Wo sind die Erfahrungen der HP2 Driver????

Diskutiere Wo sind die Erfahrungen der HP2 Driver???? im HP2 Enduro und HP2 Megamoto Forum im Bereich Motorrad Modelle; So Jungs, Die ganze Zeit warte ich schon auf die ersten Eindrücke der Zahlreichen HP2 Fahrer :oops: :oops: hier im Forum!!!Nichts kommt-nichts...
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
So Jungs,
Die ganze Zeit warte ich schon auf die ersten Eindrücke der Zahlreichen HP2 Fahrer :oops: :oops: hier im Forum!!!Nichts kommt-nichts geht!!!Mann oh Mann :(
Ihr wisst ja,dass ich das Eisen nicht nach RO
mitgenommen habe,wegen der fehlenden Protektoren für die Lampe,Rahmen,Hinterachse,etc.(fehlen immer noch :twisted: )
Hatte nun heute etwas Zeit,um mich mit der HP2 zu befassen.Beim Einstellen der hinteren Federung
gibt es eine Vorgabe des Luftdruckes-je nach Gewicht.
Danach wird sich drauf gesetzt(Mein lieber Schwan,wo ist nur der Boden???)Danach Blick nach rechts auf die Wasserwaage,die Blase befindet sich im hinteren Bereich? etwas Luft raus-Blase befindet sich im vorderen Bereich? etwas mehr Luft.Geht alles im Sitzen.
Dann gibts noch über ne grosse Rändelschraube
ne harte und ne weiche Position.
Die Gabel hat auch nix mehr mit normalen Telegabeln
zu tun.
Am rechten Holm unten wird die Lineare Druckstufe eingestellt,
am linken Holm oben die Wegabhängige Druckstufe,
am rechten Holm oben die Zugstufe.
Nun habe ich noch die Hebeleien sowie den Luftdruck für mich angepasst und will endlich mal paar Meter fahren. :D
Den einzigen Schlüssel :twisted: rumgedreht,Motor läuft sofort völlig rund, Vibrationen trotz fehlender A-Welle
kaum mehr als bei der 12er GS.Kurzer Gasstoß:
Mensch der hängt super am Gas,
Auspuffgeräusch wie bei der 12er.
Rechtes Bein über die Sitzbank (Mann oh Mann wo ist nur der Boden??? :oops: )Scheißer,klapp endlich den Seitenständer ein!!!! :P .Nach dem einklappen gehts etwas tiefer,ok auf den Zehenspitzen passts.
Angefahren,sofort aufs Hinterrad,der Motor geht von unten wie die Pest.
Nun mal die Hinterradbremse treten,das Rad blockiert wie mit Bremskraftverstärker-fast zu giftig.
Dann die Vorderradbremse, dabei für eine BMW sehr gewöhnungsbedürftig, wie das Eisen eintaucht.
Super zu dosieren.Auch bei einer "fast "Vollbremsung
wird durch die langen Federwege sehr viel Energie weggenommen, ohne dass die Gabel auf Block geht oder die Bremse blockiert.
Geiles Gefühl,sicher dazu. :D :D
Nun lasse ich die Kuh mal nen Feldweg laufen-
Ist das wirklich ein Boxer??? mit fast 200kg??
Fährt fast wie meine 525er Kati, leicht und Easy.
Und kurz über Standgasdrehzahl.
Dann der Blick auf die Tankanzeige:Scheiße kein Sprit drin.Naja 500 mtr.später kommt ne Tanke,
Nun die erste Blamage:es gehen 55 Cent rein.
Tankuhr gibts gar keine, nur ne Reserve-Leuchte.
Der Tank ist durchsichtig und kann natürlich ohne jeden
elektronischen Schnick-Schnack kontrl.werden.
So nun wisst Ihr etwas mehr.
Habe noch paar Pics gemacht im Anschluss.
Peter
 

