Mex2Pan - Zwei Wahlmexikaner in Mittelamerika

Diskutiere Mex2Pan - Zwei Wahlmexikaner in Mittelamerika im Touren- & Reiseberichte Forum im Bereich Unterwegs; Ich habs ja schon angedroht, hier kommt der Karton:D: Möglichst spontan, je nach Lust, Internetzugang oder abhängig von anderen Hindernissen...
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
Ich habs ja schon angedroht, hier kommt der Karton:D:

Möglichst spontan, je nach Lust, Internetzugang oder abhängig von anderen Hindernissen, möchten wir online, ein wenig über unsere Zentralamerikareise berichten.


Zuerst die Story:

November 2013:


Im Restaurant unseres gemeinsamen Schweizer Kumpels Charly in Atatonilco, mitten in México, telefonieren wir mit unserem Freund Mike in Puerto Vallarta, resultierend, dass Mike, nach 20 Jahren unermuedlichen Schuftens in seinem Hotel und Restaurant, ab Mitte Januar 2014, eine wenigstens 2-monatige Auszeit mit seiner BMW in Zentralamerika nehmen will…


“…ey, konkret Alder, das machs Du nich Solo….!”




Mittwoch, 01.01.2014


Ein fröhliches Jahr 2014…,


… beginnen wir, mit Irma, Mike und Freunden auf Udas Terrasse ueber den Daechern von Puerto Vallarta, México.

Am Morgen verlassen wir Irma, Mike und die Hacienda Alemana in Puerto Vallarta und begeben uns, fast ohne Verkehr an diesem 01. Januar, auf die 6-7 stuendigen Fahrt ueber Guadalajara nach Leon.
Bereits in 2 Wochen werden wir uns wiedersehen, wenn Mike und ich zu unserer Panama-Tour “Mex2Pan” aufbrechen.

Nach 6 Tagen Regen bleibt die Heimfahrt trocken, aber ohne Sonne und kuehl zwischen 10 und 20 Grad Celsius. Lediglich bei der Ankunft in Leon zeigen sich ein paar Sonnenstrahlen.


Kampfhaehne-Aufzucht bei Mascota


Ein bisschen Sonne am Ende eines kuehlen, bewölkten Tages

Mit dem Motorrad und wirklich so gut wie ohne Verkehr, erreiche ich nach gut 500 km unser Zuhause in Leon eine Stunde frueher als der Rest der Familie mit dem Auto, was mir Zeit lässt zum Auspacken und das Abendessen fuer die hungrig Eintreffenden zuzubereiten.


Donnerstag, 02.01.2014

Celaya, Gto, der erste Arbeitstag meines letzten Jahres bei meiner Firma. Zum 01.01.2015, nach exakt 20 Jahren werde ich “andere Herausforderungen suchen” (…die Hacke rausmachen :D). Seit gestern ist mein langjaehriger Assistent und Freund in die Werkleitung berufen und uns bleibt 2014 um die neuen Strukturen zu festigen.
Uuuuuund! ...mit Resturlaub bleiben mir 50 freie Tage, die grösstenteils mit der Panama-Tour von Januar bis Maerz aufgebraucht werden sollen.


Samstag, 04.01.2014

Nach ueber einer Woche ohne Sonne in Leon in 1.700 m ü NN und ohne Heizung, ist die Huette ausgekuehlt, also nichts wie raus in die waermende Sonne, um die Ausruestung fuer “Mex2Pan” zu ueberpruefen.
Zelt, Thermomatten, Schlafsaecke, Feldkueche und Fotoausruestung sind dran, Enkel Marcos hilft ausgiebig.


Das sind Haus, Schlafzimmer und Kueche, zusammen ca 6 kg, aber das Volumen zum Transport mit dem Motorrad ist (wie immer :)) bedenklich…




Marcos testet das Zelt, das uns schon von Guatemala bis nahe Kanada und durch Süd-West-Europa begleitet hat.


Feldküche mit Notration fuer 2 Personen…


…Kleiner!


…geht doch!


Foto, Film, Navigation, Computer etc, weitere 8 kg, hoffentlich entschaedigt das Ergebnis…, die Reise ist fuer uns, …aber mit dem Resultat moechten wir doch auch gerne ein wenig angeben :D!

