Frankreich nie mehr wieder

Diskutiere Frankreich nie mehr wieder im Touren- & Reiseberichte Forum im Bereich Unterwegs; Hallo Biker, heute möchte ich kurz meine Eindrücke von meiner/unserer ( wir waren zu 2 Mann) Tour durch die Seealpen schildern. Die Tour sollte...
volker998

volker998

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2012
Beiträge
505
Modell
GS ADV K51
Hallo Biker,

heute möchte ich kurz meine Eindrücke von meiner/unserer ( wir waren zu 2 Mann)
Tour durch die Seealpen schildern.
Die Tour sollte eigentlich durch die Eifel, über Elsass weiter am Genfer See vorbei die übliche Route de Grandes Alpes bis Menton führen.

Erste Etappe ging bis etwas hinter Saarbrücken, Graufthal hieß der kleine Ort.
Ein im Internet beschriebenes Hotel mit Namen Au Vieux Moulin war erstes Quartier.
Erste Besichtigung der Zimmer, ziemlich ernüchternd. Muffiger Geruch ( weil feucht) und ungepflegt.
Umgebung ? Laut Beschreibung ganz toll, doch real eher uninteressant.
Das ältere Gemäuer lag an einen Fischweiher. Der Geruch war entsprechend.
Die Mückenplage ebenso.
Den Wirtsleuten waren wir Biker recht gleichgültig. Zu trinken gab es während wir vor dem Haus saßen nur auf mehrmaliges Nachfragen.

Im Ort gab es nichts zu sehen, außer heruntergekommenen alten Häusern.
Nun, egal. Das Abendessen konnte also zwangsläufig nur im Hotel stattfinden.
Die kompakte Speisekarte in französischer Sprache. Der Kellner nicht bereit oder unfähig etwas in englisch oder deutsch (da ja im Elsass weit verbreitet) zur Wahl beizutragen.

Also Blindflug in etwa. Einige Sachen kennt man ja. Ja ok, ich weiß, wenn man im Ausland ist sollte
man sich anpassen können.

Soweit so gut. Das Essen bestand aus einem normalen Fleischstück plus Kartoffeln etc.
Die Flasche Wein würde ich bei Lidl oder Aldi vermuten zu 2,95 oder ählich.

Jetzt der Knaller: Die Rechnung am nächsten Morgen = 125,35 pro Nase.
Das war dann wohl die perfekte Abzocke.

So ging es dann weiter Richtung Süden. Unterwegs ein Stop um etwas zu trinken.
1 kleines Wasser + 1 kleine Cola = 9,80.

Das nächste Quartier war ähnlich. In einem Nest mit Namen Morez, Hotel de la Poste.
Das Zimmer, direkt über einem Bach gelegen, welcher durch den Ort fließt.
Abendessen + Zimmer = 95.-

Weiter bis Chamonix. Ein Quartier für 160.- ( DZ) noch erträglich. Ein Besuch in der City mit Genuß eines 0,5 L Bier = 8.- Euro.

Das Essen wurde in einer Pizzeria eingenommen. Pizza = 14.- plus Bier 4,80

Das reichte uns dann.
Hier haben wir die France Tour dann agbebrochen und haben nach Italy gewechselt.
Ziel Trentino. Dort ein Quartier mit perfektem Zimmer und Essen pro Tag und Mann 48.-

Dort haben wir dann einige Tage verbracht, mit entsprechenden tollen Fahrten in die Dolos
mit den üblichen Pässen, Sella Runde usw.
Alles war bestens. Die Preise zivil. Sogar die üblicherweise in Italien hohen Benzinpreise waren
moderat mit um die 1,45.

Mein bzw. unser Fazit: NIE MEHR FRANCE.
Es gibt auch andere schöne Ziele.

Wer in Frankreich herumtourt der sollte ein dickes Portemoney mitnehmen und sich nicht scheuen in dreckigen ungepflegten Hotels zu schlafen.

Wir nicht mehr.:mad::mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
boro

boro

Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.319
Ort
Ludwigsburg
Modell
R1250GS BJ2019
Ja, in Frankreich gibt es viele uralte, miese Hotels die einen hohen Preis aufrufen.
Aber es gibt auch schöne, schnuckelige und gepflegte Hotels mit vernünftigen Preis-Leistungsverhältnis.

Essen gehen in Frankreich ist oft spannend. :rolleyes:
Aber 14€ für ne Pizza und 4,80€ für 0,5l Bier ist für Frankreich halbwegs normal.

Gruß
Jochen
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
9.716
war alles vorab gebucht oder "spontan"?? - bei spontan hätte man ja weiter fahren können bei nicht gefallen des hotels? ansonsten ist route de grande alpes schon sehr genial - aber hotels in der saison SEHR rar und wenn, dann eben auch teuer.. besser zelten und selber mit essen versorgen :rolleyes:
 
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Ja. Manchmal kann man echt in die Schxxx packen.

