GSA LC Rally, KTM 790RR
Genauso sehe ich das. Mir wäre eine 850er Boxer GS gut unter 200kg lieber. Dann reichen auch 100PS.
Also eine neue und moderne HP2 Enduro die aber reisetauglich ist. Konkurrenz zur 790R und Tiger 900Rally.
Aber dafür gibts bei BMW leider keine Pläne. Man kann traümen. :cloud9:
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
288
Ort
Nürnberg
Modell
R 1200 GSA LC
Ich denke der Boxer bleibt der großen GS vorbehalten. In Verbindung mit dem Kardan ist das die nahezu perfekte Reisemaschine. Da wird BMW keinen kleineren Boxer nachschieben, der ohnehin als direkte Konkurrenz zur 900er-Twin stünde. Wo da gegenüber ein kleinerer Boxer Vorteile hätte ?

Gruß Gerhard
 
N

Nibelunge

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
269
Ja, vor allem beim Fahrwerk ist keine Luft mehr nach oben…. oh, Mann!
Hallo,

es wird wesentlich günstiger sein ein anderes Fahrwerk von den bekannten Herstellern einzubauen, dazu noch individualisiert, als auf ein neues Modell zu warten welches mit ziemlicher Sicherheit weiterhin die 0815 Komponenten verbaut.

Da ich weiss wo ich Abhilfe zum Thema Fahrwerk finden kann, bin ich beruhigt (falls ich es brauchen sollte).

Aber zum Thema Schaltung mit Pro und immer noch etwas Vibrationen des Boxers, gibt es keine Lösung. Ob das in einem zukünftigen Modell besser sein wird mag ich sehr bezweifeln, da Boxer und Kardan.

Ich benutze die GS auch zum Pendeln und etwas erledigen, also täglich. Mir wäre es lieb wenn sie ab 3.500um etwas feiner drehen würde und die Schaltung (PRO) generell besser wäre.

Gruss
Alex
 
CSS

CSS

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
536
Ort
Ostkueste, USA
Modell
2020 BMW R 1250 GSA,
In der Summe macht BMW, insbesondere bei der GS, in Sachen Fahrwerk einen besseren Job als die meisten Mitbewerber. Leichter und gutmuetiger als eine GS laesst sich kein Motorrad dieser Groessenordnung fahren. So zumindest meine Meinung. Etwas weniger Gewicht waere mir lieber als zusaetzliche PS.
Besser, bzw. individueller geht beim Fahrwerk immer. Dann wird es aber auch deutlich teurer.
 
Thema:

M 1300 GS

M 1300 GS - Ähnliche Themen

  • Die Neue R 1300 GT Touring von M Technik

    Die Neue R 1300 GT Touring von M Technik: wurde gesichtet- Der Erlkönig:-) Hubraum ist durch nichts zu ersetzen:5moped:
  • Biete Sonstiges Yamaha XJR 1300 / Mod. 2013

    Yamaha XJR 1300 / Mod. 2013: Hallo, ich verkaufe eine wunderschöne, tech. perfekte und gepflegte XJR 1300 / RP19 von 2013. Grüße, Erich
  • Erledigt Quicklock Evo Tankring von SW Motech für K 1300 R/S/GT TRT.00.640.12600/B

    Quicklock Evo Tankring von SW Motech für K 1300 R/S/GT TRT.00.640.12600/B: SW Motech TRT.00.640.12600/B unbenutzt, originalverpackt Preis inkl Versand per DHL: 22 € (Zahlung per Paypal möglich)
  • Neue GS 1300 LC ab 2018

    Neue GS 1300 LC ab 2018: Wer hat schon genauere Daten? PS und Drehmoment?
  • R 1300 GS variabler Ventilsteuerung

    R 1300 GS variabler Ventilsteuerung: Erlkönig erwischt Bild Ganz links Vermutet neuer Motor variabler Ventilsteuerung R 1300 GS und Bild Mitte F 900 GS Bild Rechts Alte F 800...
  • R 1300 GS variabler Ventilsteuerung - Ähnliche Themen

  • Die Neue R 1300 GT Touring von M Technik

    Die Neue R 1300 GT Touring von M Technik: wurde gesichtet- Der Erlkönig:-) Hubraum ist durch nichts zu ersetzen:5moped:
  • Biete Sonstiges Yamaha XJR 1300 / Mod. 2013

    Yamaha XJR 1300 / Mod. 2013: Hallo, ich verkaufe eine wunderschöne, tech. perfekte und gepflegte XJR 1300 / RP19 von 2013. Grüße, Erich
  • Erledigt Quicklock Evo Tankring von SW Motech für K 1300 R/S/GT TRT.00.640.12600/B

    Quicklock Evo Tankring von SW Motech für K 1300 R/S/GT TRT.00.640.12600/B: SW Motech TRT.00.640.12600/B unbenutzt, originalverpackt Preis inkl Versand per DHL: 22 € (Zahlung per Paypal möglich)
  • Neue GS 1300 LC ab 2018

    Neue GS 1300 LC ab 2018: Wer hat schon genauere Daten? PS und Drehmoment?
  • R 1300 GS variabler Ventilsteuerung

    R 1300 GS variabler Ventilsteuerung: Erlkönig erwischt Bild Ganz links Vermutet neuer Motor variabler Ventilsteuerung R 1300 GS und Bild Mitte F 900 GS Bild Rechts Alte F 800...
  • Oben