Leerlauf einstellen

Diskutiere Leerlauf einstellen im G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylind Forum im Bereich Motorrad Modelle; hallo zusammen, ich muss mal grad was dummes fragen. den leerlauf stellt man doch links neben dem anlassersschalter am lenkrad ein durch ein-...
1

1bmwgs1

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2010
Beiträge
77
hallo zusammen,

ich muss mal grad was dummes fragen. den leerlauf stellt man doch links neben dem anlassersschalter am lenkrad ein durch ein- oder ausdrehen, oder? bei mir hat das nämlich keine auswirkung wenn ich da bei laufenden motor ein- oder ausdrehe :-(.

hintergrund ist das ich ein problem mit der zündung habe. manchmal tut sich gar nix, also zündung wird gar nicht angesprochen, wenn ich den anlassschalter betätige (strom ist da, birnchen brennen. batterie ist auch neu). ich hab darauf hin mir mal den schalter angeschaut und mit wd40 eingsprüht und dann wieder zusammen gebaut und wollte den leerlauf einstellen, und das ging nicht.

grüße und danke.
 
BMW Peter

BMW Peter

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
2.002
Ort
Hildesheim
Modell
BMW R1100S 2005
Normalerweise oben an der Armatur die Stellschraube rein drehen.
Dann unten an der Seilscheibe die Einstellschraube so weit verstellen, das 1 mm Spiel vorhanden ist.
An der oberen Verstellschraube evtl. dann nachregulieren.
Leerlaufdrehzahl 1500 U/pM.
 
T

ToFu

Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
69
Moin,
der Leerlauf ist bei der Einspritzer GS (also ab 2000) elektronisch geregelt und vom Motorsteuergerät vorgegeben/geregelt.

An der genannten Stellschraube stellt man lediglich das Spiel für den Gaszug ein. Für den Leerlauf ist das Ding absolut nicht gedacht und zweckentfremdet.
Wenn der Leerlauf nicht passt, dann ist irgendwas im Argen und verstellen des Gaszugspiels nur ein rumdoktern an den Symptomen.
Für eine professionelle Problemlösung muß der Fehlerspeicher ausgelesen werden, um zu schauen was nicht mitspielt.

Gruß ToFu
 
T

ToFu

Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
69
Habe gerade mal ein wenig weitergelesen.
Wenn du versuchst zu starten wird dann wirklich die Zündung nicht angesprochen oder der Anlasser.
Sprich hört man den Anlasser orgeln wenn Du nach Zündung ein auf den Alansserknopf drückst, oder dreht der Anlasser nicht?
Dann hats nämlich mit der Zündung, Leerlauf etc nichts zu tun sondern dein Problem liegt davor.

Gruß ToFu
 
F

Fresh87

Dabei seit
22.09.2011
Beiträge
1
Hallo zusammen

ich habe wahrscheinlich dasselbe problem. und zwar funktioniert die zündung und der anlasser. aber das standgas lässt sich nicht halten, es wird kurz nach anlassen gleich wieder abgewürgt. habe mein motorrad vor ca. 1 monat zur reparatur gebracht. die haben aber bloss die zündkerze ausgewechselt und etwas am kabel fürs standgas gedreht. 2 tage nach abholung war das problem wieder da. habe heute ebenfalls etwas mit dem kabel gespielt und auf 1.5k umdrehung fein eingestellt. genutzt hats nichts. :confused:

habt ihr ne ahnung woran es liegen könnte?
über google finde ich nix.

mfg :D
 
BMW Peter

BMW Peter

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
2.002
Ort
Hildesheim
Modell
BMW R1100S 2005
wollte den leerlauf einstellen, und das ging nicht.
Hast Du beim starten des Motors am Gasgriff gedreht? Das solltest Du auf keinen Fall machen!
Denn sonst trickst Du das Steuergerät aus und es erkennt die Drosselklappenstellung nicht mehr richtig und Dein Motor stirbt öfters ab.
Um die Drosselklappenstellung wieder neu "einzulernen" musst Du folgende Sequenz durchführen:
1. Zündung EIN
2. Warten bis nur noch die Leerlauf- und die Öldrucklampe leuchten (Alle anderen aus)
3. Gasgriff 2x ganz auf ziehen und wieder ganz zurück drehen (auf keinen Fall dabei starten)
4. Zündung AUS
5. 5s Warten
6. Zündung EIN
7. Warten bis nur noch die Leerlauf- und die Öldrucklampe leuchten (Alle anderen aus)
8. START-Knopf drücken und KEIN Gas geben.
Jetzt sollte die die F-wieder normal laufen.
Falls es doch nicht geklappt hat musst Du mal die Batterie für 10min. abklemmen dann wieder anklemmen und die ganze Prozedur von vorne nochmal durchspielen.
Dann sollte sie wieder laufen.
Übrigens ein "loses" Batteriekabel könnte auch eine Ursache für Dein Problem sein.
 
