Der fröhliche Harleyhasser-Thread ;-)

Diskutiere Der fröhliche Harleyhasser-Thread ;-) im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Schon klar, gerade die Höherlegung ist zu berücksichtigen. Bei meiner E-Glide klappen erst die Trittbretter, aber kurz danach kommt deren starre...
Larsi

Larsi

Themenstarter
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.976
...
Meine Fatbob ist mit 30°/31° abgegeben, da kommt aber, unter Berücksichtigung der hochklappenden Rasten, deutlich mehr raus, unter Berücksichtigung der "Höherlegung" (Optimierung der Gabel u. Hinterradfederung) nochmals mehr :) ...
Schon klar, gerade die Höherlegung ist zu berücksichtigen.
Bei meiner E-Glide klappen erst die Trittbretter, aber kurz danach kommt deren starre Halterung. Einer Höherlegung wäre echt nicht blöd. Vorne geht das relativ einfach, aber hinten müssten die Endpötte tiefer oder nach außen, weil die Steckachse sonst dagegen stößt.
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.303
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Schon klar, gerade die Höherlegung ist zu berücksichtigen.
Bei meiner E-Glide klappen erst die Trittbretter, aber kurz danach kommt deren starre Halterung. Einer Höherlegung wäre echt nicht blöd. Vorne geht das relativ einfach, aber hinten müssten die Endpötte tiefer oder nach außen, weil die Steckachse sonst dagegen stößt.
Größere Räder drauf machen (17" statt 16") :cool:
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
8.662
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob, NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Schon klar, gerade die Höherlegung ist zu berücksichtigen.
Bei meiner E-Glide klappen erst die Trittbretter, aber kurz danach kommt deren starre Halterung. Einer Höherlegung wäre echt nicht blöd. Vorne geht das relativ einfach, aber hinten müssten die Endpötte tiefer oder nach außen, weil die Steckachse sonst dagegen stößt.
Bei meiner Fatboy ist die Steckachse noch von rechts eingesetzt, dann stößt sie nicht an die Töpfe. Das bedingt aber den Abbau der Töpfe zum Radausbau. Später wurde die Achse von links gesteckt, mit dem viel mehr Platz benötigenden Stummel mit Sicherungssplint aus der fetten Achsmutter raus. Würde auch bei der Fatboy am Topf anstoßen (einen Tod muss man sterben ;)).

Uli
 
Streetworker

Streetworker

Dabei seit
21.08.2014
Beiträge
177
Ort
Aachen
Modell
1150
Ich finde HD eigentlich ganz geil und ertappe mich immer wieder beim Durchstöbern der Anzeigen, hadere aber immer mit dem Harley-Kult inklusive
  • alberne Bekleidung (Kostüme nur an Karneval),
  • noch alberneres Macho-Gehabe alter weißer Männer,
  • "Chapter"-Pseudo-Community ,
  • Totenkopf-Embleme (???),
  • brüllend laute "Pipes",
  • usw. usf.
Geht HD-fahren auch ohne diese ganzen Unsinn? Oder gehört das dazu? Man muss ja nicht gleich im Gore-Tex-Outfit drauf sitzen...
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
3.288
Ort
Nürnberg
Modell
GS/A LC 2016
Geht HD-fahren auch ohne diese ganzen Unsinn? Oder gehört das dazu? Man muss ja nicht gleich im Gore-Tex-Outfit drauf sitzen...
Ja geht. Ich hatte die erste Harley im zarten Alter von 37 J. Bin immer in Jeans, Lederjacke und Jethelm mit Classikbrille gefahren. Schuhe waren irgendwelche Lederstiefel.
Wer den Klimbim um diese Marke nicht will lässt es halt bleiben :wink:
 
Larsi

Larsi

Themenstarter
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.976
Bei meiner Fatboy ist die Steckachse noch von rechts eingesetzt, dann stößt sie nicht an die Töpfe. Das bedingt aber den Abbau der Töpfe zum Radausbau. Später wurde die Achse von links gesteckt, mit dem viel mehr Platz benötigenden Stummel mit Sicherungssplint aus der fetten Achsmutter raus. Würde auch bei der Fatboy am Topf anstoßen (einen Tod muss man sterben ;)).

