BMW R100 GS oder BMW R80 GS

Diskutiere BMW R100 GS oder BMW R80 GS im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Servus, das hier ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ich bin im vornherein schonmal sehr Dankbar über jede Antwort und jeden Erfahrungsbericht...
B

BmWe28

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2022
Beiträge
3
Servus,
das hier ist mein erster Beitrag hier im Forum. Ich bin im vornherein schonmal sehr Dankbar über jede Antwort und jeden Erfahrungsbericht.

Ich bin 20 Jahre alt und habe vor kurzem meinen großen Motorradführerschein gemacht.
Seit langem spiele ich mit dem Gedanken mir eine alte 2-Ventiler-GS zu kaufen, da ich ein riesen Interesse an alten Maschinen, Fahrzeugen und vor allem BMW habe und diese auch seit langem repariere und restauriere (z.B. BMW E28 520i, Zündapp C-50 Sport 529 oder auch einen Deutz F1l612 von 1955) und somit mit der Wartung oder mit Reparaturen an einer solchen BMW kein Problem hätte.

Nun zu meiner Frage an euch...
In naher Zukunft habe ich vor größere Touren zu fahren, quer durch Europa, aber Hauptsächlich befestigte Straßen, mit einer solchen GS.
Da ich lediglich 1,74 Meter groß bin und 70 Kg wiege wollte ich von erfahrenen Fahrern wissen welches Modell vom Grundprinzip her am besten zu mir passt.
Ist eine 80er leichter zu händeln als eine 100er?
Sollt ich lieber nach einer R80 Ausschau halten oder kann ich Problemlos und ohne Mühe mit meinen Körpermaßen eine R100 P/D fahren ohne dass ich bei jeder Ampel Angst haben muss, dass sie mir umfällt?
Wie schauts bei Soziusfahrten aus? Muss man als Fahrer größer sein oder klappt das auf einer solchen Maschine auch zu zweit mit mir als Fahrer?

Seit gut 2 Jahren fahre ich hin und wieder mal mit meiner KTM 450 EXC 2004, die wiegt zwar nur 125Kg vollgetankt ist jedoch auch ziemlich hoch und die Zehenspitzen berühren gerade zum einigermaßen schönen anhalten den Boden... macht mir während der Fahrt aber keine weiteren Probleme.

Ich würde einfach gerne Erfahrungswerte hören bzw. eine Motorradempfehlung von ähnlich kleinen Fahrern oder von Personen die diese Motorräder kennen und mir Unterschiede geben können zwischen eine R80 GS, R100 GS oder auch einer R100 GS P/D.

Vielen Dank im Voraus an alle!

Liebe Grüße!
 
arbalo

arbalo

Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
1.550
Ort
Euskirchen u. OWL
Modell
HONDA XRV 750
Fahr einfach beide mal Probe.
Und fahr auch mal was anderes Probe ZUM Beispiel
F 650 GS , XRV 750 oder. Honda Transalp .

Die 2v Gs sind schon sehr speziell vom Fahrverhalten.
 
edelweiß GS

edelweiß GS

Dabei seit
27.08.2008
Beiträge
1.136
Ort
im Süden, da wo wir Sind
Modell
rote 95er GS 270 Tkm
Hi

Beide Q's sind gleich schwer ~ 220Kg / 50 oder 60 PS. Die FW-Geometrie ist die gleiche. Bin auch nicht größer als Du, und immer damit klar gekommen. Die GS/PD wiegt um ~ 240 Kg vollgetankt. Wichtig ist daß du mit den Füßen auf den Boden kommst. >beseitigt die größte Unsicherheit. Der Rest wird schon :).
 
C

Christian Achberger

Dabei seit
08.12.2005
Beiträge
1.422
Ort
im Süden Deutschlands
Modell
R1250RS/LC, R1250GS/HP, R1250RT/LC, F 800 GS
Und beides sind tolle Motorräder -- für Liebhaber etc.;
aber sind alt in der Technik und einfach zu viel teuer!
Oder nur teuer, dafür aber in einem grottigen Zustand.