Mir ist halt aufgefallen, das viele gute Restaurants in Frankreich, zwar auch dann Zimmer haben, dadurch eben Hotels. Diese Zimmer aber auf einem anderen Niveau, niedriger, als das Restaurant spielen.

Ist schon lange her, das ich, egal wo, reingefallen bin. Und ich bin ja nun oft genug auf Hotelsuche. . .
 
Gerlinde

Gerlinde

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
1.733
Wenn man auf der Durchreise ist und abends müde, dann kann man auch mal für eine Nacht in einem Loch schlafen.

"Wer nachts nicht schlafen kann, der hat sich halt tagsüber nicht müd gefahren."
 
Bikerscout

Bikerscout

Dabei seit
23.05.2008
Beiträge
840
Modell
R1200GS LC K50
Ein alter Franzsoe aus Chelles hat mir einmal gesagt:

Wir Franzosen essen wie die Könige, aber schlafen wie die Schweine.
Bei Euch Deutschen ist es umgekehrt.
Ich habe als Busfahrer kostenlos so manche Nacht in Unterkünften übernachtet, da würdet ihr kein Cent bezahlen.
Ich habe von Frankreich auch genug.
 
Macfak

Macfak

Dabei seit
27.05.2012
Beiträge
1.199
Ort
MG
Modell
BMW G650X & andere
Ich mag Frankreich, nur das mit dem viel gelobten Essen verstehe ich nicht, das beste Essen in Frankreich gibt's immer beim Amis mit dem großen M alles andere war immer überteuerte Schei.... allerdings bin allerdings auch nicht bereit 100€ für eine Miniportionen zu zahlen.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
7.572
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Frankreich ist mein Lieblings-Motorrad-Urlaubslandund mit den Hotels hatte ich bisher immer Glück. Wenn mir eins nicht passt, wird weiter gefahren ... spätestens am nächsten Morgen. Gegessen habe ich dort immer gut, auch wenn ich (fast) kein Wort französisch spreche.

Grundsätzlich ist es aber richtig, dass z. B. in Südtirol die Hotels besser​ sind.
 
Bayern Q

Bayern Q

Dabei seit
17.09.2012
Beiträge
240
Ort
Rosenheim
Modell
R 1150 GS
Wir waren letztes Jahr auf Korsika.
Schöne Insel, tolle Straßen.
Aber ohne Sprachkenntnisse geht nix! Englisch hilft auch nicht weiter.
Essen: ich hab abgenommen
Die sehen mich nicht mehr.
Wollen sie auch nicht, mein gefühl
 
T

ta-rider

Dabei seit
21.01.2013
Beiträge
2.848
Wer in Frankreich herumtourt der sollte ein dickes Portemoney mitnehmen und sich nicht scheuen in dreckigen ungepflegten Hotels zu schlafen.
Nö wild zelten geht fast überall. Morgens bringen einem spaziergänger frisches Bagett vorbei. Essen im Supermarkt ist kaum teurer als in Deutschand. Ein schönes Land nur die Tankautomaten akzeptieren kein Bargeld...
 
volker998

volker998

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2012
Beiträge
505
Modell
GS ADV K51
@nobbe
Alles spontan. Man hörte, Hotels gibt es auf der Route genug, auch Gute. Aber such die mal.

@Gerlinde
Müde? Wenn du 400km über teils schlechte kleine Landsträßchen durch winzige Orte gekurvt bist und dich auf ein gutes Essen und ein einigermaßen sauberes Zimmer freust, dann am Morgen weit über 100 Euros zahlen sollst sollst, schon doof. Klar man hätte weiter fahren können.
Sind wir ja auch, weil schon viele abwinken für 1 Nacht. Aber irgendwann musst du nehmen was du bekommst, oder auf einer Bank schlafen.

@Nolimit
Das ist bestimmt schon länger her oder ? ? ?

@qtreiber
Für uns ging es immer nur um eine Nacht. Wir hatten ja unsere Etappen.
Nur ? Fängst du mittags schon an zu suchen ? Wohl kaum.
Und nach 400km und 6-8 Stunden ist da kein Bock mehr.
Darauf abgezockt zu werden schon mal garnicht.
 
volker998

volker998

Themenstarter
Dabei seit
18.02.2012
Beiträge
505
Modell
GS ADV K51
Nö wild zelten geht fast überall. Morgens bringen einem spaziergänger frisches Bagett vorbei. Essen im Supermarkt ist kaum teurer als in Deutschand. Ein schönes Land nur die Tankautomaten akzeptieren kein Bargeld...
Kollege, aus dem Zelten Alter bin ich leider schon länger raus. Ein gewisses Maß an Komfort sollte man sich gönnen dürfen sonst bleibe ich in Deutschland. Das gibts ne Menge schöner Ecken.
 
