F650GS R13 u. Co. andere Fußrasten!

Diskutiere F650GS R13 u. Co. andere Fußrasten! im G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylind Forum im Bereich Motorrad Modelle; Problem: Originale Fußrasten sehr hoch, sehr schmal und bei Schuhgröße 44 suboptimal gelinde gesagt. Man nehme die Fußrasten der...
kh-office

kh-office

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
18
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Problem:
Originale Fußrasten sehr hoch, sehr schmal und bei Schuhgröße 44 suboptimal gelinde gesagt.

Man nehme die Fußrasten der K100/1150er/1200er genaues folgt. Etwas Zusatzarbeit und die Teile passen super an die 650er R13 und Artverwandt.
Alternativ gibt es von div. Herstellern das in etwa Gleiche für viele Euros mehr. Meine Kosten waren 40€ komplett für gebrauchte Rasten + Material. Wenn die Rennleitung was möchte, verweise ich erst mal auf den BMW Stempel unter den Rasten und stelle mich doof.

Fussraste breit links 4671856739
Fussraste breit rechts 4671856740

BMW Preis je rund 100€, in der Bucht für Appl und n Ei zu bekommen.

Wichtig, sollten es gebrauchte sein, dann die Schnenkel an den Rasten welche in die Aufnahme kommen, schön paralell ausrichten, das bringt Passgenauigkeit und macht nachher viel mehr Spaß beim Montieren.

Drehfeder 2x 46718528782

Preis für beide war 7,40€ beim Freundlichen.

Distanzrohr 2x 46718528781

Preis für beide rund 10€ aber die originalen habe ich nicht verwendet, taugt nichts, Innendurchmesser zu groß und Außendurchmesser zu klein und überhaupt zu viel Spiel das ganze.
Mann nehme ein Stück Rohr (Messing, Alu, Bronze) Innenduchmesser 8, Außendurchmesser 13.
Achtung, Außendurchmesser 14 geht erst auch, dann lässt sich die Feder aber nicht mehr zusammenrollen da sich dabei der Innendurchmesser der Feder ja verkleinert.
Die breite des Distanzstückes genau an den entsprechenden Rasten anpassen, dass dieses gerade so in den Rasten passt.

Bolzen wird genau von den vorherigen Rasten übernommen.
Der zu den Rasten zugehörige wäre zu kurz da die Aufnehme der 650er etwas 2-2,5mm innen breiter ist.

Distanzplatte:
Ein Stück Aluplatte 2,5mm an die hintere Lasche der Rastenaufnahme halten, abzeichen, aussägen und schön feilen.
Bohrung anzeichen und mit genau 8mm bohren.

Montage:
Es ist einfach wichtig, dass man genau arbeitet. Je genauer, umso weniger Spiel hat das ganze am Schluss, umso geschmeidiger läuft das ganze dann im Gelenk und auch die Rückstellung durch die Feder funzt dann perfekt.

Die Distanzplatten (2-2,5mm) habe ich in der Breite ganau so geschliffen, bis diese gerade so zwischen Raste und Haltelache hinten passte. Dann das ganze zusammengefügt und mit Fett oder Kettenspray geschmiert.

Heute geht es mal schnell in den Schwarzwald den möglichen "Seitenwinkel" testen. Denke aber es wird kein großes Defizit geben da zuvor wohl der Hauptständer von Hepco und Becker gerne mal aufsetzt. Ist mir schon passiert obwohl lt. Beschreibung derer das kaum möglich sein soll.
Einfach mal selbst die Reifen prüfen. Wer Angststreifen an den Flanken hat, braucht sich hierüber eher weniger gedanken machen.

Bilder:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
E

Equalizer

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
564
Ich habe mir auf eBay diese hier bestellt .

