R 1200 GS LC Kühlflüssigkeit

Diskutiere Kühlflüssigkeit im Technik & Bastel-Ecke Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Moin! Ich habe mich mal ein wenig mit dem Thema Kühlflüssigkeit bei meiner R1200GS LC Adv. aus 2017 auseinandergesetzt. Ob und wie das auch für...
Nordisch

Nordisch

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2.382
Ort
Östlich der Wesermündung
Modell
R1200GSA (03/17)
Moin!

Ich habe mich mal ein wenig mit dem Thema Kühlflüssigkeit bei meiner R1200GS LC Adv. aus 2017 auseinandergesetzt. Ob und wie das auch für die 1250er oder andere Modelle gilt, weiß ich nicht. Ggf. können diese Infos jemanden nützlich sein, z. B. wenn Kühlflüssigkeit wegen einer Reparatur abgelassen werden muss.

⚠ Über die Notwendigkeit eines grundsätzlichen Austausches der Kühlflüssigkeit, z. B. alle 4 Jahre, möchte ich lieber nicht diskutieren.

Grundsätzliches
BASF und VW haben Standards des Kühlerfrostschutzes definiert und Typenbezeichnungen festgelegt [1][2] (ggf. unvollständig):
  • IAT (inorganic acid technology, anorganische Säuren wie Silikat): C11, G11 bzw. G48
  • OAT (organic acid technology, nur organischen Säuren): C12+, G12, G12+ bzw. G30
  • HOAT (hybrid organic acid technology): C12++, C13, G12++ bzw. G40, G12evo bzw. G65, G13 bzw. GG40
Wobei...
  • VW-Standards: G11, G12, G12+, G12++, G12evo und G13 (Stand: Okt. 2012)
  • BASF (Glysantin): G30, G40, G48, G05, G33, G34, G65, GG40
IAT- und OAT-Kühlmittel dürfen z. T. nicht gemischt werden [2]. Jedes Kühlmittel hat eine andere Farbe, allerdings für jeden Hersteller verschieden.

Produkte
BMW Lifetime Coolant 87:BMW Lifetime Coolant 87.jpg
(Stand 02/24, bei BMW vor Ort für die 1200er LC gekauft):
  • Ein Konzentrat, welches 1:1 mit Wasser gemischt werden soll.
  • Artikel Nr.: 10718611
  • Hersteller Nr.: 83515A6CDD7 (früher möglicherweise mal 83192211191)
BASF (Glysantin):
Für BMW-Motorräder ist GLYSANTIN G48 wohl offiziell zugelassen [3], allerdings nur für die Modelle 01.01.1975 bis 01.01.2019 [4]. G48 entspricht dem Zulassungscode BMW LC-87 (BMW Lifetime Coolant 87) und ist approved (genehmigt) [6].
Für die Modelle ab 01.01.2019 gibt der Produktfinder G64 aus [5]. G64 entspricht dem Zulassungscode BMW LC-18 (BMW Lifetime Coolant 18) und ist recommended (empfohlen) [7].

[Update]: Da G48 lt. Hersteller nicht mehr in 1L Gebinden erhältlich ist, wird auf Nachfrage (E-Mail vom "Glysantin Team") für meine K51 (Typ 0A02) das G64 empfohlen. Um einen optimalen Korrosionsschutz sicherzustellen, wird einen kompletter Austausch empfohlen.

Ravenol:
Ravenol bietet das Produkt TTC Protect C11 an [10][11]. Dieses entspricht u. a. dem VW-Standard G11 wie auch GLYSANTIN G48. Lt. dem Reperaturhandbuch von Jung und Altmann [12] sollten "(...) nur nitritfreie Langzeit-Frost- und Korrosionsschutzmittel" für "(...) Leichtmetallmotoren" verwendet werden. Das Ravenol TTC Protect C11 würde lt. Produktbeschreibung passen.

