#Duentscheidest wie schnell Du fährst.

Diskutiere #Duentscheidest wie schnell Du fährst. im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Da greifen natürlich viele Problematiken ineinander. Wenn man sich die Unfallstatistiken mal anschaut, dann gibt es bei bestimmten Delikten...
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
10.059
Ort
Augsburg
Modell
Honda CRF1100L Africa Twin
Wie gesagt, ich will hier keinen weinen hören, wenn nach 130 km/h auf Autobahnen, die nächste Forderung mach 80 km/h auf Landstraßen durchgesetzt wird.
Da greifen natürlich viele Problematiken ineinander. Wenn man sich die Unfallstatistiken mal anschaut, dann gibt es bei bestimmten Delikten Häufungen, und da könnte man mal drüber diskutieren, wie man die angreift, denn wenn man es schafft, ein bestimmtes Delikt massiv einzudämmen, dann schafft man mehr, als wenn man allen ein 10 km/h niedrigeres Tempolimit aufdrückt. Ich habe zum Beispiel gelesen, dass Handytexten am Steuer inzwischen als Unfallverursacher vor Fahren unter Alkoholeinfluss rangiert. Also sollte man dafür die Strafen drakonisch erhöhen - und auch durchsetzen. Für einmal texten am Steuer ein Jahr Führerschein weg, das sollte langen. Vor vielen Jahren habe ich mal gelesen, dass angeblich 43% aller Unfälle mit Todesfolge bei Motoradfahrern auf "DUI" (Driving under Influence) zurückzuführen sind, also besoffen oder zugedröhnt. Auch das sollte man mit etwas Kontrolldichte hinkriegen.

Beim Tempolimit spielt meiner Ansicht nach vor allem die Vermeidung zu hoher Geschwindigkeitsdifferenzen eine Rolle. Es ist einfach sehr schwer zu kontrollieren, wenn in einem Meer an Fahrzeugen, von denen kaum einer schneller als 150 fährt, plötzlich einer durchbrennt, der doppelt so schnell fährt. Du kommst auch kaum im Sprint durch einen vollen Aldi, ohne irgendwen anzurempeln.

Ich persönlich sehe die Notwendigkeit für ein Tempolimit weniger bei der Unfallvermeidung, ich glaube, da sind wir schon recht gut. Ich sehe darin eher eine einfache, schnelle und kostengünstige Möglichkeit, um fossile Brennstoffe zu sparen. Jetzt kann natürlich jeder sagen, Sampleman, wenn du sparen willst, dann fahr halt langsam. Aber wenn wir Energiesparen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe sehen, geht das eben nicht mehr.
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
10.059
Ort
Augsburg
Modell
Honda CRF1100L Africa Twin
Wer von den Usern hier ist schonmal nahe der 300 km/h auf 2 Rädern gefahren..?
Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Arbeitskollegen, der hatte eine Hayabusa, damals das einzige Serienmopped, das offiziell 300 rannte, das war quasi der USP dieses Geräts. Ich fragte ihn, wie denn das so sei, 300 zu fahren, und er erklärte mir erst einmal, dass es gar nicht so einfach sei, eine Verkehrssituation zu erwischen, wo das überhaupt möglich sei. Er habe viele Anläufe gebraucht, bis es einmal geklappt habe. Und dann kam sein Satz: "Jeder Hayabusa-Fahrer, den ich kenne, versucht es so oft, bis er irgendwann mal die 300 knackt. Aber keiner versucht es ein zweites Mal."
 
S

sigmali

Dabei seit
08.02.2020
Beiträge
2.227
Ort
Landkreis Sigmaringen
Modell
R 1250 GS, EZ 03/2020
Das ist der Punkt. Das sind nicht nur Athleten sondern auch Artisten mit einem unglaublichen Reaktionsvermögen.

Die „Superchecker“ versuchen auf der Autobahn ihr Motorrad auszudrehen. Realistisch ist deren Reaktionsvermögen (so wie unseres ebenso) auf „Unvorhergesehenes“ nicht gegeben. Auf der Rennstrecke kommen sie erst gar nicht in den Bereich, weil vorher die Kurve kommt 😎
Und die Rennfahrer haben noch weitere Voraussetzungen, die unsere "Spezialisten der Autobahn" nicht haben. Freie Sturzzonen ohne Aufprallhindernisse // Streckenposten, die vor Gefahren wie Ölspuren, Hindernissen warnen // die anderen Fahrer um sie herum sind alles auch Profis, deren Reaktionen und Verhalten eher abschätzbar sind, als die LKW-Fahrer, Ü70-Fahrer, Handydaddler, Fahranfänger.

