Was sind das für Spuren am Reifen?

Diskutiere Was sind das für Spuren am Reifen? im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo zusammen, eine kleine Frage an die Profis: was genau sind das für Spuren dort am Rand des Reifens? Ist das irgendein "Verschleiß-Merkmal"...
gopeter

gopeter

Themenstarter
Dabei seit
26.03.2015
Beiträge
78
Modell
F 650 GS (Twin)
Hallo zusammen,

eine kleine Frage an die Profis: was genau sind das für Spuren dort am Rand des Reifens? Ist das irgendein "Verschleiß-Merkmal" oder einfach normale Abnutzung? Warum nur an der Seite/am Rand? Habe das hier und da mal versucht bei anderen Mopeds zu finden, aber bisher keine Reifen gesehen, die so aussehen bzw. diese Spuren aufweisen. Habe auch keinen griffen Begriff dafür gefunden, um was adäquates im Internet zu finden.
 

Anhänge

nordman

nordman

Dabei seit
25.04.2010
Beiträge
227
Ort
Harmstorf und Hamburg
Modell
30 Years R 1200 GS Adventure Tü / Husqvarna 610 TE
Das sind Reifen mit integrierter Ständerfunktion. Wenn du immer gerade ohne Kurven fährst brauchst du bald keinen Seitenständer mehr.
Dann steht der Bock auch so.:mstickle:
 
gopeter

gopeter

Themenstarter
Dabei seit
26.03.2015
Beiträge
78
Modell
F 650 GS (Twin)
Alles klar :D
Kommt Zeit, kommt Rat. Seit 4 Wochen Motorradfahrer :)
 
Georg851

Georg851

Dabei seit
09.03.2014
Beiträge
267
Modell
R 1200 GS LC
Das sind Reifen mit integrierter Ständerfunktion. Wenn du immer gerade ohne Kurven fährst brauchst du bald keinen Seitenständer mehr.
Dann steht der Bock auch so.:mstickle:
Du sprichst sicher aus Erfahrung. Bei Hamburg gibt es ja keine Kurven. Gruß vom Bodensee :mstickle:
 
G

GL1500Se

Dabei seit
05.05.2014
Beiträge
241
Ort
Emmering
Modell
GS 1200 LC 2016
Nichts übertreiben, irgendwann sind auch diese Stellen befahren :-)
 
nordman

nordman

Dabei seit
25.04.2010
Beiträge
227
Ort
Harmstorf und Hamburg
Modell
30 Years R 1200 GS Adventure Tü / Husqvarna 610 TE
Du sprichst sicher aus Erfahrung. Bei Hamburg gibt es ja keine Kurven. Gruß vom Bodensee :mstickle:
Hier oben hoch im Norden haben wir dafür den Kreisverkehr.
Daher auch meine sehr großen Kurvenerfahrungen mit Linkskurven.
Rechts ist bei mir nicht so. HaHa!;)
 
gopeter

gopeter

Themenstarter
Dabei seit
26.03.2015
Beiträge
78
Modell
F 650 GS (Twin)
Alles klar, danke Leute :)
 
Postrider

Postrider

Dabei seit
05.04.2015
Beiträge
30
Ort
Adliswil Schweiz
Modell
F 700GS
Gerne. Wenn Du mal die möglichkeit hast ein Schräglagenkurs zu besuchen kann ich nur empfehlen. Das sag ich jetzt nicht wegen deinem Reifen. Ich habe schon 2 mal diesen Kurs besucht. Da sieht man wieviel Reserve man eigentlich noch hat wenn man nicht gerade ein
"Knieschleifer" ist und eh schon am Limit fährt.
 
0

005LzI

Gast
Hallo zusammen,

eine kleine Frage an die Profis: was genau sind das für Spuren dort am Rand des Reifens? Ist das irgendein "Verschleiß-Merkmal" oder einfach normale Abnutzung? Warum nur an der Seite/am Rand? Habe das hier und da mal versucht bei anderen Mopeds zu finden, aber bisher keine Reifen gesehen, die so aussehen bzw. diese Spuren aufweisen. Habe auch keinen griffen Begriff dafür gefunden, um was adäquates im Internet zu finden.
Einfach weiter beobachten oder auch nicht, es ist quasi vollkommen ohne Bedeutung. Die Profiltiefe ist ein wichtiges Indiz für einen eventuellen Reifenwechsel.
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.316
Ort
Nähe Kaiserslautern
Ich vermute mal, dass Gopeter die glänzenden Stellen meint. Das matte schwarz ist schon angeraut, so sieht der Reifen aus, wenn er gefahren wird. Die glänzenden Stellen sind ein oder zweimal über den Asphalt gelaufen und die matten grauen Bereiche sind noch unbenutzt.