Mit meiner R100GS/PD war ich über 20 Jahre sehr zufrieden und
auch mit meiner Ehefrau immer gut unterwegs, auch mit Thomas Trossmann
in Afrika (mit Sozia)
aber dann wurde mir der Wartungsaufwand zu groß
und die F800GS ist auch ein klasse Motorrad
-- die 100` konnte ich gut verkaufen,
aus rein technischer Sicht zu einem viel zu hohem Preis

Viel Spaß
 
Zuletzt bearbeitet:
GS92

GS92

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
78
Ort
MH
Modell
92er 80GS
Hallo,
die R 80/100/PD sind grundsätzlich gleich und unterscheiden sich nicht in der Geometrie. Bei der PD ist der Tank etwas größer. Von der Sitzposition etc. unterscheiden sie sich nicht.
Viel Infos zu den alten Boxern sind bei den 2-Ventilern zu finden: www.2-Ventiler.de .
Vielleicht lässt Dich ja jemand zur Probe sitzen oder fahren - woher kommst Du? Falls 45478 nicht zu weit ist, biete ich es gerne an.
Gruss, Olaf
 
Beowulf

Beowulf

Dabei seit
01.10.2022
Beiträge
62
Ort
Berlin
Modell
R100GS Paris-Dakar
Die Kisten sind einfach wartungsfreundlich weil man kaum sensible Elektronik findet und alles leicht zugänglich ist. Die 10 PS Unterschied machen sich kaum bemerkbar. Aber diese Modelle werden hoch gehandelt.
 
B

BmWe28

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2022
Beiträge
3
Vielen Dank schonmal für die Antworten.
Explizite Erfahrungsberichte kann mir keiner geben, der meine Körpermaße hat?
Kommt man da gut runter? Bin ich zu schmächtig oder klappt das?
Jemand hier der eine solche GS fährt/gefahren hat mit einer solchen Körpergröße?
Hab momentan keinen in der nähe der ein solches Motorrad besitzt wo ich mal Probefahren könnte...

Werde im 2-Ventil-Forum auch mal nachfragen. Danke für den Tipp!
 
B

BmWe28

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2022
Beiträge
3
85435 Erding
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
7.641
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Die Kisten sind einfach wartungsfreundlich weil man kaum sensible Elektronik findet und alles leicht zugänglich ist....
Dafür muss man auch immer schrauben, weil irgendetwas ist an den alten Kisten immer.
Wenn es Dir mehr ums Schrauben geht, dann kauf Dir so eine alte Kiste.
Wenn es Dir mehr aufs Fahren ankommt, hole Dir etwas Neueres.

Gruß,
maxquer
 
Beowulf

Beowulf

Dabei seit
01.10.2022
Beiträge
62
Ort
Berlin
Modell
R100GS Paris-Dakar
Dafür muss man auch immer schrauben, weil irgendetwas ist an den alten Kisten immer.
Wenn es Dir mehr ums Schrauben geht, dann kauf Dir so eine alte Kiste.
Wenn es Dir mehr aufs Fahren ankommt, hole Dir etwas Neueres.

Gruß,
maxquer
Na ja, was man hier so von den 4 Ventilern so liest... Elektronikprobleme, rostige Kardangelenke, ABS - Ausfall. Sicher nur partielle Fälle, aber solch einen Schaden weit weg von Diagnosecomputern möchte man auch nicht haben. Ich fahre seit 40 Jahren 2-Ventiler und habe nur ein ernsthaftes Problem gehabt, was sich im Nachhinein als Lapalie entpuppte.
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
7.641
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Na ja, was man hier so von den 4 Ventilern so liest... Elektronikprobleme, rostige Kardangelenke, ABS - Ausfall. Sicher nur partielle Fälle, aber solch einen Schaden weit weg von Diagnosecomputern möchte man auch nicht haben. Ich fahre seit 40 Jahren 2-Ventiler und habe nur ein ernsthaftes Problem gehabt, was sich im Nachhinein als Lapalie entpuppte.
Bei den 4V ist es genauso, wie bei den 2V-BMWs, zu 98% geht die Mechanik in die Dutten.
Nur eben nicht schon nach 50.000km.
Selbst die ABS-Probleme sind eigentlich mechanische Defekte.
Und diese Defekte sind genauso zu reparieren, wie bei den 2V-BMWs.
Ich habe eine Guzzi aus 1972, die ist voll vergleichbar mit den 2V-BMW und was an der auf 40.000km, die ich gefahren bin, schon kaputt war, das geht auf keine Kuhhaut.
Wenn ich ohne Defekt wieder nach Hause kommen will, nehme ich immer meine 4V.

