Koboldbike Koffer an R 1200/1250 Gs

Diskutiere Koboldbike Koffer an R 1200/1250 Gs im R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC Forum im Bereich Motorrad Modelle; Einen schönen 1. Weihnachstag wünsche ich allen. Nach dem netten Bericht von BigOneII unter "Koffersysteme" suche ich nun noch Fahrer die mit den...
mod100

mod100

Themenstarter
Dabei seit
29.04.2012
Beiträge
104
Ort
Lüdenscheid
Modell
R1200 Gs Lc
Einen schönen 1. Weihnachstag wünsche ich allen.
Nach dem netten Bericht von BigOneII unter "Koffersysteme" suche ich nun noch Fahrer die mit den Koffern(am besten 50+54l) die man wie die Varios direkt einhängen kann Erfahrungen haben
Es geht speziell darum wie sie sich während der Fahrt verhalten(klappern,quietschen alltagsgebrauch).
Weiter geht es mir um Beschädigungen am Heckträger da wo man sie einhängt und wo Berührungen stattfinden.
Gruß Olli
 
LaCy-boGSer

LaCy-boGSer

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
30.870
Ort
Baden-Württemberg
Modell
R1200GS LC
Hallo Olli,

die Chancen auf weitere Erfahrungen mit den Koboldbike Koffern sind sehr klein.

Ich denke BiGOne II war hier wirklich der Vorreiter, der sich getraut hat diese Koffer als Erster zu bestellen.
Ich weiß von keinem anderen .

Aber vielleicht "outet" sich ja noch ein anderer Käufer :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
BigOneII

BigOneII

Dabei seit
11.11.2010
Beiträge
998
Ort
Tor zur schönen Hersbrucker u. Fränkischen Schweiz
Modell
R1200 GSA LC
Hi Oli,
wenn du des italienischen mächtig bist, kannst du auch in dortigen foren mal stöbern..... bisher dürften es zumeist italienische kunden sein ?! die fahren dort das trägerlose system nicht nur an BMW, sondern z.B. auch an der AT oder an KTMs..... ;)
 
mod100

mod100

Themenstarter
Dabei seit
29.04.2012
Beiträge
104
Ort
Lüdenscheid
Modell
R1200 Gs Lc
Vielen Dank abrer Italienisch spreche ich leider garnicht.
Wenn sich wirkich keiner mehr finden sollte der damit Erfahrung hat werde ich wohl im Februar auf Verdacht bestellen.
 
muckefuck

muckefuck

Dabei seit
23.12.2019
Beiträge
35
Ort
45481
Guten Morgen zusammen,

ich bin neu hier und fahre noch keine GS (im Frühjahr werde ich auf eine 1250GS umsteigen), habe aber eine Satz Alukoffer von Koboldbike an meiner aktuellen Africa Twin. Diese hat auch Aufnahmen für ein Gepäcksystem und da ich kein separates Gestell wollte, blieb neben den Honda-Kunststoffkoffern nur Koboldbike als Anbieter von Koffern für die Originalaufnahme übrig.

Ich kann logischerweise nichts zum Gebrauch an der GS beisteuern, sehr wohl aber zu den Koffern selbst.

Grundsätzlich ist die Kommunikation mit den Italienern völlig unkompliziert (ich habe das mit Google Übersetzer gemacht - klappte bestens). Bestellung und Versand funktionierte 1a. Leider war einer der Koffer im Paket an der Vorderseite eingebeult. Da scheint jemand mit den Paketen nicht sorgsam genug umgegangen zu sein. Koboldbike hat mir sofort einen Austausch angeboten. Ich habe allerdings vorgeschlagen, den Koffer selber zu richten (war relativ schnell gemacht) und habe dafür als Dankeschön einen Satz Innentaschen kostenlos zugeschickt bekommen.

IMG_3757.jpg

Die Koffer sind (nach meinem laienhaften Verständnis) gut verarbeitet und sehen sehr gut aus. Das aufgeklebte Logo von Koboldbike ist an einer Seite sehr Spitz. Wenn man das zur Kenntnis genommen hat, bleibt man auch nur einmal daran hängen.....