T

ToFu

Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
69
Peter Du bist einfach immer zu schnell....
Das wäre auch mein erster Tip gewesen erstmla die Motorsteuerung zu resetten.
Meist sind danach schon wieder alle Geister verschwunden.

Gruß ToFu
 
BMW Peter

BMW Peter

Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
2.002
Ort
Hildesheim
Modell
BMW R1100S 2005
Ich bin nicht zu schnell, sondern Rentner und hab viel Zeit.:D
 
1

1bmwgs1

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2010
Beiträge
77
hallo zusammen,

ich möchte das thema aus gegebenen anlass noch einmal weiterführen.
ich war in der werkstatt um die die bmw einmal einstellen zu lassen und noch bremsen und gabelöl wechsel zu lassen. das ist zwei wochen her. jetzt hab ich gemerkt, dass genau diese einstellschraube gebrochen ist. d.h. das rädchen ist links und rechts am ansatz dieser schraube, wo das rädchen draufsitz, ist dieses abgebrochen. wenn ich jetzt in die werkstatt fahre, sagen die das war schon, mit sicherheit. ist es denn schlimm, wenn das gebrochen ist?

grüße und danke
 
T

ToFu

Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
69
Warum sollten die auch an der Stellschraube zum einstellen des Gasgriffspiels rumstellen, wenn Du eine Leerlaufproblem hast?

Hast du die Beiträge als Antwort überhaupt gelesen?

Nochmal der Leerlauf der Einspritzer F 650 wird elektronisch geregelt. Entweder hat sich das BMS verschluckt oder eine Regelglied ist nicht in Ordnung.

Wenn jemand an den Handarmaturen was eingestellt hat, hast du entweder keine GS oder derjenige keine Ahnung und nur an symptomen tumgedoktert.

Bei Schäden, die dir erst später im Nachgang auffallen wird es schwer die der werkstatt anzulasten, es sei denn es sind versteckte Mängel.

Gruß ToFu
 
1

1bmwgs1

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2010
Beiträge
77
hallo,

sorry, ich habe ja auch nicht den direkten bezug dazu gemeint. ich wollte ja nur mitteilen, dass ich nichts selbst gemacht habe und mich in die Werkstatt begeben habe, die die Maschine, egal wie und wo, eingestellt haben. mir ist jetzt nur aufgefallen, dass die schraube gebrochen ist, egal ob es was mit dem hier gestellten thema etwas zu tun hat, und wollte wissen ob es schlimm ist, oder ob ich das erst einmal so lassen kann.

grüße
 
T

ToFu

Dabei seit
24.02.2010
Beiträge
69
Das kam nicht klar raus. Sorry, dass ich da ein wenig maulig reagiert habe.

Wenn die Stellschraube wo der Zug reingeht gebrochen ist, dann ist keine saubere Führung des Gaszugs mehr gewährleistet.
im Dümmsten Fall könnte der zug klemmen, und wenn das bei geohbener Gasstellung passiert möchte ich nicht auf dem Bock sitzen.
Insofern würde ich versuchen ob es die Schraube einzeln gibt, oder aber die Handarmatur über kurz oder lang günstig über EBAY oder das GS/F650 Forum zu schiessen.

Gruß ToFu
 
Dutchgit

Dutchgit

Dabei seit
24.10.2010
Beiträge
1.588
Ort
Kreis Kleve, NRW
Modell
Alles Rotax. Less is more.
Normalerweise oben an der Armatur die Stellschraube rein drehen.
Dann unten an der Seilscheibe die Einstellschraube so weit verstellen, das 1 mm Spiel vorhanden ist.
An der oberen Verstellschraube evtl. dann nachregulieren.
Leerlaufdrehzahl 1500 U/pM.
Die seilscheibe am drosselklappe ?
Hab mir ne neue gaszug verbaut an den Dakar aber die obere verstellschraube reicht nicht aus das spiel zu erledigen. :mad:
 
