Urteil: Drängler wandert in den Knast

Diskutiere Urteil: Drängler wandert in den Knast im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Urteil: Drängler wandert in den Knast Allgemeine News - vom 30.06.2006, 12:21 (ADAC) Dass extremes Drängeln mit konkreter Gefährdung des...
A

Anonym1

Gast
Urteil: Drängler wandert in den Knast
Allgemeine News - vom 30.06.2006, 12:21 (ADAC)
Dass extremes Drängeln mit konkreter Gefährdung des Vorausfahrenden kein Kavaliersdelikt ist, bekam jetzt ein Autofahrer zu spüren. Der Bundesgerichtshof (BGH) wertete sein rowdyhaftes Verhalten als versuchten Totschlag und verurteilte ihn zu drei Jahren und sechs Monaten Haft (Beschluss vom 28.7.2005, veröffentlicht in DAR 2006, Seite 284). Außerdem wurden dem Täter die Fahrerlaubnis entzogen und der Pkw beschlagnahmt.

Der verurteilte Autofahrer hatte sich über einen Motorradfahrer geärgert und wollte ihm offenbar einen Denkzettel verpassen. Auf einer dreispurigen Bundesstraße schloss der Autofahrer auf der linken Spur bis auf etwa 1,7 Meter zu dem Motorradfahrer auf, der auf der Mittelspur mit 78 km/h fuhr. In diesem Augenblick wechselte er plötzlich auf die Mittelspur, wobei er mit der Stoßstange das Hinterrad des Motorradfahrers touchierte. Dieser stürzte und verletzte sich dabei erheblich.

Nach Ansicht des BGH war der Sturz des Motorradfahrers aufgrund des Verhaltens des Autofahrers nahe liegend und vorhersehbar. Die Geschwindigkeit beim Sturz wäre geeignet gewesen, den Tod des Motorradfahrers herbeizuführen. Das Gericht wertete deshalb das Verhalten des Autofahrers nicht nur als gefährliche Körperverletzung und vorsätzlichen Eingriff in den Straßenverkehr, sondern als versuchten Totschlag.

Der ADAC sieht in dieser Entscheidung seine Ansicht bestätigt, dass die geltenden gesetzlichen Regelungen ausreichen, um rowdyhaftes und lebensgefährdendes Verhalten im Straßenverkehr mit der erforderlichen Härte zu ahnden. Gleichzeitig appelliert der ADAC an die Verkehrsteilnehmer auf "Erziehungsversuche" jeder Art zu verzichten und stattdessen Gelassenheit und Rücksichtnahme zwischen den Verkehrspartnern zu fördern
 
klausklemens

klausklemens

Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
524
Ort
Duisburg
Modell
XT 1200 Z DP04
Ron schrieb:
Der Meinung bin ich auch, nur.....

Recht haben und Recht bekommen sind aber zwei Extreme die nicht immer zueinander finden :mad:

Was nutzt mir das Recht wenn ich von so einenm Idioten über´n Haufen gefahren werde und keiner hats gesehen:(
 
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
Stimmt. Und es nutzt einem auch nichts, wenn man
tot auf der Straße liegt. Aber dennoch ist es doch
ein wenig Genugtuung, daß es in diesem Fall den
Täter erwischt hat. Und auch die Höhe der Strafe
halte ich für angemessen (vielleicht war einer der
Richter Motorradfahrer).

Gruß Ron
 
Sparta

Sparta

Dabei seit
28.01.2006
Beiträge
607
Ort
Dortmund
Modell
R 1200 gs
moin

die höhe der strafe in solchen(extrem) fällen ist für mich das absolute minimum!!!!
der kerl in seiner blechdose WILL mich umbringen-und nichts anderes!!
grüsse sparta
 
MaikundClaudi

MaikundClaudi

Dabei seit
11.10.2006
Beiträge
47
Ort
Datteln
Modell
F 650 GS Bj.00
...endlich mal richtig gehandelt...

... hat meiner Meinung nach dieser Richter...

Endlich sind es mal NICHT immer wir, die Mopedfahrer, die eins auf die Mütze bekommen...

