TKC 70 Rocks

Diskutiere TKC 70 Rocks im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Könnt Ihr so gut sein und Eure Erfahrung mit diesem Reifen teilen…..vielen Dank im voraus! Habe im Moment den Pirelli Scorpion Rally STR und es...
FR2408

FR2408

Themenstarter
Dabei seit
11.11.2020
Beiträge
28
Könnt Ihr so gut sein und Eure Erfahrung mit diesem Reifen teilen…..vielen Dank im voraus!

Habe im Moment den Pirelli Scorpion Rally STR und es ist Zeit für neue Reifen. Bin eigentlich zufrieden mit dem Pirelli….aber wollte was neues probihren.

vielen Dank und Gruss
Franz
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.826
Ort
München
Modell
R1250GS HP
Der Vorrderreifen kommt mit hohem Gewicht in Verbindung mit schnellem hineinfahren in Kurven nicht gut klar.
Der wäscht sich aus und quittiert das mit geringer Laufleistung.
Ansonsten für einen Semi Stollen hervorragende Fahreigenschaften.
 
SardGS

SardGS

Dabei seit
14.07.2021
Beiträge
2.485
Ort
Zürich - Orosei
Modell
2020 R 1250 GS Full Optional
Ich hab seit 1500 Kilometer den TKC70 vorne und den TKC 70 Rocks hinten.
Deutlich besser und leiser als der original Anakee, aber der TKC70 jault, aber nur zwischen 80-85 km/h und je nach Strassenbelag mehr oder weniger.
Fahr viel Schotter was ja des Rocks Lieblingsgelände sein soll und da funktioniert alles so wie es soll.
Auch mit Gepäck und Sozia hab ich nichts negatives bemerkt, im Gegenteil!
Zu schnell in Kurven fahr ich selten, und wenn dann ist mir nichts besonderes aufgefallen,
weder alleine, noch mit Sozia.
Allgemeine Klagen im Netz sind die niedrigere Laufleistung als andere Reifen,
mir ist das aber relativ egal - wie beim Auto auch - da ich was gutes drauf haben will was rauher, heisser Sardischer Asphalt und Sardische Schotterstrassen auch mit sandigen Abschnitten gut und sicher übersteht, und das tut er meiner Meinung nach.

Ich habe den Skorpion Rally STR nicht gefahren, daher kann ich Dir nichts zum Unterschied sagen,
ich denke aber das der TKC70 sicher nicht schlechter ist.

Chris
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.826
Ort
München
Modell
R1250GS HP
Den „Rocks“ als spezielle Variante des tkc70 gibt’s nur als Hinterreifen, vorne ist der normale tkc70 drauf.
Das ist mir durchaus bewußt.
Ich weiß ja nicht ob er speziell nach den Eigenschaften des Hinterreifens fragt, oder allgemein zum TKC70.
Ich vermute die Frage ist allgemein gehalten.
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
4.300
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne schwatte, ne orange und ne weiße...
Hallo,

ich fahre - wie SardGS - den TKC70 vorne und den TKC 70 Rocks hinten auf der 1200er Lufti seit gut 1500 km und kann bisher nur gutes berichten.

Verhältnismässig leise, unauffällig, zielsicher auf der Straße, für groben Schotter geht es (hinten) auch, für alles andere abseits der Straße ganz bestimmt nicht, da zu fein profiliert. Vorne schon gar nicht.

Für eine ‚Stolle’ bisher ein guter Straßenreifen mit etwas Pseudo-Optik.

Das von Bastl-Wastl genannte auswaschen kann ich mir gut vorstelllen, bin mit dem Reifen aber auch noch nicht großartig im Grenzbereich unterwegs gewesen. Der Reifen erscheint mir - auch mit verschiedenen Drücken - recht ‚weich‘. Zum Nässe-Verhalten kann ich noch nichts sagen.
 
B

Bollo

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
1.554
Ort
Sauerland
Modell
R1250GSA
Ich kenne nur die nicht-Rocks-Version.

Der Reifen kann ne ganz Menge. Wenn er warm (heiß!) wird schmiert er recht kontrolliert.
Bin mehrere Sätze, u.a. ziemlich zügig bei >40° gefahren; da leidet der schon, verträgt und hält aber länger als erwartet.
Nässe kann er auch ganz gut, ähnlich CTA2.