Aber was rede ich :banghead:
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.861
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; Tenere700; Ducati Desert Sled; Triumph Scrambler XE
Da warst du bereits grau? 😂
Nein, da war ich melliert
oder ein Verkehrversteher? :verliebt:
Der Chaot aus dem Urteil - war weder grau - noch erfahren.... Profis gibt es nur hier... aber die werden ja nicht verurteilt :bier:
Weder grau noch erfahren, deshalb hat es ihn erwischt.
hat nix mit Profi zu tun, es ist einfach Vekehrserfahrung nach ca 700.000 km auf eigenen Motorrädern. Naja, die Zahl meiner Strafmandate sollte zusammengenommen auch ungefähr den Gegenwert eines Gardaseekurzurlaubes haben. Zahlen und nicht jammern, so halte ich es.
 
Suedwestpfaelzer

Suedwestpfaelzer

Dabei seit
07.06.2023
Beiträge
184
Ort
Südwestpfalz
Modell
XT 1200 ZE
Für mich erschreckend, wieviele doch tatsächlich der Meinung sind, dass ein fehlendes Tempolimit mit einem Freifahrtschein für Raserei gleichzusetzen sei - und deshalb das Recht auf Seite des tieffliegenden Motorradfahrers sehen.

Solchen Zeitgenossen kann ich nur sagen:
Genau wegen Euch wird das Tempolimit kommen müssen.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.861
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; Tenere700; Ducati Desert Sled; Triumph Scrambler XE
Für mich erschreckend, wieviele doch tatsächlich der Meinung sind, dass ein fehlendes Tempolimit mit einem Freifahrtschein für Raserei gleichzusetzen sei - und deshalb das Recht auf Seiten des tieffliegenden Motorradfahrers sehen.

Solchen Zeitgenossen kann ich nur sagen:
Genau wegen Euch wird das Tempolimit kommen müssen.
wo liest du das mit dem Freifahrtschein raus? Ich fahre Geschwindigkeiten um 250, dann wenn es erlaubt ist und die Verkehrssituation hergibt. Was ist daran verwerflich?
Auch das mit dem Recht lese ich nicht, der Kerl ist jung, hat Scheiße gebaut und verdammt viel Glück gehabt und ier wird für sein Leben was draus lernen. Alles was dem geneigten Moralisten und bereits bei Führerscheinerwerb erfahrenen GS-Fahrer nicht passiert wäre
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
9.696
Ort
Engadin
Modell
Speed Triple 1200 RR
Für mich erschreckend, wieviele doch tatsächlich der Meinung sind, dass ein fehlendes Tempolimit mit einem Freifahrtschein für Raserei gleichzusetzen sei - und deshalb das Recht auf Seite des tieffliegenden Motorradfahrers sehen.

Solchen Zeitgenossen kann ich nur sagen:
Genau wegen Euch wird das Tempolimit kommen müssen.
Sehr polemisch ausgedrückt. Ich hab hier bisher nur sehr besonnen und pointiert geschriebene Voten für die "freie Fahrt" gelesen.

Gruß
Serpel
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.861
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; Tenere700; Ducati Desert Sled; Triumph Scrambler XE
Da greifen natürlich viele Problematiken ineinander. Wenn man sich die Unfallstatistiken mal anschaut, dann gibt es bei bestimmten Delikten Häufungen, und da könnte man mal drüber diskutieren, wie man die angreift, denn wenn man es schafft, ein bestimmtes Delikt massiv einzudämmen, dann schafft man mehr, als wenn man allen ein 10 km/h niedrigeres Tempolimit aufdrückt. Ich habe zum Beispiel gelesen, dass Handytexten am Steuer inzwischen als Unfallverursacher vor Fahren unter Alkoholeinfluss rangiert. Also sollte man dafür die Strafen drakonisch erhöhen - und auch durchsetzen. Für einmal texten am Steuer ein Jahr Führerschein weg, das sollte langen. Vor vielen Jahren habe ich mal gelesen, dass angeblich 43% aller Unfälle mit Todesfolge bei Motoradfahrern auf "DUI" (Driving under Influence) zurückzuführen sind, also besoffen oder zugedröhnt. Auch das sollte man mit etwas Kontrolldichte hinkriegen.
Handy am Steuer verursacht ca 6000 Unfälle im Jahr, sehr viele, gerade junge Fahrer können auch während der Fahrt, die Hände nicht vom Handy lassen. der geilste war ein Rollerfahrer vor mir, der während er mit dem Roller fuhr, Nachrichten tippte.einhändig.

