Welches Motoröl kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie?

Diskutiere Welches Motoröl kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie? im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, da ich meine Q erst neu habe, ist diese simple Frage aber nicht umwichtig: Welches Motoröl (Marke & Spezifikation) kriegt Eure Q und...
billy

billy

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
1.102
Ort
Waltrop
Modell
R1200GS Triple Black Früher: R1100GS, Kawasaki Zephyr 750, Yamaha XS400DOHC, Yamaha RD250LC2
Hallo,

da ich meine Q erst neu habe, ist diese simple Frage aber nicht umwichtig:

Welches Motoröl (Marke & Spezifikation) kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie?

Danke für Antworten.

gruß

billy
 
BMW-Max

BMW-Max

Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
637
Ort
Nähe Ingolstadt
Modell
R100GS Paris-Dakar R80G/S
Hallo Billy!

Mit meiner letzten 1150 GS und der jetzigen Adventure habe ich etwa
100000 Km mit Synthoil 5 W 50 ( Vollsynthetik ) von Polo zurückgelegt.

Der Ölverbrauch bei der GS betrug 0,5 Ltr. auf 10000 Km. Die ADV braucht das Doppelte, nämlich 1 Ltr. auf 10000 Km.

Das heißt nichts anderes, als dass ich mit der GS von Inspektion zu Inspektion fahren konnte, ohne Öl nachzufüllen, bei der ADV muss ich bei 5000 Km 0,5 Ltr. Öl nachfüllen.

Dies ist aber für einen luftgekühlten Zweizylinder - Boxermotor ein geringer Ölverbrauch.

Auch sonst bin ich mit diesem Öl zufrieden, die Öltemperatur erreicht maximal 6 Striche im FID.

Du kannst natürlich auch Mineralöl 20 W 50 verwenden ( bis 10000 Km unerlässlich ). Wichtig ist auch hier die zweite Zahl, die auf jeden Fall 50 oder 60 sein sollte.

Ansonsten würde ich dir empfehlen, beim Boxer - Forum unter " Suche "
den Begriff Motoröl einzugeben, dann hast du bis Weihnachten was zu lesen.

Gruß aus Bayern
BMW - Max
 
madlu1100

madlu1100

Dabei seit
28.04.2005
Beiträge
209
Ort
Wittislingen
Modell
R1200GS
Salve,

meine Q bekommt 10W-40 Mineralisch von Louis 10€ der 4 Literkanister,
Ölverbrauch bis zum nächsten Ölwechsel nicht messbar!
 
A

Anonym2

Gast
Servus,

15W40 Mineralisch Budget Baumarktöl und sonst nichts.

Und dann auch nur alle 30tkm. Alle 15tkm Ölwechsel.

Und zwar das ganze Jahr inkl. Winter.

Besten Bikergruß aus LA

Martin
 
T

Thore

Dabei seit
07.06.2005
Beiträge
5
Öl

Hi,

ich fahre ein 20W50 von Polo. Meine Q verbraucht ca. 1 Liter auf 10.000 Km. Aber das ist von Mopped zu Mopped ja auch verschieden.

Gruß

Thore
 
Q

Q-Peter

Dabei seit
13.08.2005
Beiträge
8
Interessanter Link zum Thema Oelverbrauch

Hallo,
ich habe mich auch mit dem Thema beschäftigt und bin beim googeln auf einen interessanten Link gekommen. Ist zwar nicht genau unser Mopped, aber zumindest die jüngere Schwester, R1150GS. Seht Euch mal den Beitrag an. http://www.grauschnabel.de/meine_gs/meine_gs_oelverbrauch/meine_gs_oelverbrauch.htm
Sicher ist vieles vom Geschriebenen auch für uns zutreffend.
Ich habe übrigens die gleiche Erfahrung gemacht, wie der Autor dieser Website. Als ich das Mopped vor ca. 3 Wochen bekommen habe, war das Schauglas bis 3mm unter dem oberen Rand gefüllt. Nach nicht ganz 1000 km stand das Oel dann noch etwas über Mitte Schauglas und nach weiteren fast 1000 km steht es immer noch da. Ich stelle das Mopped immer erst auf den Seitenständer und 1 Stunde später auf den Hauptständer, wie es der Autor der Seite beschrieben hat, wenn ich den Ölstand kontrollieren will. Es scheint wirklich so zu sein, daß mehr Öl verbraucht wird, wenn man sofort wieder nachfüllt, bis das Schauglas wieder fast voll ist. Ich werde es weiter beobachten, aber sollte der Pegel jetzt etwas oberhalb der Mitte bleiben, fülle ich erstmal nicht nach.