Leider erlebe ich nur zu oft, wie sich ein kleingeistiger in seinem Auto wieder mal "angekotzt" fühlt, weil er wohl auch gern schneller unterwegs wäre oder es einfach nicht verkrtaften kann, das eben ein Krad ruck-zuck an seinem Kadett vorbei zieht und dieses dann auch direkt im Keim erstickt und mit wahnsinnigen 100 km/h auf die linke Spur zieht und dort dann auch mindst. die nächsten 15 km bleibt...:mad:

Und wehe, wenn Du Dein Bike dann nicht im vorgeschriebenen Abstand bewegst und auch nur einen Meter zu nahe kommst, da Du ja nun mal "geringfügig" schneller unterwegs warst... dann bekommst Du Gesten gezeigt, die mehr als deutlich zeigen, was man doch SELBST für ein Verkehrsrowdy ist.:confused:

Solche "Knaller" sollten ein Bußgeld bekommen und mal darauf hingewiesen werden, was sie da eigentlich für einen Schwachsinn verzapfen und nicht nur den Mopedfahrer gefährden...
Aber neeee.. die Biker sind eben die "Raser" und "Lebensmüden" auf deutschen Strassen... ich denke das wird man aus den Köpfen der Nicht-Bikern leider auch nichr rausbekommen...

Naja ich hoffe das es in Zukunft mehrere Richter dieser Art gibt und das solche Unfälle nicht häufiger passieren...

Bis dahin und Gruss aus Datteln.....

Maik und Claudi
 
exilianer

exilianer

Dabei seit
23.03.2005
Beiträge
166
Ort
CH-Scherzingen
Modell
R 1200 GS
Dieses Urteil finde auch sehr gut.

@MaikundClaudi
über diese Spezies von Autofahrer rege ich mich schon gar nicht mehr auf, langsam erkenne ich diese Pappenheimer (sind meistens die gleichen Autotypen (Auto = Genitalverlängerung), die dann auch beim Kolonnenspringen den Abstand schnell verringern) und reagiere entsprechend passiv. Früher bin ich fast ausgerastet und habe auch die eine oder andere unschöne Bemerkung fallen lassen, aber was solls, die werden sich so oder so nicht ändern.
Andererseits hat die Zahl derjeniger zugenommen, die auf breiten Strassen das Überholen bei Gegenverkehr zulassen und ziemlich rechts fahren, bzw. Platz machen.

Dass wir Biker als Raser in Verruf gekommen sind, daran ist auch meiner Meinung nach die Presse schuld. Autounfälle mit schrecklichen folgen sind meistens nur noch Randbemerkungen, Bikeunfälle geben riesige Schlagzeilen...
 
MaikundClaudi

MaikundClaudi

Dabei seit
11.10.2006
Beiträge
47
Ort
Datteln
Modell
F 650 GS Bj.00
exilianer schrieb:
Dieses Urteil finde auch sehr gut.

@MaikundClaudi
über diese Spezies von Autofahrer rege ich mich schon gar nicht mehr auf, langsam erkenne ich diese Pappenheimer (sind meistens die gleichen Autotypen (Auto = Genitalverlängerung), die dann auch beim Kolonnenspringen den Abstand schnell verringern) und reagiere entsprechend passiv. Früher bin ich fast ausgerastet und habe auch die eine oder andere unschöne Bemerkung fallen lassen, aber was solls, die werden sich so oder so nicht ändern.
Andererseits hat die Zahl derjeniger zugenommen, die auf breiten Strassen das Überholen bei Gegenverkehr zulassen und ziemlich rechts fahren, bzw. Platz machen.

Dass wir Biker als Raser in Verruf gekommen sind, daran ist auch meiner Meinung nach die Presse schuld. Autounfälle mit schrecklichen folgen sind meistens nur noch Randbemerkungen, Bikeunfälle geben riesige Schlagzeilen...


Hallo Frank...

Das Aufregen habe ich mir (seit der gs) auch abgewöhnt.. ;)

Habe mich mit meinem Rennbrötchen auch oft zu waghalsigen Überholmannövern hinreissen lassen... naja gott sei dank vergangenheit.., mann wird ja reifer und ruhiger.. (mann muß sich das nur lang genug einreden!!!):D

Aber es stimmt schon.. Wenn ein Biker chrashed ist das meistens spektakulärer als ein Auffahrunfall mit Blechschaden und wird dann auch natürlich von den Medien schööön hochgespielt...

