Zusätzlicher Diebstahlschutz

Diskutiere Zusätzlicher Diebstahlschutz im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Fahre schon ewig Motorrad , noch nie Probleme egal wo auf der Welt .... Einem Freund von mir ,Allianzvertreter -KTM Motorrad gesichert mit...
G

Gast20919

Gast
wenn ich über Nacht von zuhause weg bin, nehem ich immer einen fünf Kilo Sack Schnellbinderzement mit. Abend wird damit vor dem Zelt ein Bodenanker einzementiert und das Krad daran festgeschlossen. Als zusätzliche Hürde werden Voder- und Hinterrad abmontiert; die zwei Räder hänge ich mir mit Ketten jeweils ans jeweils ein Bein. Ist etwas aufwändig und in der Nacht unbequem - aber es hilft -> Krad ist noch nie gestohlen worden.

Wenn ich tagsüber das Krad alleine lassen musste habe ich auch immer das Hinterrad abmontiert und zum einkaufen oder zum essen mitgenommen. Ist mir aber zu blöd geworden. Jetzt hänge ich einfach das Krad an ein parkendes AUto - gerade vor Supermärkten stehe immer eine Menge davon herum ...

v.
Fahre schon ewig Motorrad , noch nie Probleme egal wo auf der Welt ....

Einem Freund von mir ,Allianzvertreter -KTM Motorrad gesichert mit Bodenanker im Schuppen .... das ganze ist 4 x passiert (Viermal) danach konnte er es seiner Gesellschaft nicht mehr klar machen , das sein Moped gestohlen wurde ,dann fuhr er Aprilia ...!!

Ps: war in Deutschland ! den sichersten Platz hatte ich in Albanien ,die 2 Köter die waren genau so hässlich wie ihr Besitzer ich glaube der hatte mehrere Preise im Fullkontakt Extremfight gewonnen ...!
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.267
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Ich habe auch schon mal das Hinterrad ausgebaut und mit ins WoMo genommen. Angekettet habe ich sie zusätzlich, aber mehr, um Radau beim Entfernen der Kette zu erzeugen. Außerdem setze ich ein Scheibenschloss mit Alarm vorne zwischen Holm und Bremssattel. Da ist das Bearbeiten umständlicher und schwieriger.
Stattgefunden hat das in ES auf eienm CP. Dort wurden nachts Endurosportmotorräder geklaut. Was will man da noch machen, die Strolche kommen bei Tag zum Aussuchen und nachts zum Abholen.
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.267
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Sorry, es war ein Campingplatz in Spanien.
 
Janko.

Janko.

Dabei seit
25.01.2021
Beiträge
45
Hallo Zusammen

also spannende Kommentare und gute Ansichten und für mich Einsichten zu dem Thema. Ich wärme es mal auf denn auch ich bin nun auf der Suche nach einer kompakten Lösung.

Für mich (gefühlt) das „Richtige“ wäre ein Bremsscheibenschloss mit Alarm - denn meist fehlt mir was um die GS an die Kette zu legen - einschlägige Modelle habt Ihr ja erwähnt.

ABER ich sehe das Problem beim Durchmesser der Bügel die - bei den Modellen mit Alarm - eher 14 bis 17 mm betragen. Die Löcher in der Bremsscheibe aber dagegen eher 8 bis max 10 mm würde ich sagen (ja, gerade zu faul um messen zu gehen, aber ich lese halt lieber im Forum).

Was habt Ihr im Einsatz (falls Ihr ein solches Modell genommen habt) - oder mache ich einen Denkfehler?

Gruss & Dank
Janko
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
7.415
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
wird ja nicht unbedingt durch die Löcher der Bremsscheibe gesteckt
1611692676280.png

(Quelle: Louis.de)
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.267
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Ich habe unter #22 geschrieben, warum ich das Schloss an eine bestimmte Position setze. Damit will ich erschweren, es in irgendeiner Form zu bearbeiten / knacken. Das Rad dreht sich nur noch ganz wenig und selbst das Ausbauen dürfte kaum noch möglich sein.
 
Janko.

Janko.

Dabei seit
25.01.2021
Beiträge
45
Hallo Richard und Heidekutscher,

danke Euch für die Hinweise!

Richard, bei mir sieht die Bremsscheiben eben anders aus, ist nur ein dünnerer Ring (siehe Foto). Das Spielzeugschloss :-) welches ich da mal günstig für's Erste mitbestellt hatte ist eben genau in einem Loch der Bremsscheibe befestigt. Und wenn es durch ein Loch gehen müsste, dann wäre eben bei unter / ca. 10 mm Schluss. Und diesen zusätzlichen Bereich an der Scheibe wie auf dem Foto von Louis habe ich bei meiner eben nicht (seltsam???)

