Spinnst, da wird man umgebracht und ausgeraubt…

Diskutiere Spinnst, da wird man umgebracht und ausgeraubt… im Touren- & Reiseberichte Forum im Bereich Unterwegs; oder schlimmeres und das in variabler Reihenfolge. Nein Wolfi, das klingt vielleicht wie feindliches kommunistisches Ausland aber es soll toll...
philofax

philofax

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS


oder schlimmeres und das in variabler Reihenfolge. Nein Wolfi, das klingt vielleicht wie feindliches
kommunistisches Ausland aber es soll toll sein, fahr doch mal hin.

Seit Monaten, nein Jahren aergere ich Wolfi mit seiner Balkanphobie. Wo auch immer diese herkommt,
vielleicht hat er das letzte Mal in den 90ern eine Zeitung gelesen und denkt, da ist ueberall Krieg, sie
existiert. Um dieser zu begegnen, schlug Wolfi nun allen Ernstes vor “komm wir fahren ans Schwarze
Meer, Odessa, Sehenswuerdigkeiten bestaunen” – o.O Oeh .. ernsthaft jetzt? – “Klar, Du (also ich)
schwaermst doch immer von der angeblich so unglaublich tollen Gegend und jeder, der mal da war,
sagt es sei ein Traum”. Das unser Ziel nicht im Balkan liegt (jedenfalls ueberwiegend), sage ich ihm
dann hinterher … aber wer weiss wo wir landen.

Meine Holde turnt ja gerade durch Kanada, ich habe gut 2 Wochen Urlaub, also kann es ja losgehen.
Internationaler Fuehrerschein, Reisepass, Visakarte und ein bisschen Bargeld sowie neue Reifen auf
dem Soziussitz verzurrt und den Wecker auf Freitag morgen, 0800h gestellt.

Wolfi ist beinahe Puenktlich, denn er wartet (vergeblich) auf den DHL Menschen, der seine Polfilter
fuer die neue Kamera bringt. Es kann losgehen. KM Stand bei Abfahrt 95.637 km.









 
Zuletzt bearbeitet:
philofax

philofax

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS
Wien, Vienna und der Schmäh…

wir versuchen auf der Landstrasse bis Wien zu fahren, muessen aber 100 km vor Wien einsehen,
dass es sich ewig zieht und ausserdem hoechst unspektakulaer ist, wenn man an jeder Milchkanne
vorbeikommt. Also Mautpickerl gekauft feur sagenhafte 4.50 EUR beim OEAMTC, als dem
Gegenstueck zu unserem ACDC und rein in die Metropole. Wir haben versucht so anstaendig wie
moeglich zu fahren, die Blitzer von Hinten sind mir aber trotzdem nicht geheuer.





Nach einem kleinen Umweg ueber Helga (siehe Anmerkung) sind wir in den Bezirk “Favoriten”
gefahren und bezahlbar im Hostel Meininger untergekommen, direkt an der Einkaufsmeile und
mit der Moeglichkeit noch etwas zu essen, Wienerwald …









Anmerkungen:
1) ich war nicht drin. Nur davor. Helga ist in der Firma ein Running Gag, denn so etwas
bizzares, wie ein Kabinen-Blowjob mitten in der Innenstadt fuer 20.- EUR (Handentspannung)
oder 25,- EUR (franzoesisch komplett) ist in Muenchen undenkbar. Jedenfalls fuer mich.
Auf jeden Fall wuenschten mir alle Kollegen als ich erzaehlte ich fahre ueber Wien, viel Spass
bei Helga und ich soll nen schoenen gruss bestellen.

2) wir trafen auch in Wien die Globusbiker.de, die seit 4 Jahren um die Welt fahren und gerade
auf dem "Heimweg" sind. Sehr nette Menschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
philofax

philofax

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS
Links ist Buda, rechts ist Pest…

waere es andersrum hiesse die Stadt jetzt Pestbuda. Bloeder Name, also
war man recht froh, dass Buda auf dem Berg im Westen und Pest in der
Ebene, rechts der Donau.