Anhänge

Dr Schwob

Dr Schwob

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
240
Ort
Backnang
Modell
R80 GS basic
Moin Moin,
was willst da noch sagen du hast ja schon alles gesagt.
Kann dir nur in allen Punkten beipflichten. Sie fährt sich echt wie ein Mountainbike. Man sollte echt nicht glauben das sie 200kg hat.
Im Gegensatz zu meiner 620 Comp. ist das Fahrwerk eine ganze Klasse besser. Die Gabel und das Luftfederbein spricht ultrasauber an und läßt keinen Wunsch offen. Mein :) hat uns gottseidank nen Grundkurs im Fahrwerkssetup verpasst. Ist auch zwingend notwendig bei den vielen Einstellmöglichkeiten.
Vom Motor bin ich auch voll überzeugt. Das Aggregat hat Kraft in allen Lebenslagen, und in mittleren/oberen Drehzahlregionen wird er nochmal richtig giftig. Im Gelände find ich super das man im zweiten Gang einfach alles durchackern kann, höher kommt man gar nicht weil die Fuhre dann zu schnell wird :)
Zu den Bremsen muss man auch nicht wirklich was sagen, oder????? Ich bin von meiner Basic gewohnt durch runterschalten zu Bremsen, da gehts mit der HP schon ganz anders zur Sache.
Mein Offroadkit ist auch noch net da, und langsam aber sicher kotzt mich die ganze Sache an :evil: aber laut Händler wurde begonnen die Dinger endlich auszuliefern.


So das reicht erstmal
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Dr.Schwob
"Im Gelände find ich super das man im zweiten Gang einfach alles durchackern kann, höher kommt man gar nicht weil die Fuhre dann zu schnell wird"
Genau beim Speed trennt sich die Spreu vom Weizen.
Wenn sich die Jungs mit Ihren LC8 mit max. 30/40km/h über holprige,
steinige Pisten quälen und du dann mit ner 525er Racing mit mehr als doppelter Geschwindigkeit vorbeifliegst,da merkt man die Harmonie und das Zusammenspiel zw.Motor und Fahrwerk und Bremsen.
Und ob die HP2 das kann,muss sie erst noch unter Beweis stellen.
Der Motor muss halt bei solchen Strecken, auch in höheren Geschwindigkeitsregionen immer in der Lage sein, mit einem Gastoss das Vorderrad zu entlasten.
Peter
 
Dr Schwob

Dr Schwob

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
240
Ort
Backnang
Modell
R80 GS basic
Jepp hast recht.
In richtigem Gelände wird sie noch beweisen müssen was in ihr steckt. Bisher bin ich aber voll Zufrieden. Mich begeistert vor allem das ähhhhmmm wie soll ich das jetzt schreiben Harmonische Gesamte. Bei meiner Comp. war man immer angestrengt beim Fahren. Der Motor hackt bei niederen Drehzahlen, der erste Gang passte nicht, der zweite auch nicht. Da find ichs perönlich mit der HP2 im Gelände wesentlich leichter zu fahren auch wenn sie einige Kilos mehr auf dem Buckel hat.
 
Z

Zeus

Dabei seit
12.02.2004
Beiträge
25
Hört sich alles prima an, wenn da nur die 16.000 EUR nicht wären, zumal ich bereits satte 5.000 EUR mit meiner 1150er vernichtet habe :(

Naja, vielleicht gibt's sowas mal in drei, vier Jahren gebraucht für 'nen vernünftigen Preis zu kaufen.
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
So jungs,
Habe mich heute mittag in die Kombi geschmissen
und bin mit der HP2 ab in den Odenwald.Die erste
"richtige" Ausfahrt.
Nach verhaltenen 50/60 km habe ich etwas mehr am Kabel gezogen und ganz klar,der 12er Gs Motor ist
dem HP2 überall unterlegen.
Der HP2 Motor geht in jeder Lebenslage und zieht einem die Arme wirklich richtig lang.
Richtiges Angasen ab Leerlaufdrehzahl.
Das Fahrwerk macht sich auf dem Asphalt nicht so bemerkbar,dafür ist natürlich der weichgespülte Stoppler
verantwortlich.
Die Bremse ist mehr als ausreichend,die hintere ist etwas zu giftig.
Dann hat mich der Bastard heute wieder verarscht.
Bei 178km, ohne jede Vorwarnung nach einem Überholvorgang,nimmt kein Gas mehr an,geht aus.
Der Blick auf den durchsichtigen Tank-gähnende
Leere.
Und warum hat mich die Kontrolleuchte nicht auf
den leeren Tank hingewiesen??? :twisted:
Wohl kaputt. :(
Peter
 

