Wiedereinsteiger nach Langzeitpause

Diskutiere Wiedereinsteiger nach Langzeitpause im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hey, ich bin ja nun schon "etwas länger" im Forum aktiv und fahre meine GS seid März. Habe gestern kurzentschlossen eine Stunde mit Fahrlehrer...
taz2ride

taz2ride

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2019
Beiträge
307
Ort
bei Arnsberg im Sauerland
Modell
R 1250 Adventure HP EZ 03/20
Hey,

ich bin ja nun schon "etwas länger" im Forum aktiv und fahre meine GS seid März. Habe gestern kurzentschlossen eine Stunde mit Fahrlehrer gemacht. Er hatte nicht viel auszusetzen, was mich beruhigt, mir aber auch noch den ein oder anderen guten Tipp und die ein oder andere Erklärung gegeben. Sicherheitstraining beim ADAC fand er gut, aber meint, man solle da besser schon etwas "aktive" Fahrpraxis mitbringen. Macht er auch selber regelmässig noch mit.

Wie seid Ihr, längere Pausen vorausgesetzt, vorgegangen?

Martin
 
FlowRider

FlowRider

Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
1.827
Ort
Taunus (Hessen)
Modell
R1250GS HP
ADAC Fahrtraining gleich zu Anfang ist sehr sinnvoll. Die Trainer, die ich so hatte, haben immer sehr genau auf alle Teilnehmer aufgepasst und wertvolle Tipps gegeben. Gutes Investment, evtl. gibt es für dein Fahrsicherheitszentrum auch noch Rabattgutscheine (10 Prozent oder so). Im Zweifel nachfragen. Dann hast du das Mittagessen schon wieder raus :)

Ich versuche übrigens, jedes Jahr mindestens ein Training zu machen, der ADAC bietet ja noch mehr an (Kurvenseminare usw).
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.903
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Motorradfahrer lernt man durch fahren, fahren, fahren....
Wieviel km bist Du denn seit März gefahren?
Die Er“fahr“ung bringt‘s, alles andere ist nur etwas oben drauf.

Gruß,
maxquer
 
taz2ride

taz2ride

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2019
Beiträge
307
Ort
bei Arnsberg im Sauerland
Modell
R 1250 Adventure HP EZ 03/20
Naja, insgesamt erst ca. 850 km. Will demnächst auch längere Touren aufnehmen und auch mal in Gruppe fahren, habe im Bekanntenkreis und über das Forum genug potentielle Begleiter.
Hab mich auch lange wegen Corona zurückgehalten, würd ich heute nicht mehr ganz so extrem handhaben. Die große Unsicherheit ist die Schräglage, hab ich gestern in der Fahrstunde üben müssen, ich bin da schon etwas sicherer. Es war so eigentlich immer mein Plan, Fahren, Motorrad kennen, Fahrschule bzw. Sicherheitstraining und klar, hast Du absolut Recht, wirklich lernen tut man es nur durch fahren, fahren und fahren.

Ich bin aber so ne "verkopfte" Type, wenn mir einer erklärt, mach das so und so und achte darauf und zeigt mir das gleich, oder ich in Situationen merke, ui - knapp, dann lerne ich oftmals aus der Situation, ich muss das dann nachmachen. Deshalb denke ich die Fahrstunde war für mich gut, ich musste einfach auch Dinge tun, die man sonst so ungern tut, auch mal in Schräglage gehen. Und unter einer schönen und netten Ausfahrt kann ich das auch noch verbuchen. Fahrsicherheitstraining kommt auch noch, muss nur passenden Kurs finden, wo 's halt zeitlich auch passt.

Danke für Deinen Beitrag, wie gesagt, Fahrsicherheitstraining kommt bestimmt.
 
DAKARfreak

DAKARfreak

Dabei seit
24.03.2016
Beiträge
161
Ort
Hennef(Sieg)
Ich habe es am Anfang immer gemieden in der Gruppe mitzufahren, auch wenn es hieß “wir fahren alle sehr langsam”.
Das ist nämlich für jeden anders und dann hängt man als letzter hinten dran und versucht immer möglichst mitzuhalten und fährt nur Schrott zusammen.

Jetzt fahre ich schon 6 Jahre kontinuierlich und ich erwische mich selbst oft dabei, mit aller Gewalt an der Gruppe dran zu bleiben.
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.001
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Ich habe es am Anfang immer gemieden in der Gruppe mitzufahren, auch wenn es hieß “wir fahren alle sehr langsam”.
Das ist nämlich für jeden anders und dann hängt man als letzter hinten dran und versucht immer möglichst mitzuhalten und fährt nur Schrott zusammen.

Jetzt fahre ich schon 6 Jahre kontinuierlich und ich erwische mich selbst oft dabei, mit aller Gewalt an der Gruppe dran zu bleiben.
Der letzte sollte der sicherste und schnellste sein.