OT: Beim Amazon handelt der Verkäufer ATO24 AutoTeileOnline mit seinem Shop Ravenol offiziell im Auftrag von Ravenol (ich habe nachgefragt).

Sonstige:
Sicherlich gibt es noch weitere Alternativen, aber ich habe nicht weitergesucht.


Wasser
Der Verwirrung nicht genug, behauptet die Seite [14] doch, dass die Aussage, man solle destilliertes Wasser ins Kühlsystem geben, daher rühre, "(...) dass in der Vergangenheit phosphathaltige Frostschutzmittel eingesetzt wurden.". Früher? BASF (Glysantin) sagt, dass ihr G64 u. a. auf Phosphaten basiert. Also ist wohl nichts mit "früher". Obwohl beim G64 Phosphate enthalten sind, steht in den FAQ von Glysantin, dass normales Leitungswasser verwendet werden kann, um Kühlmittelkonzentrate zu verdünnen, wenn es 3,5 mmol/l (20 Grad deutscher Wasserhärte) nicht überschreitet und nicht mehr als 100 ppm Chlor oder Sulfat enthält. Trotzdem wird die Verwendung von demineralisiertem oder destilliertem Wasser empfohlen. Ravenol schreibt zum Konzentrat von TTC Protect C11, obwohl es keine Phosphate enthält, dass es mit destilliertem Wasser gemischt werden soll [13].

Mein Fazit: Ich nehme destilliertes bzw. demineralisiertes Wasser.

Links:
[1] Gefrierschutzmittel – Wikipedia
[2] Kühlmittel
[3] FAQ
[4] GLYSANTIN® G48® Konzentrat
[5] Produkt
[6] https://www.glysantin.com/approvals/G48 Approvals-Other applications.pdf
[7] https://www.glysantin.com/approvals/G64-Approvals-other applications.pdf
[8] GLYSANTIN® G48® Konzentrat
[9] GLYSANTIN® G64® Konzentrat
[10] RAVENOL TTC Premix -40°C Protect C11
[11] https://www.ravenol.de/storage/app/media/product-pdf/Tdb_1410105_de.pdf
[12] Moto-Pool | BMW Motorrad Reparaturanleitungen und Handbücher | BMW R1200 GS / BMW R1250 GS / BMW R1250 GS Adventure
[13] RAVENOL TTC Concentrate Protect C11
[14] Kühlerfrostschutz: Mehr als nur Gefrierschutz - febi Blog
 
Zuletzt bearbeitet:
Nordisch

Nordisch

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2.382
Ort
Östlich der Wesermündung
Modell
R1200GSA (03/17)
Kühlflüssigkeit ablassen und befüllen

Grundsätzlich gibt es auf YT ein gutes Video dazu:

Wer mag, kann sich auch dieses angucken:

Die offizielle Menge an Kühlflüssigkeit sind 1,5 Liter. Selber habe ich nur etwas über 1,3 Liter inkl. Ausgleichsbehälter ablassen und auch wieder auffüllen können. Die Differenz habe ich mir nicht erklären können.

Was in beiden o. g. Videos beim manuellen Auffüllen, also ohne irgendwelche Geräte und ohne Kompressor, aus meiner Sicht nicht ausreichend beschrieben wurde, ist das Kneten der Schläuche (soweit man rankommt). Das Wackeln der GS ist in den Videos beschrieben, aber erst in Kombination mit dem Kneten der Schläuche habe ich noch einige Luftblasen entweichen lasen können. Wackeln und kneten haben bei mir ca. 0,2 Liter ausgemacht.

Beim Dichtigkeitstest durch das Warmlaufen lassen des Motors wurde der große Kühlkreislauf bei 90°C geöffnet (schön zu erkennen, dass die Temperatur kurz runter ging) und bei genau 100°C ist der Lüfter angegangen. Wenn die beiden Temperaturpunkte nicht eingehalten werden, also z. B. der Lüfter bei 110°C immer noch nicht läuft, dann stimmt was nicht. Ggf. ist z. B. zu wenig Kühlflüssigkeit im System.

