Scheinwerfer selber "bauen"

Diskutiere Scheinwerfer selber "bauen" im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Folgendes Problem... Beim Touratech Doppelscheinwerfer (nicht abgeraucht) ist ein Scheinwerferglas gerissen. Da es irgendwie keine Ersatzgläser...
Harrier

Harrier

Themenstarter
Dabei seit
06.04.2019
Beiträge
7
Folgendes Problem...
Beim Touratech Doppelscheinwerfer (nicht abgeraucht) ist ein Scheinwerferglas gerissen.
Da es irgendwie keine Ersatzgläser oder Ersatzrelektoren gibt, dache ich einen selber zu bauen.

Dazu würde ich den Scheinwerfer auseinander nehmen und die Grundplatte ggf. anpassen.
Bei Louis gibt es diesen Doppelscheinwerfer
1580220369051.png
, den ich dann auch auseinanderbaue und in das Gehäuse von Touratech wieder einbaue...

SHIN-YO Doppelscheinwerfer mit Abblend- und Fernlicht kaufen | Louis Motorrad & Feizeit

Soweit die Theorie....hat das schon mal jemand in der Praxis gemacht ??????


Für Tips wäre ich echt Dankbar...
 
K

kuhschrauber

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
1.088
Ort
hannover
Modell
1100 gs 1150 gs
hab dir eine pn gesendet
 
Boxer-Walle

Boxer-Walle

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
1.140
Ort
Zollernalbkreis
ok.
ich muß mal wieder was loswerden, sonst platzt mir der kragen...
also:
ich würd die gunst der stunde nutzen und den originalen bus-scheinwerfer wieder einbauen.
den gibts in der bucht für ca. 75 euro + versand...

das licht von den TT-scheinwerfern taugte ja gar nix.
und nur wegen dem aussehen oder wegen dem "design" wie es manche nennen wollen das risiko mit der bullerei, tüv oder der versicherung eingehen... naja... da gibts bessere aktionen, die nicht gleich gegen einen ausgelegt werden (können) wenn's dann mal knallt...

licht ist halt licht... deswegen besser mit nem serien-scheinwerfer und vollicht rumfahren und nicht mit nem teureren gimmick von so einem "dahergelaufenen china-laden"...

okok..
ich sagte ja bereits zu anfang:
es ist meine meinung...
...und ein wirklich gut gemeinter ratschlag...

in diesem sinne und immer im sinn der sache... gruß vom wall•e
 
K

kuhschrauber

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
1.088
Ort
hannover
Modell
1100 gs 1150 gs
(senftube auf) dann lass den kragen platzen.................... (senftube zu)
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
1.510
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
Hallo Jürgen,

sieht sauber und ordentlich aus :thumb_up:

Lohnt sich der Umbau, also lichtmäßig?

MfG Gärtner
 
wernerju

wernerju

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
130
Ort
Landkreis Lörrach
Modell
R 1100 GS 1994
Hallo Gärtner,

so schlecht, wie der Busscheinwerfer geredet wird, ist er gar nicht. Das LED Licht hat jedoch mehrere Vorteile: es ist heller und kontrastreicher damit strengt es das Auge nicht so an. Mehr als mit H4 sieht man zunächst mit LED auch nicht - nur eben entspannter. Jetzt das LED Fernlicht - das ist WOW. Schon mal bei Flutlicht Motorrad gefahren? Da hat der LED eine gute Ausleuchtung und hell und kontrastreich geben einen guten Blick auf das was da kommt. Ein bisschen muss man sich dran gewöhnen, wenn das Fernlicht wieder aus ist. Da ist der Unterschied Flutlicht ein - aus im Vergleich zum Buslicht größer. Das ist zuerst ungewöhnlich und kann sogar verunsichern, obwohl man objektiv ja nur auf Abblendlicht geschaltet hat
Die Ausleuchtung in der Kurve, also bei Schräglage, ist ja bei allen Motorradscheinwerfern ein Problem: gerade da wo man hinfährt wird’s nicht beleuchtet - zur Kurve hin taucht der Lichthorizont ab. Das ist mi LED auch so. Wo Licht, da Schatten ist bei LED subjektiv krasser und da liegt wohl ein wesentlicher Aspekt, der bei LED oft ungewohnt ist: blickt man erst in den Lichtkegel und dann seitlich ins Dunkle, dann wirkt in dem Moment das Dunkel nahezu schwarz. Als Motorradfahrer mit langer H4 Vita ist das erst mal komisch bis oho allessodunkelhier.
Nun, wenn man sich an diesen Kontrast gewöhnt hat, es gibt wohl nur noch Vorteile. Neben dem, dass man selber mehr sieht, wird man mit LED auch von anderen besser gesehen. Das habe ich tatsächlich so erfahren. Scheinbar wird die Lichtfarbe von LED besser wahr genommen. Schließlich sollte LED nicht kaputt gehen oder erst nach 20.000 Stunden, hm auch n Argument. Auf jeden Fall zieht er nicht viel Strom.