Gruß,
maxquer
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
7.641
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Noch einmal zurück zum Thema, wenn ich schon die Auswahl zwischen 2 Mopeds mit gleichem Gewicht habe, nehme ich auf jeden Fall, die mit mehr Leistung.

Gruß,
maxquer
 
Hinode-cho

Hinode-cho

Dabei seit
31.05.2013
Beiträge
565
Modell
R1200GS K25 TÜ, R1200GS K25, R1100GS Scrambler und R80GS
Na ja, was man hier so von den 4 Ventilern so liest... Elektronikprobleme, rostige Kardangelenke, ABS - Ausfall. Sicher nur partielle Fälle, aber solch einen Schaden weit weg von Diagnosecomputern möchte man auch nicht haben. Ich fahre seit 40 Jahren 2-Ventiler und habe nur ein ernsthaftes Problem gehabt, was sich im Nachhinein als Lapalie entpuppte.
Das kommt jetzt auf die Sichtweise an. Schrauben musste ich an den 2Ventilern immer und ich hab etwa 250.000km damit runter gerissen. Es war nie was geoßes, aber ohne Schrauben ging es quasi nie. Seit den 4Ventilern fahre ich und schraube so gut wie nie. Wenn was kaputt ist dann ist der Schaden aber größer als bei den 2V‘s.
ABS hatte ich auch als defekt (K25 Bj. 2007], aber man kann auch fahren wenn es ausfällt, bei den 2V‘s waren halt ständig Kleinigkeiten wegen denen man dann am Straßenrand stand.

Zur eigentlichen Frage R80 oder R100, klar die 100er! Hubraum ist durch nichts zu ersetzen…….wenn ne 80er günstig her geht dann auch die.

Ich denke aber für das Geld bekommt man schon eine recht gute 4V und das wäre dann meine Wahl.

Gruß
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
Beowulf

Beowulf

Dabei seit
01.10.2022
Beiträge
62
Ort
Berlin
Modell
R100GS Paris-Dakar
Ich habe eine Guzzi aus 1972, die ist voll vergleichbar mit den 2V-BMW

Gruß,
maxquer
Das ist so, als wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht, nur weil beide am Baum wachsen...

Zur Klarstellung: Der TE hat nach 2-Ventilern gefragt. Daraus sollte keine Glaubensfrage werden. Zweifellos haben die 4V auch ihre Vorzüge und ebenso zweifellos ist eine Guzzi auch ein Motorrad. Aber eben keine BMW.
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
5.438
Ort
74847 Obrigheim Neckar
Modell
R1252 R Mod 2012
eine 2V die gut in Schuss ist oder du bist laufend am Geldreinstecken. Lieber die 100 er
Zu teuer im Einkauf wenn sie was taugt, oder zu teuer im Unterhalt, wenn sie nix taugt..und billig war.
Selbst eine Alte 1100 er ist mir da besser, die hat schon richtige Bremsen und für 230 KG auch die von mir gewünschte Leistung, dazu ein Bessere Fahrwerk moderne Reifengrößen usw.
Für Fernfahrten dann eine R1150 GS 4000.- alles top losfahren..