Um dorthin zu kommen, wenn man von Wien startet, empfiehlt es sich,
einfach noch Bratislava und damit die Slowakei mitzunehmen. Der Altstadt
sieht man es nicht so sehr an, dem “neueren” Teil jedoch, mit seinen
sozialistischen Plattenbauten, kann man seine Vergangenheit nicht
absprechen.



Dafuer gab es dieses Wochenende ein kleines Stadtfest mit Grill und Bier
und slowakischen Maedels. Nett anzusehen, sagt der Wolfi .. ich hab da ja
keinen Blick fuer.



Von der Slowakei aus dann nach Ungarn und schon aendert sich die
Landschaft. Flaches Land mit wenig Klimbim, wird zu bergigem Land mit
vielen Waeldern und gruenen Haengen. Sehr nett anzusehen, finde ich, der
Wolfi hat da ja kein Auge fuer.



















MarcoPolo Hostel nimmt 22.- EUR pro Nase und Nacht in einem
Doppelzimmer inkl. Fruehstueck. Durch diese Grossstadt bis zum Hotel zu
kommen ist aber genauso langwierig, wie aus Wien herauszufinden, da
gehen von einer 7h Tour schon gleich 2 x 1h fuer Ausfallstrassenroulette
weg.

Morgen will ich aber erstmal einen Ruhetag, da ich am Donnerstag
noch Spaetschicht hatte, einfach um mal von Arbeit auf Freizeit
umzuschalten. Und Budapest soll ja extrem schick sein.





 
Zuletzt bearbeitet:
philofax

philofax

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS
Sightseeing mit Sunburntours…







Warum hab ich mir nur Breitschlagen lassen, auf eine 2.5 h dauernde
Sightseeingtour in einem offenen Bus mitzukommen? Ok, die 5.000.- aeh
nein, nur 4.500.- .. ok fuer Dich heute nur 4.000.- ft (Forint, das sind
dann umgerechnet etwa 16.- EUR) fuer eine ausgedehnte Tour, mit
Audiountermalung, mit anschliessender 1h dauernden Bootsfahrt, war nicht
teuer aber bevor ich den Bastdeckel aufsetzte, vergingen ein paar Minuten
und meine Arme sind hybsch rot. Und ich bin mir sicher, diese
Verhandlungsmethoden von Wolfi sind dem Umstand geschuldet, dass er
von seinen Eltern fuer 30 Jahre in einem Bazar vergessen wurde.







Jedenfalls haben wir wohl jeden Winkel und jede Sehenswuerdigkeit
gesehen aber dank der sehr fragwuerdigen Federung dieses Vehikels,
wurde nur jedes 10. Bild halbwegs scharf. Aber das macht nichts, schoen
war es trotzdem. Zoo, Schloss, Parlament, Markthalle, Oper, diverse
Plaetze, mit und ohne einem Dutzend Statuen, alles war geboten.















Vom Faehranleger ging es dann per Pedes zum Hostel, vorbei am
naechsten Fest, wo sich alle Mann das Bier in die Figur pressen.
Ueberhaupt ist hier permanent die Strasse voll mir Menschen, die
sich einen in die Figur leuchten aber nie sieht man deswegen irgendwelche
Rangeleien4. Abendessen bei der Doenerbude .. 2.80 EUR und die Cola ist
mit drin. Guenstig ist es, dieses Ungarn .. guenstig ist es … und schoen.