Beim Motorradfahren spielt laut Statistik das gedröhnt sein, keine große Rolle, die Quote ist so gering, dass es dazu keine Statistik gibt.

Ich persönlich sehe die Notwendigkeit für ein Tempolimit weniger bei der Unfallvermeidung, ich glaube, da sind wir schon recht gut. Ich sehe darin eher eine einfache, schnelle und kostengünstige Möglichkeit, um fossile Brennstoffe zu sparen. Jetzt kann natürlich jeder sagen, Sampleman, wenn du sparen willst, dann fahr halt langsam. Aber wenn wir Energiesparen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe sehen, geht das eben nicht mehr.
Hier die Untersuchung der Bundesregierung zu durchschnittlich tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten

Bei erlaubten 130 km/h wurden im Durchschnitt sogar nur 118,3 km/h gefahren. Auf Strecken ohne Tempolimit betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit 124,7 km/h. Also ganze 6km/h Unterschied.

ich sehe hier schlicht kein großes Einsparpotential. Außer man setzt die erlaubte Geschw. generell deutlich runter 110 ode 100. Es gbit natürlich unzählige Studien, die da ein riesiges Einsparpotential errechnen, das halte ich für stark übertrieben und wenn der Auftraggeber die DUH ist.....
 
moubeli

moubeli

Dabei seit
05.09.2020
Beiträge
2.003
Ort
Spessart
Modell
"Wilma" > BMW R1200R LC, "Elise" > Der Ameisenbär
Die Diskussion kenne ich - unter anderem - aus Vereinsveranstaltungen der Rennleitung 110 und natürlich auch von Youngtimer- bzw. Motorsportveranstaltungen usw. Verständlich, das Petrolheads um ihre Möglichkeiten kämpfen bzw. dafür einstehen. Das machen andere Interessensgruppen ebenfalls, zum Teil noch vehementer, einzig die gewaltige Lobbypower pro Tempo unlimited fehlt an anderen Stellen.
Ich finde es nur immer wieder seltsam, das häufig gerade diejenigen mit Freiheit und Selbstbestimmung argumentieren, die anderen Gruppen im derzeitigen gesellschaftlichen (Ab)Drift deren Freiheiten und Rechte teils massiv eingeschränkt sehen wollen.
Zu dem Tiefflieger im Video ist hinlänglich alles gesagt.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.861
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; Tenere700; Ducati Desert Sled; Triumph Scrambler XE
ich hingegen finde es extrem merkwürdig, dass das "Ressourcen schonen"-Argument in einem Forum, deren überwiegende Mehrheit rein zu Spaß mit dem Motorrad hin und herfährt, so vehement verteidigt wird. Damit sägt man am Ast auf dem man sitzt.

Wie jeder weiß, kennen wir Deutschen kein MAßhalten und kein Ziel erscheint abstrus genug, es nicht doch zu versuchen.
Tempo 130 auf Autobahnen wird als nächstes ein Tempo 80 auf Landstraßen (mit den gleichen Argumenten) nach sich ziehen, dann wird wieder geheult, das habe man ja nicht gewollt. und genauso sicher wird dann Tempo 30 in unseren eh schon toten Innenstädten gefordert werden.

Man könnte ja auch reine Spaßfahrten verbieten, damit sind dann 98% in diesem Forum weg vom Motorradfahren.
Deshalb gebe ich in meiner Argumentation keinen mm nach. Wehret den Anfängen.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
4.964
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Handy am Steuer verursacht ca 6000 Unfälle im Jahr, sehr viele, gerade junge Fahrer können auch während der Fahrt, die Hände nicht vom Handy lassen. der geilste war ein Rollerfahrer vor mir, der während er mit dem Roller fuhr, Nachrichten tippte.einhändig.

Beim Motorradfahren spielt laut Statistik das gedröhnt sein, keine große Rolle, die Quote ist so gering, dass es dazu keine Statistik gibt.