Anhänge

S

shorty

Dabei seit
05.09.2005
Beiträge
4.619
was gibt´s über den bock zu schreiben?
eigene eindrücke?...diese sind von anderen schon hinreichend beschrieben und betextet worden. habe leider nicht die zeit um hier riesige fotodokus zu posten, mir sind die stunden heilig die ich ohne jeglichen zwang unterwegs sein kann.

probleme habe ich bisher keine- nach ca. 1700 off road kilometer gabs weder ausfälle noch besondere vorkomnisse. der off road kid ist auch seit einigen tagen montiert, jetzt warte ich nur noch auf meine kleinen featurewünsche von TT. in den nächsten tagen gehts dann mit dem schätzchen noch mal nach süd frankreich...vielleicht haben wir dann dort zeit um einige nette fotos für´s forum zu chippen... :wink:

aber einen wunsch hätte ich schon:
18" hinten oder eine größere legale reifenauswahl in 17"....
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Shorty,
Du hast 1700km OffRoad??????? Wo gefahren?
Und keine Zeit????
Bemerkenswert!!!!
Peter
 
Dr Schwob

Dr Schwob

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
240
Ort
Backnang
Modell
R80 GS basic
Hi Shorty,
hast du nicht geschrieben du hättest sie nicht mit nach Muränien genommen? Wie bekommst dann 1700 Offroadkilometer zusammen? Du musst ja im Paradies wohnen.

@Peter
Beim mir gehts am Samstag auch in den Odenwald :D

Ein bekannter aus München der sich auch eine HP2 zugelegt hat, hat inzwischen auch schon an die Tankstelle geschoben weil die Reserve nicht angezeigt wurde.
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Dr.Schwob,
Das mit Rumänien war ich.
aber der Shorty muss tatsächlich im Paradies wohnen.
Wir bekamen in RO nach 1 Woche gerade mal ca.600km OffRoad zusammen.
und dort musst du die passende Strecke nicht erst suchen.
peter
 
Dr Schwob

Dr Schwob

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
240
Ort
Backnang
Modell
R80 GS basic
uppps dann hab ich euch verwechselt.

Kumpels von mir waren dieses Jahr auch wieder in Rumanien dabei. Die sind am 10.Sept wieder gekommen. Mal schauen vielleicht reichts mir nächstes Jahr auch mal hin.
 
wolf neckar

wolf neckar

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
62
Ort
Gerabronn
Modell
HP 2, GS Gespann
Hallo Leute,
Off road km hab ich ca. 120, Strassen km ca. 1300 . In diesen ca. 1400 km bin ich kein einziges stehen geblieben wg. Spritmangels aber am Anfang nicht weiter gekommen wg. leerer Batterie.
Angehalten, Notaus rein, Zündung angelassen, gepinkelt ( bin kein Königstiger, also normale Zeit gebraucht) angeschoben ( konnte Gott sei Dank ein Gefälle nutzen) weiter gefahren. Ganz laut in den Helm geschimpft u. beim Händler gleich die Batterie prüfen lassen.
Batterie war noch nicht ganz voll deswegen ganz schnell alle :oops:

Ansonsten komm ich vor lauter Freude über dieses Teil kaum in den Schlaf. Fahrwerk das beste das ich je unter dem Hintern hatte. Sitzbank allerdings :twisted: was tat mir der Ars..... weh nach 4-5 Stunden.
Motor reisst ohne Ende, verglichen mit der 12er GS fühlt sich das Teil Top agil u. kultiviert an. Vibrationen für mioch nicht vorhanden.