312898755955
 
kh-office

kh-office

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
18
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Jo, das sind die Pivot die es hier in Land des Kapitalismus auch mit ABE gibt für um die 150-200€.
Ich wollte halt originale BMW wegen der Rennleitung.
Test ist durch. Heute 160km Schwarzwald. Ich brachte die Rasten nicht auf den Boden was womöglich auch des etwas größeren Abstandes der Dakar zur Standartversion geschuldet ist.
Fahren sich auf jeden Fall sehr prima.
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
2.064
Ort
Kassel
Modell
G650GS, Bj.: 2014
So, das mit den Fussrasten is ja nu erledigt. Ich fahre die von der 800er, die passen ohne Anpassungen.
Jetzt brauchst Du unbedingt n klappbaren Schalthebel, und zwar gut und billig!
Ich kopier hier mal meinen Beitrag aus 2016 rein, den Hebel fahr ich immernoch, bin top zufrieden:



Klappbarer Schalthebel supergünstig

Nachdem ich bereits mehrmals das Gummi meines Schalthebels ersetzen musste, weil es von oben durchgetreten war, habe ich entschieden, dass dies wohl eine Fehlkonstruktion ist, da das Ende des Hebels im Gummi senkrecht steht anstatt waagerecht. Somit ist nur wenig Gummi genau da, wo es sein muss nämlich oben und unten. Ein waagerecht stehendes Schalthebelende, oder eine Rundachse wie bei vielen anderen Mopeds ist konstruktiv viel sinnvoller.

Außerdem scheint mir ein klappbarer Schalthebel sinnvoll, da ein leichter Umfaller immer mal passieren kann und dann alles verbogen ist. Die Teile, die es bei Tourawunderlichen zu erwerben gibt sind nicht nur völlig überteuert, sondern m.M.n. auch gefährlich. Die dort erhältlichen Schalthebel sehen zwar edel aus, und sind auch erstklassig verarbeitet, bestehen aber aus dem Vollen gefrästen Alu. Bei einem eventuellen Umfaller verbiegen sich diese Hebel garantiert nicht, dafür sind sie zu stabil, aber bei ungünstigem Bodenkontakt kann (im Einzelfall) die gesamte Schaltachse abreißen. Dann wirds teuer. Irgendjemand hier im Forum berichtete schon davon.

Ich habe den hier bei Tante Louise gekauft, für tatsächliche 9,99 € !

Schalthebel mit Gelenk:

Mit Klappmechanismus, so bleibt der Hebel meist auch bei unerwartet auftretenden Widerständen heil.


  • Verwendbar für Yamaha XT/TT 500/550/600/Tenere.
  • Günstiger geht es nicht.
  • Farbe: Schwarz.
  • Material: Stahl
  • Bestellnr. 10046090




Louis Schalthebel mit Gelenk Schwarz kaufen | Louis Motorrad & Feizeit

Wird zwar für die XT verkauft, passt aber auch an unsere 650er.
Auf den ersten Blick wirkt er etwas billig (is er ja auch) aber mit den entsprechenden Modifikationen wird er sehr brauchbar.

Als erstes musste ich den Hebel noch etwas "justieren", damit er exakt passt. Er muss ca. 5 mm nach aussen gebogen werden, damit er am Kupplungsgehäuse vorbeipasst. Dabei ist mir natürlich an den beiden Knickstellen gleich der Lack abgebröselt, is halt billich. Also glatt geschliffen und passenden Schrumpfschlauch drübergezogen, heißgemacht, zusammengeschrumpft und fertig. Sieht gut aus, schützt Hebel und Schuhe. Schrumpfschlauch hab ich immer in allen Größen da, is multifunktional einsetzbar.

Danach hab ich den Klappmechanismus überarbeitet. Die eingesetzte, unten angelötete Achse hatte für meinen Geschmack zu viel Spiel, sodass der Hebel vor jedem Schaltvorgang leicht nach oben wippte. Achse mit einem 4mm-Bohrer rausgebohrt, Löcher auf 5mm aufgebohrt, 5mm-Schraube durch, Feder mit etwas Fett wieder rein, oben ne selbstsichernde Mutter mit zusätzlich Schraubensicherung drauf, so eingestellt, dass es noch leicht zu Klappen geht, fertig.

Als Letztes gefiel mir das labberige Gummi über der Rundachse gar nicht. Es sitzt viel zu locker, dreht sich schon fast von alleine ab, und ist außerdem vom Außendurchmesser her zu klein. Das haben auch Kunden in den Bewertungen bei Louis bemängelt. Abhilfe leistet die gute alte Simson für 1,07 €:






Kickstartergummi für Simson alle Typen, 1,07 €

Das ist zwar ein Kickstartergummi für die Simson, passt aber genau auf die Rundachse des Schalthebels und sitzt bombenfest. Ich hab noch eine "Rippe" abgeschnitten, dann isses nicht ganz so lang.

