Eine Frage zu Rückrufen vom KBA

Diskutiere Eine Frage zu Rückrufen vom KBA im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, es gibt ja aktuell einen Rückruf wegen eines Lagerzapfens am Antrieb (?). Nachzulesen auf kba.de/marktüberwachung/rückrufe Dazu...
R

rookie002

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2019
Beiträge
59
Hallo zusammen,
es gibt ja aktuell einen Rückruf wegen eines Lagerzapfens am Antrieb (?).

Nachzulesen auf kba.de/marktüberwachung/rückrufe

Dazu habe ich mal ein paar Fragen.

Im Rückruf vom KBA ist angegeben, dass 54 Fahrzeuge weltweit betroffen sein sollen.
Ist das die Zahl der tatsächlich betroffenen Fahrzeuge oder die Zahl der bisher bekannten Fahrzeuge?
Und wie genau kann man das feststellen? Sind auch solche Bauteile mit einer Individualnummer versehen, so dass man tatsächlich eine
genaue Aussage zu den betroffenen Fahrzeugen treffen kann?
Ich gehe davon aus, dass ich von BMW angeschrieben worden wäre, wenn meine GS davon betroffen gewesen sein sollte!?

Weiß jemand, welcher Lagerzapfen betroffen ist und wo das Bauteil genau sitzt, bzw. wie es mit den Speichen in Kontakt kommen kann?


Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Grüße aus dem Norden

Jens
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
3.387
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob (57k), NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Die Aussage " Betroffene Fzg.e weltweit: 54" ist wohl eindeutig. Es sind 54 Fzg.e betroffen.
"Vermutlich in D betroffen" sagt nur, daß die Fzg. rein theoretisch in D sein sollten, aber weder das KBA, noch BMW weiß, ob das so richtig ist.
Und dann sind 7 Fzg.-Typen betroffen. Die Gefahr, daß ausgerechnet Dein Fzg. betroffen ist, ist wohl eher gering (Gefahr der Erkrankung am Coronavirus wahrsch. größer).
Wenn man weiß, wie viele Fzg.e betroffen sind, weiß man auch die Seriennummern, und dann gilt es nur noch, die aktuellen Fzg.-Halter zu ermitteln.

Grüße
Uli
 
F

Firmenbike

Dabei seit
21.09.2019
Beiträge
216
Sind auch solche Bauteile mit einer Individualnummer versehen, so dass man tatsächlich eine
genaue Aussage zu den betroffenen Fahrzeugen treffen kann?
wie das konkret bei BMW und konkret bei Lagerzapfen aussieht, kann ich Dir nicht sagen. Aber generell ist es durchaus üblich, dass Produktionschargen nummeriert werden und dokumentiert wird, wann bestimmte Chargen der Produktion zugeführt wurden (d.h. somit auch klar ist, welche Endprodukte betroffen sind).

Ich gehe davon aus, dass ich von BMW angeschrieben worden wäre, wenn meine GS davon betroffen gewesen sein sollte!?
Ja, allerdings: Nur, wenn in der Zulassung Deine Adresse stimmt. Falls Du sie nach einem Umzug nicht hast umschreiben lassen (ist mir mal beim Vorgänger-Motorrad eines anderen Herstellers passiert), dann kommt die Post nicht an. Und dann geht es irgendwann ans KBA zurück, die geben es an die zuständige Straßenverkehrsbehörde weiter, die finden die aktuelle Anschrift raus und dann - so war es in unserem Fall - gibt's eine sehr kurze Frist mit Androhung der Stilllegung.
 
Gonzo2

Gonzo2

Dabei seit
13.11.2018
Beiträge
517
Modell
R 1100 GS und 1250GS HP
:confused:
Dann wohl eher Schraube 11.

Gruß,
maxquer
Endlich mal jemand mit räumlichem Vorstellungsvermögen! Dachte schon ich wär der einzige der Schraube 11 als "Bremse" bevorzugen würde...:D

Gehört aber m.E. (auch) in den "Crash-Thread"!
 
Zuletzt bearbeitet:
R

R1200GSRider

Dabei seit
24.07.2015
Beiträge
2.090
Ort
im wilden Süden
Modell
R1200GS LC
:confused:
Dann wohl eher Schraube 11.

Gruß,
maxquer
sieht man doch ganz klar in der Arikelbezeichnung!
11 ist eine Zylinderschraube und 16 der "verdächtige" Lagerzapfen.
Die Schraube 11 wird ins Gewinde von 16 geschraubt...und wenn sich die Verschraubung aus irgendeinem Grund löst, dann kann Schraube 11 in die Speichen geraten.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.473
Hi
Wirklich wichtig kann der Rückruf ohnehin nicht sein.
Bei aktueller Gefahr heisst es im Aufrag des KBA in Radio und den TV-Nachrichten "diese und jene Fahrzeuge in die Werkstatt!".
Das ist für jeden Hersteller der absolute GAU weil er da schlagartig an Ruf verliert und absolut nichts dagegen tun kann.
Also bessert man im Rahmen von KDs stillschweigend nach.