Die Gabel hab ich für die Strasse wie folgt eingestellt: WAD 9 click auf, Druckstufe 12 Click auf und Zugstufe ebenfalls 12 Click auf.

Dämpfer hinten bei ca. 83kg 5,5 bar auf der Stellung Comp. ( Quer )

Im Gelände Grundeinstellung alles 15 Clicks offen, Dämpfer 5,5 - 6 bar und Stellung Sport ( längs )

Hab den TKC 80 montiert mit dem es sich sehr kontrolliert auf Asphalt driften lässt.

was mich also stört ist die Sitzbank, das der Enduro-Kit noch nicht da ist und der Rahmen von den Stiefeln sehr leicht abgeschabt werden kann.

Ach ja, die hecktasche hält zwar schon die ganze Zeit aber so richtig vertrauenswürdig ist die Befestigung nicht.
 
Dr Schwob

Dr Schwob

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
240
Ort
Backnang
Modell
R80 GS basic
Das mit dem Rahmen ist echt ein Problem für sich.
Aber ich hab da auf den Tipp eines Bekannten hin Abhilfe geschaffen.
Der hat Gardena Schläuche genommen, die geschlitzt und mit Kabelbindern festgemacht. Das hält und nichts zerkratzt. Und so schlecht siehts auch net aus.
Ich hab ein Bild davon hier ich frag ihn mal ob er was dagegen hat wenn ich es hier einstelle.
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi HP2ler,
Wegen meiner Benzinkontrolle habe ich den Tankeinfüllstutzen weggeschraubt,mit einem Draht den Schwimmer paar mal angehoben
nun bewegt sich das Teil richtig inkl.der Kontrollampe.
Zu eurem Scheuern am Rahmen:BMW gehört in den Hintern getreten.
Bei dem OffRoadKit gehören 4 Folien dazu, die ein Scheuern verhindern sollen.
Mit der leeren Batt.ists wie immer.Keiner nimmt sich Zeit vor Auslieferung
diese richtig voll zu Laden.Dies war das erste was ich gemacht habe.
Zur Hecktasche: Hab ich hier in Org.liegen.
Gefällt mir überhaupt nicht. Werde die von TT nehmen.
Den TRS find ich gut und behalt ihn auch.

Was mich überrascht,dass sich das Eisen auf Asphalt so gut fahren lässt.

Zum TKC von Wolf.
Der TKC ist ebenfalls ein weichgespülter Stoppler, der gegenüber dem Karoo keine wirklichen Vorteile, OffRoad oder auf Asphalt hat.
Habe bei Auslieferung gefragt was die Nabe v+h kostet.
Gibts nur im Moment als Komplettrad :twisted: :twisted: pro Rad ca.700€ :( :(
aaaaaaber die "hintere" Nabe ist mit der von der 12er gleich, ca.250€
Dann kommt noch ne Excel Felge mit Speichen dazu.
So kommt ein 18" Rad komplett mit allem auf ca. 600€ uind dafür gibts dann jede Menge Stoppler.
Peter
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi,
Was ich noch vergessen zu erwähnen habe:
Ich begreif wirklich nicht,dass die Profis, die die HP2 konstruiert haben,
solche Spiegelbefestigungen für ein Geländegängiges Bike
machen.
Fällt man mit dem Eisen ungeschickt , ist es möglich,dass der Haltebügel der Kplg.oder Bremsarmatur mit abbricht.
Dann heist es stehen lassen.!!!!! :twisted:
Der Gegenbügel für den Spiegel gehört seperat an den Lenker,sodass
das ganze mit der Kplg.oder der Bremse nix zum tun hat.
Das werde ich so schnells geht ändern.
Peter
 