Das ist natürlich nicht etwas für jeden, daher verständlich.
 
Bernd1901

Bernd1901

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
137
Ort
NRW
Modell
R 1200 GSA LC
Die Übung macht den Meister...
Und.. wenn es möglich ist, suche dir einen guten Fahrer, der dich mal mit auf eine Tour nimmt.
Wenn er dich langsam etwas "zieht", wirst du unweigerlich mehr Übung und Sicherheit finden.
Voraussetzung: Du vertraust ihm und fühlst dich wohl. Er zeigt dir die Linie, du fährst sie nach. Wenn er dabei langsam mit dir anfängt und dann leicht steigert, gehst du wie von alleine mit...

edit: natürlich sollte das vorher entsprechend kommuniziert sein.
 
taz2ride

taz2ride

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2019
Beiträge
307
Ort
bei Arnsberg im Sauerland
Modell
R 1250 Adventure HP EZ 03/20
Ich danke Euch soweit, das hilft mir wirklich. Habe das Gefühl auf dem richtigen Weg zu sein. Der Fahrlehrer praktiziert das in einer Gruppe, hat mich schon eingeladen.
Nochmals Danke, super hier 👍
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
7.471
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Richtig Malbert an erster Stelle steht der Spass am Motorradfahren..für den einen so..für den Anderen..anders.....
Hmmm..furchtbar geistreicher Spruch..tschuldigt... :stumm:
 
rd07

rd07

Dabei seit
29.04.2014
Beiträge
1.020
Modell
R 1200 R
Ich mache oft zu Saisonbeginn ein Training beim ÖAMTC oder mit der Polizei. Ist immer ein Gewinn. Auf leeren Parkplätzen übe ich auch Bremsen und langsam fahren sowie "Spitzkehren". Das hilft dann bei Bergfahrten abwärts genau so wie bergauf.
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
3.628
Ort
OG
Modell
GS Supermoto, jetzt GS-WC 15, GSXR 1000, Pan-European 1300 S1000XR S1000XR neu
Sicherheitstrainings sind immer gut um Fahrgefühl, Handling, Balance, Sitzposition, Bewegung, unverkrampftes fahren zu lernen. Dies sollte in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Bei Kurventrainings liegt der Schwerpunkt mehr bei der Blickführung, Linie, wie fahre ich Kurven korrekt an, Bewegung auf dem Motorrad, richtiges Bremsen ect. alles Dinge die man am Anfang nur durch entsprechende Instruktoren auch korrekt hin bekommt bzw. verbessert. Danach kommt das Fahren/Üben, und dies würde ich nicht gleich in einer Gruppe empfehlen.:)
 
Leverkuser

Leverkuser

Dabei seit
15.07.2017
Beiträge
144
Ort
Leverkusen
Modell
GS 1200 lc
Hallo,
meine Tips lauten:besorge Dir etwas Theorie für den Kopf (das Buch,die obere Hälfte des Motorrads),fürs Auge You Tube Videos Thema Hinterschneiden und für Dein kleines Herz ein paar haftstarke Reifen mit gutem
Kaltgrip (Roadtec 01,Trail Attack 3,Road 5 Trail).Die Erstausstattung bringt ein Beginner meist nicht auf Temperatur.Dann auf Deine Hausstrecke und Tempo und Schräglage langsam steigern.
Viele Grüße
 
Camshifter

Camshifter

Dabei seit
06.10.2019
Beiträge
125
Ort
München
Modell
wiedermal eine GS: R1250GS '2019
Verstehen, was der der "Lenkimpuls" ist, und diesen konsequent anwenden.
Vereinfacht das Motorradfahren und macht auch noch Spass !
Dieser wurde leider bei mir in der Fahrschule nicht gelehrt !
Als ich dann die ersten Male selbst gefahren bin, habe ich mich gefragt,
warum andere in Kurven so viel schneller fahren können.

Ansonsten, wie schon genannt: Fahren , Fahren, Fahren !
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.845
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Sofort nach dem Wiedereinstieg Ende der 80er Jahre mit einer Zephyr 550 habe ich ein Training absolviert, das von Kawa-Deutschland organisiert wurde. Das hat richtig was gebracht. In den letzten Jahren (die Knochen werden leider immer älter) mache ich zudem jedes Jahr im April ein Tagestraining, das mehrere Fahrlehrer organisieren. Auch das hilft nach der Winterpause, sich wieder mit seinem Motorrad anzufreunden.

CU
Jonni
 
HarryS

HarryS

Dabei seit
24.04.2011
Beiträge
207
Ort
Remsdal
Modell
R 1200 GS K25 R1200 GS LC Rallye
Ich mach einmal im Jahr ein Training auf einem ADAC Trainingsplatz.
Zusätzlich geht es für eine Woche in die Alpen um dort ausgiebig Pässe zu fahren.

