Globalisierung: Auch ein Thema für das Reifenforum

Diskutiere Globalisierung: Auch ein Thema für das Reifenforum im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Ich habe heute mal bei mopedreifen.de nach neuen Reifen für meine F700 GS gesucht. Interessanterweise werden dort die Herkunftsländer angegeben...
GS_Ralf

GS_Ralf

Themenstarter
Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
494
Ort
Rhein-Lahn-Kreis
Modell
2 X Country, F700 GS + NC 700S DCT
Ich habe heute mal bei mopedreifen.de nach neuen Reifen für meine F700 GS gesucht.

Interessanterweise werden dort die Herkunftsländer angegeben und auch gleich ein Nachhaltigkeitswert genannt.
Ich muss zwar zugeben dass mir die CO2 Emmission von knapp 100 kg pro 1000 kg Reifen für den Reifentransport keine wirklichen Kopfschmerzen bereitet. Das entspricht bei zwei Reifen mit etwa 10 kg gerade mal 1 kg CO2 was wiederum dem Benzinverbrauch von etwa 10 km Motorradfahrt entspricht. Das kann man wohl wirklich als Peanuts ansehen.

Aber warum müssen solle tolle Reifen wie der Pirelli Scorpion Rally STR aus China, Metzeler Karo 3 aus Brasilien und Michelin Anakee Adventure aus Thailand kommen? Sogar der TKC 80 kommt extra aus Südkorea zu uns. Bei Bridgestone ist ja noch erwartbar das der aus Japan kommt aber warum müssen Pirelli/Metzeler und Michelin in diese Billiglohnländer ausweichen? Sind wir Mopedfahrer so knausrig dass das wirklich notwendig ist?

Es geht ja nicht nur um evtl. Qualitäts- und Lieferprobleme die so viel wahrscheinlicher werden. Ich möchte mit meinem Reifenkauf eigentlich nicht solche Zeitgenossen wie Xi Jinping oder Jair Messias Bolsonaro unterstützen. Ist es dann nicht möglich die Produktion in Europa zu halten?

PS: Scorpion Rally und Anakee Adventure sind nicht komplett an Lager. Woran das wohl liegt?
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
2.769
Ort
Nürnberg
Modell
R 1200 GSA LC
Europa ist nicht der Nabel der Welt. Produziert wird für den Weltmarkt, das vergessen viele. Der relativ kleine Anteil an verkauften Mopedreifen hier lässt die großen Reifenhersteller eher kalt. M.M. nach.

Gruß Gerhard
 
Z

Zwiebacksaege

Dabei seit
02.04.2021
Beiträge
151
Ort
Rostock
Modell
F800GS R1200GS
Ich wär dabei wenn sie aus Europa kommen und dafür auch unsere Leute anständig bezahlt werden.
aber das ist nur ein feuchter Traum :/
 
Boxer-Walle

Boxer-Walle

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
1.990
Ort
Zollernalbkreis
leute... bitte!
es dreht sich nur um gewinnmaximierung! um nix anderes.

energiekosten hier im gegensatz zu dprt, arbeitszeiten, lohntüten, sicherheits- und umweltstandards.

das ist bei uns alles am maximum. in den besagten ländern am minimum. so einfach ist die weltwirtschaft zu erklären.

und da reifen ja ein wegwerf-.... ähm wegfahrprodukt sind... kommen die da her wo der krempel am günstigsten ist. jedenfallz nicht bei oder von uns.

gruß vom walle
 
hdo

hdo

Dabei seit
18.05.2021
Beiträge
897
Werde mein (wiederentdecktes) Hobby wegen durchdängiger moralischer Verwerflichkeit wohl wieder aufgeben müssen!

Mal ganz ehrlich: Wie sollen denn unter den hiesigen Gegebenheiten hier noch groß weniger komplexe Industrie- u. Verbrauchsgüter produziert werden???

Das wird alles demnächst dramatisch werden in Germany/EU. Da wird die Herkunft des Reifens noch das geringste Problem darstellen! 🙄
 
K25Rally

K25Rally

Dabei seit
20.02.2022
Beiträge
240
Modell
R1200GS (K25) Rally
Und weil die Reifenindustrie so durchweg böse ist und nur auf Gewinnmaximierung schaut leistet sich Metzeler/Pirelli ein Reifenwerk in Breuberg...
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
15.616
Ort
Wien
Modell
1250er
Metzeler gehört zu Pirelli und Pirelli „den Chinesen“. Damit werden konzernintern die Produktionskosten optimiert - bei gleichzeitigem Scope nach den Absatzmärkten. Wie in jedem internationalen Konzern, der die Möglichkeiten dazu hat. Aber auch ohne chinesische Eigentümerstrukturen produzieren viele europäische Unternehmen in China.