Wollen wir mal hoffen, das wir alle davon verschont bleiben...

In diesem Sinne
bis dahin

Gruss Maik udn Claudi;)
 
Robert

Robert

Dabei seit
23.10.2006
Beiträge
427
Ort
Heilbronn
Modell
KTM400SXC,HP2,R80GS
Mich regen die Dosenfahrer auf, die ohne Grund an meinem Schutzblech kleben.

Das ist dann gemeingefährlich, wenn z.B die Kiste wegen Spritmangel mal zickt.

Und den nächsten, der mich auf der Autobahn auf der rechten Spur zwingt, eine Vollbremsung hinzulegen, weil er meint, aus dem Beschleunigungsstreifen mit 60 einfach rausfahren zu müssen, zeige ich an, wegen Verkehrsgefährdung.

Ich bin es so leid.


Robert
 
B

BoGSer-Rüde

Gast
Ich hatte dieses Jahr auch ein nettes Erlebnis mit so einem vertrottelten Autofahrer. Auf der Rückreise von den französichen Seealpen auf der A81 kurz vor Stuttgart ging auf 3 Fahrspuren gar nichts mehr! Meine Kumpels und ich haben uns dann mit der gebotenen Vorsicht und langsamer Geschwindigkeit durch die stehenden Autos gemogelt. Fast alle Autofahrer, die uns im Rückspiegel kommen sahen, haben sogar etwas Platz gemacht - bis auf so einen Verkehrserzieher, oder genauer gesagt Riesen-A........! Dieser Schwachmatiker hat seine Karre in dem Moment nach links gezogen, als mein Kumpel Peter gerade langsam an ihm vorbeifuhr. Hinterm Steuer hat er sich dabei aufgeführt wie ein HB-Männchen (für alle Jüngeren unter uns: das war ein cholerisches Zeichentrickmännchen aus ner Zigarettenwerbung in den 60ern und 70ern). Solchen Idioten sollte man wirklich den Deckel abnehmen. Wer die Straße benutzt, um seine Minderwertigkeitskomplexe zu kompensieren ist eine Gefahr für andere!

Gruß, Wallace
 
A

Anonym1

Gast
hoppla, hääte nicht gedacht, dass so eine kleine info so einen sturm auslöst ;) ;) ;)

der begriff dosenfahrer ist irgendwie doof, denn, sind wir das nicht alle hier "auch"???


und was unser rüde erlebt hat, ist mehr ebenfalls schon passiert...

bin dann halt locker mit (immer) angeschaltetem warnblinklicht auf dem pannenstreifen weitergefahren bis zum stauanfang, für den es, wie so oft, KEINEN ersichtlichen grund gab...:confused:

so long, sascha!
 
C

charly

Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
214
Ort
München
Modell
zur Zeit keine
Ich kann mich nur der Meinung der meisten hier anschließen.
Und würde noch weiter gehen. Alle Drängler, ob jetzt gegen Auto oder Krad oder Fahrrad oder zu Fuß gehören weg von der Straße. Jemand der bis auf 1,5 m auffährt hat nichts auf der Straße verloren. Das ist unverantwortlich...... :mad:

Auf der Straße ist Partnerschaft und Rücksicht angesagt und kein Betonkopf. :p


Wie ist es eigentlich mit dem vorbei fahren am Stau oder durchmogeln. Darf ich als Krad oder nicht?
Auf dem Standstreifen darf ich sicherlich nicht auch nicht mit Warnblick, da bin ich mir sehr sicher. Das kostet richtig Geld wenn die Dich erwischen. ( zuminderst hab ich das vom Auto schon gelesen)