Nun verstehe ich Dich so, dass ein stärkeres bzw eben auch grösseres Schloss einen Längeren Spalt hat - und ich dann eben sozusagen "hinter" der Scheibe verriegeln würde, richtig? So wie jetzt auf meinem Foto einschieben und dann "hinter" der Scheibe schliessen.

Nun daran hatte ich nicht gedacht, denn das würde das Schloss auch leichter hin- und herrutschen lassen - aber das macht ja vermutlich nichts aus.

Sehe ich das richtig?
Vorderrad GS.jpg
d auch

Lieben Gruss & Danke
Janko
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.267
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
20210127_104524.jpg


So habe ich es gemeint.
 
Janko.

Janko.

Dabei seit
25.01.2021
Beiträge
45
Danke Heidekutscher!

So ist die Positionierung natürlich ideal, völlig klar! Guter Tip.

Wie lang ist denn der Schlitz an Deinem Schloss? Ich sehe Du hast die gleiche Bremsscheibe und schliesst auch "über die Scheibe hinweg" (und nicht durch ein Loch)- dann werde ich da auch mal ein passendes Modell kaufen, momentan gibt es da ja haufenweise Angebote.

Gruss
Janko
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.267
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Nein, ich schließe durch eines der Löcher in der Scheibe. Der Schlitz ist 5cm tief.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.041
Hi
Das gesamte Schlossgedöns schützt nicht gegen "4 Mann, vier Ecken" oder 2 Rollbretter und Hebebühne.
Wäre es nützlich, dann gabe es von den Versicherungen Rabatt.
Zusätliche Schloss"zeugs" hilft um "ich-will-jetzt-mal-fahren-Idioten" abzuschrecken denen nichts Besseres einfällt als ruckartig am Lenker zu reissen um das Schloss zu knacken. Danach stellen sie fest, dass sie den RFID Chip nicht haben um die Motronik zu "überreden". Vielleicht beschäftigen sie sich zuerst mit dem Bremsscheibenschloss und latschen ordentlich dagegen. Dumm wenn sie es nicht aufbekommen sondern nur die Scheibe verdengeln.
Wollte ich das Mopped haben, so würde ich mit einem LKW mit Hebebühne anrücken, " Im Auftrag des ADAC" draufschreiben und das gesamte Mopped verladen.
Alles Andere lässt sich mit einer Akku-Flex erledigen.
4V0 Wegfahrsperre und Diebstahlwarnanlage
gerd
 
trailsurfer

trailsurfer

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
304
Ort
Region Freiburg
Modell
R1250GS Rallye
Zuletzt bearbeitet:
V

vilkas

Dabei seit
15.05.2017
Beiträge
317
Ort
Basel
Modell
F850GS
trailsurfer

trailsurfer

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
304
Ort
Region Freiburg
Modell
R1250GS Rallye
Es ging ja ums Prinzip der Sicherung. Muss kein Abus sein. :cool:
 
B

balu069

Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
231
Ort
Landkreis Dachau
Modell
F700GS, KTM1190ADV
Die Burg-wächter Kette ist sehr überzeugend, man muss nur was finden wo wäman diese anketten kann, am besten am Nachbarmoped

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
so machen wir das auch, wenn wir die Mopeds richtig sichern wolle. Kette ans Hinterrad und Vorderrad des anderen bikes. Da wird’s schon was schwierig. Ein Kollege der Polizei meinte mal am besten das Hinterrad sichern... das Vorderrad kann man leicht anheben und auf ein Rollbrett stellen und dann wegschieben. Hinten wird das etwas schwieriger. Aber wenn jemand dein bike will dann bekommt er es...
 
KlausB

KlausB

Dabei seit
04.07.2016
Beiträge
377
Ort
Reinheim (Odenwald)
Modell
R1200 GS LC
Korrekt, allerdings macht das Zerteilen einer wirklich gut gehärteten Kette Lärm, Funkenflug usw.., diese Aufmerksamkeit wollen Diebe nicht so gern haben. Daher sind Ketten, bei denen dann 2 Motorräder miteinander gekoppelt sind, wohl der beste Schutz gegen Diebstahl. Profis dürften ein einzelnes Motorrad eher über Schwerlastrollen in einen Transporter schieben und schnell abfahren, sich dem Diebstahlschutz dann später widmen. Das ist doch die unauffälligste Methode. Hat man jedoch 2 Motorräder über Ketten an den Vorderrädern gekoppelt, klappt das auch nicht mehr schnell.