Danach kommen Bordwerkzeug, Reifenflickzeug und weiterer Kleinkram dran. Ersatzschluessel, Notgroschen und mehr werden an (hoffentlich) sicheren Orten untergebracht.


Sonntag, 05.01.2014

Ohne es auszusprechen sind wir froehlich-traurig. Ein bisschen kommt es mir wie Verrat vor, nach so vielen Kilometern “Ale & Uli”,… ein Wochenende mehr und ich gehe zum ersten Mal, seit wir uns kennen, alleine auf eine längere Tour.
Ja, so lange ist es nicht, so weit auch nicht, aber trotzdem, 4 Wochen, ich in Ferien, Alejandra das Familiengeschäft führend, werden vergehen, ehe sie uns per Flug in Panama einholt.


Montag, 06.01.2014

Spät am Morgen verlasse ich Leon in Richtung Celaya, “Dia de los Reyes” ist einer der wichtigsten Tage fuer Geschenke an Kinder in México und Enkel Marcos hat ´ne Menge zum Auspacken und Zusammenbauen.
Mit Horatio, meinem Lieblings-Mechaniker von BMW Motorrad hier in Leon, Gto, vereinbare ich den 20.000 km –Service der 2012er GS fuer nächsten Samstag zeitig. Schlussendlich noch aus Deutschland eingetroffene LED-Scheinwerfer, Eigenbau Werkzeugbox etc, moechte ich dabei auch noch montieren.


Freitag, 10.01.2014

Bin doch noch am Abend zur BMW Agentur hier in Leon um die 20.000er Inspektion zu erledigen. Nichts Besonderes, aber einige Details, die Zeit und ein paar Bier kosten , so verlasse ich die Werkstatt um 21:30, zwar immer noch ohne LEDs und Zusatzbox, aber prinzipiell klar zum Auslaufen.


Sonntag, 12.01.2014


Alles geprüft durch…Marcos!


… die Haare geschnitten, die LEDs liegen immer noch unmontiert im Regal, unser Labradormix ist beleidigt, weil er weiss was kommt und moechte jeden fressen, der draussen zu nahe vorbeispaziert. Morgen nochmal in die Firma nach Celaya und am Dienstag nach Atotonilco zu Charly ins erste Basecamp.


Montag, 13.01.2014

Ein letzter Capuchino daheim in Leon und ich bin auf dem ersten Teil des Weges mit dem Motorrad beladen, gleichzeitig singend und mit Tränen in den Augen. Vor lauter Lust möchte das Vorderrad nach oben, also ASC aus… Autofahrer schauen befremdet auf den alten Narren.
In letzter Minute die Toolbox noch installiert, Reifen und Topcase schon am ersten Tag dreimal auf- und abgebaut, funktioniert also auch schon im Dunkeln!


Ready 2 Go!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfgang_W

Wolfgang_W

Dabei seit
08.07.2013
Beiträge
529
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GS ADV
Moin moin,

was fürein toller Startbericht. Ich wünsche Euch viel Spass auf der Tour und freue mich auf weitere Berichte.

Ach ja: sollte ich mal wieder in Leon sein, melde ich mich vorher. Vielleicht haben wir dann ja Zeit für ein Bier.
 
boro

boro

Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.409
Ort
Ludwigsburg
Modell
R1250GS BJ2019
Was ein bombastischer Beginn. Ein toller Bericht :jubel:. Freue mich auf die Fortsetzung.

Ach ja, das wäre auch mal ein sehr schönes Reiseziel. :lcheln:



Gruß
Jochen
 
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
Moin moin,

was fürein toller Startbericht. Ich wünsche Euch viel Spass auf der Tour und freue mich auf weitere Berichte.

Ach ja: sollte ich mal wieder in Leon sein, melde ich mich vorher. Vielleicht haben wir dann ja Zeit für ein Bier.
Danke, Fiera Verde im Zentrum ist unser Restaurant oder schick mir ne PN und wir werden auch noch Zeit für einen Tequila haben.