Gruß
Charly
 
alexander_frey

alexander_frey

Dabei seit
24.03.2006
Beiträge
30
Hallo,

Nörgler, Drängler, Besserwisser - hat alles auf einer Straße nichts verloren. Ich kann nur an alle appellieren, sich im Straßenverkehr zu konzentrieren und Rücksicht und Milde walten zu lassen - wohl wissend, daß das, was sich am Computer so leicht schreibt in der Realität manchmal nur schwer umsetzen läßt. Wenn Euch einer auf der BAB rechts überholt - was ihn den Führerschein kosten kann - laßt ihn doch, und wenn er dann vor Euch nach links einschert - einfädeln lassen. Stellt Euch vor es kracht - war es das Wert ? "Verkehrserziehung" auf dem Auto oder dem Krad ist verboten und wird mind. als Nötigung verfolgt - ist ein STRAFTATBESTAND, keine Ordnungswidrigkeit. Mit Gelassenheit kommt man echt weiter - und manchmal muß man halt auch als Krad-Fahrer davon Abstand nehmen, einen möglichen Überholvorgang durchzuziehen, wenn das aus Sicht der beteiligten Autofahrer zu eng ist und die sich gefährdet fühlen. An sich zu arbeiten und sich zu disziplinieren ist ein 24-Std.Job. Seit ich Kinder im Auto habe, fluche ich nicht mehr - am einfachsten war die Umstellung der Fahrweise in eine, bei der man nicht fluchen muß !

In diesem Sinne .... cool bleiben und sich auch mal bei Autofahrern bedanken, wenn die Platz machen.

Grüße,
Alexander
 
M

mirdochegal

Dabei seit
17.06.2005
Beiträge
78
Ort
Karlsruhe
Modell
R1200GS
Moin zusammen,

ich versuche auch seit geraumer Zeit mich nicht mehr aufzuregen und eher defensiv unterwegs zu sein, spätestens seit so ein geisteskranker mich bewußt versucht hat abzuschießen. Der hatte sich geärgert weil ich ihn überholt hatte. Ich hatte kurz nicht aufgepasst, da war sie Sau rechts neben mir (mit einer Hälfte des Autos auf dem Grünstreifen) um dann auf meiner Höhe nach links zu ziehen mit der Absicht, mich in den Gegenverkehr zu drängen. Die beherzte Flucht nach vorn hat mich wohl gerettet, was den Kerl aber noch mehr geärgert hat. Nach zwei weiteren Versuchen mich von der Strasse zu bomben habe ich mich auf einen Parkplatz retten können, angehalten und den anderen fahren lassen. So haben wir beide gewonnen, er seine Ehre und ich mein Leben.

Von einer Anzeige habe ich damals (ist 2 Jahre her) abgesehen da es keine Zeugen gab. Mit diesem Hintergrund bin ich der Meinung, dass der zu anfang beschriebene Drängler noch recht glimpflich weggekommen ist (ist das nun versuchter Totschlag oder versuchter Mord?)

Mit Idioten, deren Anzahl wohl eine Naturkonstante und somit unveränderlich ist, müssen wir wohl leben, aber Konfrontationen auf der Strasse gehe ich lieber aus dem Weg.

In diesem Sinne allseits gute Fahrt
Peter
 
A

Anonym1

Gast
auch wenn ich holländer nicht besonders schätze, aber auf deren autobahnen macht es spass zu fahren..

ersten ist in der mitte immer platz um zur not auch nach links ins gras abzuhauen und dann fahren alle 120-140, keine sau blinkt beim rausziehen oder einscheren, aber es läuft!!!

auch deren entspannte art, auf der landstrasse überholverbote oder linien zu ignorieren, wo wir deutsche einen stock im rücken haben, bewundere ich immer wieder...

stress in holland hatte ich nur 3 mal, 2 mal mit ner s-klasse und einmal mit nem 7er bmw und alle kamen aus DEUTSCHLAND!!!:eek:

da war dann von nötigung bis ausbremsen und verfolgen und mit nem basi eine s klasse etwas zu verformen alles dabei....

aber das ist eine andere geschichte und seehr lange her und stolz bin ich auch nicht drauf, obwohl der typ es verdient hatte...:rolleyes:

gruss, sascha

ps: seit ich meiner siggi einen smart cabrio DIESEL gekauft habe, habe ich entdeckt, dass man mit 120-130 am schnellsten und entspanntesten überall hinkommt und fahre auch so mit meinem großen wagen...
ist echt lockerer...;)
 
Klaus (Pfalz)

Klaus (Pfalz)

Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
242
Modell
R 1200 GS
Mit (in einigen Jahren) etlichen hunderttausend (Dosen-) KM auf den Achsen habe ich mir folgende Sichtweise angewöhnt:

Wenn so ein A....ch angeflogen kommt und drängelt (und ich flieg eigentlich auch tief...) geh ich baldmöglichst rüber und lass ihn (...mmmh sind fast immer Männer).. durch und denke:

So schnell wie der in mein Leben trat, so schnell ist er auch wieder daraus verschwunden!