Was mich an den Koffern stört:

Die Schlösser sind absoluter Mist. Klein, hakelig, fummelig und billig. Es ist jedesmal ein Graus, die Schlösser zu benutzen. Insbesondere die Schlösser an der Befestigungsmechanik. Nun ist es aber bei der AT im Vergleich zur GS offensichtlich auch etwas fummeliger, die Koffer einzuhängen und zu arretieren. Auch Teflonspray o.ä. hat da busher nicht viel geholfen und ich habe jedesmal Angst, dass mir der Schlüssel abbricht.

Die Deckel lassen sich einseitig öffnen und verfügen über ein (nennt man das so?) aushak-Scharnier (siehe Foto vom verbeulten Deckel):

IMG_3760.jpg

Zum Einen halte ich die Befestigung des Scharniers am Deckel für nicht all zu vertrauenserweckend (der Hebel, der bei geöffnetem Deckel auf das Scharnier wirkt ist relativ groß) und zum Anderen löst sich der Deckel beim Öffnen hin und wieder aus dem Scharnier. Ist nicht schlimm, nervt aber.

IMG_3766.jpg

Die Koffer sind nicht 100%ig wasserdicht. Ich habe nach Regenfahren hin und wieder Wasser im Koffer. Es ist nicht viel und ausserdem habe ich ja die Innentaschen, aber das sollte eigentlich nicht sein. Ich bin aber auch noch nicht stundenlang im Dauerregen gefahren und weiss daher nicht, wie es dann im Inneren aussehen würde...

Alles in Allem finde ich die Koffer gut. Sie sehen gut aus, sind gut verarbeitet und sind allem Anschein nach recht stabil. Das fummelige anbringen an der AT mag modellspezifisch sein (zumindest auf der Koboldbike-Homepage sieht es im Video zur GS aus, als wäre die Montage deutlich einfacher). Das ein Koffer eingebeult war ist kein Fehler des Herstellers. Ausserdem bin (war) ich bei der AT im Bereich der Alukoffer alternativlos, zumindest ohne separates Trägersystem.

Trotzdem werde ich für die GS wohl die Variokoffer nehmen und nicht die Koboldbike-Koffer (bei der GS will ich auch auf ein Trägersystem verzichten).

Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen, auch wenn ich (noch) zur "anderen" Fraktion gehöre.

Grüße
Carsten

IMG_3765.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
LaCy-boGSer

LaCy-boGSer

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
30.870
Ort
Baden-Württemberg
Modell
R1200GS LC
Hallo Carsten,

danke dir für die ausführliche Beschreibung. Kannst du noch sagen wann du die Koffer gekauft hast ?
Im Netz habe ich gelesen, dass die Firma nach Rückmeldungen immer noch ihre Koffer weiterentwickelt.

Könnte man die Zylinder austauschen?
 
Zuletzt bearbeitet:
muckefuck

muckefuck

Dabei seit
23.12.2019
Beiträge
35
Ort
45481
Gekauft habe ich die Koffer in diesem Frühjahr. Einen Austausch der Schlösser hatte ich bereits in Erwägung gezogen....stand vor der Entscheidung für die GS auf der To Do Liste und wurde bis dato nicht umgesetzt. Ob, und wenn ja, wie das geht weiss ich leider nicht.
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.603
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Mich interssiert in erster Linie die Erfahrungen von Leuten ,die dee "Monster" = 50 -54 L Koffer gekauft haben und damit mal Fernreisen machen.

BMW gibt für die Plastekoffer mit Plastehalter max. 130 km/h an, für die Alus mit Stahlrohrgestell 180 km/h! :p

Das könnte einen Grund haben.

Packe ich meine keine OEM-Alus mit 38/44 L voll (nicht nur mit Wattebäusche) :o bekomme ich dieses mächtig robuste Konstrukt mit rückwärtiger Stahlrohrverstrebung beim dynamischen Fahren schon ins (Nach)Schwingen = elastische Verformung. :)

Das ist unkritisch und tolerierbar.