Nur wenn das nicht wirkt/ausreicht wird das KBA unterrichtet und um Halterbenachrichtigung gebeten.
Also: Es wird beispielweise festgestellt dass der linke Schwingenlagerzapfen u.U., bei vollkommener Überladung UND dem Herunterfahren von einem Randstein von mehr als 20cm Höhe UND Temperaturen tiefer 15°C minus Probleme machen KANN.
Auslöser war meinetwegen ein Inuit in Alaska dem so ein Ding abgeknackt ist (denen in Grönland passiert das nicht!).
Die Situation wird im Labor nachgebaut und man stellt fest, dass dies tatsächlich passieren kann, dafür aber zusätzlich Vollmond sein muss.
Folglich sieht man sich die Zapfen an die im Herstellungszeitraum verbaut wurden und stellt fest, dass eine Charge von 1000 Stck schlampig hergestellt wurde weil die Spitze des Schneidwerkzeugs ungenügend abgerundet war und deshalb letztlich eine/zu viel Kerblast wirken kann.
Dann die Nachricht an alle Werkstätten "Tauschen bei den Seriennummer von ... bis ...."
Parallel dazu werden die Käufer der betroffenen FgstNrn angeschrieben "es könnte bei widrigen Umständen zu Riefenbildung kommen" (oder so).
Dann stellt irgendwer fest "das kann auch bei Neumond UND plus 15°C passieren". Jetzt wird es pressanter aber diverse Maschinen sind bereits weiterverkauft.
Also muss man das KBA um die neuen (57) Kundenadressenbitten und hofft, dass es lauter Deutsche sind (KBA gibt's nicht überall auf der Welt). Deshalb wird eben der Juristerei Genüge getan und zusätzlich veröffentlicht.

Das entspricht dem Verfahren der öffentlichen Hand. Findet das Finanzamt einen Kunden nicht dann wird das "Problem" eben öffentlich gemacht und im Flur ausgehängt. Ob das auch in einer Zentralstelle gesammelt wird weiss ich nicht. Ebensowenig wie es der Betroffene mitbekommt wenn er zwischenzeitlich nach HH verzogen ist und den Flur in M nicht mal kennt. Hat er genügend Schulden wird er eben zur Fahndung (Aufenthaltsfeststellung) ausgeschrieben.
gerd
 
V

Viki

Dabei seit
25.02.2020
Beiträge
3
Ort
Mannheim
Modell
BMW R 1250 GS
Ich habe bei meinem Freundlichen angerufen der schaute in seinem PC nach und sagte das keine Reparatur von BMW vorliegt.
In einem Anderen Thread
1250 BMW Crash, aber warum?
schrieb @Kaile91 das sein Hinterrad in der Kurve auf welchen Gründen auch immer plötzlich blockiert hätte, er vermutet das dies damit zusammenhängen kann ist für mich auch eine Horror Vorstellung

Das KBA schreibt ja dazu "wird untersucht" was das auch heist
 
K

Kaile91

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
55
Ort
88639
Hallöchen,

Also mein Beitrag in diese Rückrufaktion mit einzubeziehen ist wirklich zu viel spekuliert. Allerdings war's ne super Info die ich weiter geben konnte, da nicht MIR selbst das Hinterrad blockiert ist,


Abgesehen davon gibt's meiner Meinung halt auch wirklich hundert andere Möglichkeiten die das verursacht haben könnten , auch ein dummes Zusammenspiel verschiederner Ereignisse kann das Problem gewesen sein. Ein Hand fester Beweis war nur die viel zu lange durchgezogene Bremsspur, die Speichen würde ich vielleicht außen vor lassen da beim Crash auch weggeschleudert sein könnten......

Da würde ich ne undichte Bremse als gefährlicher einschätzen. Das wäre für mich auch ein Grund sofort alle Fahrzeuge zurück zurufen. Ob sie dicht sind oder nicht.
Wäre mit Sicherheit beim Auto so.

Denke auf jedenfall das du benachrichtigt worden wärst.

Gruß Kai
 
G

GSatHell

Dabei seit
23.03.2020
Beiträge
5
Ort
Geislingen
Modell
R 1250 GS
Hallo Zusammen,
meine scheint eine der 54 Betroffenen zu sein, bei mir wurde noch vor der Abholung besagtes Teil getauscht.