Viele Grüße H.-Peter
 
F

fretsche

Dabei seit
05.05.2010
Beiträge
16
Servus,
mir geht es genauso, ich hab mir auch eine GS zugelegt.
Man wird unsicher ,wenn die Meinungen über das richtige Öl so weit auseinandergehen.
Eigentlich wenn man das so liest, kann mann jedes billige Baumarktöl einfüllen.
Bitte um Antworten !
 
A

ArmerIrrer

Gast
Motul Motorradöl 20W50 - grade wieder 3,7 Liter eingefüllt...
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
475
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, gelb-silber, BJ99 und R850GS rot, BJ98
Servus,
mir geht es genauso, ich hab mir auch eine GS zugelegt.
Man wird unsicher ,wenn die Meinungen über das richtige Öl so weit auseinandergehen.
Eigentlich wenn man das so liest, kann mann jedes billige Baumarktöl einfüllen.
Bitte um Antworten !
Vom Baumarktöl laß ich persönlich die Finger.
Meine Q kriegt seit gefühlten 100 Jahren Castrol 10W40 oder 20W50 (auch schon früher während der Grantie vom BMW-Händler) und gut ist.
Hab die ersten Jahre ausschließlich Mineralöl gefahren, dann auf Vollsynthetik umgestellt (war 5W60 und/oder 10W50 wenn ich mich richtig erinnere) und seit einiger Zeit ist es meistens wieder Mineralöl.
Ölviskosität is bei meiner Dicken wurscht, da ich nicht im Winter und nicht in der Sahara unterwegs bin.
Ölverbrauch max. 1l/10Mm und meistens ca. 0,5...0,7l pro 10tsd. Ist allerdings stark vom Angasen abhängig und bei normaler StVO-konformer Straßenfahrt deutlich weniger als beim Gipfelsturm in den Alpen
 
N

Nordlicht

Dabei seit
05.10.2007
Beiträge
5.262
Die Meinungen übers Öl gehen auseinander, die über das Wetter und die über Religion auch. Und dennoch hab ich weder Angst vor Regen oder vor Kirchen. Nichtmal vor ner Moschee.
Warum also wegen Öl Aufhebens machen?
Ich kippe Polo-Plörre da rein, ab und an bekommt mein Töff Motorex - immer 20w50 (glaub ich - einfach das, was mein Mech auch reintut).
Keine Probleme.
Und wenn ich meinen Mech, einen BMW-Spezi, zitieren darf: Etliche Fahrer lesen den Ölstand falsch ab, weil erstens manchmal das Öl nicht richtig zum Schauglas zurückläuft und weil sie 2. irgendetwas anderes falsch machen, was ich wieder vergessen habe. Das mit dem miesen Rücklauf sei ein 1100-Problem, welches nie wirklich behoben werden konnte.
Jedenfalls sei es absolut sinnvoll, die Messung etwas später zu wiederholen, wenn ein plötzlicher Ölverlust "messbar" ist, ohne dass irgendwo Austrittsstellen zu sehen sind. Dies hat bei mir massive Unterschiede zutage gebracht! Messung 1: Kaum noch ÖL! 10 km weitergefahren, gepinkelt, kurz getrunken, dann nochmal gemessen: Normaler Ölstand wieder da...
Seit dieser Erkenntnis ist zwischen den Serviceintervallen kein Nachfüllen mehr nötig gewesen.
 
L

LoudpipeHerbie

Gast
Hi

Bislang und weiterhin versuche ich immer ein 50er Öl zu verwenden. Sei's 10/50 oder 20/50, Mineral und Teilsynthetisch. Da im Urlaub ein 20/50er im Literpack fürs Nachfüllen unmöglich zu finden ist, nehm ich immer eine selbstbefüllte Plastikflasche voll mit. Vor dem Urlaub 3/4 aufgefüllt komme ich so immer mit Rest im Schauglas nach Hause.