Machen ich die Koffer jetzt nochmals 20 Liter bzw. 12 Liter größer :eek: = auch nochmals mehr Eigengewicht und hänge sie an einem Plastehalter mit einfachem Gewindezapfen auf..was darf ich dann da reinpacken? Eine 54 Liter Daunendecke?

Ich wäre da schmerzfrei...die Koffer würden also mit 50 % mehr Gewicht bepackt als meine OEM-Alus, d. h. die Teile würden beladen mordsschwer. :p

Und dann fahre ich damit weg...über Rumpelpisten, Wechselkurven...alles, was das Touren- und Adventureleben so hergibt. :)

Wieviel hält der Gewindezapfen, bis das aus dem Plastik rausreißt? :) Wieviel halten die geschweißten Alu-Laschen der Koffer, bis sie am Grundblech einreißen? :)


Ich finde die Idee toll, die unaufälligen Halter der Varios zu nutzen.

Ich finde die Idee toll, mal gescheite Koffergrößen zu bauen und nicht nur solche mickrigen 20 Liter Schminktäschkes...

Wenn das in Kombination auch nur HALBWEGS statisch darstellbar wäre, hätte BMW es schon angeboten.


Da hätte ich zehnmal eher kein Problem, mit Titanschrauben die Bremssättel zu befestigen (ich kannte jemand,der da aus Leichtbauliebe Aluschrauben nahm....und das hielt...:eek:) aber bei einem Konstrukt, wo die hintere Strebe fehlt, das herrliche Drehmomente aufkommen und die Halterung dank nochmal größerer Koffer nochmals höheren Kräften ausgesetzt ist.....:o


Wenn ich so etwas umsetzen wollte, würde ich mir das graue Plasteteil der Variohalter aus Flugzeugalu hochfest nachfertigen (da reißt der Pilzkopfbolzen garantiert nicht aus) und die Koffer hinten mit einer Querstebe verbinden.

Dann könnte das was werden, wenn die Koffer selbst den Kräften widerstehen.

Denn bei den OEM-Alus werden diese ja noch im stabilen und elastischen Edelstahlrohrrahmen geführt und haben rückwärtig noch ein Edelstahlpanel aufgenietet wo die Einschiebe-Rampen enthalten sind. Das haben die Kobolds alles nicht! :)

Da gehen die Kräfte direkt auf die Bereiche im Blech, wo die Halterungen drangeschweißt sind. Wir reden da über 1,5 mm Alublech, richtig? :cool:

Und natürlich weiches, schweißbares Alu, kein hochfestes Flugzeugalu (die müssen nieten)!
 
Zuletzt bearbeitet:
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
8.849
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
Moin,

mir geht’s grad nicht um die Koffer an sich, sondern ich bin auf der Suche nach solchen (oder alternativen) Haken für ein Gepäcknetz (Netz hab ich schon). Hat da jemand n guten Tipp. Ich bräuchte 8 Stück...
D702711B-A6FA-4141-8179-1CAFC56DA05C.jpeg
 
BigOneII

BigOneII

Dabei seit
11.11.2010
Beiträge
998
Ort
Tor zur schönen Hersbrucker u. Fränkischen Schweiz
Modell
R1200 GSA LC
hey Runner,

ich werde nächstes Jahr zum Alltagstest berichten..... allerdings ohne Rumpelpisten-Test..... würde ich viel Rumpelpisten fahren, würde ich weder die Koboldbike noch die OEM-Varios fahren sondern SoftBags...... ;)

und ja, die verbauten Schlösser sind jetzt nicht das Ende des technisch Möglichen, aber sie sollen die Koffer ja auch nicht am Moped halten, sondern lediglich gegen ersten Zugriff schützen..... und dafür taugen sie allemal. Ich sehe Motorradkoffer auch nicht als "Tresor" .... :p
 