Also, letzten Monat hatte ich nochmal den Bussi drin, weil ich selbst nochmal vergleichen wollte. Den Bussi finde ich nicht so schlecht. Der LED ist auf jeden Fall heller und kontrastreicher und wird wohl vom Verkehr besser wahrgenommen. Letztlich fahr ich häufig auch nachts.
Daher find ich: LED lohnt sich.

Grüße Jürgen
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.022
Hi
Der serienmässige Busscheinwerfer ist milde gesagt "nicht so toll". Wer behauptet er sei "gar nicht so schlecht" fährt offenbar nur tagsüber. Er ist allerdings besser als so mancher "Nachrüstdoppelkram".
Bereits die Karl-Dall-Variante der 1150 ist deutlich besser. In Verbindung mit einem ZusatzfernXenon (Hella Comet 200) ist deren Fernlicht makellos und taugt sogar für die Nahfeldbreitausleuchtung bei engen Kurven (solange keiner entgegenkommt).
gerd
 
ThomHBZ

ThomHBZ

Dabei seit
31.12.2015
Beiträge
374
Ort
near cöllefornia
Modell
R 1100 GS 04/1994
@ wernerju, mehr noch als der Scheinwerfer freut mich das original Schutzblech und der original Tank sowie die 1. Serie der Koffer in glänzend.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
1.776
@ wernerju, mehr noch als der Scheinwerfer freut mich das original Schutzblech und der original
Vollkommen OT, aber ...
bis Du mit dem mal bei richtigem Sauwetter unterwegs warst, dann vergeht Dir die Freude am kurzen Schutzblech naemlich recht schnell und nachhaltig. Das wurde nicht ohne berechtigte Gruende geaendert.

Viele Gruesse
Karl-Heinz
 
wernerju

wernerju

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
130
Ort
Landkreis Lörrach
Modell
R 1100 GS 1994
Hallo Thom und Karl-Heinz
Im Zeitalter der Scambler und Caferacer individualisiert ja schon wieder der original Zustand.
Im Zuge der Verbesserung müsste ich dann bei der 1100 aus 1994 viel optimieren. Irgendwann kommt einem vielleicht die Idee doch ein neues Moped zu kaufen.
Und dann ...??? 1250?? Auch schön!
Nene, meine 1100 ist original und bleibt es.
Bis auf den LED Scheinwerfer. Einfach weil die H4 Wolfram-Technologie inzwischen überholt ist und da Safety vor Original geht.
Hm, die 1250 hat doch LED. Da kann man sogar den Scheinwerfer original lassen.... ich ruf mal beim 😊 an...
😬 ups teuer😳

Grüße Jürgen
 
baebbich

baebbich

Dabei seit
23.04.2019
Beiträge
6
Ort
Ludwigsburg
Modell
R1100GS , CBR1100XX
Ich hatte vorher den TT Doppel Teelichthalter drin, jetzt Umbau auf LED ... war die beste entscheidung.
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
1.510
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
Hallo Gärtner,