Das Ganze sieht bei mir jetzt so aus:

IMG_20161006_160648.jpg IMG_20161006_160553.jpg IMG_20161006_160603.jpg

Nach 200 km Probefahrt: Schaltverhalten weicher aber trotzdem präziser als mit dem Originalhebel.
Bei einem Sturz oder Umfaller klappt er weg, im schlimmsten Fall verbiegt der Hebel leicht, aber die Achse bleibt heil.
Kosten: 9,99 (Louis) + 1,07€ (Simson) = 11,06€ + eine Stunde Bastelei.

Mir gefällts, Eure Meinungen ???
 
Zuletzt bearbeitet:
kh-office

kh-office

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
18
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Prima gemacht!!! Mir gefallen Leute die nicht nur schlau rumschwurbeln sondern die Ärmel hochkrempeln und was machen.
Ich persönlich sehe im Moment noch keinen Bedarf den originalen Schalthebel zu ändern. Evtl. mal etwas nach vorne verlängern da meine Rasten jetzt durch die tiefere Position ja auch etwas mehr nach vorne gekommen sind.
Was ich mich aber Frage. Was brachten Dir die Rasten der 800er?
Die sind ja weder tiefer, noch breiter als die Originalen wie es auf den Bildern aussicht.
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
2.064
Ort
Kassel
Modell
G650GS, Bj.: 2014
Tiefer sind sie nicht, das stimmt.
Aber deutlich breiter, sind sie, breiter nicht im Sinne, dass sie weiter nach außen stehen (Schräglagenfreiheit), sondern sozusagen breiter nach vorn und hinten. Die Originalen sind ja sehr "schmal", siehe oben Dein Bild Nr.1, die 800er sind breiter nach vorn und hinten. Fühlen sich nicht an wie ein Besenstiel, sondern wie vollwertige Rasten. Außerdem ist die Gummiauflage innen hohl als zusätzliche Polsterung, während die schmalen originalen der 650er Vollgummi und dadurch recht hart sind. Ich fahre gern mit den Gummiauflagen, auch wenns dadurch etwas höher wird, denn die dämpfen gut die Vibrationen in den Fusssohlen.
 
Tango_Delta

Tango_Delta

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
123
Ort
Kamen
Modell
G650GS
Ich fahre die von der 800er,
mir sind die "Besenstiele" gerade bei längeren Fahrten eigentlich auch zu schmal.
Meinst Du mit 800er die F650 Twin oder die F800GS ???
Wenn ich deine Bilder sehe glaube ich Du hast die der F800GS montiert ???

MfG
Thomas
 
mmo-bassman

mmo-bassman

Dabei seit
30.11.2013
Beiträge
2.064
Ort
Kassel
Modell
G650GS, Bj.: 2014
Das is egal, das sind doch die gleichen.
F650Twin is doch ne abgespeckte F800GS, fahrwerksseitig alles identisch. Was nicht passt, sind die Federn, die musst Du von Deiner G übernehmen, ansonsten passt das ohne Anpassungen und kann bei Nichtgefallen auch wieder zurückgerüstet werden.

Meine sind tatsächlich von einer F800GS. Findest massenhaft gebrauchte bei Ebay-Kleinanzeigen, weil viele ihre Rasten tauschen und die originalen dann verticken.

Die hier sind alle von der Aufnahme her identisch und sollten von daher passen:
BMW R850GS
R1100GS
R1150GS + Adventure
R1200GS + Adventure bis 2012
R80GS
R100GS
F800GS + Adventure
F700GS
F650GS Twin
F650GS + Dakar
G650GS + Sertao
 
Zuletzt bearbeitet:
Tango_Delta

Tango_Delta

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
123
Ort
Kamen
Modell
G650GS
danke nochmal. Habe ich beide auch gerade gefunden :untersuch: :untersuch:.

Hatte auch schonmal mit diesen Fußrasten für BMW F650GS / G650GS - SW-MOTECH geliebäugelt (in dem Fall mit ABE).
Aber den Zweck erfüllen natürlich die hier genannten auch und ist zudem günstiger.