Nachdem alles wieder abgekühlt war, habe ich noch einmal den Stand der Kühlflüssigkeit überprüft. Kneten und Wackeln haben geholfen, ich brauchte nichts mehr nachfüllen.
 
Nordisch

Nordisch

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2.382
Ort
Östlich der Wesermündung
Modell
R1200GSA (03/17)
Abdampfschlauch

Mir ist beim Ausbau des Ausgleichsbehälters aufgefallen, dass es einen Anschluss ohne Schlauch gibt:
Abdampfschlauch-Ist_1.png
Genauso sieht es in den o. g. Videos aus:
Abdampfschlauch-Ist_2.pngAbdampfschlauch-Ist_3.png


Lt. Rep-ROM und der Darstellung des Kühlkreislaufes soll da aber ein Abdampfschlauch vorhanden sein:
Abdampfschlauch-Soll.pngAbdampfschlaucht.png

Da im Ausgleichsbehälter ein dreckiger Bodensatz vorhanden war, habe ich mich gefragt, wo der Dreck herkommen könnte. Zumal die Kühlflüssigkeit im Kühlsystem ziemlich sauber war.

Zur Sicherheit habe ich mir einen selbstgemachten Abdampfschlauch entsprechend der REP-Rom angeschlossen um den Anschluss nicht dem Dreck, durch z. B. aufgewirbeltem Staub, direkt auszusetzen. Der Halter ist zwar auch nicht vorhanden, aber ein Kabelbinder tut‘s auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Varuna01

Varuna01

Dabei seit
16.06.2014
Beiträge
115
Ort
26629 Großefehn
Modell
R1200GS LC 2016
Frage mal....wechselt ihr die Kühlflüssigkeit regelmäßig oder füllt ihr bei Bedarf nur nach? 🤔
 
Nordisch

Nordisch

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2.382
Ort
Östlich der Wesermündung
Modell
R1200GSA (03/17)
Moin!
Frage mal....wechselt ihr die Kühlflüssigkeit regelmäßig oder füllt ihr bei Bedarf nur nach? 🤔
Das ist, wie so oft hier, eine "Religionsfrage". Daher habe ich mit Absicht folgendes gleich zu Anfang geschrieben:
Über die Notwendigkeit eines grundsätzlichen Austausches der Kühlflüssigkeit, z. B. alle 4 Jahre, möchte ich nicht diskutieren.
Du findest dazu aber einiges im Forum. Z. B. hier:
Kühlmittel erneuern wie am Besten vorgehen

Viele Grüße auf die andere Weserseite.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
16.521
Ort
42781
Modell
R 1250 GSA 2019
Zumindest bei der 1250er ist der turnusmäßige Wechsel der Kühlflüssigkeit nicht vorgesehen.
 
M

MichaelBC

Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
1.986
Ort
88400 Biberach
Modell
1250 GS ADV Triple Black
Ich habe mal „gelernt“ dass es drei verschiedene Arten von Kühlmitteln gibt und diese sich in der Farbe unterscheiden. Es gibt rot, blau und gelb. Die verschiedenen Farben sollen nicht gemischt werden.

Wenn ich irgendwann mal das Bedürfnis verspüre zu wechseln würde ich mein Unterdruck Füllgerät verwenden. Das mache ich bei meinen Autos auch nicht mehr anders.
 
Nordisch

Nordisch

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2.382
Ort
Östlich der Wesermündung
Modell
R1200GSA (03/17)
Mir ging es nicht um die Sinnhaftigkeit eines regelmäßigen Wechsels, quasi eines Wartungsservices. Darüber könnte man vermutlich genauso trefflich diskutieren, wie über das richtige und wahrhaftige Öl... - für mich habe ich da Entscheidungen getroffen.

