Bremsdruck erst nach 1-2 pumpen

Diskutiere Bremsdruck erst nach 1-2 pumpen im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Zusammen geht um eine 1100 GS Jg. 1998 Bremsdruck erst nach 1-2 pumpen auf der Vorderradbremse. Gab es da nicht mal was ... Rep-Satz oder...
zumi

zumi

Themenstarter
Dabei seit
09.04.2018
Beiträge
101
Ort
Flugschneise Zürich
Modell
2011 Tripple Black
Hallo Zusammen geht um eine 1100 GS Jg. 1998
Bremsdruck erst nach 1-2 pumpen auf der Vorderradbremse.
Gab es da nicht mal was ... Rep-Satz oder Hauptbremszylinder ers.
Problem besteht schon einige Zeit,es wurden auch die vordern Bremsleitungen gewechselt, danach kurze Zeit gut, hat aber wieder angefangen.
Irgendwie ist das Problem doch bekannt, kann mich aber nicht genau daran errinnern.
Wer kann mir weiterhelfen ??

Gruss Thomi
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.484
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Hi Thomi,

wenn es nach dem Wechsel der Bremsleitungen und
dem nachfolgenden Entlüften zuerst gut war...

Zwei Möglichkeiten: Nochmals entlüften und die
Druckdichtung am Bremskolben der Handpumpe
checken. Da reichen schon minimale Abschürfungen,
um das genannte Phänomen hervorzurufen... Den
Zylinder dabei natürlich auch auf Macken und Riefen
untersuchen.

Eine defekte Dichtung hatte ich auch zuletzt, nachdem
ich Stahlflexleitungen verbaut hatte.

Die Dichtung gibts aber nur in Verbindung mit dem
Kolben als Reparatursatz...
 
H

Heimdall

Dabei seit
02.09.2019
Beiträge
366
Modell
GS 1200 TÜ aus 2010 2009er Heritage Softail 1994er 800er Intruder
Hatte ich an der RS. zwei, dreimal gepumpt, Bremsdruck. Einige Minuten später Druck wieder weg, wieder pumpen usw...
Handbremspumpe hatte keine Riefen, bei mir half ein Reparatursatz für die Handbremspumpe, ca 60 Euro.
 
ThomHBZ

ThomHBZ

Dabei seit
31.12.2015
Beiträge
477
Ort
near cöllefornia
Modell
R 1100 GS 04/1994
liegt an den Dichtgummies der Kolben der Sättel. Sattel ab, pumpen, zurück, pumpen, zurück ein paar mal machen, dann sollte das gut sein. Die Dichtringe auf den Kolben "rutschen" nicht mehr, ziehen daher den Kolben zu weit zurück. Das ist das von dir bemerkte zu gr. Spiel gerade bei nicht mehr ganz neuen Belägen. wenn das keine Abhilfe schafft, gibt es auch Rep. Sätze für die Sättel. Inkl. Kolben JE Seite um die 35,-
 
Lueghi

Lueghi

Dabei seit
30.07.2012
Beiträge
288
Ort
Siebengebirge bei Bonn
Modell
R1100GS, BJ99
Hatte ich an der RS. zwei, dreimal gepumpt, Bremsdruck. Einige Minuten später Druck wieder weg, wieder pumpen usw...
Habe ich auch. Wenn ich aber die Bremse über Nacht auf Druck halte, dann habe für für einige Tage Ruhe. Der Effekt kehrt nur gaannnz langsam zurück.
Kennt das jemand? Helfen da auch die Vorschläge hier im Thema?
 
zonenfeile

zonenfeile

Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
144
Ort
Henstedt Ulzburg
Modell
R 1150 GS
Diese 1/2 Bastelarien lassen mich Grausen.

Eine 30 Jahre alte Hydraulik ist von den Dichtungen fertig.
Dh 1x Sättel und HBZ überholen / ersetzen und gut.
Dann funzt es auch.
 
