"Auspuffgriff"

Diskutiere "Auspuffgriff" im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Ich wollte nicht dumm sterben - daher eine, ja, nicht ganz so wichtige Frage. Wenn man sich youtube-Filmchen aus GB und USA ansieht, macht man...
D

dawshill

Themenstarter
Dabei seit
26.11.2021
Beiträge
323
Ort
Lohmar
Modell
BMW R 1300 GS, EZ 12.2023, BMW R 1100 GS, EZ 04.1995, Originalzustand
Ich wollte nicht dumm sterben - daher eine, ja, nicht ganz so wichtige Frage.

Wenn man sich youtube-Filmchen aus GB und USA ansieht, macht man sehr oft die Beobachtung, dass die angelsächsischen Kollegen wie einer rituellen, heiligen Handlung gleich, beim Kaltstart sogar der Einzylinder-BMWs ehrfürchtig ihre Hand auf Zylinder und/oder Auspuffkrümmer legen um dort kurz zu verharren...

Wer weiß warum?
Ist es etwas Praktisches - und wenn ja, warum weiß ich es nicht, oder ist es etwas Spirituelles oder ein mir verschlossen gebliebener Dialog zwischen Mensch und Maschine?
 
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
9.948
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
beim Kaltstart sogar der Einzylinder-BMWs ehrfürchtig ihre Hand auf Zylinder und/oder Auspuffkrümmer legen um dort kurz zu verharren...

Wer weiß warum?
Bei Einzylindern ist es besonders wichtig anhand der hoffentlich ansteigenden Temperarur zur erfühlen, ob das Aggregat auch auf allen Pötten läuft!
 
NettlingImp

NettlingImp

Dabei seit
09.03.2019
Beiträge
391
Ort
Rheinland-Pfalz
Modell
R1200GS K25
Ich wollte nicht dumm sterben - daher eine, ja, nicht ganz so wichtige Frage.

Wenn man sich youtube-Filmchen aus GB und USA ansieht, macht man sehr oft die Beobachtung, dass die angelsächsischen Kollegen wie einer rituellen, heiligen Handlung gleich, beim Kaltstart sogar der Einzylinder-BMWs ehrfürchtig ihre Hand auf Zylinder und/oder Auspuffkrümmer legen um dort kurz zu verharren...

Wer weiß warum?
Ist es etwas Praktisches - und wenn ja, warum weiß ich es nicht, oder ist es etwas Spirituelles oder ein mir verschlossen gebliebener Dialog zwischen Mensch und Maschine?
Vermutlich, um zu prüfen, ob auch alle Zylinder laufen. Wenn ein Krümmer kalt bleibt, weiss man bescheid.
Macht bei einem Eintopf allerdings wenig Sinn. ;-)
 
tommes66

tommes66

Dabei seit
09.09.2014
Beiträge
607
Ort
Saarland
Modell
- - R 1250 GS Trophy - - 😊 👍
So wird die gefühlte Verbindung zwischen Fahrer und Maschine hergestellt. Je länger Du die Hand dran hälst, umso intensiver wird die Verbindung sein. Zumindest gefühlt.........
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
4.704
Ort
Hanau
Modell
KTM 1290 Super Adventure S, R1200GS Bj. 2006
Vermutlich, um zu prüfen, ob auch alle Zylinder laufen. Wenn ein Krümmer kalt bleibt, weiss man bescheid.
Macht bei einem Eintopf allerdings wenig Sinn. ;-)
Ich glaube das würde man, gerade am Motorrad, sehr deutlich spüren, wenn ein Zylinder nicht zündet.

Hatte mal ne defekte Zündspule am Reihensechser im PKW... grauenhafte Laufkultur.
 
M

Muellermann

Dabei seit
19.06.2019
Beiträge
668
Modell
R 1200 GS Adv. 2018
Die Amis machen das, weil da kein Warnaufkleber drauf ist und sie sich erhoffen, sich die Hand am kalten Auspuff zu verbrennen und abzukassieren. :giggle:
 
N

nixwiefort

Dabei seit
04.11.2022
Beiträge
749
Ort
Pasching OÖ
Modell
1200 GS LC
Bei meiner Norton (paralleltwin, Kickstart) ist öfter mal eine Kerze abgesoffen). Hand auf den Krümmer, und man weiss zielgenau welche Seite rauszuschrauben ist.

Bei Vergasermotoren ist die Starttechnik (kalt, warm, halbwarm) sehr unterschiedlich (kicken, choke,vergaser fluten, usw) da hilft die Handprobe
 
cowy

cowy

Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
4.855
Ort
Allgäu
Modell
HP2E - Schwenker, Xcountry, ALP4.0, KLR250, 4-ride
Bei den Amis würde ich eher darauf tippen, dass sie das noch aus Gewohnheit der Cowboy Tage machen.
Die Hand auf den Arsch des Pferdes vor dem Aufsteigen, damit das Pferd vor Schreck nicht nach hinten tritt...

:bounce:
sitzt man schon drauf, und hält die Hand vorn auf den Zylinder

Bekommt der Begriff „ruhig, Brauner“ Sinn 😎


Unser Kind streichelte vorn den Kotflügel
( mit Blick von vorne auf die Maschine ) Und sagte:
“ nur ruhig, lieber Feuervogel – wir werden jedes Rennen gewinnen“

😅
 
Zuletzt bearbeitet:
cowy

cowy

Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
4.855
Ort
Allgäu
Modell
HP2E - Schwenker, Xcountry, ALP4.0, KLR250, 4-ride
Bei der Ur-RS war vor Beginn des Startens, die Standard Handbewegung: runter beugen, links und rechts je eine Hand an den Tank, um dann zeitgleich beide Benzinhähne zu öffnen.
Auch eine Art Streicheln über den Bauch 😅😎
 
on2wheels

on2wheels

Dabei seit
14.11.2012
Beiträge
1.028
Ort
Sachsenheim
Modell
Guzzi V85TT, Duke 690 R, RD350YPVS, RE Classic 500, Hercules Ultra50, Honda MB 80
Bei der Ur-RS war vor Beginn des Startens, die Standard Handbewegung: runter beugen, links und rechts je eine Hand an den Tank, um dann zeitgleich beide Benzinhähne zu öffnen.
Auch eine Art Streicheln über den Bauch 😅😎
Sodele,

und bei meiner RD 350 YPVS:

Licht ausschalten.
Zündschlüssel rum, Walzengeräusch YPVS abwarten.
Benzinhahn auf.
Choke, selbstredend am Vergaser positioniert, rausziehen.
Rechte Seite runterbeugen, erst die Fußraste einklappen, dann den Kickstarter ausklappen (geht auch ohne abgeklappte Raste, ist aber eng....)
Kicken (2 - 5 mal, je nach Lust und Laune der alten Diva)
Wenn sie anspringt hektisch mit dem Gasgriff am Laufen halten, parallel irgendwie Raste und Kicker wieder retour-klappen.
Nach weinigen hundert Metern Choke wieder rein, Licht an nicht vergessen.
Noch ein kurzer "Streichler" über die linke Tankflanke beim Fahren.

Das muß Liebe sein..... ;)

Ciao
Alex
 
Thema:

"Auspuffgriff"

Oben