BigOneII

BigOneII

Dabei seit
11.11.2010
Beiträge
998
Ort
Tor zur schönen Hersbrucker u. Fränkischen Schweiz
Modell
R1200 GSA LC
achja, kleiner Nachtrag noch:
die Koboldkoffer sind stabil gefertigt, da verwindet sich erstmal NICHTS......
Selbst bei starkem punktuellem Druck mit der Hand auf die Stirnfläche keinerlei "Eindrücken" oder "Bewegen"......
dazu kommt, dass innen auf der "Motorradseite" ja auch noch der Halte-/Verschließmechanismus über eine Platte angeschraubt ist, welche fast die halbe Kofferseite überdeckt. D.h. das rückseitig die (zusammengesetzte) "Materialstärke" über diesen ganzen Bereich sogar 3mm beträgt...... Da verbiegt / verwindet sich mal eben garniGS...... :)

Aus dieser "PLatte" herausgehend wird auch die Haltelasche für die Fussrastenaufnahmen

Die Haltepunkte aus der o.g. Platte (die bei den OEM Varios tutto aus Kunststoff sind) sind übrigens nicht angeschweisst, sondern in einem Stück -knapp hälftig über die komplette Kofferlänge gehend- in Form gebogen (ob aus Alu oder Stahl kann ich jetzt nicht sagen, hab keinen Magnet zur Hand) und weisen einen darin vierfach verschraubten Kunststoffkern auf. Wenn die Varios bisher zig zehntausend Kilometer gehalten haben, werden die Kobolde das mit Sicherheit auch tun (wie schon gesagt, Rumpelpisten mal außen vor gelassen...)

sorry, bin kein Techniker und kanns halt nicht besser beschreiben ..... ;)

Ein KTM-Kumpel mit Zubehör-Alukoffersystem hat sich übrigens heute meine Kobolde mal angesehen.... und war wirklich beeindruckt von der Stabilität der Kobolde im Vergleich zu seinem KOffersystem.....

und nein - ich bin kein Zubehörverkäufer - aber von den Kobolden bisher halt einfach absolut überzeugt.... ;)

Schönen Gruß + ein tourenreiches 2020
Frank
 
BigOneII

BigOneII

Dabei seit
11.11.2010
Beiträge
998
Ort
Tor zur schönen Hersbrucker u. Fränkischen Schweiz
Modell
R1200 GSA LC
ich hänge es hier aus dem anderen Thread auch nochmal an........ gehört ja egentlich hierher ;)

Sodala, ich habe nun bereits zwei -mehr oder weniger kurze- Testfahrten mit meinen neuen großvolumigen (54/50 ltr, links+rechts passt mein Helm rein .... ;) Kobolden absolviert. Teils fuhr mein KTM-Motorrad-Buddy hinter mir und hat nach Vorgabe die Koffer schön aufmerksam in ihrer "Performance" beobachtet.

Gleich vorweg - es gab nichts zu beobachten...... Die Koffer hingen eben einfach an ihrer Aufhängung an den OEM-Variokoffer-Aufnahmen..... und dies eben derart stabil und fest dass es hier schier nichts weiter darüber zu berichten gibt. Bisherige V-max damit ca. 160km/h - Koffer nur leicht beladen (je ca. 3kg).

Bei Scorpion Trail II mit je 50% Abnutzung auch auf AB bei 160 km/h ohne Pendeln oder dergleichen.....
Von der Stabilität der Koffer her habe ich weder bezüglich der Koffer selbst noch von der Aufhängung her da irgendwelche Bedenken. Aber ich spreche hier natürlich nur von Onroad..... aber bei echtem Offroad wären eh eher Softbags angeraten denke ich....

Nasse Straßen und Regen waren auch stellenweise dabei - die Olive hat sich (und mich) wie gewohnt tierisch eingesaut, Feuchtigkeit in den Koffern war jedoch nicht festzustellen. Ein absoluter Härtetest in stundenlangem Dauerregen steht aber hoffentlich noch gaaaaaaanz lange aus .... ;)

Beim Öffnen der -ganz abnehmbaren- Kofferdeckel muss man etwas aufpassen.... gingen sie anfangs noch streng, muss man sie nun beim öffnen BIS in Endposition festhalten, sonst lösen sie sich aus der Aufnahme und drohen zu fallen. In der Endposition jedoch kann man sie dann wieder loslassen und sie bleiben offen stehen.....

Optik und Volumen viiiel besser als die OEM - Varios, und selbst bei der großen Volumengröße auch noch leichter als diese. Ich habe irgendwie das Gefühl, ich würde die Varios vom Gewicht her beim Fahren mehr spüren als die größeren Kobolde.....