Klar hat er nach 2 V gefragt aber noch ist es nicht zu spät zum Umdenken... haha
Eine 2 V könnte ich mir schon vorstellen zum Anschauen und basteln, hab sogar...einige Kunden die damit nach Montenegro fahren, gut vorbereitet.
Wenn ich 3000 km 4000 km fahren will, schaue ich nach Öl und Benzin und Reifenprofil. Kippe nicht vorher die Schwimmerkammern aus..
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr.Oizo

Mr.Oizo

Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
3.258
Ort
Ortenaukreis
Vielen Dank schonmal für die Antworten.
Explizite Erfahrungsberichte kann mir keiner geben, der meine Körpermaße hat?
Kommt man da gut runter? Bin ich zu schmächtig oder klappt das?
Jemand hier der eine solche GS fährt/gefahren hat mit einer solchen Körpergröße?
Hab momentan keinen in der nähe der ein solches Motorrad besitzt wo ich mal Probefahren könnte...

Werde im 2-Ventil-Forum auch mal nachfragen. Danke für den Tipp!
Meine beste Freundin fuhr in den 90ern eine R80GS.
50kg bei 1,70 Größe.
Sie hatte keine Probleme das Motorrad zu fahren-noch heute schwärmt sie davon!

Kannst beide nehmen R80/100GS-ich würd nach beiden suchen und die beste nehmen da der Hubraum eigentlich bei solo Betrieb keine Rolle spielt.

Viel wichtiger ist der Pflegezustand und das sie bislang gefahren wurden-Standschäden können sehr teuer werden oder in deinem Fall zeitintensiv.

Ansonsten eine unproblematische Maschine und einfach zu warten.
 
Racingred_Q

Racingred_Q

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
381
Ort
Oberschwaben
Modell
BMW R1250GS
Ich bin 20 Jahre alt und habe vor kurzem meinen großen Motorradführerschein gemacht.
Hallo BMW28,
ich werde mal aus meiner Sicht von fast 50 Jahren Motorradfahren antworten. Da du ja gerade erst den "großen" Führerschein gemacht hast, kommen dir bei einer klassichen Maschine (wie es bei einer R100 oder R80 der Fall ist) viele Problemchen entgegen. Meine erste eigene Maschine war 1984 eine BMW R90/6 aus dem Jahr 1975. Die war damals mein Traum, den ich sogar 15 Jahre lang behielt:

1990-R90-Sicherheitstr.jpg 1985-BMW-R90.jpg

Jedoch war es alte Technik mit technologisch altem Fahrwerk, entsprechenden Bremsen (vorn 1 Kolben-Schwenksattel; hinten Trommelbremse), immerhin H4 Licht, auf Konidämpfer aufgerüstet, usw. Nur; es blieb einfach eine alte Technik. Über eine Triumph Trident (98PS) in 1993 landete ich dann 1996 auf meiner ersten "modernen" BMW mit 4-Ventilen, ABS, Griffheizung und Einspritzung mit Schubabschaltung, einer R1100R. Gegenüber der R90/6 ein Quantensprung.
2017 war ich froh, daß mein Neffe mit 25 Jahren kein Motorrad wollte ohne ABS und nur mit modernem Fahrwerk. Es wurde ein Yamaha Faser (78PS), die auch bezahlbar war. Über eine Faser S2 (98PS) wurde es letztes Jahr eine Yamaha MT09 (113PS und unter 200kg schwer) und er ist super happy mit dieser Maschine. Wir fahren auch öfters zusammen (ich mit meiner R1250GS) und Leistung und gegenseitiges Können passen sehr gut zusammen.

Maschinen wie R100 oder R80 würde ich daher als Classic Fahrzeuge und im heutigen Verkehr nicht als tägliche Gebrauchsfahrzeuge mehr wollen. Moderne Technologie wie ABS, zeitgemäße Bremsen, Fahrwerk, usw. sind da schon wichtig; vor allem wenn es dein erstes Fahrzeug werden soll.
Sorry, wenn ich mit meinen Erklärungen die Frage etwas OT beantwortet habe.
 
Mr.Oizo

Mr.Oizo

Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
3.258
Ort
Ortenaukreis
Ich hab-außer der T7-nur alte Fahrzeuge alle über 30 jahre alt-das älteste aus 1931.