Uli
Die E-Glide hat beidseitig Endtöpfe, da ist die Steckrichtung egal.
 
Larsi

Larsi

Themenstarter
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.976
...
Geht HD-fahren auch ohne diese ganzen Unsinn? Oder gehört das dazu? Man muss ja nicht gleich im Gore-Tex-Outfit drauf sitzen...
Ist nicht anders als bei BMW.
Eine R1250GSA fährt auch prima ohne volle Touratech-Ausstattung.
Böse Zungen meinen, die Kiste fährt selbst ohne Alu-Koffer noch.



...
  • alberne Bekleidung (Kostüme nur an Karneval),
  • noch alberneres Macho-Gehabe alter weißer Männer,
  • "Chapter"-Pseudo-Community ,
  • Totenkopf-Embleme (???),
  • brüllend laute "Pipes",
  • usw. usf.
...
Meine alberne Bekleidung: Helm, Jacke, Hose, Schuhe, Handschuhe
Mein Macho-Gehabe hält sich mMn in Grenzen :girlfight:
Chapter, HOG oder sonstige Community hab ich nicht.
Totenkopf kommt mir nicht aufs Mopped oder die Klamotten.
Auspuff ist Serie.
usw. usf.
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.884
Ort
Königreich Württemberg
Modell
KTM 690 Enduro R
Ich finde HD eigentlich ganz geil und ertappe mich immer wieder beim Durchstöbern der Anzeigen, hadere aber immer mit dem Harley-Kult inklusive
  • alberne Bekleidung (Kostüme nur an Karneval),
  • noch alberneres Macho-Gehabe alter weißer Männer,
  • "Chapter"-Pseudo-Community ,
  • Totenkopf-Embleme (???),
  • brüllend laute "Pipes",
  • usw. usf.
Geht HD-fahren auch ohne diese ganzen Unsinn? Oder gehört das dazu? Man muss ja nicht gleich im Gore-Tex-Outfit drauf sitzen...
Ja geht. Ich hatte die erste Harley im zarten Alter von 37 J. Bin immer in Jeans, Lederjacke und Jethelm mit Classikbrille gefahren. Schuhe waren irgendwelche Lederstiefel.
Wer den Klimbim um diese Marke nicht will lässt es halt bleiben :wink:
Da mein "fröhlicher GS-Hasser" Thread geschlossen wurde sage ich danke für diese Frage!

Das Harley fahren ohne die Insignien der Macht wäre ja so etwas wie GS-fahren ohne BMW Fahreranzug, ohne immer hochgeklapptem Systemhelm (zum präsentieren des Schwanenhalsmikros), ohne GS-Kutte (Warnweste) und ohne die meist leeren Alu-Köffer plus Topcase an der ADV.

Also quasi undenkbar.
 
moubeli

moubeli

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
1.097
Ort
Freigericht
Modell
R1100R > R1200GS TÜ > R1200R LC
...
Das Harley fahren ohne die Insignien der Macht wäre ja so etwas wie GS-fahren ohne BMW Fahreranzug, ohne immer hochgeklapptem Systemhelm (zum präsentieren des Schwanenhalsmikros), ohne GS-Kutte (Warnweste) und ohne die meist leeren Alu-Köffer plus Topcase an der ADV.