Meine Kobolde sind ca. 8cm breiter als die Varios ausgezogen, das muss ich im Einzelfall noch berücksichtigen.... aber dennoch, wo ich mit Lenker + Stürzbügeltaschen durchkomme, komme ich gerade auch mit den Kobolden durch .... ;)

Der linke Koffer hat zu Kardan + Reifen noch so viel Platz, dass ich mir dorthin wohl noch eine Givi S250 Toolbox schrauben werde.... Das Werkzeug IM Koffer (und dann zumeist ganz unten) zu fahren hat mich eh noch nie begeistert.

MEIN Fazit:
Auf Alukoffer für die OEM Vario-Aufnahmen habe ich schon lange gewartet - nun habe ich sie ;)
Ich kann sie jedenfalls weiterempfehlen, kleine Mankos wie die "billig" wirkenden Schlösser kann ich ab......
wenn jemand wirklich reinwill, schafft er das in jeden Koffer ! Aber was gibst da schon zu holen. Und gegen schnellen Diebstahl schützen sie allemal - weil man ja auch erstmal kapieren muss wie man die Kobolde überhaupt an- und abkriegt ;))

Wirklich - ich bin zufrieden und freue mich drüber - auch wenn der Preis natürlich wirklich nicht ohne ist....

Ab sofort gehts mit meinen Kobolden jedenfalls in den Dauertest.... ;)




Und falls jemand Interesse an vom Profi schwarz lackierten Varios mit zusätzlich wasserdicht montierten Gepäckösen hat, gerne per PN melden......
Falls ich demnächst mal wieder Lust + Laune hab, stell ich diese dann auch auf "Biete" irgendwann noch ein......


schöne Grüße
Frank
 
KranBahnFahrer

KranBahnFahrer

Dabei seit
07.08.2018
Beiträge
112
Sodale, mein Topcase mit 80 l Volumen ist heute gekommen.
Top verarbeitet, nur das Schloß ist etwas Mau... Mit einigem Spiel gesegnet, funktioniert aber einwandfrei.

Zur Aufnahme.
Habe das Case mit der Monokey Aufnahme gekauft sowie die Koboldbike Monokeyplatte.
Die Verriegelung derselben am Case ist etwas schwergängig, aber wenn man es mal heraussen hat, sitzt die Platte spielfrei stramm am Case. Die Ver-/Entriegelung bzw. die Sperre derer erfolgt im Case selbst, der Riegel wird über ein Loch und einer Platte mit einem Stift gesichert.

Ich bin von dem Volumen begeistert.
2 Helme UND 2 Jacken, eine davon mit sperrigen Rückenprotektor, haben da drin Platz, und der Case lässt sich ohne Würgen und Quetschen schließen.

Kaufempfehlung-> eindeutig JA.
Volumen-> muss jeder selbst wissen, ob er so eine Badewanne spazieren fahren will, es gibt die auch kleiner.

Bei den Fotos, den Saustall in meiner Wohnung zu entschuldigen, bin seit 2 Wochen daheim, keine Lust, mal aufzuräumen....
IMG-20200325-WA0015.jpeg
IMG-20200325-WA0019.jpeg
IMG-20200325-WA0021.jpeg
IMG-20200325-WA0023.jpeg
 
LaCy-boGSer

LaCy-boGSer

Dabei seit
01.04.2013
Beiträge
30.870
Ort
Baden-Württemberg
Modell
R1200GS LC
danke dir für die Rückmeldung - prima dass du zufrieden bist dass ich doch die Hauptsache. Jetzt fehlt nur noch ein Bild mit dem Motorrad ;)
 
T

ThonaV

Dabei seit
30.04.2019
Beiträge
132
Könntest Du Dich bitte einmal kurz in das Top Case setzen damit ich die Größe besser einschätzen kann?! :smile:
 
KranBahnFahrer

KranBahnFahrer

Dabei seit
07.08.2018
Beiträge
112
danke dir für die Rückmeldung - prima dass du zufrieden bist dass ich doch die Hauptsache. Jetzt fehlt nur noch ein Bild mit dem Motorrad ;)
Das kommt noch, aber es fehlen noch 4 Muttern samt Beilagscheiben, dann wird der montiert. Aber dank dem Coronavirus ist bei uns auch jeder Baumarkt geschlossen....
 