so schlecht, wie der Busscheinwerfer geredet wird, ist er gar nicht. Das LED Licht hat jedoch mehrere Vorteile: es ist heller und kontrastreicher damit strengt es das Auge nicht so an. Mehr als mit H4 sieht man zunächst mit LED auch nicht - nur eben entspannter. Jetzt das LED Fernlicht - das ist WOW. Schon mal bei Flutlicht Motorrad gefahren? Da hat der LED eine gute Ausleuchtung und hell und kontrastreich geben einen guten Blick auf das was da kommt. Ein bisschen muss man sich dran gewöhnen, wenn das Fernlicht wieder aus ist. Da ist der Unterschied Flutlicht ein - aus im Vergleich zum Buslicht größer. Das ist zuerst ungewöhnlich und kann sogar verunsichern, obwohl man objektiv ja nur auf Abblendlicht geschaltet hat
Die Ausleuchtung in der Kurve, also bei Schräglage, ist ja bei allen Motorradscheinwerfern ein Problem: gerade da wo man hinfährt wird’s nicht beleuchtet - zur Kurve hin taucht der Lichthorizont ab. Das ist mi LED auch so. Wo Licht, da Schatten ist bei LED subjektiv krasser und da liegt wohl ein wesentlicher Aspekt, der bei LED oft ungewohnt ist: blickt man erst in den Lichtkegel und dann seitlich ins Dunkle, dann wirkt in dem Moment das Dunkel nahezu schwarz. Als Motorradfahrer mit langer H4 Vita ist das erst mal komisch bis oho allessodunkelhier.
Nun, wenn man sich an diesen Kontrast gewöhnt hat, es gibt wohl nur noch Vorteile. Neben dem, dass man selber mehr sieht, wird man mit LED auch von anderen besser gesehen. Das habe ich tatsächlich so erfahren. Scheinbar wird die Lichtfarbe von LED besser wahr genommen. Schließlich sollte LED nicht kaputt gehen oder erst nach 20.000 Stunden, hm auch n Argument. Auf jeden Fall zieht er nicht viel Strom.

Also, letzten Monat hatte ich nochmal den Bussi drin, weil ich selbst nochmal vergleichen wollte. Den Bussi finde ich nicht so schlecht. Der LED ist auf jeden Fall heller und kontrastreicher und wird wohl vom Verkehr besser wahrgenommen. Letztlich fahr ich häufig auch nachts.
Daher find ich: LED lohnt sich.

Grüße Jürgen
Danke Jürgen für Deinen ausführlichen Vergleich. Im Normalfall fahre ich zu meiner Freude, das überwiegend im Hellen. Wenn ich zur Arbeit fahre ist es oft noch dunkel, dafür (oder besser dagegen) habe ich meinen Busscheinwerfer von innen gereinigt, eine H4 von GE, glaube die +90% und die Relaisschaltung mit dickeren Kabeln zur Entlastung des Lichtschalter verbaut. Dank der Relaisschaltung kommen am Scheinwerfer auch wirklich 13,8V an, nicht nur 11,9V wie vorher. Das Licht ist so ausgezeichnet.

Ich habe mich an das Design des (angeblichen) Busscheinwerfers gewöhnt, als Besitzer einer GS muss man das Außergewöhnliche mögen ;)

MfG Gärtner
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
1.776
Und dann ...??? 1250?? Auch schön!
Nene, meine 1100 ist original und bleibt es.
Bis auf den LED Scheinwerfer. Einfach weil die H4 Wolfram-Technologie inzwischen überholt ist und da Safety vor Original geht.
Hm, die 1250 hat doch LED. Da kann man sogar den Scheinwerfer original lassen.... ich ruf mal beim
Nun, das driftet jetzt ein bisschen arg weit vom Thema weg, aber ganz offensichtlich misst Du mit mehrerelei Mass (siehe auch Scheinwerfer, in anderem Zusammenhang nennt man das auch "Schoensaufen").

Nicht, dass mich das besonders stoerte, jedoch hat man die R1100GS im Jahre des Herrn 1994 praktisch als V 0.8 auf den Markt geworfen. Ich weiss das aus allernaechster Erfahrungsnaehe. Erst als sie den Reifungsstand V 1.0 von etwa 1998 (?) erreicht hatte, war sie eigentlich wirklich original. Alles andere davor war gruene Banane, erweiterte Felderprobung und basierte bestenfalls auf Fingeruebungen der unerfahrenen Bastler ... aeh Entwickler.