Übernahme Pirelli wird chinesisch

Wenn Europa seine Güter in „die Welt“ exportiert, dann wird diese auch Güter nach Europa liefern. Das ist das Prinzip der freien Warenwirtschaft. Einbahnstraßen gibt’s schon lange nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Ich habe heute mal bei mopedreifen.de nach neuen Reifen für meine F700 GS gesucht.

Interessanterweise werden dort die Herkunftsländer angegeben und auch gleich ein Nachhaltigkeitswert genannt.
Ich muss zwar zugeben dass mir die CO2 Emmission von knapp 100 kg pro 1000 kg Reifen für den Reifentransport keine wirklichen Kopfschmerzen bereitet. Das entspricht bei zwei Reifen mit etwa 10 kg gerade mal 1 kg CO2 was wiederum dem Benzinverbrauch von etwa 10 km Motorradfahrt entspricht. Das kann man wohl wirklich als Peanuts ansehen.

Aber warum müssen solle tolle Reifen wie der Pirelli Scorpion Rally STR aus China, Metzeler Karo 3 aus Brasilien und Michelin Anakee Adventure aus Thailand kommen? Sogar der TKC 80 kommt extra aus Südkorea zu uns. Bei Bridgestone ist ja noch erwartbar das der aus Japan kommt aber warum müssen Pirelli/Metzeler und Michelin in diese Billiglohnländer ausweichen? Sind wir Mopedfahrer so knausrig dass das wirklich notwendig ist?

Es geht ja nicht nur um evtl. Qualitäts- und Lieferprobleme die so viel wahrscheinlicher werden. Ich möchte mit meinem Reifenkauf eigentlich nicht solche Zeitgenossen wie Xi Jinping oder Jair Messias Bolsonaro unterstützen. Ist es dann nicht möglich die Produktion in Europa zu halten?

PS: Scorpion Rally und Anakee Adventure sind nicht komplett an Lager. Woran das wohl liegt?
Ich kann Deine Aussage ja zu einem gewissen Teil nachvollziehen, aber:
Wenn ich die einheimische Reifen-Wirtschaft unterstützen will schaue ich zuerst zu meinem (lokalen) Reifenhändler und nicht ins Internetz...

Gottseidank gibt es den (meinen) lokalen Reifenhändler wirklich. Noch...

Kleiner Schwank am Rande:
Vor Jahren war ich hier mitten in Oberbayern bei einem großen Discounter zum Einkaufen. Milch brauchte ich noch. Also hin zur Biomilch. Die kommt aus...Österreich? Naja, dann halt hin zur Frischmilch. Die kommt aus...richtig: Schleswig Holstein. Weitergemacht bei der H-Milch (falls man ein 1,5%-fetthaltiges weißes Wasser so nennen kann) und finde einen Produzenten aus... Sachsen.
Na da bin ich sowas von froh gewesen, dass wir in Bayern Kuhmilch aus dem Ausland, vom anderen Ende Deutschlands oder zumindest aus dem nächsten Bundesland aus 300km Entfernung kaufen dürfen.
Also bin ich ohne Milch an die Kasse und hab der bedauernswerten da nicht zuständigen Dame gesagt, dass ich gerne Milch eingekauft hätte, dies aber aufgrund der angebotenen Produkte nicht gemacht habe und auch weiterhin nicht machen würde solange es keine regionale Ware gäbe. Außerdem bat ich sie, meinen Hinweis doch auch bitte an die zuständigen Vorgesetzten zu kommunizieren.

Ich nehme an, die Dame war weder von mir noch meinen Worten beeindruckt, aber ich habe da seitdem keine Lebensmittel mehr eingekauft.
Regionale Produkte gibt es an anderer Stelle? Dann kaufe ich eben an anderer Stelle.

Ich weiß: einer allein kann gar nichts ausrichten, aber mehrere bzw. viele können was bewirken. Und bei solchen Dingen wie Reifen aus Chinesien, Motoren aus Tschina oder BlingBling fürs Mobbed bei Alis Papa geht es los.
Jeder einzelne ist in der Verantwortung und jeder einzelne kann was dagegen tun.
Daran glaube ich.
 
arbalo

arbalo

Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
1.247
Ort
Euskirchen u. OWL
Modell
HONDA XRV 750
Der tkc 80 kam schon vor 10 Jahren aus Korea.
Das hatte mich damals schon negativ überrascht.
Deshalb fahre ich seit langer Zeit Heidenau Reifen.


Was mich aber an dieser Diskussion stört ist der Verweis auf die vermeintlichen falschen Staatsoberhaupt die man mit seinem Reifenkauf angeblich unterstützt. Für wen halten sich einige, sich in politische Angelegenheiten anderer Länder einzumischen?
 