Hier die Untersuchung der Bundesregierung zu durchschnittlich tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeiten

Bei erlaubten 130 km/h wurden im Durchschnitt sogar nur 118,3 km/h gefahren. Auf Strecken ohne Tempolimit betrug die Durchschnittsgeschwindigkeit 124,7 km/h. Also ganze 6km/h Unterschied.

ich sehe hier schlicht kein großes Einsparpotential. Außer man setzt die erlaubte Geschw. generell deutlich runter 110 ode 100. Es gbit natürlich unzählige Studien, die da ein riesiges Einsparpotential errechnen, das halte ich für stark übertrieben und wenn der Auftraggeber die DUH ist.....
Du kennst aber schon den Zusammenhang von "Durchschnitt"? :)

D.h .auf so einer unbegrenzen Strecke hat man dann z.B. 10 LKW mit 89 KM h, 2 Autos mit 130 kmh und einen Vollgaspiloten mit 250. :eek:

Ich bin es einfach leid, da sich auf einer Strasse, die Menschen und Güter volkswirtschaftlich sinnvoll und sicher von a nach b transportieren soll, dem Ego von wenigen als Ersatz für den Freizeitpark oder die Rennstrecke herhalten soll zum Leidwesen und auf (Lebens-)Gefahr der ganzen vernünftigen Teilnehmer.

Gestern hatte ich berufsbedingte 350 km Autobahn unter widrigen Bedingungen, und die Monster-SUVs schieben einen an und fahren auf, als gäbs kein morgen, ich könnte da nur ko...en.

Aber ansonsten mag ich dich und eine Stories/Reisen sehr, auch wenn du meine Argumentation als Polemik ansiehst. :)Man muss nicht immer einer Meinung sein, sonst wärs doch langweilig.
 
M

mikels

Dabei seit
06.08.2011
Beiträge
1.183
Ort
Neuss, NRW
Modell
KTM 1290 ADV S
Ein Urteil, dass zum Nachdenken anregen soll.
Der Unfall ereignete sich demnach bereits im Jahr 2020, doch erst jetzt veröffentlichte die Polizei das Video, das von der GoPro des Motorradfahrers aufgenommen wurde.
Offenbar will die Polizei mit dem Video vor überhöhten Geschwindigkeiten warnen.
#Duentscheidest wie schnell Du fährst. Geschwindigkeitsunfälle sind vermeidbar“, heißt es in dem Posting.

Unter -> Polizei postet Unfallvideo: Biker rast mit 300 km/h in ein Auto – und überlebt
kann man den kompletten Sachverhalt nachlesen.

Letztendlich entschied das Gericht.

Gegen beide Beteiligten wurde ein Strafverfahren eingeleitet. «Gegen den Autofahrer wegen gefährlicher Körperverletzung – gegen den Motorradfahrer wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens», so Seiler. «Der Biker war mit 299 km/h unterwegs», erklärt er. «Da muss man davon ausgehen, dass er eine möglichst hohe Endgeschwindigkeit erreichen wollte.»

Das Gericht verurteilte den 21-jährigen Motorrradfahrer wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Dies wegen seiner «verkehrswidrigen und rücksichtslosen Fahrweise», wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth, Heike Klotzbücher, der «Bild» sagt. Für ein verbotenes Rennen brauche es kein zweites Fahrzeug.
Dem Nürnberger wurde der Führerschein für sechs Monate entzogen. Zudem wurde er zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt – er war also nicht vorbestraft.

