Aboschwachsinn….

Diskutiere Aboschwachsinn…. im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Klar, Infotainment geht vieles. Ist ja tatsaechlich oft nur Software. Wenn die OEM das aber stringent durchziehen, dann kannst Du in Zukunft nur...
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
1.701
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Ist doch auch nicht verkehrt, nicht die ganze Hardware raushauen zu müssen...
Klar, Infotainment geht vieles. Ist ja tatsaechlich oft nur Software. Wenn die OEM das aber stringent durchziehen, dann kannst Du in Zukunft nur monatliche Abos bestellen und keine Einmal -Freischaltung.
In Summe zahlst Du dann auf jeden Fall mehr als heute.

Den OEM geht das Thema Nachhaltigkeit trotzdem am Allerwertesten vorbei. Die haben knallharte wirtschaftliche und produktionstechnische Vorteile davon.

Und wenn das Auto verkauft wird muss der neue Besitzer alle Apps nochmal für dieses Auto kaufen. Model Apple!
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
1.701
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Wundert mich dass hier noch nix geleakt wurde ;-)
Geleaked von Händlern? Never ever. Oder die wollen eh die Marke wechseln.

Da versteht BMW keinen Spass. Die haben sogar nen Prototypen Testingenieur gefeuert, weil er ein paar coole Fotos vom neuen Innenraum eines Autos ins Netz gestellt hat.

Angenommen, die neue wird recht schick. Dann kann der Händler seine laufende oder nächste Saison vergessen.
 
waffel

waffel

Dabei seit
06.09.2014
Beiträge
558
Ort
oberhalb Esslenga ;-)
Modell
R1250GS, 05/2019
Und wenn das Auto verkauft wird muss der neue Besitzer alle Apps nochmal für dieses Auto kaufen. Model Apple!
…das versteh ich nun mal gar nicht - wenn ich von Apple ein iGerät gebraucht kaufe, was muss ich da nochmal neu von Apple kaufen?
Apple verhält sich da nicht anders, wie Microsoft - der User kauft für seine gebraucht erstandene Hardware mit zurückgesetztem Betriebssystem halt das, was er bracht - Punkt
 
virility

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
475
Modell
R1250GS MJ 22
Der einzige Vorteil von den Softwarelösungen wäre, dass es immer interessierte Hacker gibt, die Anleitungen bereitstellen, um es lokal kostenlos freizuschalten.

Da es ja mein Auto und dementsprechend meine Hardware ist, an der ich rumcodiere, sehe ich da nichtmal was illegales dran :cool:
 
GS_Novize

GS_Novize

Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
151
Nein, keine Angst, da wird die Lobby schon einen Weg finden, dem Gesetzgeber klar zu machen, dass das "illegal" ist....und so wird es dann auch sein.
Das Argument "habe ich gekauft, kann ich mit machen was ich will" würde ich dir sofort unterschreiben und meine Haltung geht vollkommen mit Deiner konform. Aber wenn's ums Geld geht, dann lassen sich die Konzerne/Unternehmen garantiert etwas passendes einfallen.

Das Argument, dass es dann "besser" und günstiger wird ist vollkommen blauäugig.Wenn beispielsweise eine Sitzheizung eingebaut ist, die ich aber per Abo nicht freischalten und nicht nutzen will, dann zahle ich die beim Neukauf jedenfalls mit. Umsonst bauen sie die mir nicht ein. Das höchste der Gefühle dürfte sein, dass die SH dann nicht zum vollen Preis im Anschaffungspreis des Fahrzeuges einkalkuliert ist sondern zum "Selbstkostenpreis", ohne Gewinnaufschlag. Aber da müsste sich BMW schon sehr sicher sein, dass das dann auch genügend User freischalten und per Abo Gewinne generieren....eher unwahrscheinlich, das BMW dieses Risiko eingeht. Stattdessen wird ein gewisser Gewinn bereits mit der Hardware generiert...die ich, als Fahrer, Besitzer, Kunde aber eingentlich gar nicht haben möchte. Daher...es wird nur deutlich teurer...
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
1.701
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Der einzige Vorteil von den Softwarelösungen wäre, dass es immer interessierte Hacker gibt, die Anleitungen bereitstellen, um es lokal kostenlos freizuschalten.
Die Hoffnung kann ich Dir gleich nehmen. Wir reden hier schliesslich nicht von Diebstahlschutz oder Antituning, wo die Hersteller das nur ein wenig geschützt haben. Bei dem Abo Thema werden die grossen Security Geschütze aufgefahren.
 