Ansonsten: Klar, Sägezahnbildung wenn man ihn stresst aber insgesamt unauffällig. Und auch einiges an Offroadfähigkeit.
Profilbild_TKC70.jpg
 
Walterco

Walterco

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
79
Ort
NOM/EIN
Modell
GS 1200 ADV ab Jannuar/Februar 2017 :-)
DenTKC 70 finde ich Top. Hab jetzt den 4.Satz drauf. Hält so knapp 10tkm.Einen Rocks hatte ich auch schon drauf. Von Fahrverhalten habe ich keinen Unterschied gemerkt. Ist aber bei Straßenfahrt nach 4tkm runter gefahren. Bei einem Endurotraining in Wesendorf war auf dem Leihmotorrad auch der Rocks drauf. Ich war sehr zufrieden damit im Gelände.
Gruß
 
Ducatilist

Ducatilist

Dabei seit
22.11.2010
Beiträge
45
Ort
Emsland
Modell
R1200GS Triple Black
Ich kenne nur die nicht-Rocks-Version.

Der Reifen kann ne ganz Menge. Wenn er warm (heiß!) wird schmiert er recht kontrolliert.
Bin mehrere Sätze, u.a. ziemlich zügig bei >40° gefahren; da leidet der schon, verträgt und hält aber länger als erwartet.
Nässe kann er auch ganz gut, ähnlich CTA2.

Ansonsten: Klar, Sägezahnbildung wenn man ihn stresst aber insgesamt unauffällig. Und auch einiges an Offroadfähigkeit.
Anhang anzeigen 503524
Da kann ich Bollo nur beipflichten : der Straßenbelag in Norwegen frisst was weg.
 

Anhänge

L

Lauser

Dabei seit
11.07.2022
Beiträge
143
Hab den Rocks jetzt auch drauf und bin sowas von Happy.
Hatte vorher den Metzeler Karro 4 drauf. Dieser machte enorme Geräusche und Vibrationen wenn man vom Gas und es in die Kurve ging. Wie er absolut neu war, war ich überzeugt das er vorne platt ist. Ist später aber besser geworden. Er war nach ein paar hundert km fahrbar. Lasse es durchaus mal unbefestigt krachen. Bis echte 220 bin ich gefahren, mit Koffern. Mehr macht meine 1250er nicht. Neu war nix zu machen, das wackelte. Stört mich, den ich fahre auch 2 stellig auf der Landstraße🤣. Was war das für ein geeier. Man musste in brutal einfahren. Gehe davon aus das der Vorderreifen eine Fehlproduktion war. Hat auch vier bis 5 mm geeiert.
Der Rocks Satz. Ab den ersten Metern ein top gefühl. Ich mache erstmal Vollbremsungen um zu sehen was Sache ist. Richtig gut ist der vordere vermutlich nie. Der Karro 4 blieb immer in meinen Worten schlecht. Wenn das Profil schlecht bremst wie gut soll es dann in der Kurve sein? Allerdings war der Karro nicht im entferntesten schlecht. Ausser evtl bei Nässe auf besonders schlechten Straßen.
Der Conti ist extrem viel besser vorne wie er aus schaut. Bei mir besser auf Schotter mit 6-7mm wie der Neue Tkc70.
ich höre die Reifen nie. Es finbriert nix. Er hafftet super bei Trockenheit.
Ich hab noch nicht viel km. Für mich bis jetzt der Überhammer. Ich will immer besser. Aber Ich fahre gerne auch mal auf dem Feldweg schneller wie Leute auf der Autobahn.
ich bin so häppy bisher das glaubt mit keiner. Denn er fährt auf der Straße wie Sau in den Kurven und gut Abseits.
Ich hab ihn deutlich verfrüht drauf, weil ich kein vertrauen im vorherigen hatte. Ich will aber sehr zügig Straße fahren können. Der vordere Tkc 70 wird mit Sicherheit extrem unterschätzt, vor allem von Hansemann. Gibts einen Reifen der beide Welten besser kann? Der Rocks hinten ist für mich der Oberhammer. Mir ist es Scheißegal was erlaubt ist. Mit geht es um Sicherheit. Hat jemand eine bessere Empfehlung.
ich Hab erstmal 5 vorder geordert weil mir er bisher als bester Reifen vorne erscheint. Für hinten kommen dann in Kürze wenn der Preis passt 10 dazu. Denkt immer an die Inflation. Material ist wichtiger wie Geld.
Daniel
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
4.300
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne schwatte, ne orange und ne weiße...
Hallo,
ich fahre - wie SardGS - den TKC70 vorne und den TKC 70 Rocks hinten auf der 1200er Lufti seit gut 1500 km und kann bisher nur gutes berichten.
Verhältnismäßig leise, unauffällig, zielsicher auf der Straße, für groben Schotter geht es (hinten) auch, für alles andere abseits der Straße ganz bestimmt nicht, da zu fein profiliert. Vorne schon gar nicht.
Für eine ‚Stolle’ bisher ein guter Straßenreifen mit etwas Pseudo-Optik.
Das von Bastl-Wastl genannte auswaschen kann ich mir gut vorstelllen, bin mit dem Reifen aber auch noch nicht großartig im Grenzbereich unterwegs gewesen. Der Reifen erscheint mir - auch mit verschiedenen Drücken - recht ‚weich‘. Zum Nässe-Verhalten kann ich noch nichts sagen.
Ich zitiere mich mal selber, da bisher gesagtes auch so stehen bleiben kann...