Der Autofahrer kam ungeschoren davon. Laut Klotzbücher wurde das Verfahren eingestellt: «Beim Autofahrer wurde kein Fehlverhalten festgestellt.»
naja, wa soll man sagen. Ich hatte früher auch mal einiges was die 300 Tacho erreicht hat. Ich fand es nicht spektakulär. Aber hier sieht man in den wenigenAugenblicken ‚ Kurven fahren kann jeder, aber geradeaus …‘
Die Verkehrssituation ist für solche Aktionen in diesem Moment nicht passend. Mehr kann man dazu nicht sagen.
Der Aurofahrer hätte ihn im Rückspiegel gesehen, er hatte keine 300 mehr drauf, beiden hätte man den Lappen abnehmen müssen.
Dem Autofahrer wegen Missachtung des Verkehrs zusätzlich eine Spende ans Kinder Hospitz, in 4 stelliger Höhe.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
20.780
Ort
Wien
Modell
1250er
„Freiheit und Selbstbestimmung“ ist auch die Argumentationsschiene der Waffenlobby in den USA. Die Nummer funktioniert immer bei intellektuell bescheidenen Menschen, weil sie im Kern eine positive Botschaft enthält. Wer A sagt, muss auch B sagen, da steigt man dann wieder aus mit unserer Vollkasko Mentalität 😉
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.861
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; Tenere700; Ducati Desert Sled; Triumph Scrambler XE
Gestern hatte ich berufsbedingte 350 km Autobahn unter widrigen Bedingungen, und die Monster-SUVs schieben einen an und fahren auf, als gäbs kein morgen, ich könnte da nur ko...en.
Ja ist mir bekannt, Schnitt ist Durchschnitt und die Bundesregierung hat den ermittel und zwar unter allen Vorraussetzungen. Wenn es doch nur ums reine verbieten der ü200 Fahrer geht, liegst du richtig.

hast du mal deine eigene Fahrweise hinterfragt? das meine ich jetzt nicht polemisch. Vielleicht fällt es dir nicht auf und du tust etwas, das solche Situationen herausfordert.? ich habe einen Freund, der ständig in, sagen wir mal, brenzlige Sitautionen gerät. Liegt aber nicht an den anderen.

Ich biete jedem hier an, mal mit mir eine normale flotte Autobahnfahrt zu absolvieren und einfach zu sehen, wie das so läuft und wie man ohne drängeln, blinken oder auffahren wunderbar schnell fahren kann.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
4.964
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Meine Fahrweise ist einfach, immer rechts und nur zum überholen links, LKWs werden mit 120-130 überholt, ich sehe nicht ein, ganz aufs Bodenblech zu treten , damit der Knallgasartist 10 kmh weniger runterbremsen muss oder ich eine Sekunde früher wieder auf die rechte Spur geflüchtet bin.

Es gibt kein Grund-Recht auf der linken Spur so schnell zu fahren wie man will oder das Voranfahrende sofort Platz zu machen haben, damit der Max-Speed-Pilot bloss nicht "unnötig" bremsen muss, ich habe das gleiche Recht, meinen Überholvorgang mit den gebotenen 30-40 kmh Überschussgeschwindigkeit ggü. dem LKW durchzuführen. Gestern fuhren bei Schneeregen viel Autos rechts nur 40-60, ich bin dann links mit 80-100 vorbei und von hinten kommen die Drückeberger..... :cool:
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
10.059
Ort
Augsburg
Modell
Honda CRF1100L Africa Twin
Ebenso kann man den Sinn von generellen Tempolimits auf der AB diskutieren. Aber dann muss uns auch klar sein, das die nächste Stufe einer solchen Diskussion das Motorradfahren an sich sein wird. Denn die meisten von uns fahren rein aus Spaß, verbrennen dabei Sprit und Öl, produzieren Feinstaub durchs Bremsen und Abrieb und gefährden auch noch sich und andere durch den schieren Betrieb des Mopeds. Und nu?
Naja, der Zusammenhang ist jetzt arg konstruiert. In jedem Land Europas gibt es Tempolimits auf der Autobahn, und in keinem Land Europas wird deshalb das Motorradfahren an sich infrage gestellt. Dieses Privileg bleibt dem ehemaligen MP von BaWü Oettinger vorbehalten. Der hat mal ein generelles Motorradverbot in Deutschland gefordert, eine Forderung, der sich noch nicht einmal sein grüner Nach-Nachfolger Wilfried Kretschmann anschließen wollte.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
36.861
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; Tenere700; Ducati Desert Sled; Triumph Scrambler XE
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
10.059
Ort
Augsburg
Modell
Honda CRF1100L Africa Twin
Beim Motorradfahren spielt laut Statistik das gedröhnt sein, keine große Rolle, die Quote ist so gering, dass es dazu keine Statistik gibt.
Die 43% habe ich aus einem Bericht über die USA gelesen. Kann sehr gut sein, dass da die Bikerkultur deutlich anders tickt als bei uns. Solche Sprüche wie "Ach komm, ein Bier kannste doch trinken, dann kannst du immer noch fahren" kenne ich aus den Motorradfahrerkreisen, in denen ich mich bewege, nicht. Da herrscht ein großes Selbstverständnis, dass Motorradfahren Rausch genug ist;-)
 
Suedwestpfaelzer

Suedwestpfaelzer

Dabei seit
07.06.2023
Beiträge
184
Ort
Südwestpfalz
Modell
XT 1200 ZE
Wenn's mal wieder schnell in die Berge gehen soll und ich dazu ausnahmsweise die Autobahn durch die Rheinebene fahre, nehme ich mit dem Moped immer die A35 in Frankreich statt der A5 auf deutscher Seite.