HarryS
 
achimL

achimL

Dabei seit
14.08.2011
Beiträge
1.567
Ort
Kassel
Modell
R80GS, R1200GS, R80G/S
Das Wichtigste wurde ja schon mehrfach geschrieben: Fahren, fahren, fahren. Und Du bist doch privilegiert: Hast mit dem Sauerland ein hervorragendes Trainingsrevier vor der Haustür, und die feine, am Wochenende für Moppeds gesperrte L 685 von Arnsberg nach Sundern könnte doch Deine Feierabend-Hausrunden-Strecke schlechthin werden (zurück über die L 839 gibt doch eine schöne Runde!). Wo, wenn nicht da, könnte man Schräglagen üben. Dazu vielleicht noch ein Tip: Versuche nicht, Dich auf die Schräglage zu konzentrieren, sondern auf Blickführung und Linie. Die Schräglage steigert sich dann mit der Zeit fast von alleine....

Viel Spaß beim Üben!
 
taz2ride

taz2ride

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2019
Beiträge
307
Ort
bei Arnsberg im Sauerland
Modell
R 1250 Adventure HP EZ 03/20
Meinst Du Hellefelder Höhe? Bin ich von Arnsberg Freitag gefahren, über Meinkenbracht, Grevenstein zurück nach Arnsberg.
Schöne Strecke, fahre ich Morgen vielleicht nochmal, probiere aber auch Mal Deinen Vorschlag.
 
Thema:

Wiedereinsteiger nach Langzeitpause

Wiedereinsteiger nach Langzeitpause - Ähnliche Themen

  • Wiedereinsteiger nach 13 Jahren "Abstinenz"

    Wiedereinsteiger nach 13 Jahren "Abstinenz": Hallo Community, Nach 13 Jahren Abstinenz habe ich mir meinen Traum einer R 1250 GS Adventure Exclusive erfüllt. Ich bin gespannt, wie sich die...
  • Als Wiedereinsteiger direkt auf eine GS ?

    Als Wiedereinsteiger direkt auf eine GS ?: Hallo, Bin 48 Jahre alt und möchte mir nochmal ein Bike zulegen. Ich hatte mal in früherer Zeit eine 600er Yamaha mit 61 PS. Jetzt würde mir die...
  • Wiedereinsteiger aus Tirol

    Wiedereinsteiger aus Tirol: Hallo, mein Name ist Werner wohnhaft in der Nähe von Innsbruck. Ich habe mir 2001 eine 1150 GS gekauft und bin bis 2014 ca. 65 TS km damit...
  • Wiedereinsteiger

    Wiedereinsteiger: Hallo! Bin nach langen wieder auf GS umgestiegen und dachte da muss man sich wieder im Forum anmelden um Neuigkeiten zu erfahren und Hilfestellung...
  • Wiedereinsteiger mit 1200 gs adventure 2018

    Wiedereinsteiger mit 1200 gs adventure 2018: Hallo zusammen, Bin begeisterter Forumleser, und habe mich entschlossen auch ein Teil der Truppe zu werden. Habe seit Juni eine gsa und bin nach...
  • Wiedereinsteiger mit 1200 gs adventure 2018 - Ähnliche Themen

  • Wiedereinsteiger nach 13 Jahren "Abstinenz"

    Wiedereinsteiger nach 13 Jahren "Abstinenz": Hallo Community, Nach 13 Jahren Abstinenz habe ich mir meinen Traum einer R 1250 GS Adventure Exclusive erfüllt. Ich bin gespannt, wie sich die...
  • Als Wiedereinsteiger direkt auf eine GS ?

    Als Wiedereinsteiger direkt auf eine GS ?: Hallo, Bin 48 Jahre alt und möchte mir nochmal ein Bike zulegen. Ich hatte mal in früherer Zeit eine 600er Yamaha mit 61 PS. Jetzt würde mir die...
  • Wiedereinsteiger aus Tirol

    Wiedereinsteiger aus Tirol: Hallo, mein Name ist Werner wohnhaft in der Nähe von Innsbruck. Ich habe mir 2001 eine 1150 GS gekauft und bin bis 2014 ca. 65 TS km damit...
  • Wiedereinsteiger

    Wiedereinsteiger: Hallo! Bin nach langen wieder auf GS umgestiegen und dachte da muss man sich wieder im Forum anmelden um Neuigkeiten zu erfahren und Hilfestellung...
  • Wiedereinsteiger mit 1200 gs adventure 2018

    Wiedereinsteiger mit 1200 gs adventure 2018: Hallo zusammen, Bin begeisterter Forumleser, und habe mich entschlossen auch ein Teil der Truppe zu werden. Habe seit Juni eine gsa und bin nach...
  • Oben