Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP

Diskutiere Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, hat von euch schon jemand so einen Wechsel gemacht. Wie sind eure Erfahrungen. Wie verhält sich das Mehrgewicht der GS auf der...
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
Hallo zusammen, hat von euch schon jemand so einen Wechsel gemacht. Wie sind eure Erfahrungen. Wie verhält sich das Mehrgewicht der GS auf der Landstrasse. Wie sind eure Erfahrungen in den Alpen oder im Bergischen speziell was Bremsen angeht. Motorleistung ist vollkommen ausreichend.
Ich bin die GS schon Probe gefahren, allerdings nur hier im flachen Land.

Danke schön mal für eure Antworten.
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.992
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Die GS bremst besser, zumindest gegenüber einer Superduke GT im Landstrassenbetrieb. Der Telelever (vollständiger Nickausgleich) ist hier bestimmend....

Das ganz bis zu einem gewissen Entschleunigungs-Level....irgendwann greift dann das ABS der GS und die Fuhre schiebt wegen der schieren Mase übers Vorderrad....:p

Die Superduke bremst gut bis zu mittlereren Verzögerungen darüber nickt sie vorne halt deutlich ein und das Hinterrad wird leicht....sehr leicht....

Auf der Renne wird die Superduke auf der Bremse trotzdem vorne liegen, weil das VR einfach deutlich weniger Masse bremsen muss (zumindest im Vergleich SD gegen GSA).

Gruß
RunNRG (der die SD GT immer mit zu weit gespreizten Beinen fahren musste, die Tankausbuchtungen reichen nur für kleine bis 190 cm!)
 
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
Genau das wollte ich wissen, oder auch hören. 😊

Danke
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.992
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Wenn Du auf Landstrassen nicht auf Zeitenjagd gehst nach der letzten Sekunde, reicht die GS-Bremse dicke, meine Sportler-Kumpels bremsen ihre harten Bretter fast immer dezenter als ich. :)

Und selbst mit > 500 kg Gesamtgewicht (GSA + Gepäck + Sozia + meine zarten 1XX kg :cool:) habe ich die Bremse auf Paßabfahren o. ä. noch nie weichgefahren bekommen.
 
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
Hört sich sehr gut an. Dann wird die GS im neuen Jahr bestellt. Hoffe mal ich bekomme die sdr bis dahin noch verkauft, sonst tut es schon bisje weh😭
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.992
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Habs nicht zu eilig....:cool:.....die neue GS sollte schon 100%ig mit dichte Bremsen ausgeliefert werden, sonst hast nach dem Verkauf der SDR statt einer GS kein Moped in der Garage (so wie ich...."voraussichtlicher Liefertermin August" :))

Die nagelneuen Bestandsmaschinen bei den Händlern scheinen noch mehr zu suppen als die früheren 12.5er.
 
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
August 2020.. das ist böse
 
nfgeheim

nfgeheim

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
360
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS LC Pepsi + Duke 790er
Moin,

da wirst Du hier sicherlich jede Menge Geschichten und Märchen zu lesen bekommen :o

Ich fang dann gerne einmal an.

es begab sich einmal, dass die Doppel-R vom vermeintlichen Prinzen bei (natürlich nicht) überhöhter Geschwindigkeit in der Linkskurve einfach mal so -natürlich ohne jede Vorwarnung und Fahrfehler- in einer Linkskurve umfiel...
Darufhin verschrieb die daheimgebliebene Prinzessin aus lauter Fürsorge ein "altersgerechtes" Fahren!