Lueghi

Lueghi

Dabei seit
30.07.2012
Beiträge
288
Ort
Siebengebirge bei Bonn
Modell
R1100GS, BJ99
Mich würde trotzdem der technische Hintergrund interessieren warum das "auf Druck halten" der Bremse eine merkliche und länger anhaltende Verbesserung bringt. Dann kann es doch zumindest keine Luft im System sein, oder?
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.484
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Dieses Phänomen hat mich auch länger beschäftigt...

Meine Theorie (kein Chemiker / Physiker):

Durch den aufgebrachten Druck löst sich die Luft in der Bremsflüssigkeit.
Das ist aber nicht auf Dauer so. Die Luft wird sich wieder "entgasen". Ein
Teil relativ schnell, ein Teil relativ langsam. Wärme dürfte diese Reaktion
beschleunigen.

Ähnliches (Gas in einer Flüssigkeit gelöst) ist bei einer Flasche zu beobachten,
deren Wasserfüllung mit Kohlensäure versetzt ist. Machst Du den Verschluss
auf, fängt es an zu sprudeln, zuerst stark dann immer weniger.

Wie gesagt... Nur eine Theorie... Ist vllt total daneben... :)
 
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
1.792
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1100GS, K1100LT, K1200RS
Es wurde schon erklärt, dass nur intakte Dichtungen und ein luftfreies System eine einwandfreie Bremsanlage generieren. Es wird also keine weitere Erklärung notwendig sein, sondern jetzt müssen fachmännische Taten folgen und schon ist alles wieder heile... :jubel:
 
bmwfahrerr100rs

bmwfahrerr100rs

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
514
Ort
RT
Modell
11er gs 100 rs und aus der Jugend cb 900 boldor
Hy
Müsste ich erst pumpen vor dem Bremsen ging bei mir der Alarm los .
Da bastel ich auch nicht rum .
Das wird ordentlich instand gesetzt Basta

Grüssle Jürgen
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.484
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Es wurde schon erklärt, dass nur intakte Dichtungen und ein luftfreies System eine einwandfreie Bremsanlage generieren. Es wird also keine weitere Erklärung notwendig sein, sondern jetzt müssen fachmännische Taten folgen und schon ist alles wieder heile... :jubel:
Natürlich kann nur ein intaktes Bremssystem funktio-
nieren. Soviel wusste ich schon vorher. Trotzdem danke! :)

Die Frage war aber, warum ein länger unter Druck
gehaltenes System nachher einen härteren Druckpunkt
aufweist. Dazu hab ich schon gelesen, dass das dann
dauerhaft so sein soll.

Was ich so nicht erfahren habe!

Als ich auf Stahlflex, neue Scheiben und Beläge umgebaut
habe, hatte meine Q einen wandernden Druckpunkt.
Mal recht weit vorne und knackig, mal relativ weit hinten
und schwammig. Zuerst habe ich den Bremshebel 2 Tage
vorgespannt. Das half aber niGS.

Der Trick war dann, das ABS mehrfach zum Regeln zu
"überreden" und dann nochmals zu entlüften.

Bis dann Monate später die Dichtung am HBZ defekt war.
Davon hatte ich hier ein Foto eingestellt. Schon eine mit
dem Auge kaum sichtbare Abschürfung verursachte einen
Bremsausfall während der Fahrt von jetzt auf gleich.

Soviel zum Thema Dichtungsverschleiß...

Nachdem ich den Reparatursatz verbaut hatte, funktio-
nierte wieder alles bestens.

Meine Idee, "Gas ist in der Bremsflüssigkeit gelöst", bezog
sich auf das angeblich funktionierende "Vorspannen", an
das ich aber nicht glauben mag. Inbesondere, dass das
dauerhaft so bleiben soll.

Warum das funktionieren soll, konnte auch noch niemand
schlüssig erklären...
 