 
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.928
schöner Bericht...kommt nommehr..:D
 
Christian RA40XT

Christian RA40XT

Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
2.667
Ort
Nürnberg
Modell
Suzuki GS 850, Honda XL600V TransAlp, Honda NX 125
Sehr schöner Bericht und schöne Fotos..besonders das mit dem Basthut :-)

Meeeeehr! ;-)
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.363
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
ratzfatz

ratzfatz

Dabei seit
16.07.2009
Beiträge
986
Ort
Seesen/Harz
Modell
Karotte 1290 Superadventure R , R 1150 GS Adventure
nett, nett, aber die Frauenbilder gehen ja gar nicht (sagt meine Frau :rolleyes::D )
 
philofax

philofax

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS
Auf nach Siebenbürgen…

nach einem 6.- EUR teuren Fruehstueck, fuehrte uns der Weg erstmal durch
Budapest, bis wir endlich die Ausfallstrasse Richtung Szolnok erreichten. Immer
geradeaus, Richtung Debrecen und bei “Puespoekladany” dann Richtung Oradrea
halten. Eigentlich ganz einfach. Weniger einfach gestaltet sich die Fahrt, wenn
man beim einbiegen zu einer Tanke, die man zu spaet bemerkte, ploetzlich
keinen Asphalt mehr unter dem Reifen spuert und die Kiste in den Graben
rutscht.















“Elegant abgerollt..” sagt Wolfi. “Aua!” sag ich.



Auf gefuehlt 1 m Hoehe rueckwaerts auf die Schulter fallen, ist dem
Bewegungsapparat schaedlich. Gebrochen ist wohl nichts, geprellt aber
dafuer umso mehr. Schonhaltung ist nun angesagt, ein abenteuerlich fieses
Stechen in der Schulter mahnt dazu, sich 2 x zu ueberlegen, wie man seine
Jacke nun anziehen muss. Wolfis Reiselaboratorium hat neben Penicilin und
Malariatatabletten natuerlich auch Ibuprofen und Diclofenac. Zur Not gipst
der auch noch glaube ich.









Bei einer kurzen Rast hinter Oradea, habe ich mit dem Gummihammer erst mal
den Koffer wieder in Form gebracht, so dass der Deckel wieder dicht
schliesst. Regnet zwar nicht aber sieht besser aus.Die Landschaft
veraendert sich schlagartig. Die Ungarische Puszta ist eine eintoenige
Steppenlandschaft und sobald man nach Rumaenien kommt, befindet man
sich in satten gruenen Landschaften.







In einer Gewaltetappe sind wir von Budapest nach Cluj Napoca (ehemals Klausenburg)
gefahren und haben uns im Hostel Transylvania eingenistet. Hybsches
Zimmer, sauberes Bad, nette Gaeste und eine sehr gute Empfehlung, das
Abendessen im “Bulgakov” einzunehmen. Zwei mal Vorspeise, zwei
Hauptgerichte und 4 Pepsi .. man wird keine 15,- EYPO los. Aber erst mal
ausruhen und sehen, wie sich die Schulter entwickelt. Achja, der
Rumaenische Lei Geldschein ist aus Plastik und man kann an einer Stelle
durchsehen, ein Durchsehzeichen, statt Wasserzeichen quasi.











An allen Ecken und Enden steht irgendwo Transylvanien. Das ist weniger
ein Marketinggag, sondern vielmehr einfach nur die Region in der wir
uns befinden. Es gibt gerade das Transylvanian Film Festival, welches uns
dazu brachte, gegenueber des Markplatzes in einem Cafe zu sitzen und dem
bunten Treiben zuzusehen und auf einer 5 x 10 meter Leinwand wurde eine
dicke Frau gequaelt, so das sie wie am Spiess geschrien hat. Nein, kein
Horrorfilm sondern Puccinis Tosca wurde gegeben. Kunst also ...
Ausserdem heben wir Geld an der Transylvanian Bank ab .. nicht blutig sondern
auch aus Plastik.

Achja .. 250 ft. (Forint) sind etwa ein Euro und 4 RON (Rumaenische Leu)
auch ..
 