Probefahrt Rallye (2018er) verlief unspektakulär, irgendwie fährt das Ding ja von selbst.
Statt Sound nur noch Krach (dem MA III sei gedankt), körperlicher Einsatz völlig unspektakulär (Tagestouren = ganze Tankfüllung ohne jedes Problem).
Mindestens die ersten 1.000 km habe ich das "Ding" fast schon angebrüllt "es möge sich doch einmal vorwärts bewegen".
Nix mehr mit erst bei 200 (nach spätaestens 7-8 Skunden) in den dritten Gang schalten, sein eigenes Schicksal nur noch teilweise beherrschend dahin rasend, einfach nur loshämmern!
Dafür habe ich mich aber an die Wollmichsau doch sehr zügig gewöhnt - muss ich IHR jetzt nach 2 Saisons bescheinigen, oder kurz: LÄUFT bei UNS!
Macht mir richtig Spaß, keine/kaum Einschränkungen beim Betrieb - wahrscheinlich sogar im Nirwana.
Technisch absolut zuverlässig (NEIN - keine weiche Hinterradbremse, keine losen Speichen etc.)!
Einmal Fahrsicherheits- und Kurventraining sowie 2-Tage Hechlingen gemacht, 19.000 km in diesem Jahr absolviert - absoluter Rekord in meiner persönlichen Moped-Historie.
Das "Ballern" vermisse ich nur noch ganz selten, denn: die Q fliegt auch, nicht ganz so tief aber zum Mithalten reicht es fast immer.
Entspannung pur beim Wedeln, keine merkwürdige Körperhaltung mehr - achte mal auf die dauergrinsenden GS-Fahrer, die zwar körperlich idR. nicht mehr ganz so fit sind, aber quasi entspannt einen Autopiloten steuern!
Gegen das geschilderte "ganz-selten-Syndrom" habe ich mir - mit ausdrücklichem Einverständnis der Prinzessin" gerade eine 790er Duke bestellt...weil - so mein persönliches Fazit: am Ende kann man diese Motorradklassen echt nicht wirklich vergleichen, für mich war der Tausch aber richtig.
 
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
Da ich Ausser bei Anreise eh keine Autobahn fahre, ist mir alles über 130 fast egal. Für 2 Motorräder fehlt leider der Platz. Ansonsten hört es sich gut an was du schreibst.. danke
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.992
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
August 2020.. das ist böse
Nee, August 2019. :)

Hatte sie ja schon (dann verspätet im Oktober geliefert) doch dank der auslaufenden Bremsen nicht fahrbereit und gleich wieder abgeholt. Und nun warte ich (aktuell seit 2 Monaten, wie lange BMW wohl noch braucht, ein Moped mit dichten Bremsen wieder an mich auszuliefern? :))

Dementsprechend bin ich seit Verkauf meiner GS 1200 LC im Juli ohne Moped, daher solltest Du besser die SDR verkaufen, wenn Du das neue Moped (und vor allem mit dichten Bremsen) schon hast! :cool:
 
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
Dann ist das also ein aktuelles Problem.. drück mir mal die Daumen, dass alles gut geht. Wie gesagt für ein zweites Motorrad ist kein Platz und auf die Straße will ich keine der beiden Stellen. Wird schon schief gehen
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
3.524
Ort
OG
Modell
GS Supermoto, jetzt GS-WC 15, GSXR 1000, Pan-European 1300 S1000XR
Was erwartest du da für eine Aussage in einem GS Forum …:rolleyes:

Dir muss sie passen du musst dich auf dem Bock Wohlfühlen.

Ich kann dir nur empfehlen das Motorrad ausgiebig Probe zu fahren, direkten vgl. zu deiner Superduke…wenig bis gar nicht da komplett anderes Konzept.
Für die GS braucht es kaum ein besonderes „Fahrkönnen“ das ist aber auch das was sie Auszeichnet, auch wenn sie sich spielerisch Händeln lässt sollte man das Gewicht (auch Beladen) nicht ganz außer Acht lassen.

Ansonsten, vill. etwas aufhübschen/individualisieren damit sie beim nächsten Treff auf dem Parkplatz auch wieder besser gefunden wird.:)

Viel Spaß beim wechsel.
 