Trotzdem musste der TKC70 (Rocks) heute nach nur 2600km aufgrund einer anstehenden Reise meine GS verlassen:

TKC70 nach 2600km.JPG


TKC70 nach 2600km_2.JPG


Kurzes Fazit: Auf der Straße war er gut und vermittelte bei idealen Bedingen jederzeit ein sicheres Gefühl auf der luftgekühlten GS. Offroad hat der nur Schotter gesehen, viel mehr traue ich ihm auch nicht zu. Nassen Dreck schon gar nicht.

Im Regen war er onroad eigentlich ganz ok. Was er aber schon auf trockener Straße nicht mag, sind 'deutsche' Bitumenstreifen in Kurven - da versetzt er deutlich und gern. Nicht ausstehen hingegen kann er 'französische' Bitumenstreifen (wie im mittleren Elsass oftmals anzutreffen). Und mit denen hat er mich auch das Fürchten gelehrt. Auch ein Grund, ihn vorzeitig zu entsorgen und auch nie wieder auf der GS in Betracht zu ziehen... dieses rutschige Scheisserchen... So etwas kenne ich von Stollenreifen bisher überhaupt nicht.

Autobahn mag er ebenfalls überhaupt nicht: Ganze 100km Autobahn bei moderaten 130km/h sieht man ihm trotz sanfter Gashand sofort merklich an.

Also ich finde den TKC70 als "Pseudo-Stolle" ganz ok, da gibts grundsätzlich aber bessere...
 
Zuletzt bearbeitet:
SardGS

SardGS

Dabei seit
14.07.2021
Beiträge
2.485
Ort
Zürich - Orosei
Modell
2020 R 1250 GS Full Optional
Hmmm,
das kommt wohl auf die Fahrweise an....
Ich fahr ja nur auf Sardinien und da wimmelt es von Rissen und Fugen, auch in Kurven.
Ehrlich gesagt ist mir das von Dir beschriebene Problem nicht aufgefallen, auch nicht direkt nachdem ich vom Anakee Adventure auf den TKC70 gewechselt habe und von Nuoro nach Orosei gefahren bin.
Ich fahr viel Schotter (auch manchmal mit Sozius) und da gibt es nichts auszusetzen, Matsch fahr ich nicht daher kann ich dazu nix sagen, aber da wären sowieso spezielle und auf der Strasse kaum taugliche Reifen angesagt.
Ich wage es auch zu behaupten das der Luftdruck das ansprechen auf Rillen und Fugen verbessert/verschlimmert,
welchen Druck hattest Du den im TKC70 und was hast Du nun drauf?

Aber grundsätzlich ist es wie beim Auto;
Wer wegen dem Aussehen grobstolllige Reifen montiert muss sich halt nicht wundern wenn die Haftung auf Asfalt schlechter ist als bei Strassenreifen, insbesondere MT Reifen für 4x4 Fahrzeuge.
Der TKC70 ist definitiv kein Reifen für Heizer und auf der letzten Rille Fahrer, dafür wurde er nicht entwickelt und Conti hat da andere Modelle im Angebot die sehr beliebt sind.
Und bei einem zweirädrigen Fahrzeug ist die richtige Reifenwahl doch einiges wichtiger als bei einem vierrädrigen.

Chris
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
4.300
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne schwatte, ne orange und ne weiße...
Also ich kann ja nur meine persönlichen Eindrücke wieder geben und das muss sich ja keineswegs mit denen anderer decken.

Vielleicht aber ein paar ergänzende Worte dazu:
Ich bin seit nun mehr über 25 Jahren auf Stollenreifen unterwegs. Ausschließlich Stollen und auch meine GS hat auch noch nie etwas anderes getragen als Stollen.
Von daher erwarte ich keine Straßenreifen-Performance - ich kenne die nicht mal aus eigener, richtiger Erfahrung. Dennoch ist mir der Unterschied zu ordentlicher Straßenbereifung aus dem Fahrverhalten von gelegentlichen und auch onroad fahrerisch ‚besseren’ Mitfahrern sehr wohl bekannt.