S

shorty

Dabei seit
05.09.2005
Beiträge
4.619
Peter schrieb:
Hi Shorty,
Du hast 1700km OffRoad??????? Wo gefahren?
Und keine Zeit????
Bemerkenswert!!!!
Peter
grins...seit mir nicht böse...aber ich werde den teufel tun und meine privatstrecken im www breit treten!
eine faustregel die ich seit einigen reinfällen vor jahren strickt beachte.
so viel sei gesagt- nicht alles ist in germany- und wer auf der karte sieht wo ich wohne, kann sich den rest denken...

was die spiegel angeht- so gab es mal von husquarna solch nette klappspiegel- hab diese auch an meine rallye. ob sie noch lieferbar sind- werde mal nachfragen und dann kurz mailen.
 
Thema:

Wo sind die Erfahrungen der HP2 Driver????

Wo sind die Erfahrungen der HP2 Driver???? - Ähnliche Themen

  • Erfahrung mit outback motortek Sturbügel F750 GS

    Erfahrung mit outback motortek Sturbügel F750 GS: Hallo, hat jemand schon Erfahrungen mit dem Motor-Tankschutz von outback motortek gemacht. Ist preislich sehr interessant und sieht auf den...
  • Bremsscheiben und Erfahrungen

    Bremsscheiben und Erfahrungen: Moin, Ich hab jetzt viel über die Suche erlesen. Aber nichts befriedigendes. Die meisten von euch verwenden ja TRW und Brembo, wobei sich auch...
  • Erfahrungen Zumo XT

    Erfahrungen Zumo XT: Hallo, ich hab mir das Zumo XT gekauft. Leider musste ich feststellen das beim Tempoannäherungsalarm, das bedeutet das man 300 Meter vor der...
  • ☹Defekt an der Bremse.. Wer hat Erfahrung?

    ☹Defekt an der Bremse.. Wer hat Erfahrung?: Hallo liebe Gemeinde, im Laufe der Riesengebirgs-Tour stellte ich nach einer heftig rappeligen Waldstraße mitten im Riesengebirge ein klackern...
  • Fahrwerksprobleme: Erfahrungen mit der Firma Wunderlich (Eifel)

    Fahrwerksprobleme: Erfahrungen mit der Firma Wunderlich (Eifel): Hallo Gemeinde, üblicherweise wird nur darüber berichtet, wenn es bei der ein oder anderen Firma mal nicht so gut läuft. Ich möchte hier mal über...
  • Fahrwerksprobleme: Erfahrungen mit der Firma Wunderlich (Eifel) - Ähnliche Themen

  • Erfahrung mit outback motortek Sturbügel F750 GS

    Erfahrung mit outback motortek Sturbügel F750 GS: Hallo, hat jemand schon Erfahrungen mit dem Motor-Tankschutz von outback motortek gemacht. Ist preislich sehr interessant und sieht auf den...
  • Bremsscheiben und Erfahrungen

    Bremsscheiben und Erfahrungen: Moin, Ich hab jetzt viel über die Suche erlesen. Aber nichts befriedigendes. Die meisten von euch verwenden ja TRW und Brembo, wobei sich auch...
  • Erfahrungen Zumo XT

    Erfahrungen Zumo XT: Hallo, ich hab mir das Zumo XT gekauft. Leider musste ich feststellen das beim Tempoannäherungsalarm, das bedeutet das man 300 Meter vor der...
  • ☹Defekt an der Bremse.. Wer hat Erfahrung?

    ☹Defekt an der Bremse.. Wer hat Erfahrung?: Hallo liebe Gemeinde, im Laufe der Riesengebirgs-Tour stellte ich nach einer heftig rappeligen Waldstraße mitten im Riesengebirge ein klackern...
  • Fahrwerksprobleme: Erfahrungen mit der Firma Wunderlich (Eifel)

    Fahrwerksprobleme: Erfahrungen mit der Firma Wunderlich (Eifel): Hallo Gemeinde, üblicherweise wird nur darüber berichtet, wenn es bei der ein oder anderen Firma mal nicht so gut läuft. Ich möchte hier mal über...
  • Oben