H

HierImJetzt

Themenstarter
Dabei seit
20.12.2019
Beiträge
116
Ich hatte mir die GS einen Tag ausgeliehen, aber leider gibt es bei uns keine richtigen Gefälle wie du sie in den Alpen oder Schwarzwald hast.
Ich würde mir nie ein Motorrad kaufen welches ich vorher nicht fahren konnte. Trotzdem ist es doch auch mal interessant zu lesen wie es den Leuten mit einer ähnlichen Entscheidung gegangen ist. Die Superduke hatte ich 300 km zu Probe gefahren und fand sie einfach nur geil. Jetzt wo ich mehr km drauf gefahren habe, nervt es mich etwas, dass einem das Bike ständig verleitet am Kabel zu ziehen. Ich fahre gerne schnell, aber mittlerweile kann es auch gerne mal eine gemütliche Runde sein.
Die GS war von der Optik schon immer ein Traum, auch wenn andere sie Pott hässlich finden. Irgendwie suche ich noch immer mach MEINEM Motorrad.
 
THF

THF

Dabei seit
15.11.2018
Beiträge
225
Modell
GSA 1250
Die GS war von der Optik schon immer ein Traum, auch wenn andere sie Pott hässlich finden. Irgendwie suche ich noch immer mach MEINEM Motorrad.
Dann viel Erfolg dabei, aber nichts über`s Knie brechen.:cool:
Probieren geht über Studieren, da bist du schon auf den richtigen Weg.
Und wenn´s dabei schnackelt, dann weiß man sowieso, was als nächstes passiert.;)
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
3.524
Ort
OG
Modell
GS Supermoto, jetzt GS-WC 15, GSXR 1000, Pan-European 1300 S1000XR
Ich hatte mir die GS einen Tag ausgeliehen, aber leider gibt es bei uns keine richtigen Gefälle wie du sie in den Alpen oder Schwarzwald hast.
Ich würde mir nie ein Motorrad kaufen welches ich vorher nicht fahren konnte. Trotzdem ist es doch auch mal interessant zu lesen wie es den Leuten mit einer ähnlichen Entscheidung gegangen ist. Die Superduke hatte ich 300 km zu Probe gefahren und fand sie einfach nur geil. Jetzt wo ich mehr km drauf gefahren habe, nervt es mich etwas, dass einem das Bike ständig verleitet am Kabel zu ziehen. Ich fahre gerne schnell, aber mittlerweile kann es auch gerne mal eine gemütliche Runde sein.
Die GS war von der Optik schon immer ein Traum, auch wenn andere sie Pott hässlich finden. Irgendwie suche ich noch immer mach MEINEM Motorrad.

Ein ruhiger/weicher sanfter Motorlauf (4Zy) wird für das langsamere Fahren immer von Vorteil sein. OK die GS ist in dieser Disziplin zwar auch nicht die Luxusvariante,:o wirft man alles zusammen deckt sie aber m.M. doch die größte Bandbreite nahezu perfekt ab. Die SD geht da ja in allem etwas ruppiger zu Werke, muss man mögen aber das und auch das andere Drehzahlband kann man ja alles bei einer ausgiebigen Probefahrt vorher heraus finden.

Wer sportlich angehaucht/versaut ist wird sicherlich eher zur SD greifen, wer hier mehr auf das Gesamtkonzept GS schaut wird mit ihr klar besser bedient.:)
 
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
121
Modell
R 1250 GSA
Hallo zusammen, hat von euch schon jemand so einen Wechsel gemacht. Wie sind eure Erfahrungen. Wie verhält sich das Mehrgewicht der GS auf der Landstrasse. Wie sind eure Erfahrungen in den Alpen oder im Bergischen speziell was Bremsen angeht. Motorleistung ist vollkommen ausreichend.
Ich bin die GS schon Probe gefahren, allerdings nur hier im flachen Land.