Mir geht es eigentlich nur um den handwerklichen bzw. technischen Teil eines Wechsels, der ja auch zum Beispiel durch Reparatur (Schlauch, Kühler, Pumpe, etc.) notwendig sein könnte.
 
Nordisch

Nordisch

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
2.382
Ort
Östlich der Wesermündung
Modell
R1200GSA (03/17)
Ich habe mal „gelernt“ dass es drei verschiedene Arten von Kühlmitteln gibt und diese sich in der Farbe unterscheiden. Es gibt rot, blau und gelb. Die verschiedenen Farben sollen nicht gemischt werden.
Obacht! G33 ist blaugrün, aber silikatfrei. Aufgrund der Farbe besteht daher Verwechselungsgefahr mit silikathaltigem Kühlmittel nach G11/G48!
Siehe: Kühlmittel
 
Thema:

Kühlflüssigkeit

Kühlflüssigkeit - Ähnliche Themen

  • F 700 GS drückt Kühlflüssigkeit raus

    F 700 GS drückt Kühlflüssigkeit raus: Hallo, Wir kommen gerade von einer WE-Tour zurück. Bei der GS drückt sich oben, vermutlich über den Ausgleichbehälter, Kühlflüssigkeit heraus. Ich...
  • Kühlflüssigkeit auffüllen, mit welcher?

    Kühlflüssigkeit auffüllen, mit welcher?: Guten Abend zusammen. Mein Kühlflüssigkeitsstand nach 10'700 km ist nun auf min. Welches Kühlmittel darf ich verwenden um aufzufüllen? In der BA...
  • Kühlflüssigkeit fast leer. . .

    Kühlflüssigkeit fast leer. . .: Hallo zusammen, beim letzten Fahren ist mir aufgefallen, dass meine Kühlflüssigkeitsanzeige nur noch zwei Striche anzeigt. Die letzte Inspektion...
  • Kühlflüssigkeit nachfüllen

    Kühlflüssigkeit nachfüllen: Hallo zusammen, Ich hab eben mal meine Maschine aus der Garage geholt und in die Sonne gestellt ( fahren darf ich erst wieder ab März :() und...
  • Kühlflüssigkeit

    Kühlflüssigkeit: Servus! Habe heute meine LC einer Grundreinigung unterzogen. Hab sie dann gestartet und bin ein paar Kilometer damit gefahren. Wieder zu Hause...
  • Kühlflüssigkeit - Ähnliche Themen

  • F 700 GS drückt Kühlflüssigkeit raus

    F 700 GS drückt Kühlflüssigkeit raus: Hallo, Wir kommen gerade von einer WE-Tour zurück. Bei der GS drückt sich oben, vermutlich über den Ausgleichbehälter, Kühlflüssigkeit heraus. Ich...
  • Kühlflüssigkeit auffüllen, mit welcher?

    Kühlflüssigkeit auffüllen, mit welcher?: Guten Abend zusammen. Mein Kühlflüssigkeitsstand nach 10'700 km ist nun auf min. Welches Kühlmittel darf ich verwenden um aufzufüllen? In der BA...
  • Kühlflüssigkeit fast leer. . .

    Kühlflüssigkeit fast leer. . .: Hallo zusammen, beim letzten Fahren ist mir aufgefallen, dass meine Kühlflüssigkeitsanzeige nur noch zwei Striche anzeigt. Die letzte Inspektion...
  • Kühlflüssigkeit nachfüllen

    Kühlflüssigkeit nachfüllen: Hallo zusammen, Ich hab eben mal meine Maschine aus der Garage geholt und in die Sonne gestellt ( fahren darf ich erst wieder ab März :() und...
  • Kühlflüssigkeit

    Kühlflüssigkeit: Servus! Habe heute meine LC einer Grundreinigung unterzogen. Hab sie dann gestartet und bin ein paar Kilometer damit gefahren. Wieder zu Hause...
  • Oben