MfG
Thomas
 
kh-office

kh-office

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
18
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Habe gerade gelesen: "...lassen sich auch wieder "zurückrüsten" oder so ähnlich. "Rückrüsten" lassen sich alle. Wird ja nichts an der Aufnahme verändert.
Die SW-Motech scheinen nicht wirklich stabil zu sein. Wenn aus dem Zubehörhandel dann die Touratech "Works" die es in "normal" und "nieder" gibt.
 
Thema:

F650GS R13 u. Co. andere Fußrasten!

F650GS R13 u. Co. andere Fußrasten! - Ähnliche Themen

  • Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Biete Kofferträger Hepco & Becker C-Bow für F 650 GS (R13)

    Biete Kofferträger Hepco & Becker C-Bow für F 650 GS (R13): Hallo biete für die F 650 GS (R13) einen Hepco & Becker C-Bow Kofferträger an.:dance: Preis: 50Euro mit Versand Träger ist in gutem Zustand...
  • Suche Suche für F650GS (R13) Koffersatz und Träger

    Suche für F650GS (R13) Koffersatz und Träger: Suche für F650GS Bj 2000-2004 (R13) Koffersatz und Träger Ich habe schon einen Hepco&Becker C-Bow Träger, aber keine Koffer. Ich würde dafür auch...
  • Suche Lacksatz für F650GS (R13) Baujahr 2000

    Lacksatz für F650GS (R13) Baujahr 2000: Der Lacksatz sollte heile, möglichst wenig zerkratzt und komplett (2 Seitenteile hinten, 3 Teile Tank und Schnabel) sein. Die Farbe ist egal -...
  • Suche Windschild Dakar F650GS (R13) Bj. 2001

    Windschild Dakar F650GS (R13) Bj. 2001: Suche für meine kleine GS das Dakar Windschild (mit den 3 Bohrungen)! Einfach mal anbieten. Gruß DerKlemo
  • Erledigt Heckhöherlegung von MIZU für BMW F650GS (R13) - Bj. 2001

    Heckhöherlegung von MIZU für BMW F650GS (R13) - Bj. 2001: Moin, suche einen Heckhöherlegungssatz von MIZU für meine BMW F650GS (R13) Baujahr 2001. Ich weiß, der Neupreis ist € 228,- ... also bitte nicht...
  • Heckhöherlegung von MIZU für BMW F650GS (R13) - Bj. 2001 - Ähnliche Themen

  • Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Biete Kofferträger Hepco & Becker C-Bow für F 650 GS (R13)

    Biete Kofferträger Hepco & Becker C-Bow für F 650 GS (R13): Hallo biete für die F 650 GS (R13) einen Hepco & Becker C-Bow Kofferträger an.:dance: Preis: 50Euro mit Versand Träger ist in gutem Zustand...
  • Suche Suche für F650GS (R13) Koffersatz und Träger

    Suche für F650GS (R13) Koffersatz und Träger: Suche für F650GS Bj 2000-2004 (R13) Koffersatz und Träger Ich habe schon einen Hepco&Becker C-Bow Träger, aber keine Koffer. Ich würde dafür auch...
  • Suche Lacksatz für F650GS (R13) Baujahr 2000

    Lacksatz für F650GS (R13) Baujahr 2000: Der Lacksatz sollte heile, möglichst wenig zerkratzt und komplett (2 Seitenteile hinten, 3 Teile Tank und Schnabel) sein. Die Farbe ist egal -...
  • Suche Windschild Dakar F650GS (R13) Bj. 2001

    Windschild Dakar F650GS (R13) Bj. 2001: Suche für meine kleine GS das Dakar Windschild (mit den 3 Bohrungen)! Einfach mal anbieten. Gruß DerKlemo
  • Erledigt Heckhöherlegung von MIZU für BMW F650GS (R13) - Bj. 2001

    Heckhöherlegung von MIZU für BMW F650GS (R13) - Bj. 2001: Moin, suche einen Heckhöherlegungssatz von MIZU für meine BMW F650GS (R13) Baujahr 2001. Ich weiß, der Neupreis ist € 228,- ... also bitte nicht...
  • Oben