Eben weil mich dort keine rasenden Irren von hinten bedrängen und ich gechillt mit 130 km/h in den Süden rollen kann.
 
Thema:

#Duentscheidest wie schnell Du fährst.

#Duentscheidest wie schnell Du fährst. - Ähnliche Themen

  • Überhosen für den Winter zum schnell drüberziehen gesucht

    Überhosen für den Winter zum schnell drüberziehen gesucht: Da ich öfter quick and dirty mal zum zum EInkaufen, in die Wirtschaft, zur Baustelle düse will ich nicht immer Schuhe ausziehen beim An- und...
  • MacOS 14: BaseCamp wieder so schnell wie früher!

    MacOS 14: BaseCamp wieder so schnell wie früher!: Hallelujah liebe Gemeinde, ich bin den Tränen nah und zünde gleich 14 Kerzen an. Auf auf meinem Macbook M1 rennt BaseCamp (Version 4.8.12) nach...
  • Noch „schnell“ ne F850 GS Trophy-Style gekauft

    Noch „schnell“ ne F850 GS Trophy-Style gekauft: Kurzer Ersteindruck zum Auslaufmodell F850 GS: Als ich den Kauf angebahnt habe, habe ich gar nicht registriert, dass ne F900GS aufm Weg war. Sie...
  • Handy Akku schnell leer

    Handy Akku schnell leer: Habt ihr das auch das der Akku vom Handy schnell leer ist wenn mal etwas länger fährt. Auch wenn der Handy Akku voll geladen ist.Allso ca.200 km...
  • Federbein R 1150 GS Adventure, 2002, hinten hat das zeitliche gesegnet - Möglichkeiten auf die Schnelle?

    Federbein R 1150 GS Adventure, 2002, hinten hat das zeitliche gesegnet - Möglichkeiten auf die Schnelle?: Bei der heutigen Fahrt beginn meine Kuh immer mehr zu schaukeln - also nach jeder Bodenwelle mehrfach nachwippen und in den schneller Kurven...
  • Federbein R 1150 GS Adventure, 2002, hinten hat das zeitliche gesegnet - Möglichkeiten auf die Schnelle? - Ähnliche Themen

  • Überhosen für den Winter zum schnell drüberziehen gesucht

    Überhosen für den Winter zum schnell drüberziehen gesucht: Da ich öfter quick and dirty mal zum zum EInkaufen, in die Wirtschaft, zur Baustelle düse will ich nicht immer Schuhe ausziehen beim An- und...
  • MacOS 14: BaseCamp wieder so schnell wie früher!

    MacOS 14: BaseCamp wieder so schnell wie früher!: Hallelujah liebe Gemeinde, ich bin den Tränen nah und zünde gleich 14 Kerzen an. Auf auf meinem Macbook M1 rennt BaseCamp (Version 4.8.12) nach...
  • Noch „schnell“ ne F850 GS Trophy-Style gekauft

    Noch „schnell“ ne F850 GS Trophy-Style gekauft: Kurzer Ersteindruck zum Auslaufmodell F850 GS: Als ich den Kauf angebahnt habe, habe ich gar nicht registriert, dass ne F900GS aufm Weg war. Sie...
  • Handy Akku schnell leer

    Handy Akku schnell leer: Habt ihr das auch das der Akku vom Handy schnell leer ist wenn mal etwas länger fährt. Auch wenn der Handy Akku voll geladen ist.Allso ca.200 km...
  • Federbein R 1150 GS Adventure, 2002, hinten hat das zeitliche gesegnet - Möglichkeiten auf die Schnelle?

    Federbein R 1150 GS Adventure, 2002, hinten hat das zeitliche gesegnet - Möglichkeiten auf die Schnelle?: Bei der heutigen Fahrt beginn meine Kuh immer mehr zu schaukeln - also nach jeder Bodenwelle mehrfach nachwippen und in den schneller Kurven...
  • Oben