In den SuperU Läden Frankreichs wird ein 10/50er Teilsynthetisch in der Literflasche verkauft. Da halt ich mich dann dran, wenn's nach Westen geht.
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
475
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, gelb-silber, BJ99 und R850GS rot, BJ98
Die Meinungen übers Öl gehen auseinander, die über das Wetter und die über Religion auch. Und dennoch hab ich weder Angst vor Regen oder vor Kirchen. Nichtmal vor ner Moschee.
Warum also wegen Öl Aufhebens machen?
Ich kippe Polo-Plörre da rein, ab und an bekommt mein Töff Motorex - immer 20w50 (glaub ich - einfach das, was mein Mech auch reintut).
Keine Probleme.
Und wenn ich meinen Mech, einen BMW-Spezi, zitieren darf: Etliche Fahrer lesen den Ölstand falsch ab, weil erstens manchmal das Öl nicht richtig zum Schauglas zurückläuft und weil sie 2. irgendetwas anderes falsch machen, was ich wieder vergessen habe. Das mit dem miesen Rücklauf sei ein 1100-Problem, welches nie wirklich behoben werden konnte.
Jedenfalls sei es absolut sinnvoll, die Messung etwas später zu wiederholen, wenn ein plötzlicher Ölverlust "messbar" ist, ohne dass irgendwo Austrittsstellen zu sehen sind. Dies hat bei mir massive Unterschiede zutage gebracht! Messung 1: Kaum noch ÖL! 10 km weitergefahren, gepinkelt, kurz getrunken, dann nochmal gemessen: Normaler Ölstand wieder da...
Seit dieser Erkenntnis ist zwischen den Serviceintervallen kein Nachfüllen mehr nötig gewesen.

Ein herrliches Thema: Ölstandskontrolle :D
Kontrollieren des Ölstandes bei Senkrecht stehendem Mobbed und nach Abkühlen des Motors ergibt bei mir immer reproduzierbare Ölstände.
Ölstandskontrolle muß man bei einem Japaner übrigens normalerweise gar nicht machen. Diese Zeremonie wurde von BMW-Fahrern zum heiligen Ritual erhoben, das absolut notwendig ist, bei jeder Pause und allerspätestens nach 150 gefahrenen Kilometern durchgeführt werden muß und üblicherweise eine mehrjährige Erfahrung (in aller Regel einer darauf spezialisierten Fachwerkstatt und eines speziell dafür bei BMW ausgebildeten Mechanikers, des sogenannten Schmiermaxe) bedarf :D

Ich kauf mein Öl bei Tante L**ise und ich seh nicht die Notwendigkeit, wegen eines Preisunterschiedes von einer oder zwei Schachtel Zigaretten auf 4 Liter Motoröl auf eine langjährige Zufriedenheit zu verzichten und was Neues auszuprobieren.

Ein Bekannter fährt seit Ewigkeiten (mittlerweile wohl so über 100Mm) Auto- oder LkW-Öl in seiner Suzi - und was soll ich sagen: die Ölbad-Kupplung funktioniert immer noch und der Motor ist auch noch der Erste. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Amen
 
gs1150peach

gs1150peach

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
40
Ort
Bülach/Schweiz
Modell
R1150GS
Hatte bei meiner Q auch immer das Problem wegen übermässigem Ölverbrauch. Kaum mal 300-400km gefahren, war das Schauglas wieder leer. Hab dann hier im Forum Rat gesucht und zunächst mal gelernt, wie der Ölstand richtig abgelesen werden muss.
Der Ölverlust war aber nach wie vor da, hab dann mal weitergesucht und gelesen, dass (wie auch in der Anleitung beschrieben) ein mineralisches 20W-50 von BMW empfohlen wird. Hab dann mal den :) darauf angesprochen, der meinte aber nur, das bringe nix, zudem hätten sie das Öl gar nicht an Lager. Hab dann mit Castrol Schweiz telefoniert und mir sagen lassen, wo es dieses Öl zu kaufen gibt und hab's dann dem :) gleich mitgeliefert beim Ölservice.
War angenehm überrascht, als das Schauglas immer gleich voll war, so als würde die Q gar kein Öl mehr nehmen. Nach dem letzten Ölwechsel habe ich total 1100km zurückgelegt und bin am Sonntag von den Motorrad Days nach Hause gekommen - Fazit: Ölverbrauch 0.25L auf 1100km - damit kann man leben, kann dieses Öl also nur empfehlen.
Gruess Peach
 
M

mattse

Dabei seit
23.10.2008
Beiträge
4
Hallo,

was du Peach geschrieben hast, kann ich voll bestätigen. Immer wen meine vom freundlichen kam, war nach ein paar hundert km das Öl weg. Das lag eindeutig am synthetischen Öl. Ich fahre nur noch ganz normales 10W40 oder ähnlich Noname. Damit ist der Ölverlust fast null. Und sie hat damit ihre 110 tkm geschafft.

mattse
 
S

supermotorene

Gast
Mahlzeit, 20 W 50 von Polo, Ölverbrauch 0,25 l auf 1000km ( max), hauptsächlich aber erhöhter Ölverbrauch wenn nicht korrekt abgelesen wird und dann zuviel eingeüllt wird.
 