Rubbercowgirl

Rubbercowgirl

Dabei seit
30.09.2010
Beiträge
144
Ort
90762/85459
Modell
R1100GS/R1150GS
Schön *G* habe ich dich mit meinen UA-Fragen zum schreiben gebracht?
Naja wir versuchens andersrum - CZ - SK - PL - UA - MO - RO - HU - AT
Würde mich freuen wenn der Bereicht von dir hier komplett wäre bis wir selbst losfahren.
Schöne Bilder ;)
 
GStatten

GStatten

Dabei seit
27.08.2007
Beiträge
2.987
Ort
Berlin
Modell
Tiger + Vespa
Klasse erfrischender Reisebericht,
leider mit zu wenig Damenfotos;)
 
philofax

philofax

Themenstarter
Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
1.397
Ort
LK München
Modell
R 1200 GS
Also die Transalpina ist ja nun ‘ne Autobahn…

und den Satz sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen ... ehrlich, also
nochmal langsam: "Also die Transalpina ist ja nun ‘ne Autobahn…"

sagt der Rumaene. Durchgehend asphaltiert, perfekter Belag. Schade dachten
wir, eigentlich suchen wir ja nach dem genauen Gegenteil. Muss nun keine
Geroellhalde sein aber so ein bisschen “offroad fuer ambitionierte Laien” waere
toll.





Von Cluj Napoca fuhren wir also Richtung Transalpina, vorbei an Alba Iulia nach
Sebes. Der Anfang war dann auch unspektakulaer, schoen aber eben auf
Asphalt. Das aendert sich jedoch fallweise. Mal eine Passage Erdreich, dann
Schotter, dann wieder Asphalt aber mit Schlagloechern dass man einen Dacia
Logan darin verstecken koennte. Nach 30 bis 40 km wird man dann von einem
Matschfeld ueberrascht, welches gerade gemeistert, von einer weiteren
Buckelpiste abgeloest wird.









Nach knapp 79 km hat man es dann soweit geschafft, dass man abbiegt
Richtung Voineasa. Hier, an einem Stausee, gabelt es sich und man kann
weiter “Autobahn Transalpina” mit seinen Ueberraschungen fahren, oder eine
Strasse, die mein Navi gar nicht kennt aber laut Papierkarte wieder mit der
verzeichneten zusammentrifft.













Und nun haben wir Abenteuer Offroad. Schlimmer, nein schoener als
erwartet und immer wieder unter Felsueberhaengen durch, die wenig
vertraueneserweckend aussehen und durch Waelder und ueber alte
Bruecken, die einem Bauingineur (Wolfi) die Haare zu Berge stehen lassen.











350 km fuhren wir heute von Klausenburg nach Hermannstadt (Sibiu), die
Tankanzeige meldet gerade Reserve an, als wir in der Pension Maria
ankommen. Dieser angebliche Fuselprit der Ostvoelker ist ein wahres
Wunderzeug. Kommen wir mit unserem HighTech 100 Oktan Scheiss daheim
keine 320 km, sind es hier locker 400 km.

Abends dann noch in die Fussgaengerzone von Sibiu und im Restaurant
“Intim” (das heisst wirklich so) zu Abend gegessen. Auf der Karte steht auch
dauernd was mit Muschi… vielleicht daher.... (nein Muschi ist einfach
Muskelfleisch).
Die Schulter hat gehalten, ist nicht wirklich besser aber man beisst sich
durch. Morgen dann wieder in die Berge .. Transfagarasan ansehen.





 
B

Beste Bohne

Dabei seit
05.06.2007
Beiträge
757
Ort
S-H
Modell
Ein Blaues mit Boot, ein Orangenes, noch ein blaues mit Boot, ein Gelbes mit Boot und ein Graues :-)
Klasse! :)

Ich versuche da seit 5 Jahren hinzukommen und immer ist irgendwas dazwischen gekommen. :(
 
Doro

Doro

Dabei seit
30.08.2007
Beiträge
13.983
Ort
bei Wolfsburg
Modell
niGS GS, GSF1250SA 07/08
Feiner Bericht mit tollen Bildern:)
Dankeschön
Wann gehts weiter?:D
Du schreibst, also bist du schon mal nicht umgebracht worden;)
 
Bearloe

Bearloe

Dabei seit
05.12.2007
Beiträge
326
Ort
Celle
Hallo Phil,

schöne Fotos, netter Kommentar.