Also quasi undenkbar.
Im Frankfurter Ostend hat man das Glück, beide Welten direkt nebeneinander bei eine Currywurst mit Pommes ("Schweinerei BBQ, direkt vor den Läden) vergleichen zu können.
Hier die Harley-Factory, ein großartiger Laden mit viel Naturholz, Custom-, Drag- und Oldtimerbikes und warmem Licht, dort "MCA", der BMW-Store, weiß, technoid, clean. Direkt nebendran.
Und natürlich unterscheidet sich die Klientel. Immerhin verkaufen beide Hersteller neben Motorrädern auch einen Lifestyle. Die Harley-Kundschaft könnte vom Moped runter direkt in Wacken feiern gehen, die BMW-Kundschaft zu einem Dia-Vortrag von Valle.
Die einen bevorzugen schwarz in allen Facetten, die anderen eher Grau und helle Töne.
Die einen wären gern ein bisschen wie Jax Teller, die anderen wie Charley Boorman.
Die einen haben Adler- und Totenköppe am Moped, die anderen die rote Klammer von SW-Motech.
Eines jedoch eint alle: sie müssen nicht den Cent (oder Dollar) umdrehen.
Die Harley-Leute sind, soviel muss ich zugeben, wesentlich netter, zugänglicher.
Dafür muss man aber leider auch mit spezielleren Vögeln rechnen, mit 81ern, Zuhältern, Boxpromotern und ähnlichen. Bei BMW herrscht da doch eher einhellige, oft distanzierte Spießigkeit.
 
Larsi

Larsi

Themenstarter
Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.976
Jax Teller musste ich erstmal googeln :brille:
 
S

Slim_Jim

Dabei seit
08.11.2021
Beiträge
231
Modell
R 1250 GS
Ich finde tatsächlich, dass das "Getue" der BMW-, besonders vieler GS-Fahrer in Bezug auf Selbstdarstellung und Wichtigtuerei bzw. Überheblichkeit noch ausgeprägter ist als bei einer bestimmten Zahl an HD-Besitzern (Fahrern möchte ich nicht schreiben, da doch verdammt viele HDs nahezu kaum genutzt in irgendwelchen Garagen ihr trauriges Dasein des Nicht-bewegt-Werdens fristen).

Es möge sich bitte niemand angegriffen fühlen, da ich es nicht böse meine, aber das Auftreten diverser GS-"Experten/Helden/Genies" lässt sich leider auch hier in diesem Forum doch viel zu oft erkennen und findet sich eben dann auch so in "freier Wildbahn" wieder.

Bei der HD-Gefolgschaft gibt es -leider- auch eine gewisse Menge an Selbstdarstellern und Möchtegerns ohne viel Grips und mit teilweise unangemessenem Benehmen, die noch dazu in der Tat manchmal im Auftreten nur peinlich sind.
Aber dieser Anteil wird nach meiner Wahrnehmung eher kleiner und die eher normaleren, freundlichen und hilfsbereiten HD-Fahrer bleiben in der Überzahl.

In Bezug auf die GS-Fahrer erfülle ich wohl das Klischee, einen Endurohelm zu fahren, obwohl ich gar nicht ins Gelände will (ich mag die Designs aber einfach sehr gern und denke "kann man auf so ´nem Mopped aufsetzen"). Ansonsten trifft da nach meiner eigenen Einschätzung rein gar nichts, was angeblich typisch für GS-Fahrer sein soll, zu. Glaube bzw. hoffe ich zumindest. :wink:

In Bezug auf HD bediene ich wohl (innerlich) das Klischee, das Fahren auf meinem Eisen als einfach "lässig" und sehr entspannend zu empfinden und mich dann manchmal auch so zu fühlen (auch wenn ich das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wohl eher nicht bin).
Von den Klamotten bin ich auf der Harley je nach Witterung in sehr unterschiedlichen Outfits unterwegs, die sich jedoch sämtlich, außer auf einem Supersportler, wohl problemlos auf jeder anderen Motorradgattung fahren lassen, ohne unpassend zu wirken.

Ansonsten gilt doch: jeder zieht sich den Schuh an, der ihm passt; ich habe es also selbst in der Hand, ob ich Klischees bediene(n will) oder nicht.