Was ich aber kenne, sind die unterschiedlichen Stollenrreifen auf der GS und da schmiert mir der Rocks auf Bitumen - provoziert oder nicht - auffällig oft weg. Auffällig im Vergleich zu Karoo3, zum TKC80 und zum K60 Scout. Und ja, es war warm - knapp 30 Grad und Mittags und trotzdem war mir das auffällig. Gerade deswegen, WEIL er ansonsten onroad so unauffällig ist und Vertrauen vermittelt. Der Luftdruck war so um die 2,2/2,4 +/- 0,1.

Im Normalfall fährt auch niemand ‚letzte Rille‘ mit den Stollen, auch wenn sie oftmals mehr können, als der Fahrer.

Und nein, nicht der Optik wegen, sondern weil ich einfach gerne und immer wo es geht, niemanden stört und kein Tier genervt ist, abseits der Piste unterwegs bin. Einfach, weil es mir Spaß macht. Eine Eisdiele hat die GS jedoch noch nie gesehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Belial

Belial

Dabei seit
05.09.2016
Beiträge
105
Ort
Regensburg
Servus,

hatte den Rocks letztes Jahr in Portugal drauf. Bin damit einige Teile der TET gefahren. Schotter, Geröll, Wasser, Sand - alles kein Problem. Hält sich stabil und viel Unterschied im Gelände zum Mitas E09 Dakar habe ich nicht gemerkt.

Allerdings haben die flotten Passagen über die Bergstraßen ihren Tribut gefordert. Der Hinterreifen hielt ca 4500 km....

Aber alles in allem ein super Reifen und ist auch wieder bestellt.

Gruß :)
 
Thema:

TKC 70 Rocks

TKC 70 Rocks - Ähnliche Themen

  • Erledigt Conti TKC 70 Rocks NEU

    Conti TKC 70 Rocks NEU: Biete einen Satz TKC 70 Rocks in der Größe 120/70/19 und 170/60/17. Nagelneu und von 2021. VB: 250 EU.
  • F800GS: TKC 70 Rocks hinten mit TKC 80 vorne kombinieren?

    F800GS: TKC 70 Rocks hinten mit TKC 80 vorne kombinieren?: Hallo zusammen ich bin immer noch auf der Suche nach neue Schuhen für meine GS und bin nun auf diese Idee gekommen. Im deutschsprachigen Raum des...
  • F 800 GS - TKC 70 Rocks - Preis realistisch?

    F 800 GS - TKC 70 Rocks - Preis realistisch?: Hallo, ich habe eine F 800 GS und mich für eine neue Bereifung "TKC 70 Rocks" entschieden. Der BMW-Händler vor Ort meint die Reifen dürfte ich...
  • TKC 70 Rocks, MS - Kennung....

    TKC 70 Rocks, MS - Kennung....: ..kennt den zufällig jmd? Hörte, der wäre cool..summt der nicht beim Fahren??
  • 1150er GS--Mitas E7 vs Continental TKC 70 Rocks

    1150er GS--Mitas E7 vs Continental TKC 70 Rocks: Hallo an euch Ich fahre eine 11 50er GS mit Heidenau K60 Scout's. Habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen mit diesem Reifen gemacht, nur geht mir das...
  • 1150er GS--Mitas E7 vs Continental TKC 70 Rocks - Ähnliche Themen

  • Erledigt Conti TKC 70 Rocks NEU

    Conti TKC 70 Rocks NEU: Biete einen Satz TKC 70 Rocks in der Größe 120/70/19 und 170/60/17. Nagelneu und von 2021. VB: 250 EU.
  • F800GS: TKC 70 Rocks hinten mit TKC 80 vorne kombinieren?

    F800GS: TKC 70 Rocks hinten mit TKC 80 vorne kombinieren?: Hallo zusammen ich bin immer noch auf der Suche nach neue Schuhen für meine GS und bin nun auf diese Idee gekommen. Im deutschsprachigen Raum des...
  • F 800 GS - TKC 70 Rocks - Preis realistisch?

    F 800 GS - TKC 70 Rocks - Preis realistisch?: Hallo, ich habe eine F 800 GS und mich für eine neue Bereifung "TKC 70 Rocks" entschieden. Der BMW-Händler vor Ort meint die Reifen dürfte ich...
  • TKC 70 Rocks, MS - Kennung....

    TKC 70 Rocks, MS - Kennung....: ..kennt den zufällig jmd? Hörte, der wäre cool..summt der nicht beim Fahren??
  • 1150er GS--Mitas E7 vs Continental TKC 70 Rocks

    1150er GS--Mitas E7 vs Continental TKC 70 Rocks: Hallo an euch Ich fahre eine 11 50er GS mit Heidenau K60 Scout's. Habe bis jetzt sehr gute Erfahrungen mit diesem Reifen gemacht, nur geht mir das...
  • Oben