Saludos
 
boxerella

boxerella

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
2.123
Ort
NRW
Modell
R12R
Gute Reise und viel Glück auf allen Wegen! Wir freuen uns auf weitere Berichte.
Liebe Grüße, Gaby
 
H

Hamburg

Dabei seit
14.01.2014
Beiträge
2
Moin!
Ganz schön mad! Was für eine geile Tour!
 
H

Hamburg

Dabei seit
14.01.2014
Beiträge
2
Moin!
Ganz schön mad! Was für eine geile Tour! Wenn wir also im Februar nach Costa Rica flogen sollten, können wir uns treffen? Euch eine gute Fahrt und ganz viel Spass! LG Oli
 
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
Hey Oli, bist Du das:D?

Klar, wenn Ihr in Costa Rica seid, sehen wir uns, Acapulco ist ja auch schon wieder ne Weile her:cool:.

Muchos Saludos
 
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
Dienstag 14.01.2014

Es ist 17:30 Uhr in Atotonilco el Alto, Jalisco. Im Basislager “Charly´s Restaurant” sitzen Mike und Charly bereits beim Tequila. Meine Alejandra, Tochter Susi und Enkel Marcos sind auch schon eingetroffen.
Drei Stunden vorher bin ich in Celaya losgefahren, 220 km bei schönstem Motorradwetter und der Vorfreude auf die Freunde, jetzt hat die Reise wirklich angefangen.


Agavenfelder in Jalisco…


…und deren Resultat als ultimative Reserve im 2 l – Kanister



Mittwoch 15.01.2014

Charly, unser Schweizer Freund, wird uns bis Puerto Escondido begleiten.


Nach den Tequilas von gestern Abend, braucht er jedoch etwas Trockenübung um heute früh aufs Motorrad zu kommen.


Frühstück und letzter Abschied von der Familie, wir starten um 09:00 Uhr zur ersten Tagesetappe mit etwa 500 km von Atotonilco el Alto über Mil Cumbres, Toluca, Cuernavaca nach Tepoztlan.


Die letzten 100 km, in Höhen zum Teil deutlich über dreitausend Meter, am späten Nachmittag, werden dann auch mit Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad ziemlich frisch und wir sind froh uns wieder in niedrigere Gefilde herunterzuschrauben.


Am Ende war es ein 10 Stunden Kurvenrausch und wir sind fast zu müde zum Abendessen, jedoch zurück in unserem kleinen Hotel, treffen wir Matthieu, einen jungen Franzosen, der mit seiner R1150GS schon seit dreieinhalb Jahren auf Weltreise ist.
Also muss doch schon am ersten Abend der Reservekanister ran und es ist fast Mitternacht, bis wir in die Falle kommen.


Donnerstag 16.01.2014


Schon um 08:00 Uhr sind wir wieder unterwegs um 400 kurvige Kilometer von Tepoztlan nach Oaxaca zu geniessen.

Zumindest mein Genuss wird eine halbe Stunde später jäh getrübt, als sich beim Beschleunigen aus etwa 110 km/h kein Vortrieb entwickelt, sondern lediglich die Drehzahl steigt – die Kupplung rutscht!


Ein Kaffeestop, zuerst scheint Alles wieder normal, dann das gleiche Phänomen: Anfahren im Ersten einwandfrei, im Zweiten nicht über 5.000 rpm, alle weiteren Gäenge nicht über 3.500 rpm, sonst jault der Motor ohne Vortrieb auf, Vmax auf Geraden: 90 km/h!
Keine stinkende Kupplung, keine sonstigen Warnmeldungen, also weiter, die naechste BMW-Werkstatt in Puebla ist sowieso mindestens noch 150 km weit weg und vor 10:00 Uhr geht da auch keiner ans Telefon.



Eine gute Stunde später wird es wirklich unangenehm, an Steigungen erreiche ich kaum mehr 50 km/h, Pickups brausen unangenehm nahe in uneinsehbaren Situationen an uns vorbei…
…Raus! Tankstelle, Gaststätte, erst mal ordentlich Brotzeiten, Rätselraten, ...”Luft/Feuchtigkeit” in der Kupplungshydraulik geht als Tip um, der, nach einem Telefonat, vom Mechaniker meines Vertrauens, als Luft bestätigt wird.
Sein Rat, den Deckel des Hydraulikbehälters der Kupplung abzuschrauben und ein paar Mal mit dem Kupplungshebel zu pumpen, bringt kurzzeitige Abhilfe, danach Rückfall.
Das Problem scheint diagnostiziert und kontrollierbar, ausserdem erschien uns bei der Aktion der Kupplungsflüssigkeitsstand zu niedrig, die richtige Brühe gibts, nach derzeitigem Standort, 200 km voraus in Oaxaca oder 100 km zurück in Puebla.
Nu denn…, Zähne zusammenbeissen und voraus zum Tagesziel Oaxaca.