Die Sorge, einer Gattung von Motorradfahrern zugeordnet zu werden, mit denen ich eigentlich nicht identifiziert werden möchte, muss man wohl aushalten können, wenn man sich eben für einen bestimmten Typus Bike interessiert oder begeistert. Man sollte sich aber keinesfalls davon abhalten lassen, sich einfach einmal auf etwas Neues oder Anderes einzulassen. Wer weiß, ob einem sonst nicht vielleicht etwas Feines entgeht, dass man vielleicht vorher immer vermisst hat, ohne sich dessen bewusst zu sein.
Und das gilt wohl für jedwede Art von Motorrad wie auch für viele andere Dinge. :super:
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
3.288
Ort
Nürnberg
Modell
GS/A LC 2016
Der 1 % Ring irritiert mich ein wenig ? Das war ursprünglich der Prozentsatz der Nicht Gesetzeskonform gehandelt hat, dieses Symbol diente dazu mit den verübten Straftaten quasi zu kokettieren.
Sowas hätte man früher nicht mal so getragen, nur weil das schick ist. Vielleicht hat sich das im laufe der Jahre ja geändert :schulterzucken:
 
Thema:

Der fröhliche Harleyhasser-Thread ;-)

Der fröhliche Harleyhasser-Thread ;-) - Ähnliche Themen

  • Fröhliche Grüße...

    Fröhliche Grüße...: aus Hannover : )
  • Fröhliches Hallo aus der Ortenau

    Fröhliches Hallo aus der Ortenau: Hallo an alle GS-Treiber Ich war hier vor Jahren (2004 - ??) schonmal angemeldet. Da war es noch die alte Homepage (R1200GS-Forum.de oder so...
  • Ein Fröhliches Moin, Moin aus dem Norden

    Ein Fröhliches Moin, Moin aus dem Norden: Hallo mein Name ist Andreas und ich wohne in Neustadt a. Rbge. Fahre seit den 70’er Jahren, erst Mofa, dann Moped und mit 18 wurde der 1er...
  • Ein fröhliches Hallo aus dem Neandertal

    Ein fröhliches Hallo aus dem Neandertal: Guten Abend und eine kurze Vorstellung meinerseits. Bin Jahrg. 59 wohne in Erkrath und fahre seit fast 30 Jahren Motorrad. Davon ca. 25 Jahre...
  • Ein fröhliches Moin aus dem Norden

    Ein fröhliches Moin aus dem Norden: Hallo zusammen, Ich bin zwar schon öfter hier unterwegs gewesen und habe auch bereits ein paar Threads verfolgt, aber heute möchte ich mich mal...
  • Ein fröhliches Moin aus dem Norden - Ähnliche Themen

  • Fröhliche Grüße...

    Fröhliche Grüße...: aus Hannover : )
  • Fröhliches Hallo aus der Ortenau

    Fröhliches Hallo aus der Ortenau: Hallo an alle GS-Treiber Ich war hier vor Jahren (2004 - ??) schonmal angemeldet. Da war es noch die alte Homepage (R1200GS-Forum.de oder so...
  • Ein Fröhliches Moin, Moin aus dem Norden

    Ein Fröhliches Moin, Moin aus dem Norden: Hallo mein Name ist Andreas und ich wohne in Neustadt a. Rbge. Fahre seit den 70’er Jahren, erst Mofa, dann Moped und mit 18 wurde der 1er...
  • Ein fröhliches Hallo aus dem Neandertal

    Ein fröhliches Hallo aus dem Neandertal: Guten Abend und eine kurze Vorstellung meinerseits. Bin Jahrg. 59 wohne in Erkrath und fahre seit fast 30 Jahren Motorrad. Davon ca. 25 Jahre...
  • Ein fröhliches Moin aus dem Norden

    Ein fröhliches Moin aus dem Norden: Hallo zusammen, Ich bin zwar schon öfter hier unterwegs gewesen und habe auch bereits ein paar Threads verfolgt, aber heute möchte ich mich mal...
  • Oben