Foo'bar

Foo'bar

Dabei seit
08.05.2011
Beiträge
4.406
Ort
ja
Modell
1200 ADV
Nö wild zelten geht fast überall. Morgens bringen einem spaziergänger frisches Bagett vorbei. Essen im Supermarkt ist kaum teurer als in Deutschand. Ein schönes Land nur die Tankautomaten akzeptieren kein Bargeld...
Musst ja nen ziemlich fertigen Eindruck gemacht haben, wenn man Dir was zum Essen hingeworfen hat.
 
N

nordmann1

Dabei seit
25.02.2013
Beiträge
1.132
Ort
Schleswig-Holstein
Modell
R1200GS
War jetzt ein paar mal in Frankreich und habe von vornherein keine großen Ansprüche an die Unterkünfte gestellt, aber immer Glück gehabt. Beim Essen in Frankreich habe ich aus leidevoller Erfahrung von vor ca. 25 Jahren, nie mehr a la Carte bestellt, sondern immer das Menue und das war in allen Fällen ok.

Bei meiner letzten Reise quer durch die Pyrenäen, habe ich bis auf einmal immer auf der spanischen Seite übernachtet. Bei meiner Tour durch die Seealpen, ähnlich deiner Strecke, habe ich mehrfach auf der italienischen Seite Quartier bezogen und getankt in Frankreich.

Ich mag Frankreich und habe deine Erfahrung nur in der Schweiz gemacht. Hotels waren zwar sehr gut, aber die Preise für Übernachtung und vor allen Dingen das Essen, sind astronomisch.

Dolomiten ist das Bikerparadies schlechthin, da passt alles zusammen und alles ist stimmig. Deshalb geht's in wenigen Tagen dorthin. Das erste mal im Sommer, sonst immer im Juni bzw. September, mal sehen, wie es läuft. Die Radler sollen in der italienischen Ferienzeit die Hölle sein, lass mich überraschen.

@Volker
Wenn es dich interessiert, wie es auf deiner Route durch Frankreich auch laufen kann, dann liest du hier.
 
Nolimit

Nolimit

Dabei seit
26.02.2011
Beiträge
8.589
Ort
15562 Rüdersdorf
Modell
Nissan Navara <->Cube Ebike
@nobbe
Alles spontan. Man hörte, Hotels gibt es auf der Route genug, auch Gute. Aber such die mal.

@Gerlinde
Müde? Wenn du 400km über teils schlechte kleine Landsträßchen durch winzige Orte gekurvt bist und dich auf ein gutes Essen und ein einigermaßen sauberes Zimmer freust, dann am Morgen weit über 100 Euros zahlen sollst sollst, schon doof. Klar man hätte weiter fahren können.
Sind wir ja auch, weil schon viele abwinken für 1 Nacht. Aber irgendwann musst du nehmen was du bekommst, oder auf einer Bank schlafen.

@Nolimit
Das ist bestimmt schon länger her oder ? ? ?

@qtreiber
Für uns ging es immer nur um eine Nacht. Wir hatten ja unsere Etappen.
Nur ? Fängst du mittags schon an zu suchen ? Wohl kaum.
Und nach 400km und 6-8 Stunden ist da kein Bock mehr.
Darauf abgezockt zu werden schon mal garnicht.

Nein Volker , vor 2 Jahren also 2014 und 2013 waren da und beide male Super gewesen ...ausser einmal eine Bäckerschnecke die meinte ,hier spricht man kein English oder Deutsch ....natürlich in ihrer Sprache ,aber soviel verstehe ich noch ...Frankreich kenne ich noch aus meinen Mannheimer Zeiten .

Wie gesagt nur nette Leute ,und mit ,ich glaube Jean ,er war in Berlin als Soldat haben wir min. eine Stunde irgendwo im Languedoc Weinfeld gequatscht . Hotels -Arcor -Ibis oder ähnliches so alles um die 40 -50 Euro -Sauber -Neu -Nie Probleme ...und Teures Essen ,kann ich auch nicht nachvollziehen .