Ok, klappt sicher nicht immer, aber ich kanns nur weiterempfehlen. Mir hilfts! (TÄGLICH)

meint
Klaus
 
C

Chefe

Gast
Der Klügere gibt nach

Da muss ich doch all den Vorrednern beipflichten, die klugerweise für eine Deeskalation auf der Strasse plädieren, weil auf dem Moped sind wir
  1. sehr sehr verletzbar
  2. immer dabei, unterschätzt zu werden
  3. der natürliche Feind aller (deutschen) Autofahrer
und desshalb ziehen wir bei einem Crash immer am kürzeren Hebel...:eek:

Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, sehe ich das ganze aber auch von der anderen Seite:
  • da röhren zwischen durchgezogener Linie und meinem Aussenspiegel plötzlich 750 ccm bei 11000 U/Min unter dem Motto "Sprung auf, Marsch-Marsch, von Auto zu Auto an der Kolonne vorbei", nicht zwischen, sondern NEBEN den Dosen...
  • da wischt ein bunter Tiefflieger die Mücken von meinem linken vorderen Blinker, um noch vor dem entgegenkommenden LKW einscheren zu können...
  • da kommen mir hinter das Windschild gefaltete Gestalten entgegen, die so lange auf mich zufahren (sprich, den Gegenverkehr überholen), bis ich in der Spiegelung des Visieres den km-Stand ihrer Karre ablesen kann...
Ich bin in einer Stadt erst zu Fuß, dann mit dem Fahrrad, danach mit Motorrad und Auto als aktiver Verkehrsteilnehmer groß geworden und ich hab in allen Lagern auch mal viel Glück und die Umsicht der anderen gebraucht...:o
In einem Land, in dem jeder unbedingt Recht haben will und sich einen Dreck um die Anderen schert, herrscht ein ausgeprägtes darwinsches - allerdings keinesfalls leistungsbezogenes - Selektionsverhalten: wer schneller denkt, bleibt länger ganz... oder mit anderen Worten: lehnt sich ein 200-PS-Rowdy an eine Mauer (egal, ob Auto, oder Moped), fällt wohl die Mauer um (siehe Überschrift)...

Aber dennoch, ein paar Möglichkeiten bleiben uns ja, um sich hinterher ein wenig in's Fäustchen lachen zu können: Füße hochlegen und in die Sonne lachen, entspannt durch die Kurven cruisen und gelassen ankommen - das kann der Inhalt einer aggressiven Dose nicht...:cool:

In diesem Sinne, lasst Euch nicht in diesen Wahnsinn hineinziehen, sonst wird's vielleicht nix mit der nächsten Tour...
 
C

charly

Dabei seit
24.04.2006
Beiträge
214
Ort
München
Modell
zur Zeit keine
Sorry aber ist gerade per email reingeflogen und das past so schön


Mal wieder über einen Penner auf der linken Spur geärgert?
Da kann ich nur sagen: Recht überholen lohnt sich wieder!

Drängeln kostet neuerdings 250 EUR, 4 Punkte und 3 Monate Fahrverbot ! ! !

Da sollte man lieber gleich rechts überholen: Das kostet nur 50 EUR und 3 Punkte (also mal satte 200 € und 1 Punkt gespart!)
Einen weiteren Punkt sparen kann man sogar noch, wenn man statt der rechten Spur gleich die Standspur benutzt:
Seitenstreifen zum Zweck des schnelleren Vorwärtskommens: 50 EUR und 2 Punkte

Fazit: Niemanden bedrängt, nicht aufgeregt (Nerven geschont...), sehr schnell vorangekommen und noch 200 EUR + 2 Punkte gespart...!
ABER: -- Das geht noch viel billiger und effektiver! Kauf dir ein Blaulicht und ein Martinshorn, gebrauche dasselbe und du kannst dir deinen Fahrstreifen aussuchen, der freigemacht werden soll. Die Verwendung solcher kleinen Hilfen im täglichen Verkehr kostet läppische 20 Euro. Steht so im § 38 StVO geschrieben. Blaulicht und Horn werden dann aber beschlagnahmt - also möglichst preiswert im Versandhandel(Conrad/Westfalia pp.) kaufen...! Also 230 Euro gespart und - K E I N E - Punkte!!!
:D:D:D:D:D
 