GS_Novize

GS_Novize

Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
151
Ja, so ist es nun mal in Foren. ...muss man mit klar kommen (können). Wenn man das tut, dann ist ja alles in Ordnung und man diskutiert verschiedene Szenarien... was in den meisten Lebensbereichen "normal" ist.
 
virility

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
475
Modell
R1250GS MJ 22
Die Hoffnung kann ich Dir gleich nehmen. Wir reden hier schliesslich nicht von Diebstahlschutz oder Antituning, wo die Hersteller das nur ein wenig geschützt haben. Bei dem Abo Thema werden die grossen Security Geschütze aufgefahren.
Solange das Lokal geschieht und nicht via cloudbasierter Freischaltung über den BMW Server, bin ich sowas von entspannt.

Reales Beispiel:
Bei einem Audi A6 musst du dir die neuen Navigationsdaten für ca 250€ kaufen.
Die Daten selbst, kannst du legal und kostenlos bei VW runterladen, da es die gleichen sind, wie für den Touareg. Bei letzterem ist das Update aber kostenlos.
Bei Audi werden diese aber erstmal nicht erkannt, da er im System hinterlegt hat, bis wann du eine gültige Lizenz hast.
Was also machen? Laptop ans Auto, über paar Tricks die Lizenz auf das Jahr 2070 schreiben und glücklich sein.

Finde jetzt beim besten Willen hier nichts, was das ganze illegal macht.
Ähnlich sieht es aus mit der Freischaltung von Carplay, Android Auto, Sprachsteuerung etc.pp

Vieles von dem , was hier diskutiert wird, ist schon Alltag. Meistens jedoch bei reinen Software Features und dann als Zusatzoption per Einmalkauf, nicht Abo.
 
moubeli

moubeli

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
1.094
Ort
Freigericht
Modell
R1100R > R1200GS TÜ > R1200R LC
...
Das Argument "habe ich gekauft, kann ich mit machen was ich will" würde ich dir sofort unterschreiben und meine Haltung geht vollkommen mit Deiner konform. Aber wenn's ums Geld geht, dann lassen sich die Konzerne/Unternehmen garantiert etwas passendes einfallen.
...
Ein großer Teil der Premium-Fahrzeuge, um die es hier geht, ist geleast oder als Firmenwagen gestellt. Da ist nichts mit Eigentum, und wenn ich ein Auto miete, tue ich das als Gesamtpaket mit den gewünschten Funktionen, egal wie viele Kabel, Prozessoren, Stellmotoren ungenutzt unterm Plastik schlummern. So sieht das wohl eher in der Praxis aus.
 
virility

virility

Dabei seit
10.03.2018
Beiträge
475
Modell
R1250GS MJ 22
Trifft nur auf die ersten 1-3 Jahre des Lebenszyklus zu. Dann gehen auch diese Fahrzeuge auf den Gebrauchtwagenmarkt und machen eine Privatperson glücklich
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
8.739
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
zum Freischalten:
da beim Auto ja viele der Komponenten eh verbaut sind,ist diese o.g. Freischaltung ja auch ein Vorteil beim Wiederverkauf.
wenn man z.B. einen aktuellen Passat beim Vermieter mietet kommt z.B. beim Druck auf "Sprachwahl" der Hinweis, daß das dann beim Händler gegen Entgelt freigeschalten werden kann.
Nachdem heute ja viele "Erstbesitzer" Vermieter sind, kaufen die die "günstigere" Grundausstattung und beim Weiterverkauf in den Privatmarkt nach 1/2 Jahr kann trotzdem auf ev. Wünsche rücksicht genommen werden ohne hier in eine teuere Hardwarewechselschlacht auszuarten.
Ausserdem hat der Händler dann eben Doch das richtige Auto am Hof, wenn er entsprechend konfigurieren kann.