Ausser den Sprit ,der klingelt ab und an mal ..
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
7.572
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
@qtreiber
Für uns ging es immer nur um eine Nacht. Wir hatten ja unsere Etappen.
Nur ? Fängst du mittags schon an zu suchen ? Wohl kaum.
Und nach 400km und 6-8 Stunden ist da kein Bock mehr.
Darauf abgezockt zu werden schon mal garnicht.
grundsätzlich lege ich großen Wert auf eine vernünftige und saubere Unterkunft und zahle dafür - notfalls - auch einige Euros mehr. Weit über 100 Euro, wie hier teilweise genannt, habe ich noch nie gezahlt. "Bikerhütten" meide ich so gut es geht, auch hier in D. Zelten kommt für mich nicht in Frage. Fast immer plane ich meine (Tages-)Touren (~330 - 450 Km) _grob_ zu Hause am PC und sehe mich bereits dort nach Unterkünften in dieser Region um. Diese habe ich sowohl in meinem Navi als Wegpunkte als auch in meinem Handy gespeichert. Meistens erreiche ich eines von diesen vorgemerkten Hotels ... und diese passten bisher. Wenn ich weiß zu welchem Hotel ich fahre, rufe ich hin und wieder auch von unterwegs kurz an. Mit Glück komme ich mit Englisch durch; und nach einem EZ für eine Nacht zu fragen, kriege ich mit meinem Übersetzungsprogramm auch gerade so gebacken. Die großen Hotelportale können ebenfalls hilfreich sein. Einige gebuchte Hotels können bis zum Anreisetag kostenfrei storniert werden. Ansonsten fange ich so ab ca. 16 Uhr an mich an der Route, bzw. Orte an deren unmittelbarer Nähe, umzusehen.

Nächste oder übernächste Woche werde ich einen neuen Versuch in Frankreich starten.
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.495
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Das spiegelt genaú meine Erfahrungen mit Frankreich wieder. Die bessere Alternative ist auf jeden Fall Italien. Gutes bezahlbares Essen, Trinken und Übernachten und die schöneren Motorradstrecken gibt es dort eh.
Die Franzosen können mich mal!:cool:

Gruß,
maxquer
 
Thema:

Frankreich nie mehr wieder

Frankreich nie mehr wieder - Ähnliche Themen

  • Frankreich und seine Gesetze

    Frankreich und seine Gesetze: Hallo zusammen, schon mal ein SORRY vorab, falls sich dieses Thema wiederholen sollte! im August/September 20 wollen wir eine Alpentour in...
  • Süd Frankreich KW 41

    Süd Frankreich KW 41: Hallo Leute, ist zufällig jemand in der KW 41 in Süd Frankreich unterwegs? Ich persönlich bin ca. 20 Kilometer Nord-Östlich von Sisteron...
  • Tempolimit Autobahn in Frankreich mit Anhänger

    Tempolimit Autobahn in Frankreich mit Anhänger: Moin zusammen, wir wollen nächste Woche vom französischen Jura aus unsere Tour starten. Die Mopeds kommen per Anhänger dorthin und wir wollten...
  • Camping mit Lagerfeuer in Italien, Frankreich, Kroatien, oder ...?

    Camping mit Lagerfeuer in Italien, Frankreich, Kroatien, oder ...?: Guten Morgen, ich möchte mit einem Kumpel zelten und dabei abends am Lagerfeuer sitzen. Leider sind individuelle Feuer auf Campingplätzen ja...
  • Übernachtung auf der Durchreise nach Frankreich

    Übernachtung auf der Durchreise nach Frankreich: Liebe Forenmitglieder, Ich bin Jan, 23 Jahre alt und Medizinstudent aus Berlin. Ich fahre diese Woche Samstag (13.7.) los Richtung Frankreich...
  • Übernachtung auf der Durchreise nach Frankreich - Ähnliche Themen

  • Frankreich und seine Gesetze

    Frankreich und seine Gesetze: Hallo zusammen, schon mal ein SORRY vorab, falls sich dieses Thema wiederholen sollte! im August/September 20 wollen wir eine Alpentour in...
  • Süd Frankreich KW 41

    Süd Frankreich KW 41: Hallo Leute, ist zufällig jemand in der KW 41 in Süd Frankreich unterwegs? Ich persönlich bin ca. 20 Kilometer Nord-Östlich von Sisteron...
  • Tempolimit Autobahn in Frankreich mit Anhänger

    Tempolimit Autobahn in Frankreich mit Anhänger: Moin zusammen, wir wollen nächste Woche vom französischen Jura aus unsere Tour starten. Die Mopeds kommen per Anhänger dorthin und wir wollten...
  • Camping mit Lagerfeuer in Italien, Frankreich, Kroatien, oder ...?

    Camping mit Lagerfeuer in Italien, Frankreich, Kroatien, oder ...?: Guten Morgen, ich möchte mit einem Kumpel zelten und dabei abends am Lagerfeuer sitzen. Leider sind individuelle Feuer auf Campingplätzen ja...
  • Übernachtung auf der Durchreise nach Frankreich

    Übernachtung auf der Durchreise nach Frankreich: Liebe Forenmitglieder, Ich bin Jan, 23 Jahre alt und Medizinstudent aus Berlin. Ich fahre diese Woche Samstag (13.7.) los Richtung Frankreich...
  • Oben