Produktionsdatum war im Januar.

Gruß Michael
 
Brauny

Brauny

Dabei seit
28.03.2019
Beiträge
799
Hallo Michael,
wie darf ich mir das denn vorstellen. Du holst dein nagelneues Motorrad ab und man sagt dir: Hallo....wir haben es schon mal repariert?

Gruß Brauny
 
G

GSatHell

Dabei seit
23.03.2020
Beiträge
5
Ort
Geislingen
Modell
R 1250 GS
Hallo Brauny,
der schaute vorher nochmal in seinen PC und sah das da ein Rückruf für meine anstand.
Ende Februar war noch nichts bekannt. Da hatte ich das erste mal bei meinem Händler angerufen.
Bestellt hatte ich Sie ursprünglich auf den 23. März. Geliefert wurde Sie aber schon Anfang Februar.
Der Lagerzapfen und die Schraube wurden dann noch zum Glück am Donnerstag getauscht.
Jetzt durch das Thema Corona bin ich froh das ich Sie jetzt schon habe.

Gruß Michael
 
Brauny

Brauny

Dabei seit
28.03.2019
Beiträge
799
Ok. und sorry, das klang halt komisch.

Gruß rauny
 
MacJagger

MacJagger

Dabei seit
11.01.2013
Beiträge
247
Ort
Südpfalz
Modell
R 1250 GS (2020)
alleine in Deutschland sind es vermutlich 83 Fahrzeuge... hab nachgefragt, bin leider auch betroffen :grosse-augen:





KBA-9731.JPG



Personen und Sachschäden sind unbekannt :lalala:
 
R

rookie002

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2019
Beiträge
59
ah, ok. Wie lange hast Du das Motorrad jetzt? Haben die Dich schnell angeschrieben?
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
7.840
Ort
Wien
Wenn ich das richtig sehe: betrifft das nur sehr wenige Fahrzeuge? Nur welche mit Speichenfelgen? Oder nur sehr wenige mit bestimmten Nummern?
 
Thema:

Eine Frage zu Rückrufen vom KBA

Eine Frage zu Rückrufen vom KBA - Ähnliche Themen

  • Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht

    Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht: Hallo, Ich weiß nicht ob es daran liegt, aber meine Gisela hatte das erste Mal bei einer Ausfahrt zweimal Zündaussetzter von ca. 0,5 sek. gehabt...
  • Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!

    Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!: Hallo, Da sich mein Problem doch nicht so klein war, welches ich in meiner letzten Frage hatte, muss ich nun wohl mehr tun als gewollt. Deswegen...
  • Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke

    Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke: Ich konnte mich gerade auf einer Tour von den Vorteilen eines Topcase überzeugen lassen. Außerdem meint meine Tochter, dass ich jetzt dann endlich...
  • Eine Frage an die Wissenden...Corona App

    Eine Frage an die Wissenden...Corona App: Moin zusammen, beim Installieren verlangt die App das man die Standortbestimmungen einschalten muss, obwohl im Satz darunter exolizit steht das...
  • Frage zum Rückruf wegen der Bremsleitungen

    Frage zum Rückruf wegen der Bremsleitungen: Hallo zusammen, weiss jemand, ob beim aktuellen Rückruf wegen der Bremsleitungen bei der 12er GS die Bremsflüssigkeit gleich gewechselt oder...
  • Frage zum Rückruf wegen der Bremsleitungen - Ähnliche Themen

  • Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht

    Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht: Hallo, Ich weiß nicht ob es daran liegt, aber meine Gisela hatte das erste Mal bei einer Ausfahrt zweimal Zündaussetzter von ca. 0,5 sek. gehabt...
  • Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!

    Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!: Hallo, Da sich mein Problem doch nicht so klein war, welches ich in meiner letzten Frage hatte, muss ich nun wohl mehr tun als gewollt. Deswegen...
  • Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke

    Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke: Ich konnte mich gerade auf einer Tour von den Vorteilen eines Topcase überzeugen lassen. Außerdem meint meine Tochter, dass ich jetzt dann endlich...
  • Eine Frage an die Wissenden...Corona App

    Eine Frage an die Wissenden...Corona App: Moin zusammen, beim Installieren verlangt die App das man die Standortbestimmungen einschalten muss, obwohl im Satz darunter exolizit steht das...
  • Frage zum Rückruf wegen der Bremsleitungen

    Frage zum Rückruf wegen der Bremsleitungen: Hallo zusammen, weiss jemand, ob beim aktuellen Rückruf wegen der Bremsleitungen bei der 12er GS die Bremsflüssigkeit gleich gewechselt oder...
  • Oben