Nicht verrückt machen lassen, Du wirst mit der F650 Twin schon bald das Hinterrad komplett matt schwarz haben, das geht bei dem Modell relativ schnell. Vorne wirst Du auch nach viel Erfahrung und Routine selbst bei wilder Fahrweise noch einen dünnen Angstrand behalten. Das hat einfach mit dem Modell und der Fahrwerksgeometrie zu tun. Meine Frau hat eine tiefergelegte Twin, die sehr früh mit den Ösen, in die bei der normal hohen der Hauptständer reinkommt, aufsetzt. Trotzdem ist das Hinterrad rundum matt schwarz. Dafür bleibt vorne trotz rumschraddeln auf den Eisen ein guter Zentimeter grau. Bei nicht tiefergelegten wird mehr Schräglage möglich sein, bevor etwas aufsetzt, aber ganz weg wirste den kaum kriegen
 
0

005LzI

Gast
...es gibt auch total keine Anforderung dazu. Ausschlaggebend ist ausschließlich die Profiltiefe, diese zeigt an wann ein Reifenwechsel erforderlich ist. Alles andere ist Benzingeplaudere, also nichts Wesentliches!
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.074
Hier oben hoch im Norden haben wir dafür den Kreisverkehr.
Daher auch meine sehr großen Kurvenerfahrungen mit Linkskurven.
Rechts ist bei mir nicht so. HaHa!;)
Im Bild sieht man aber die rechte Seite! :tongue:

Keine Angst. Das wird schon noch.
Diese "fleckiger" Übergang kommt von den Berührungen des Reifen mit dem Asphalt.
Da ihm Reibungstechnisch hier nicht viel abverlangt wurde hat sich da nix abgerubbelt und siet dann so aus.
Und lass dir nix von wegen Angststreifen einreden.
Ob du "irgendwann" ganz bis zum Rand kommst hängt auch von der Reifenkontur ab. Ist diese sehr rund gestaltet, setzt evtl. vorher irgendwas (Fussraste..) auf.

Mach ein Sicherheitstraining und lass dir Tipps geben. Dann übst du die Dinge richtig. Sich schlechte Angewohnheiten abzutrainieren ist schwer.
 
ANDI1200

ANDI1200

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
939
Ort
schwäbisch gmünd
Modell
r 1200 gs
also ich nehme immer schmiergelpapier um die angsstreifen wegzumachen... und von zeit zu zeit, gehe ich da immer mal wieder drüber... :mstickle:
 
IamI

IamI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.726
Ort
Purkersdorf
Modell
K51 (2015); K14 (2002); K25 (2005); K48 (2019)
Ser's,

ich war schon beunruhigt, dass ich beim Bild niGs erkennen konnt, was irgendwie anders ist als es sein sollte.

Aber Moppedfahren soll Spaß machen, und ich kann mich noch sehr gut erinnern, am Anfang, Spaß hat's gemacht, aber den anderen im Weg gestanden mit 5 cm unbenutztem Reifen beidseits bin ich trotzdem.

Also weiter Spaß haben, so fahren wie du dich wohlfühlst und die anderen reden lassen.

Liebe Grüße

Wolfgang
 
MiraculixSertao

MiraculixSertao

Dabei seit
14.11.2013
Beiträge
1.093
Ort
Südburgenland, Österreich
Modell
F 800 GS, R 1150 GS
Hallo Peter !

Schön, daß Du zum Biken gefunden hast !

Eine wunderschöne Art, sich die Welt genußvoll anzusehen.

So, wie auf Deinem Bild sieht ein neuer Reifen nach den ersten paar Kilometern aus, neben dem benützten und leicht angerauhten Gummi hast Du noch die, von der Reifenbackform ( vom Trennmittel ) glänzenden Stellen mit etwas Staub etc.

Wenn Du beginnst, Kurven zu fahren, siehts dann so aus:
IMG_4814.JPG


Sobald Du ( und da brauchst Du viele tausend km Erfahrung ) die Sache flotter angehst,
geht's dann streifenfrei :
IMG_1819.JPG


Und wenn Dir das noch nicht langt, kann der flott gefahrene Reifen so aussehen:
IMG_2209.JPG



Viel Spaß beim behutsamen Herantasten an den für Dich passenden Fahrstil, der natürlich auch abhängig ist von der verwendeten Maschine und dem Wetter- und Straßenzustand.

Gute Fahrt !

LG Günther
 
Thema:

Was sind das für Spuren am Reifen?

Oben