Gut 3 Stunden später erreichen wir die kleine BMW Agentur in Oaxaca, der einzige Motorrad-Mechaniker ist diese Woche auf einem Lehrgang. Die richtige Kupplungsflüssigkeit gibts aber und nachdem der wiederholte Versuch, nur über den Vorratsbehälter zu entlüften nicht funktioniert, sauen wir Federbein und Umgebung durch das direkte Ventil ein wenig mit Mineralöl ein…, Result: +++:D.
Schade, die Bilder dazu haben wir, vor lauter “Problemlösung”, vergessen zu machen.

Wems hilft:
Horatio kennt das Phänomen “Luft im Hydrauliksystem der Kupplung” bei den aufgesetzten Flüssigkeits-Toepfchen, durch rapide Hoehenschwankungen.
Fuer mich war das der erste Fall (und von -70 NN, bis 4.200 NN haben wir das mit BMW-Boxer schon durch, ohne die Töpfchen, mit den “schwarz-geschlossenen” Behältern).




Schlussendlich finden wir auch noch auf Anhieb ein kleines Hotel im Zentrum von Oaxaca, das die prinzipiellen Anforderungen:
1. Sicherer Parkplatz
2. Sehr gute bis befriedigende Sauberkeit
3. Wirklich warmes Wasser
zu einem
4. vernünftig verhandelten Preis erfüllt.


Raus zum Abendessen in Oaxaca, ein paar Tequila, Quatschen!

Trotz Problemchen ein super Tag und wieder was Nuetzliches gelernt! Wir sind unterwegs und morgen gehts weiter, was wollen wir mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfgang_W

Wolfgang_W

Dabei seit
08.07.2013
Beiträge
529
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GS ADV
Moin moin,

der Bericht ist eine Sauerei:D. Ich sitze hier im kühlen Hamburg und muss mir diese Fotos ansehen. So etwas gehört verboten. Also: weiter so!!!!!!!
 
Gersty

Gersty

Dabei seit
15.09.2013
Beiträge
146
Ort
Stuttgart
Modell
Triple Black
Total klasse!
Als ich noch in Mexico gearbeitet habe, sind wir immer nach Puerto Escondito ins Beachhotel Ines gefahren. Direkt am Strand und von einem Auswanderer aus Deutschland geführt. Super Essen, zumindest noch 2001.
gruss
 
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
Total klasse!
Als ich noch in Mexico gearbeitet habe, sind wir immer nach Puerto Escondito ins Beachhotel Ines gefahren. Direkt am Strand und von einem Auswanderer aus Deutschland geführt. Super Essen, zumindest noch 2001.
gruss
Danke, passt genau:D, dieses Wochenende sind wir zuhause bei Helga und Don Pedro (Jürgen) den Besitzern vom Hotel Ines (Ines, Jürgens Tochter), extrem gewachsen seit 2001:D. Helga kocht nicht mehr für Gäste, aber wir dürfen es uns bei Ihr gut gehen lassen.

Saludos
 
Zuletzt bearbeitet:
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.932
Danke, solche Berichte mag ich im Winter .... fein gemacht ... ihr wisst das ihr es gut habt ..
 
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
Freitag 17.01.2014


Raus aus Oaxaca, aus Kurvenrausch wird Kurvenorgie, die Carreterra 131 fuehrt uns hinunter zum Pazifik nach Puerto Escondido.

Nach dem Erreichen der Berge, die uns wieder bis über zweitausend
Meter hinauf bringen, gibt es auf zweihundert Kilometern keine hundert Meter die geradeaus führen.



Spätstückchen in den Bergen…



Griffiger Asphalt, auch gerne mal durchmischt mit ordentlichen Schlaglöchern, lässt keine Langeweile aufkommen.