1

1bmwgs1

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2010
Beiträge
77
hallo,

es ist genau an der überführung gebrochen, so wie ich es sehe reib da auch nichts, ist ein sauberer bruch. für mich war die frage, ob es sonst noch auswirkungen gibt wenn der gebrochen ist.
ich hab mir das mal angeschaut. austauchen kann man das teil (das teil, ist das was mit der schraube fest gemacht ist) gar nicht. der gesamte zug ist ja durch die einhängnippel vorne und hinten geschlossen. wieviel kostet denn so ein zug? kann ich den einfach austauchen, oder muss ich den danach einstellen? d.h. kann ich ihn eins zu eins tauchen?

grüße und danke
 
S

Spikedog

Dabei seit
29.09.2013
Beiträge
4
Modell
F 650 GS
Hallo BMW Peter,

gerade komme ich vom TÜV, die Jungs haben bestimmt beim Starten Gas gegeben, jedenfalls hatte der Motor keinen Leerlauf mehr. (Etwas schwierig, damit zu fahren.) Nun habe ich gerade im Forum deinen Tipp gelesen, probiert und schon funzt die Sache wieder!
Vielen Dank dafür,
Gruß spikedog
 
Thema:

Leerlauf einstellen

Leerlauf einstellen - Ähnliche Themen

  • R 1200 GS LC Leerlauf schwankt leicht, manchmal grenzwertig niedrig / Gasannahme manchmal schlecht.

    Leerlauf schwankt leicht, manchmal grenzwertig niedrig / Gasannahme manchmal schlecht.: Hallo Gemeinde, ich habe schon ein paar km lang das Problem, dass mir meine GS warm ab und an aus geht (beim schalten auf N / einkuppeln fällt...
  • Getriebe rumpelt im Leerlauf wenn Getriebe warm ist.

    Getriebe rumpelt im Leerlauf wenn Getriebe warm ist.: Moin, habe eine 1200 GS K50 Baujahr 2013 mit 41500 Kilomteren gekauft. Problem. Das Getriebe rumpelt im Leerlauf wenn der Motor/Getriebe warm...
  • Leerlauf, geht aus....

    Leerlauf, geht aus....: Hallo Techniker, ich bin etwas ratlos, meine 1200 GS Bj 2012, ca. 70.000 km, geht im Leerlauf immer aus. Was ich getestet habe: -Zündkerzen neu...
  • Hohes Geräusch im Leerlauf des Motors

    Hohes Geräusch im Leerlauf des Motors: Hallo zusammen. Ich habe dieses Forum schweigend gelesen, weil ich nach Jahren des Träumens endlich auf der Suche nach meiner eigenen R 1250 GS...
  • Leerlauf einstellen

    Leerlauf einstellen: Moin! Ich befinde mich gerade in Russland und habe ein Problem mit dem Leerlauf meiner 1200 GS von 2017 Der Leerlauf schwankt was immer wieder...
  • Leerlauf einstellen - Ähnliche Themen

  • R 1200 GS LC Leerlauf schwankt leicht, manchmal grenzwertig niedrig / Gasannahme manchmal schlecht.

    Leerlauf schwankt leicht, manchmal grenzwertig niedrig / Gasannahme manchmal schlecht.: Hallo Gemeinde, ich habe schon ein paar km lang das Problem, dass mir meine GS warm ab und an aus geht (beim schalten auf N / einkuppeln fällt...
  • Getriebe rumpelt im Leerlauf wenn Getriebe warm ist.

    Getriebe rumpelt im Leerlauf wenn Getriebe warm ist.: Moin, habe eine 1200 GS K50 Baujahr 2013 mit 41500 Kilomteren gekauft. Problem. Das Getriebe rumpelt im Leerlauf wenn der Motor/Getriebe warm...
  • Leerlauf, geht aus....

    Leerlauf, geht aus....: Hallo Techniker, ich bin etwas ratlos, meine 1200 GS Bj 2012, ca. 70.000 km, geht im Leerlauf immer aus. Was ich getestet habe: -Zündkerzen neu...
  • Hohes Geräusch im Leerlauf des Motors

    Hohes Geräusch im Leerlauf des Motors: Hallo zusammen. Ich habe dieses Forum schweigend gelesen, weil ich nach Jahren des Träumens endlich auf der Suche nach meiner eigenen R 1250 GS...
  • Leerlauf einstellen

    Leerlauf einstellen: Moin! Ich befinde mich gerade in Russland und habe ein Problem mit dem Leerlauf meiner 1200 GS von 2017 Der Leerlauf schwankt was immer wieder...
  • Oben