Danke schön mal für eure Antworten.
Vom Sportler auf eine GS zu wechseln, ist gerade in der Anfangsphase ein bisschen wie das Rauchen aufzugeben.
Man muß den Wechsel eben auch wollen.
Die Mopeds sind nicht vergleichbar, aber wie "nfgeheim" schon schrieb, kann die Q auch fliegen.
Man muß sie nur lassen.
Im Gebirge jedenfalls, wirst Du mit diesem Motorrad die meisten Sportler eher jagen und überholen, als hinterherzufahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
7.371
Ort
Wien
Nee, August 2019. :)

Hatte sie ja schon (dann verspätet im Oktober geliefert) doch dank der auslaufenden Bremsen nicht fahrbereit und gleich wieder abgeholt. Und nun warte ich (aktuell seit 2 Monaten, wie lange BMW wohl noch braucht, ein Moped mit dichten Bremsen wieder an mich auszuliefern? :))

Dementsprechend bin ich seit Verkauf meiner GS 1200 LC im Juli ohne Moped, daher solltest Du besser die SDR verkaufen, wenn Du das neue Moped (und vor allem mit dichten Bremsen) schon hast! :cool:
Machst du jetzt aus jedem Thema einen „meine Bremse tropft“ Thread draus? Es wird echt mühsam.
 
L

Luani

Dabei seit
23.10.2019
Beiträge
84
Die Gs ist einfach geil. Draufsetzen und getrost fahren. Scheiss auf auf die Duke.

Selbst wenn mal ne Bremse tropft, du hast 3 Jahre Garantie. Einmal vor Fahrtantritt prüfen und gut ist.

Piloten prüfen das Flugzeug vor jedem Flug, so sollten es auch Motorradfahrer machen.
 
Thema:

Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP

Wechsel von Superduke/nakebike auf 1250 GS HP - Ähnliche Themen

  • Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR

    Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR: Servus, habe gerade festgestellt dass mein TKC 70 vorne nach nur 5600km am Ende ist... seitlich grenzertig ca.1,6mm, mittig ca. 2,0mm. Hinten...
  • Hinterrad schleift nach Wechsel

    Hinterrad schleift nach Wechsel: Moin Zusammen, Jetzt brauch ich mal eure Hilfe, obwohl ihr habt mir schon oft geholfen und wisst es nur nicht. Letze Woche kurze Ausfahrt und...
  • Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er

    Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er: Hi Zusammen! Nach ca. 110.000 km mit Originalfahrwerk könnte ich mir vorstellen, dass das bissle ausgeleiert ist langsam :) Bei der letzten...
  • Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS

    Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS: Hallo Forum. Ich wechsle gerade die Benzinpumpe an meiner GS. Das Motorrad stand vier Jahre und so hat sich der Gummi aufgelöst, der die Pumpe in...
  • Batterie tot / Batterie wechsel

    Batterie tot / Batterie wechsel: Hallo zusammen, es ist passiert, ich bin mit meiner 2015er ADV LC liegen geblieben. Es passierte wie folgt (ziemlich peinlich die ganze Nummer)...
  • Batterie tot / Batterie wechsel - Ähnliche Themen

  • Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR

    Wechsel von TKC 70 zu Pirelli Scorpion STR: Servus, habe gerade festgestellt dass mein TKC 70 vorne nach nur 5600km am Ende ist... seitlich grenzertig ca.1,6mm, mittig ca. 2,0mm. Hinten...
  • Hinterrad schleift nach Wechsel

    Hinterrad schleift nach Wechsel: Moin Zusammen, Jetzt brauch ich mal eure Hilfe, obwohl ihr habt mir schon oft geholfen und wisst es nur nicht. Letze Woche kurze Ausfahrt und...
  • Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er

    Stoßdämpfer-Wechsel an der 11er: Hi Zusammen! Nach ca. 110.000 km mit Originalfahrwerk könnte ich mir vorstellen, dass das bissle ausgeleiert ist langsam :) Bei der letzten...
  • Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS

    Wechsel der Benzinpumpe 1100 GS: Hallo Forum. Ich wechsle gerade die Benzinpumpe an meiner GS. Das Motorrad stand vier Jahre und so hat sich der Gummi aufgelöst, der die Pumpe in...
  • Batterie tot / Batterie wechsel

    Batterie tot / Batterie wechsel: Hallo zusammen, es ist passiert, ich bin mit meiner 2015er ADV LC liegen geblieben. Es passierte wie folgt (ziemlich peinlich die ganze Nummer)...
  • Oben