Die Gegend ist Klasse! Mike hat mittlerweile jegliche, fahrerische Harley-Angewohnheit abgelegt und dreht munter am Kabel.



Am frühen Nachmittag erreichen wir das Beachhotel Ines, ein Bier mit Helga und Don Pedro und ab zu unseren super Gästezimmern in Helgas Hütte.



Am Abend unterwegs mit Freunden, Basislager 2 hat begonnen.


Samstag 18.01.2014


Motorradfahren schadet wirklich der Sonnenbräune…


Prinzipiell Ruhetag, aber schon am frühen Nachmittag tauchen weitere Bekannte auf,


Treffen in Don Pedros Rancho


…eigentlich Alles friedlich, aber das Ganze geht feucht-fröhlich in Abend und Nacht über..., wieder auf die Piste…,


… Basislager 2 zehrt langsam an den physischen Reserven.


Sonntag 19.01.2014

Nu aber mal wirklich Ruhe, wir haben uns auch nur vorgenommen, nachmittags zusammen zu kochen. Raus zum Einkaufen, jeder von uns Vieren wird einen Part des Menüs zubereiten.

Ach so, vorher noch eine kleine Massage für die Protagonisten:

…hatte echt Muffe, bei dem Sonnenbrand und weiss jetzt, wie sich ein rohes Schnitzel fühlt.

Ohne Trinken kocht es sich schlecht, also…

…geschmeckt hats auch, aber morgen müssen wir raus aus Basislager 2, sonst könnte die Mission wahrhaftig gefährdet sein.


Montag 20.01.2014

Charly bricht um 08:00 Uhr auf, bereits um 12:30 Uhr wird er, über reine Land-/ Küstenstrasse 500 km weiter nordwestlich in Acapulco ankommen, dann noch mal 250 km drauflegen und sich aus Ixtapa/Zihuatanejo, seinem Tagesziel, melden.
Schade! Es wäre einfach Klasse gewesen gemeinsam weiterzuziehen…, …ausserdem müssen Mike und ich jetzt einen neuen Kassenwart wählen!

Plan war: heute bis Chiapas, aber, resultierend aus gewissen Nachwehen des Vortags, kommen wir erst eine Stunde später als Charly los, nach 60 Kilometern stelle ich fest, dass meine Uhr einsam und alleine noch in Helgas Gästezimmer liegt, zurück, nächster Anlauf.


Mazunte


Ein kleiner Cocktail


Vor Huatulco kommt Mike noch auf die Idee einer kleinen Pisteneinlage…


Zwei Bier zum Sandrunterspülen, gleiche 20 km zurück…


…beim Fahren wird Mike immer vertrauter mit der BMW, aber das Anhalten müssen wir noch üben…:D

Nix passiert…vorbei an Huatulco in der Hoffnung auf eine nette Bleibe in einer romantischen Bucht.


Nach 2 vergeblichen Anläufen in den wenigen Fischerdörfern,


…gleich hinter Huatulco…


…fahren wir dann doch noch bis Salina Cruz, suchen uns ein Hotelchen, schön Mariscos essen, ein bisschen Bericht und ab in die Falle.
Trotzdem 400 km an einem abwechslungsreichen Tag. Morgen müssen wir die fehlenden 350 Kilometer des heutigen Plans erledigen.

Ach…und die sch…. Kupplung zieht immer noch Luft!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

charlysantaelena

Dabei seit
22.03.2012
Beiträge
27
Ort
santa elena,atotonilco el alto, jalisco
Modell
R1150 Gs ADV
wieder zuhause

das waren ein paar schöne tage mit euch....super gsiii
wäre gerne mit dabei, aber es wollte nicht sein, geniesst eure tour
un fuerte abrazo y mucha suerte!
saludos charly
 
boxerella

boxerella

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
2.123
Ort
NRW
Modell
R12R
Ich freu mich auf jeden deiner Berichte und die tollen Fotos. Bitte weiter so.
Weiterhin gute Reise, Gaby
 
Mad Mex

Mad Mex

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2012
Beiträge
1.860
Ort
Irgendwo in México
Modell
Ale und 9 Weitere
@Charly:

Fahren geht immer motivierter, aber Stehen ist ein Handicap in dem Alter:D. Heute hats mich auch umgelegt, also 1:1.