KranBahnFahrer

KranBahnFahrer

Dabei seit
07.08.2018
Beiträge
112
Könntest Du Dich bitte einmal kurz in das Top Case setzen damit ich die Größe besser einschätzen kann?! :smile:
Das wird schwer möglich sein, sooooo klein bin ich dann doch nicht, bin ein gestandener GSA Fahrer.... :bounce: :lalala:
 
Thema:

Koboldbike Koffer an R 1200/1250 Gs

Koboldbike Koffer an R 1200/1250 Gs - Ähnliche Themen

  • Vario Koffer, Platz nutzen

    Vario Koffer, Platz nutzen: In der Krise hat man Zeit. Nachdem mich der ungenutzte Platz der Auspuffdelle immer genervt hat und ich den Koffer gerade zerlegt hatte, um die...
  • Alu-Klapptisch/ Campingtisch Eigenbau für GIVI Trekker Outback (Alu-Koffer)

    Alu-Klapptisch/ Campingtisch Eigenbau für GIVI Trekker Outback (Alu-Koffer): Moin, so melde ich mich nach meiner Vorstellung mal mit meinem ersten richtigen Beitrag. Da ich bereits viel mitgelesen habe und ja der ein oder...
  • Suche Suche Topcase Halterung Vario Koffer für 1200LC Bj2016

    Suche Topcase Halterung Vario Koffer für 1200LC Bj2016: Bitte alles anbieten. Danke
  • Biete Sonstiges Givi Adapterplatte für Monokey Koffer

    Givi Adapterplatte für Monokey Koffer: Früher hab' ich meinen Givi Elegant 45l immer mit Adaptern am Topcaseträger angebracht. Nun, ich hab' jetzt eine andere Gepäckplatte und brauch'...
  • ALU - Koffer der GS 1200 LC ADV reparieren oder verschrotten?

    ALU - Koffer der GS 1200 LC ADV reparieren oder verschrotten?: Hallo an Alle, Ich war im Februar knapp 4 Wochen in Marokko was ein sensationeller Motorradurlaub war.... voninsgesamt 8000 KM sind wir ca 1200...
  • ALU - Koffer der GS 1200 LC ADV reparieren oder verschrotten? - Ähnliche Themen

  • Vario Koffer, Platz nutzen

    Vario Koffer, Platz nutzen: In der Krise hat man Zeit. Nachdem mich der ungenutzte Platz der Auspuffdelle immer genervt hat und ich den Koffer gerade zerlegt hatte, um die...
  • Alu-Klapptisch/ Campingtisch Eigenbau für GIVI Trekker Outback (Alu-Koffer)

    Alu-Klapptisch/ Campingtisch Eigenbau für GIVI Trekker Outback (Alu-Koffer): Moin, so melde ich mich nach meiner Vorstellung mal mit meinem ersten richtigen Beitrag. Da ich bereits viel mitgelesen habe und ja der ein oder...
  • Suche Suche Topcase Halterung Vario Koffer für 1200LC Bj2016

    Suche Topcase Halterung Vario Koffer für 1200LC Bj2016: Bitte alles anbieten. Danke
  • Biete Sonstiges Givi Adapterplatte für Monokey Koffer

    Givi Adapterplatte für Monokey Koffer: Früher hab' ich meinen Givi Elegant 45l immer mit Adaptern am Topcaseträger angebracht. Nun, ich hab' jetzt eine andere Gepäckplatte und brauch'...
  • ALU - Koffer der GS 1200 LC ADV reparieren oder verschrotten?

    ALU - Koffer der GS 1200 LC ADV reparieren oder verschrotten?: Hallo an Alle, Ich war im Februar knapp 4 Wochen in Marokko was ein sensationeller Motorradurlaub war.... voninsgesamt 8000 KM sind wir ca 1200...
  • Oben