Abomodell:
mit der Sitzheizung ist es m.E. anders, da tritt der Hersteller zuerst mal in Vorleistung .. und versucht sich die Kosten später zu hohlen.
beim Verkauf wird dann wohl vorgerechnet, daß die z.B. 6 Monate im Winter als Abo ja günstiger sind als Kaufen ... oder wenn die Winter immer wärmer werden noch günstiger ....
aber beim finalen Abschluß des Finanzierungsvertrags wirds dann doch gleich mit eingerechnet, weil das ständige Aktivieren jeden Winter einfach ein Gedöns ist.

Generell:
es wird doch eh jeder Kaufpreis in eine günstige Monatliche Rate umgerechnet - und beim Leasing ist das eh das Modell, ich zahl nur für die Nutzung für die nächsten 24... 36 ... 48 Monate
 
GS_Novize

GS_Novize

Dabei seit
10.08.2022
Beiträge
151
Der Großteil der Neu-PKW ist tatsächlich geleast, da sie als Firmenwagen von entsprechenden Mitarbeitern genutzt werden.
Und das erhöht dennoch nicht den Neupreis, und damit auch die Leasingrate, die Unternehmen, ich, du und andere bezahlen?! Btw, in Deutschland versteuert man seinen (Verbrenner) in aller Regel mit 1% des Neuewagen-Listenpreises, der durch die verbaute, aber eventuell ungenutzte Hardware sicher nicht günstiger, sondern deutlich teurer sein wird.
Und zum anderen geht es hier darum, dass ein solches SoD Konzept von BMW bei Motorrädern eingeführt wird....und da sind die meisten Mopeds auch gar keine Leasingfahrzeuge sondern finanziert oder direkt komplett bezahlt. Spielt aber dennoch keine Rolle, denn SoD beeinflusst auch hier den Kaufpreis. Irgendwie gehen alle deine Argumentationsversuche ins Leere. Egal wie, von wem angeschafft wird..es hat IMMER einen Einfluss auf den Preis...Kaufpreis, Leasingrate oder Mietpreis....
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
4.526
Ort
Rheinland
Solange das Lokal geschieht und nicht via cloudbasierter Freischaltung über den BMW Server, bin ich sowas von entspannt.

Reales Beispiel:
Bei einem Audi A6 musst du dir die neuen Navigationsdaten für ca 250€ kaufen.
Die Daten selbst, kannst du legal und kostenlos bei VW runterladen, da es die gleichen sind, wie für den Touareg. Bei letzterem ist das Update aber kostenlos.
Bei Audi werden diese aber erstmal nicht erkannt, da er im System hinterlegt hat, bis wann du eine gültige Lizenz hast.
Was also machen? Laptop ans Auto, über paar Tricks die Lizenz auf das Jahr 2070 schreiben und glücklich sein.

Finde jetzt beim besten Willen hier nichts, was das ganze illegal macht.
Hallo
ich bin zwar kein Advokat aber es könnte ja so sein das du an Dingen wie Software ( Hardware?) kein Eigentum erwirbst, sondern nur Nutzungsrechte. Und wenn du das Datum der Nutzungsdauer im System manipulierst machst du eben was illegales.

gruß
gstommy68
 
Bullerbue

Bullerbue

Dabei seit
19.07.2020
Beiträge
683
Ort
Düsseldorf
Modell
BMW R1200 GS LC - 2018
Alles schon in Planung Brauny,

gab es auf heise mal einen Artikel dazu. Da fährt man dann schön die Landstraße lang und wird im Display “informiert“ das in 2 km in Fahrtrichtung ein Mc Doof kommt und gerade eine Big Mac Aktion 2 zum Preis von 1 läuft. Brave new world.

Gruß Guido
 
K

kuhtreter

Dabei seit
09.09.2021
Beiträge
3.276
Ort
Nürnberg
Modell
GS/A LC 2016
Was fürs Moped das Benzin sind für den Fahrer die Kalorien. Schöne neue Welt in der neuen GS 😅
 
Silverbox

Silverbox

Dabei seit
31.07.2022
Beiträge
106
Ort
Sundern (Sauerland)
Modell
GS1250Adventure 6/22
Es wird hier wohl gerne alle kompliziert und vor allem Schwarz gesehen. BMW wird nah am GS Kunden bleiben. Das ganze Abo Gedöns ist wohl eher etwas für die hipster mit einem E Roller.
 
Thema:

Aboschwachsinn….

Oben