Mein Wunsch für die restliche Reise - schmerzfreie Schulter .

Gute Fahrt

Bearloe
 
Mimoto

Mimoto

Dabei seit
17.07.2009
Beiträge
456
Ort
Idar-Oberstein
Modell
KTM 1190 R & Freeride 350
..wenn man tot ist macht einem das ausrauben doch nix mehr, oder..!?! :D

Aber im ernst, hab schon den ein und anderen Reisebericht aus dem Osten (..fern von D :rolleyes:) gelesen und mir gefallen diese Bilder sehr,
obwohl es mich bisher da nie wirklich hingezogen hat, reizvoll ist das aber schon, bin gespannt wie es bei Euch weiter geht. :cool:

Grüße
Michael /mimoto
 
Thema:

Spinnst, da wird man umgebracht und ausgeraubt…

Spinnst, da wird man umgebracht und ausgeraubt… - Ähnliche Themen

  • Cardo Scala Rider G9x spinnen

    Cardo Scala Rider G9x spinnen: Eure Expertise bitte... Ich habe 2 Cardo Scala Rider G9x, die auch immer gut funktioniert haben. Nun auf einmal melden beide Geräte ständig...
  • Uhr und ABS spinnen.

    Uhr und ABS spinnen.: Hallo ihr Spezies, seit heute habe ich folgende Probleme: -beim Starten zeigt die Uhr plötzlich lauter Nullen:confused: -das ABS initiiert nur...
  • 1200GS 2004 - ABS fängt an beim Start zu spinnen

    1200GS 2004 - ABS fängt an beim Start zu spinnen: Hi Jungs, folgendes Problem: Habe vor kurzem mein ABS neu befüllt, und hab seither sagen wir etwa 500km drauf. in den letzten Wochen und und...
  • Instrumente spinnen beim Start

    Instrumente spinnen beim Start: Hallo, wer kann mir helfen? Bei meiner 2001er GS spinnen die Instrumente nach dem Start für ca. 1 bis 2 min. Der Drehzahlmesser und der Tacho...
  • Kopftransplantation. Oder: Die spinnen, die Römer.

    Kopftransplantation. Oder: Die spinnen, die Römer.: Also am Moped rumbasteln ist ja sowas von out… Kopftransplantation: Sergio Canavero stellt seine Pläne vor - SPIEGEL ONLINE BTW: Wer eine...
  • Kopftransplantation. Oder: Die spinnen, die Römer. - Ähnliche Themen

  • Cardo Scala Rider G9x spinnen

    Cardo Scala Rider G9x spinnen: Eure Expertise bitte... Ich habe 2 Cardo Scala Rider G9x, die auch immer gut funktioniert haben. Nun auf einmal melden beide Geräte ständig...
  • Uhr und ABS spinnen.

    Uhr und ABS spinnen.: Hallo ihr Spezies, seit heute habe ich folgende Probleme: -beim Starten zeigt die Uhr plötzlich lauter Nullen:confused: -das ABS initiiert nur...
  • 1200GS 2004 - ABS fängt an beim Start zu spinnen

    1200GS 2004 - ABS fängt an beim Start zu spinnen: Hi Jungs, folgendes Problem: Habe vor kurzem mein ABS neu befüllt, und hab seither sagen wir etwa 500km drauf. in den letzten Wochen und und...
  • Instrumente spinnen beim Start

    Instrumente spinnen beim Start: Hallo, wer kann mir helfen? Bei meiner 2001er GS spinnen die Instrumente nach dem Start für ca. 1 bis 2 min. Der Drehzahlmesser und der Tacho...
  • Kopftransplantation. Oder: Die spinnen, die Römer.

    Kopftransplantation. Oder: Die spinnen, die Römer.: Also am Moped rumbasteln ist ja sowas von out… Kopftransplantation: Sergio Canavero stellt seine Pläne vor - SPIEGEL ONLINE BTW: Wer eine...
  • Oben