A

Anonym1

Gast
wenn das stimmen sollte, sind bald blaulichter ausverkauft!!!:rolleyes:

bin gespannt, was unsere intelektuelle front zu diesem beitrag sagt..

auf die plätze, fertig, schreibt!!!;) ;) ;)
 
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
Interessanter Gedanke. Allerdings steht dem wohl § 132 StGB
(Amtanmaßung) entgegen, der dafür bis zu 2 Jahre Knast
vorsieht oder womöglich § 315b StGB (gefährliche Eingriffe in
den Straßenverkehr), der bis zu 5 Jahre Bunker bedeuten kann.
Und sollte es infolgedessen auch noch zu Unfällen kommen
und es Verletzte dabei gibt, dann kann man bis zu 10 Jahre
einfahren. Also ich würde es nicht auf einen Versuch ankommen
lassen.

Gruß Ron
 
Thema:

Urteil: Drängler wandert in den Knast

Urteil: Drängler wandert in den Knast - Ähnliche Themen

  • Raser-Urteil in Hamburg

    Raser-Urteil in Hamburg: Erst 226 statt erlaubter 100 km/h, dann innerorts mit knapp 130 unterwegs und bei Rot über die Ampel. Das hatte Folgen für den Raser. Ein Gericht...
  • Urteil zu Unfall auf Rollsplit

    Urteil zu Unfall auf Rollsplit: Moin, ich finde das Urteil sehr interessant, denn manche Rollsplit Straßenreparatur ist für uns lebensgefährlich. Artikel veröffentlicht...
  • Urteil erwartet: Lassen sich Dash-Cams mit dem Datenschutz vereinbaren?

    Urteil erwartet: Lassen sich Dash-Cams mit dem Datenschutz vereinbaren?: Das betrifft ja einige von uns -mich eingeschlossen- die eine GoPro oder ein anderes Fabrikat während der Fahrt mitlaufen lassen. Beweismittel...
  • Positives Urteil für Schneller-als-erlaubt-Fahrer

    Positives Urteil für Schneller-als-erlaubt-Fahrer: Zu schnell beim Überholen: Raser haftet nicht automatisch - n-tv.de Grüße Steffen
  • Wichtiges Urteil für alle Car-Garantie Kunden

    Wichtiges Urteil für alle Car-Garantie Kunden: Wie der 8 Zivilsenat des BGH geurteilt hat, fällt die Werkstattbindung für Inspektionen und Wartungen für Kunden mit gebrauchten Fahrzeugen weg...
  • Wichtiges Urteil für alle Car-Garantie Kunden - Ähnliche Themen

  • Raser-Urteil in Hamburg

    Raser-Urteil in Hamburg: Erst 226 statt erlaubter 100 km/h, dann innerorts mit knapp 130 unterwegs und bei Rot über die Ampel. Das hatte Folgen für den Raser. Ein Gericht...
  • Urteil zu Unfall auf Rollsplit

    Urteil zu Unfall auf Rollsplit: Moin, ich finde das Urteil sehr interessant, denn manche Rollsplit Straßenreparatur ist für uns lebensgefährlich. Artikel veröffentlicht...
  • Urteil erwartet: Lassen sich Dash-Cams mit dem Datenschutz vereinbaren?

    Urteil erwartet: Lassen sich Dash-Cams mit dem Datenschutz vereinbaren?: Das betrifft ja einige von uns -mich eingeschlossen- die eine GoPro oder ein anderes Fabrikat während der Fahrt mitlaufen lassen. Beweismittel...
  • Positives Urteil für Schneller-als-erlaubt-Fahrer

    Positives Urteil für Schneller-als-erlaubt-Fahrer: Zu schnell beim Überholen: Raser haftet nicht automatisch - n-tv.de Grüße Steffen
  • Wichtiges Urteil für alle Car-Garantie Kunden

    Wichtiges Urteil für alle Car-Garantie Kunden: Wie der 8 Zivilsenat des BGH geurteilt hat, fällt die Werkstattbindung für Inspektionen und Wartungen für Kunden mit gebrauchten Fahrzeugen weg...
  • Oben