L

locke1

Dabei seit
16.05.2009
Beiträge
1.588
Hi:)

Ich fahr 20W50 und hab nach ca 7Tkm ca 1,5l nachgefüllt:confused:, is halt soo.

Gruß Bernd:cool:
 
AndiP

AndiP

Dabei seit
23.02.2004
Beiträge
1.105
Ort
Hochsauerland
Modell
R100GS HPN, R80 G/S
Hallo,
10W40 teilsynthetisch noname von KFZ-Zubehör. 5 Liter für 10 Euro (kaufe mit 'nem Kumpel in 60 Liter Gebinden). Ölwechsel alle 10.000 km bzw. einmal jählich. Nachfüllen zwischen den Ölwechseln: nix
 
M

mh2003

Dabei seit
18.06.2010
Beiträge
16
Hallo billy,

20w-50 von Louis. Verbrauch ist 1 Liter auf 10000 km bezogen auf eine 1994er 1100 GS mit 130.000 km.

Gruß Martin
 
Thema:

Welches Motoröl kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie?

Welches Motoröl kriegt Eure Q und wieviel Öl verbraucht sie? - Ähnliche Themen

  • Farbe Motoröl im Schauglas ..

    Farbe Motoröl im Schauglas ..: Hallo zusammen, habe mal eine (womöglich) blöde Frage zur Farbe des Motoröls. Habe vor einigen Wochen die Einfahrinspektion meiner GS hinter mich...
  • Motoröl Liqui Moly Top Tec 4200 5w-20

    Motoröl Liqui Moly Top Tec 4200 5w-20: Hallo Leute,hier mein erster beitrag.Habe mir gestern eine GS 1200 BJ:2006 mit 52000km gekauft im sehr guten Zustand.Der letzte Besitzer hat noch...
  • Motoröl für HP2E und Suzuki DR 350

    Motoröl für HP2E und Suzuki DR 350: welches (gleiche) Motoröl empfiehlt sich für die HP2E und für die Suzuki DR 350 ? Beide werden nicht im Winter gefahren. Kann man für beide...
  • Auto Öl für GS 1100?

    Auto Öl für GS 1100?: Morgen zusammen. Ich habe gestern das Öl an meiner GS 1100 gewechselt, buw es versucht. Mir ist aufgefallen, dass ich ca 500 Getriebeöl, in...
  • Motoröl für 1150 GS, 20W50: mineralisch?

    Motoröl für 1150 GS, 20W50: mineralisch?: Hallo, Ich habe trotz der vielen öl-threads nicht das richtige gefunden. Man empfiehlt hier im Forum für die 1150 GS das Öl 20W 50 zu nutzen Dem...
  • Motoröl für 1150 GS, 20W50: mineralisch? - Ähnliche Themen

  • Farbe Motoröl im Schauglas ..

    Farbe Motoröl im Schauglas ..: Hallo zusammen, habe mal eine (womöglich) blöde Frage zur Farbe des Motoröls. Habe vor einigen Wochen die Einfahrinspektion meiner GS hinter mich...
  • Motoröl Liqui Moly Top Tec 4200 5w-20

    Motoröl Liqui Moly Top Tec 4200 5w-20: Hallo Leute,hier mein erster beitrag.Habe mir gestern eine GS 1200 BJ:2006 mit 52000km gekauft im sehr guten Zustand.Der letzte Besitzer hat noch...
  • Motoröl für HP2E und Suzuki DR 350

    Motoröl für HP2E und Suzuki DR 350: welches (gleiche) Motoröl empfiehlt sich für die HP2E und für die Suzuki DR 350 ? Beide werden nicht im Winter gefahren. Kann man für beide...
  • Auto Öl für GS 1100?

    Auto Öl für GS 1100?: Morgen zusammen. Ich habe gestern das Öl an meiner GS 1100 gewechselt, buw es versucht. Mir ist aufgefallen, dass ich ca 500 Getriebeöl, in...
  • Motoröl für 1150 GS, 20W50: mineralisch?

    Motoröl für 1150 GS, 20W50: mineralisch?: Hallo, Ich habe trotz der vielen öl-threads nicht das richtige gefunden. Man empfiehlt hier im Forum für die 1150 GS das Öl 20W 50 zu nutzen Dem...
  • Oben