Ich habe immer eine große Freude daran weil ich ESA/ABS/ASR und verschiedene Fahrmodi im eigenen Kopf habe-somit unabhängig vom Baujahr- und dadurch sicher unterwegs bin.

Sprich ich weiß was ich fahr und was ich tu.

Ich finde die Idee des Themenstarteres einfach großartig und wünsch ihm eine tolle Fahrt die ihn mit Sicherheit auch vorwärts bringen wird im Leben-ein Erlebnis das ich nur all zu gerne auch machen würde.

Die GS`en sind "alt" werden aber zumindest bei uns noch rege genutzt und sind absolut alltagstauglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

BMW R100 GS oder BMW R80 GS

BMW R100 GS oder BMW R80 GS - Ähnliche Themen

  • BMW R100 GS - Gabel von R80r verbauen?

    BMW R100 GS - Gabel von R80r verbauen?: Hallo liebe Gemeinde! Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum erwischt :unsure: Ich habe zwar ab und zu schonmal mitgelesen, war aber nie...
  • BMW R100 GS Scheinwerfer

    BMW R100 GS Scheinwerfer: Hallo ich bin Ralf aus Lindwedel und fahre 10 Jahre GS. Nun hat der Tüvmann gesagt ich brauch ein neues Scheinwerferglas. Wie bitte kann ich das...
  • Erledigt ** BMW R80 R100 GS Touring Koffer asymmetrisch TOP WIE NEU **

    ** BMW R80 R100 GS Touring Koffer asymmetrisch TOP WIE NEU **: Original BMW Touring Koffer asymmetrisch im TOP Zustand VHB 395 Euro Wer für seinen GS-Klassiker ein adäquates gepflegtes Kofferset sucht...
  • Erledigt original Unterfahrschutz BMW R80, 100 GS/PD

    original Unterfahrschutz BMW R80, 100 GS/PD: Moin, verkaufe diesen originalen Unterfahrschutz einer R100GS/PD. Das Teil ist ohne grobe Beschädigungen, etwas verschmutzt und leider ohne...
  • VERKAUFE BMW R100 GS Baujahr 1988

    VERKAUFE BMW R100 GS Baujahr 1988: Verkaufe eine wunderschöne BMW R100 GS Baujahr 1988 alles in Originalzustand incl. 2 Stück Seitenkoffer. Das einzige was nachgerüstet wurde ist...
  • VERKAUFE BMW R100 GS Baujahr 1988 - Ähnliche Themen

  • BMW R100 GS - Gabel von R80r verbauen?

    BMW R100 GS - Gabel von R80r verbauen?: Hallo liebe Gemeinde! Ich hoffe ich habe das richtige Unterforum erwischt :unsure: Ich habe zwar ab und zu schonmal mitgelesen, war aber nie...
  • BMW R100 GS Scheinwerfer

    BMW R100 GS Scheinwerfer: Hallo ich bin Ralf aus Lindwedel und fahre 10 Jahre GS. Nun hat der Tüvmann gesagt ich brauch ein neues Scheinwerferglas. Wie bitte kann ich das...
  • Erledigt ** BMW R80 R100 GS Touring Koffer asymmetrisch TOP WIE NEU **

    ** BMW R80 R100 GS Touring Koffer asymmetrisch TOP WIE NEU **: Original BMW Touring Koffer asymmetrisch im TOP Zustand VHB 395 Euro Wer für seinen GS-Klassiker ein adäquates gepflegtes Kofferset sucht...
  • Erledigt original Unterfahrschutz BMW R80, 100 GS/PD

    original Unterfahrschutz BMW R80, 100 GS/PD: Moin, verkaufe diesen originalen Unterfahrschutz einer R100GS/PD. Das Teil ist ohne grobe Beschädigungen, etwas verschmutzt und leider ohne...
  • VERKAUFE BMW R100 GS Baujahr 1988

    VERKAUFE BMW R100 GS Baujahr 1988: Verkaufe eine wunderschöne BMW R100 GS Baujahr 1988 alles in Originalzustand incl. 2 Stück Seitenkoffer. Das einzige was nachgerüstet wurde ist...
  • Oben