Saludos
 
Thema:

Mex2Pan - Zwei Wahlmexikaner in Mittelamerika

Mex2Pan - Zwei Wahlmexikaner in Mittelamerika - Ähnliche Themen

  • ein freundliches Hallo von gleich zwei GS Neulingen im Forum

    ein freundliches Hallo von gleich zwei GS Neulingen im Forum: Nachdem ich mich im letzten Jahr von meiner R1200RT LC getrennt habe, weil ich eigentlich aufhören wollte, habe ich mich nun doch wieder für eine...
  • Welches Kabel für zwei Strombuchsen?

    Welches Kabel für zwei Strombuchsen?: Hallo zusammen, ich habe vor im Cockpit meiner R1250GS zwei Strombuchsen zu verbauen. Doppel- USB am original Einbauplatz rechts neben TFT und die...
  • 1150GSA 2003 vs 1150GSA 2004 fahren sich wie zwei völlig andere Motorräder

    1150GSA 2003 vs 1150GSA 2004 fahren sich wie zwei völlig andere Motorräder: Hallo zusammen, ich hatte ja in irgend einem anderen Thread schon mal geschrieben, daß meine 2004er 1150GSA zwar zuverlässig läuft, aber sich...
  • Biete Sonstiges Garmin Zumo 590 mit zwei Halterungen zu verkaufen

    Garmin Zumo 590 mit zwei Halterungen zu verkaufen: Wir trennen uns von unserem Zumo 590. Zum Gerät selbst muss ich wohl nichts erzählen. Zustand ist gut und alles funktioniert einwandfrei. Leichte...
  • Erledigt Für F650GS / Dakar: Suche zwei Haltebolzen mit Mutter (Halterung der orig. Variokoffer)

    Für F650GS / Dakar: Suche zwei Haltebolzen mit Mutter (Halterung der orig. Variokoffer): Suche für F650GS / Dakar zwei obere Haltebolzen mit Mutter (BMW ETK: 77428523268) für die Halterung der orig. Variokoffer (siehe Bild) und eine...
  • Für F650GS / Dakar: Suche zwei Haltebolzen mit Mutter (Halterung der orig. Variokoffer) - Ähnliche Themen

  • ein freundliches Hallo von gleich zwei GS Neulingen im Forum

    ein freundliches Hallo von gleich zwei GS Neulingen im Forum: Nachdem ich mich im letzten Jahr von meiner R1200RT LC getrennt habe, weil ich eigentlich aufhören wollte, habe ich mich nun doch wieder für eine...
  • Welches Kabel für zwei Strombuchsen?

    Welches Kabel für zwei Strombuchsen?: Hallo zusammen, ich habe vor im Cockpit meiner R1250GS zwei Strombuchsen zu verbauen. Doppel- USB am original Einbauplatz rechts neben TFT und die...
  • 1150GSA 2003 vs 1150GSA 2004 fahren sich wie zwei völlig andere Motorräder

    1150GSA 2003 vs 1150GSA 2004 fahren sich wie zwei völlig andere Motorräder: Hallo zusammen, ich hatte ja in irgend einem anderen Thread schon mal geschrieben, daß meine 2004er 1150GSA zwar zuverlässig läuft, aber sich...
  • Biete Sonstiges Garmin Zumo 590 mit zwei Halterungen zu verkaufen

    Garmin Zumo 590 mit zwei Halterungen zu verkaufen: Wir trennen uns von unserem Zumo 590. Zum Gerät selbst muss ich wohl nichts erzählen. Zustand ist gut und alles funktioniert einwandfrei. Leichte...
  • Erledigt Für F650GS / Dakar: Suche zwei Haltebolzen mit Mutter (Halterung der orig. Variokoffer)

    Für F650GS / Dakar: Suche zwei Haltebolzen mit Mutter (Halterung der orig. Variokoffer): Suche für F650GS / Dakar zwei obere Haltebolzen mit Mutter (BMW ETK: 77428523268) für die Halterung der orig. Variokoffer (siehe Bild) und eine...
  • Oben