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
1.792
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1100GS, K1100LT, K1200RS
Das Vorspannen per Klettband oder Kabelbinder am Handbremshebel verschliesst die kleine Bohrung im Behälter. Wenn man jetzt noch den Lenker ein paar mal hin- und herschlägt, steigen die ersten noch störenden Luftblasen nach oben. Bedingung ist auch, dass der Behälter der höchste Punkt ist, meist auf dem Seitenständer und Lenker nach links. Über Nacht steigen immer mehr Restblasen nach oben und sind ungefähr vor der kleinen Bohrung versammelt. Bis dahin ist noch kein Vodoo passiert.
Der Trick besteht darin, den Handbremshebel plötzlich zu lösen. Dadurch werden die versammelten Luftreste zackig in den Behälter entlassen und steigen dort nach oben in das Luftreservoir. Das ist dann das finale Entlüftung, wenn man vorher nicht alles rausgebracht hat.

Muss ich seit ich mit dem Kompressor und Venturisystemen absaugend/durchsaugend schaffe, bei meinen Kisten und deren der Kollegen, die ich bearbeite, nicht mehr machen.
 
Thema:

Bremsdruck erst nach 1-2 pumpen

Bremsdruck erst nach 1-2 pumpen - Ähnliche Themen

  • F800GS: Springt erst nach einigen Versuchen an

    F800GS: Springt erst nach einigen Versuchen an: Guten Abend. meine kürzlich gekaufte F800GS (BJ 2017, 35t km) springt oft erst nach einigen Versuchen an. Heißt: beim drücken des Anlassers hört...
  • Zum ersten Mal beim BMW Doktor seit 2007!

    Zum ersten Mal beim BMW Doktor seit 2007!: 2007 habe ich mir meine R1150Gs aus Koeln geholt. Gehoerte einem Geigenbauer, der die Q zu einer Weltreise tauglichen Allrounderin ausgebaut...
  • Keinen Bremsdruck hinten Gs 1150

    Keinen Bremsdruck hinten Gs 1150: Habe die Bremsflüssigkeit vorne und hinten gewechselt und entlüftet, erst am ABS Modul vorne und hinten dann an den Bremszangen vorne und...
  • Nochmal fehlender Bremsdruck hinten - diesmal aber anders

    Nochmal fehlender Bremsdruck hinten - diesmal aber anders: Hallo, musste bei meiner 1100er GS die hintere Scheibe, Sattel und Beläge wechseln (Fragt nicht warum!!!!). Nachdem alles soweit wieder...
  • Fehlender Bremsdruck am Hinterrad!

    Fehlender Bremsdruck am Hinterrad!: Hallo, im Frühjahr dieses Jahres spendierte ich meiner „Q“ einen kompletten Satz Stahlflexleitungen. Bremsbeläge und Bremsflüssigkeit mit...
  • Fehlender Bremsdruck am Hinterrad! - Ähnliche Themen

  • F800GS: Springt erst nach einigen Versuchen an

    F800GS: Springt erst nach einigen Versuchen an: Guten Abend. meine kürzlich gekaufte F800GS (BJ 2017, 35t km) springt oft erst nach einigen Versuchen an. Heißt: beim drücken des Anlassers hört...
  • Zum ersten Mal beim BMW Doktor seit 2007!

    Zum ersten Mal beim BMW Doktor seit 2007!: 2007 habe ich mir meine R1150Gs aus Koeln geholt. Gehoerte einem Geigenbauer, der die Q zu einer Weltreise tauglichen Allrounderin ausgebaut...
  • Keinen Bremsdruck hinten Gs 1150

    Keinen Bremsdruck hinten Gs 1150: Habe die Bremsflüssigkeit vorne und hinten gewechselt und entlüftet, erst am ABS Modul vorne und hinten dann an den Bremszangen vorne und...
  • Nochmal fehlender Bremsdruck hinten - diesmal aber anders

    Nochmal fehlender Bremsdruck hinten - diesmal aber anders: Hallo, musste bei meiner 1100er GS die hintere Scheibe, Sattel und Beläge wechseln (Fragt nicht warum!!!!). Nachdem alles soweit wieder...
  • Fehlender Bremsdruck am Hinterrad!

    Fehlender Bremsdruck am Hinterrad!: Hallo, im Frühjahr dieses Jahres spendierte ich meiner „Q“ einen kompletten Satz Stahlflexleitungen. Bremsbeläge und Bremsflüssigkeit mit...
  • Oben