Sich jetzt also (auch im weniger ernsten Sinne) darum zu balgen wie original eine R1100GS auf welchem Modelljahresstand ist, ist bestenfalls muessig. Den originalen Unterfahrschutz aus dem damaligen Prospekt z. B. wirst Du noch nie in freier Wildbahn gesehen oder gar selber besessen haben. Also gibt es keine originalen R1100GS?

Ich koennte Dir (z. B. aus einem damaligen Schreiben an einen Herrn v. Kuenheim) etliche "Kritikpunkte" aufzaehlen, die zwar damals bedauerlicherweise original waren, aber nicht allzu lange (was bei BMW etwa vier Jahre heisst, bis eben aus V 0.8 V 1.0 wird).

Eine 1200 / 1250 (WC) - dies nur als Erganezung zu Deinem hingehaltenen Stoeckchen - scheidet fuer mich mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zukuenftig aus, denn ich bin eindeutig fuer "weniger ist mehr". Immobile Computer habe ich hier zu Hause genug herumstehen, fahrende brauche ich nicht, nein kann ich nicht gebrauchen.

Danach mich beim Fahren mit dem Annehmen von Telefonaten oder dem Durchsuchen meiner Musiksammlung herumzuplagen, steht mir auf dem Moped der Sinn garantiert nie, denn ich bin seitens meiner eingeschraenkten Wahrnehmungsfaehigkeiten eben kein Napoleon, sondern vollkommen aufs Mopedfahren konzentriert. Wie die Leute mit diesen Ablenkungen waehrend des Fahrens fertigwerden, ohne sich und andere zu gefaehrden, laesst mich immer wieder raetseln.

Viele Gruesse
Karl-Heinz

P. S: @wernerju: Habe das Zitat von Dir mal ein bisschen erweitert, damit es klarer wird, worauf ich mich beziehe? Stichworte sind "original" und "1250".
 
Zuletzt bearbeitet:
wernerju

wernerju

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
130
Ort
Landkreis Lörrach
Modell
R 1100 GS 1994
Hä Karl-Heinz,
Was is n nu los?
Der eine sacht min Schutzblech is zu kuerz un de nächste ment ik sück nich son Daddelkrams an min Moped schuben. Wäs?

Ich hab doch nur ein Scheinwerfer getauscht weil der n bisschen besser leuchtet weil da LED drin.
Und wat für n Stöckchen meinst Du??
Komm da grad nicht mit.
Grüße Jürgen
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
1.776
Hä Karl-Heinz,
Was is n nu los?
Der eine sacht min Schutzblech is zu kuerz un de nächste ment ik sück nich son Daddelkrams an min Moped schuben. Wäs?

Ich hab doch nur ein Scheinwerfer getauscht weil der n bisschen besser leuchtet weil da LED drin.
Und wat für n Stöckchen meinst Du??
Komm da grad nicht mit.
Grüße Jürgen
Siehe meine obigen Ergaenzungen mit Erlaeuterungen im P.S. Habe da urspruenglich vielleicht etwas zu viel weggezwickt?

VIele Gruesse
Karl-Heinz
 
wernerju

wernerju

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
130
Ort
Landkreis Lörrach
Modell
R 1100 GS 1994
Hallo Karl-Heinz
Ach so, klar.
Das mit der 1250 war es.
Nun jedes Motorrad hat seine Daseinsberechtigung.
Klar - nur wie erkläre ich’s meiner Frau 😳
Aber zurück zum Thema.
Da ging es ums selber bauen von Scheinwerfern.
Grüße Jürgen
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.022
Hi
Hm, die 1250 hat doch LED. Da kann man sogar den Scheinwerfer original lassen.... ich ruf mal beim 😊 an...
😬 ups teuer😳
Abgesehen von teuer ist das Ding LIN-Bus gesteuert und man kann mit konventioneller Elektrik nichts anfangen. Ein Bekannter könnte so ein Teil (von der 1200, leicht beschädigt aber funktionsfähig) anbieten.
gerd
 