Zuletzt bearbeitet:
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
15.616
Ort
Wien
Modell
1250er
Der tkc 80 kam schon vor 10 Jahren aus Korea.
Das hatte mich damals schon negativ überrascht.
Deshalb fahre ich seit langer Zeit Heidenau Reifen.
Man könnte es auch so sehen: die Rohstoffe kommen ohnehin aus dem Ausland und nur das bei der Produktion durch thermische Prozesse anfallende CO2 wird im Inland produziert …
 
rumbrummer

rumbrummer

Dabei seit
24.02.2018
Beiträge
621
Ort
Regensburg
Modell
R 1200 GS LC (2016)
Laut Conti Webseite wird der Trail Attack 3 in Deutschland gefertigt:
ContiTrailAttack 3
Steht auch auf den Reifen, soweit ich mich erinnere.

Edit: Zumindest die Radialreifen:
conti.jpg
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
15.616
Ort
Wien
Modell
1250er
Was mich aber an dieser Diskussion stört ist der Verweis auf die vermeintlichen falschen Staatsoberhaupt die man mit seinem Reifenkauf angeblich unterstützt. Für wen halten sich einige, sich in politische Angelegenheiten anderer Länder einzumischen?
Genau! Scheiss auf die Menschenrechte, soll doch jeder umbringen und unterdrücken dürfen, wenn er will.
Ich muss dich leider auf die Ignoreliste setzen.
 
Robi650

Robi650

Dabei seit
05.12.2021
Beiträge
233
Ort
Inntal
Modell
Beta Alp 4.0 + BMW G650GS
Nicht mehr Motorrad fahren.
Abgesehen von der weltweiten Herstellung der Teile kein Verbrauch mehr von Ölen und Fetten aller Art, von Benzin, von Reifen- und Bremsabrieb, von sonstigem Sondermüll wie Carbonhelme, Kunststoff-Klamotten drunter, drüber und ganz obendrüber.

DAS! wäre das Nachhaltigste.

Im Übrigen- laß Dir das argentinische Steak, die südafrikanischen Bio-Kartoffeln, den spanischen Salat mit peruanischem Quinoa am schwedischen Tisch schmecken, stöber ein bißchen im Internet mit dem chinesischen Smartphone/Laptop, schlurfe über die italienischen Fliesen, die sibirischen Lärchendielen, wirf Dir die taiwanesische Gore-Tex-Jacke über, zieh die rumänischen Stiefel an... und... und... und...

Und nun? Ist das Umherschippern von ein paar Reifen vernachlässigbar...
Trotzdem gut wenn man sich Gedanken macht.

Im Ernst- uns geht es so gut weil wir uns durch die Globalisierung das Ganze erst leisten können! So mancher hätte keine GS wenn man nicht 50km zur nächsten gutbezahlten Arbeit pendeln könnte, die Hauseinrichtung vom örtlichen Schreiner und Schmied wäre, die Lebensmittel vom Bauern um die Ecke kämen und die Weberin im Nachbardorf das kratzige Gewand herstellen würde...
Auch keine Lösung :(

Zurück zu Reifen:
Auf der Enduro hab ich auch TKC- die Nächsten werden sicher die neuen Heidenau Ranger.
Auf der GS hab ich Metzeler - die werden bald gegen die Heidenau K60 ausgetauscht.

Sind bei Heidenau immerhin rund 200 nicht schlecht bezahlte Leute mitten in Deutschland.
Reifenwerk Heidenau im Porträt
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.562
Ort
Königreich Württemberg
Modell
R1250GS, 690 Enduro R
arbalo

arbalo

Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
1.247
Ort
Euskirchen u. OWL
Modell
HONDA XRV 750
Zum Thema Demokratie, auch wenn es einigen hier nicht gefallen wird, Brasilien ist zumindest eine Demokratie.


Gegenfrage was würdet Ihr davon halten wenn in Brasilien oder sonst wo eine Kampagne gegen das Unternhnemen in dem ihr arbeitet laufen würde , weil ( bleiben wir bei den Brasilianern ) denen politische Entscheidung aus De / das Gesicht von O Scholz oder A Merkel nicht gefallen?

Und was dabei herauskommt wenn man sich in anderer Leute Angelegenheiten einmischt , sieht man gerade in der Ukraine. Das hat AnnaLena ganz toll gemacht!!
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
15.616
Ort
Wien
Modell
1250er
Kaufst du nur Produkte aus Ländern mit einwandfrei demokratisch legitimierter Regierung?
Du hast mich möglicherweise mißverstanden. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es uns nicht egal sein kann, was in anderen Ländern passiert. Aus diesen Gründen gibt es auch INTER-nationale Institutionen, Gerichtsbarkeiten etc. etc.

Und wenn ich bewusst Möglichkeiten habe, auf Waren und Dienstleistungen aus zweifelhaften Ländern zu verzichten, dann mache ich das. Ziehe das aber nicht komplett konsequent durch, sonst wäre ich z.B. ohne jegliche Kommunikationsmittel :-) Aber zumindest das Nachdenken über die Situationen der Menschen in anderen Ländern und Kulturen kann nicht schaden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Globalisierung: Auch ein Thema für das Reifenforum

Oben