Gruß
Klaus
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.062
Korrekt, allerdings macht das Zerteilen einer wirklich gut gehärteten Kette Lärm, Funkenflug usw.., diese Aufmerksamkeit wollen Diebe nicht so gern haben. Daher sind Ketten, bei denen dann 2 Motorräder miteinander gekoppelt sind, wohl der beste Schutz gegen Diebstahl.
Ob ein anderes Motorrad oder eine Laterne spielt keine Rolle.
Sobald die Kette oder das Schloß gesprengt ist, ist das Motorrad quasi weg.
 
Ardito

Ardito

Dabei seit
04.11.2020
Beiträge
124
Korrekt, allerdings macht das Zerteilen einer wirklich gut gehärteten Kette Lärm, Funkenflug usw.., diese Aufmerksamkeit wollen Diebe nicht so gern haben.
Ich fürchte da täuscht du dich bzw. unterschätzt du die Dickfelligkeit der kriminellen Banden. Zumindest hier in Berlin
 
Thema:

Zusätzlicher Diebstahlschutz

Zusätzlicher Diebstahlschutz - Ähnliche Themen

  • zusätzlicher Zigarettenanzünder in Batterienähe

    zusätzlicher Zigarettenanzünder in Batterienähe: Hallo zusammen hat von euch jemand eine zusätzliche Steckdose im Bereich der Batterie verbaut? Meines wissens gabs das bei der großen GS mal...
  • Frage zu «zusätzliche Tagfahrlichten anschliessen» F750GS

    Frage zu «zusätzliche Tagfahrlichten anschliessen» F750GS: Liebe Motorradfreunde Obwohl ich einmal KFZ-Mechaniker gelernt habe, benötige ich kurz eure Hilfe. Ich habe zwei zusätzliche Tagfahrlichter (2x...
  • Zusatz-"Scheinwerfer"

    Zusatz-"Scheinwerfer": Hallo zusammen, ich hatte heute (für sehr kurze Zeit ;) ) eine GS im Rückspiegel mit zwei ganz kleinen hell-weißen LED (SMD??). Die waren auf...
  • Früher Harley, jetzt Indian und bald zusätzlich BMW

    Früher Harley, jetzt Indian und bald zusätzlich BMW: Hallo zusammen Ich komme aus Schöningen in Niedersachen und fahre schon einige Jahre Motorrad. Angefangen mit japanischen Sportlern dann Harley...
  • Zusätzliche USB Steckdosen

    Zusätzliche USB Steckdosen: Hallo Zusammen, bei diversen BMW Online Shops finden sich diese zusätuliche USB Doppelsteckdosen die auf der linken Seite von TFT Display...
  • Zusätzliche USB Steckdosen - Ähnliche Themen

  • zusätzlicher Zigarettenanzünder in Batterienähe

    zusätzlicher Zigarettenanzünder in Batterienähe: Hallo zusammen hat von euch jemand eine zusätzliche Steckdose im Bereich der Batterie verbaut? Meines wissens gabs das bei der großen GS mal...
  • Frage zu «zusätzliche Tagfahrlichten anschliessen» F750GS

    Frage zu «zusätzliche Tagfahrlichten anschliessen» F750GS: Liebe Motorradfreunde Obwohl ich einmal KFZ-Mechaniker gelernt habe, benötige ich kurz eure Hilfe. Ich habe zwei zusätzliche Tagfahrlichter (2x...
  • Zusatz-"Scheinwerfer"

    Zusatz-"Scheinwerfer": Hallo zusammen, ich hatte heute (für sehr kurze Zeit ;) ) eine GS im Rückspiegel mit zwei ganz kleinen hell-weißen LED (SMD??). Die waren auf...
  • Früher Harley, jetzt Indian und bald zusätzlich BMW

    Früher Harley, jetzt Indian und bald zusätzlich BMW: Hallo zusammen Ich komme aus Schöningen in Niedersachen und fahre schon einige Jahre Motorrad. Angefangen mit japanischen Sportlern dann Harley...
  • Zusätzliche USB Steckdosen

    Zusätzliche USB Steckdosen: Hallo Zusammen, bei diversen BMW Online Shops finden sich diese zusätuliche USB Doppelsteckdosen die auf der linken Seite von TFT Display...
  • Oben