wernerju

wernerju

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
130
Ort
Landkreis Lörrach
Modell
R 1100 GS 1994
Halloho
das mit der 1250 war doch nicht soo ernst gemeint!
Läuft bei mir unter:
Gute Preise - Gute Besserung !
Wie so vieles.
Um mal bei der GS 1100 und seinen beleuchtungstechnischen Einrichtungen zu bleiben: trotz LED Flutlichtanlage bleibt die genau so analog wie ich. Und deshalb passen wir auch so gut zusammen: Schauben, Service, Einstellen und so weiter... alles analog machbar. Sogar das Fahren ist analog: da geht sogar ein Seil vom Gasgriff zur den Drosselklappen. Das kapier ich sogar. Und Schrauben find ich toll. Ist so ne Selbermachen Sache.
Und mal ganz ehrlich - die Aufwendungen für eine 1250 sind ja auch nicht sooo ohne - spätes da hab ich andere Prioritäten.
Grüße Jürgen .
 
Thema:

Scheinwerfer selber "bauen"

Scheinwerfer selber "bauen" - Ähnliche Themen

  • Biete R 1200 GS LC Scheinwerfer-Halter BMW R 1250 GS (K50) (18-20)

    Scheinwerfer-Halter BMW R 1250 GS (K50) (18-20): Biete SW-Motech zusatz-Scheinwerferhalter für BMW R1200 GS (18=>) und R1250 GS. Motorrad Scheinwerferhalter für R1200GS/R1250GS - SW-MOTECH...
  • Erledigt led Scheinwerfer 1250

    led Scheinwerfer 1250: Verkaufe vollfunktionsfähige LED Scheinwerfer von meiner BMW GSA 1250 HP. Nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden. Rechnung liegt vor! Versand nur...
  • Scheinwerfer-Höhenverstellung

    Scheinwerfer-Höhenverstellung: Tach zusammen. Es gab mal von Wunderlich eine Scheinwerferhöhenverstellung, die mit einem Rädchen funktionierte. Die Konstruktion insgesamt sah so...
  • Biete R 1200 GS (+ Adventure) Scheinwerfer Aufsatz

    Scheinwerfer Aufsatz: Biete Scheinwerfer Aufsatz... Gebraucht wie auf den Bilder zusehen.. Ist für die Luftgekühlte Hätte gerne 30 € inkl. Versand Ja ich weiß hat...
  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?

    Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?: Hallo zusammen, ich habe zwar die Suche verwendet, aber - zugegeben auf die Schnelle - nichts gefunden. Ich habe eine 1200GSA von 2011, bei der...
  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose? - Ähnliche Themen

  • Biete R 1200 GS LC Scheinwerfer-Halter BMW R 1250 GS (K50) (18-20)

    Scheinwerfer-Halter BMW R 1250 GS (K50) (18-20): Biete SW-Motech zusatz-Scheinwerferhalter für BMW R1200 GS (18=>) und R1250 GS. Motorrad Scheinwerferhalter für R1200GS/R1250GS - SW-MOTECH...
  • Erledigt led Scheinwerfer 1250

    led Scheinwerfer 1250: Verkaufe vollfunktionsfähige LED Scheinwerfer von meiner BMW GSA 1250 HP. Nur minimale Gebrauchsspuren vorhanden. Rechnung liegt vor! Versand nur...
  • Scheinwerfer-Höhenverstellung

    Scheinwerfer-Höhenverstellung: Tach zusammen. Es gab mal von Wunderlich eine Scheinwerferhöhenverstellung, die mit einem Rädchen funktionierte. Die Konstruktion insgesamt sah so...
  • Biete R 1200 GS (+ Adventure) Scheinwerfer Aufsatz

    Scheinwerfer Aufsatz: Biete Scheinwerfer Aufsatz... Gebraucht wie auf den Bilder zusehen.. Ist für die Luftgekühlte Hätte gerne 30 € inkl. Versand Ja ich weiß hat...
  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?

    Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?: Hallo zusammen, ich habe zwar die Suche verwendet, aber - zugegeben auf die Schnelle - nichts gefunden. Ich habe eine 1200GSA von 2011, bei der...
  • Oben