Ladeschwierigkeiten mit dem TomTom Rider 2013

Diskutiere Ladeschwierigkeiten mit dem TomTom Rider 2013 im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo zusammen, seit 2,5 Jahren bin ich mit dem TomTom Rider 2013 unterwegs und habe bislang keine nennenswerten Probleme damit gehabt. Die...
Berliner

Berliner

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
693
Ort
Berlin, oben links raus
Hallo zusammen,

seit 2,5 Jahren bin ich mit dem TomTom Rider 2013 unterwegs und habe bislang keine nennenswerten Probleme damit gehabt. Die Kontakte am Gerät und der Ladeschale sind weder korrodiert noch sind sie schwarz angelaufen.

Das Ladeproblem zeigte sich erstmals im Mai (einen Tag vor einer Dolomiten-Tour :mad:). Nach dem einstecken des Navi´s klappte alles wie gewohnt. Irgendwann zwischendurch verlor er scheinbar den Kontakt und der Akku wurde nicht mehr geladen. Mit etwas rütteln am Navi während der Fahrt ging es dann wieder für ein paar Minuten - dann wieder nicht mehr.
Nach dem Dolomiten-Urlaub klagte ich mein Problem bei Louis (damals war noch Garantie auf der Ladeschale) und ein Mitarbeiter mit Messgerät kam vor die Tür und.....alles wieder OK.....bis letztes Wochenende. Während einer Wochenendfahrt Berlin-Schneekoppe fing das Theater wieder an.

Kennt jemand dieses Problem ? Liegt es am Navi oder der Ladeschale ? Ich würde ungerne eine neue Halterung kaufen (billig ist die ja auch nicht), wenn´s die dann garnicht ist.
Ach so...die Kontaktflächen habe ich gereinigt - ohne Verbesserung.

Gruß
Dennis
 
G

Gast20919

Gast
Hallo Dennis,

hatte ich auf unserer Griechenlandtour , in Albanien (im Hotel) habe ich dann die Kontakte saubergekratzt gehalten hat es bis Heute ,aber die Kontakte sind nicht mehr Gold sondern Schwarz , werde es nächstes Jahr durch das TT 400 ersetzen .
 
Vatta

Vatta

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
2.480
Ort
Aachen
Modell
1200GS LC TB
Hi Dennis,

ich habe den Urban Rider und hatte in der Vergangenheit mehrfach Ladeschwierigkeiten, die aber auf Brüche in dem Ladekabel zurückzuführen waren. Wackel` mal am Kabel wenn die Zündung an ist und schau nach ob Strom ankommt. Ggf. durchmessen unter Bewegung. Das Ladekabel bricht gerne an der Stelle unter dem Stecker.

Mir hat letztes Jahr jemand aus dem Forum aus der Patsche geholfen mit einem anderen Kabel aus dem Anlagenbau. Das habe ich an den Stecker gelötet und bin seitdem ohne Probleme damit unterwegs.

Grüße

Burkhard
 
Quallentier

Quallentier

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
8.044
Ort
Siebenmorgen im schönen Westerwald
Modell
TÜ, PD BJ. 93, Naundorf auf Basis R100GS Bj. 90, Suzi DR650 Bj. 94 zum Spielen
Wir haben gelegentlich auch die Probleme gehabt, in unserem Fall liegt es am Kabel. Habe es erst mal so gelöst, daß ich das automatische Abschalten deaktiviert habe. Seit dem klappt's, muß aber halt händisch ausgeschaltet werden.

Für genauere Angaben zu dem Ersatzstecker wäre ich dankbar... :)
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.360
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Ich hatte das Problem vor ca. 1,5 Jahren auch innerhalb der Garantie. Es wurde mir dann kostenlos eine neue Ladekonsole zugesandt und das Problem war gegessen. Das vermeintliche gleiche Problem mit dem Nichtladen hatte ich jetzt vor kurzem außerhalb der Garantie wieder. Kurz TOMTOM mit angehängter Rechnung angemailt und keine 5 Tage später hatte ich wieder kostenlos eine Ladekonsole. Leider stellte sich dann heraus, dass es der Stecker zur Bordsteckdose war!:wuub:
Was ich damit sagen wollte, auch außerhalb der Garantie ist TOMTOM sehr kulant.

Gruß,
maxquer

PS.: Übrigens ganz anders als BMW!!!!
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.717
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Hallo ich habe zwei Freude mit Tomtom, die machen beide Probleme.
Der eine hat ein Rider 2 das schaltet sich oft einfach ab und nach
einer Zeit wieder ein ist das Rider 2.
Bei dem 400 passiert das auch, und ab und zu schaltet es sich um ins Hochformat
obwohl er keine extremen Schräglagen fährt.
Wäre nichts für mich.
gruss Jürgen
 
Meera37

Meera37

Dabei seit
07.02.2011
Beiträge
158
Ort
im Norden ;-)
Modell
R1200GS LC, F900XR
Hallo Dennis,

ich habe auch schlechte Erfahrungen mit dem TomTom Rider 2913 (V4) gemacht. Innerhalb eines halben Jahres hatte ich zwei defekte Ladehalterungen.

Habe ich hier mal beschrieben <<klick>>

Seit dem bin ich mit TomTom 'durch' :banghead:.

Gruß

Sigi
 
cruisifix

cruisifix

Dabei seit
21.04.2014
Beiträge
676
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GSA (TÜ)
Das Problem mit einer gelegentlichen Stromunterbrechung habe ich auch, aber es ließ sich stets durch wiederholtes An- und Abnehmen des Navis von der Aktivhalterung oder Abziehen und Anstecken des Steckers unterhalb der Halterung beheben. Falls es nicht mehr hilft, werde ich einen der og. Tipps ausprobieren - danke.
 
G

Gast39385

Gast
...
Bei dem 400 passiert das auch, und ab und zu schaltet es sich um ins Hochformat
obwohl er keine extremen Schräglagen fährt.
Wäre nichts für mich.
gruss Jürgen
Hallo Jürgen,

Tipp für Deinen Spezl: die automatische Ausrichtung des Displays kann man jetzt sperren (ab SW-Version 15.300)

Gruss
Klaus
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.762
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Enduro +XS850+YP125
Das Problem mit dem den Kontaktschwierigkeiten kenne ich vom Rider 2 - Die Pins und die Kontakte etwas poliert und gut wars. Gleichzeitig habe ich die Aufnahmen noch getapet damit das Spiel zwischen TT und der Aktivhalterung weg ist. Beim V4 hatte ich die Probleme noch nicht- dafür sind alle Gewindebuchsen aus dem Aktivhalter ausgebrochen (Schlagloch hat genügt), zum Glück hatte ich das Ladekabel ordentlich mit Kabelbindern fixiert sonst wäre alles unsanft gelandet. Die Aktivhalterung hat genau 7 Tage gehalten-:poop:-
das V4 ist zu schwer für diese Spielzeugkonstruktion. Werde mir nach Austausch der Aktivhalterung wahrscheinlich so eine Halterung von Wunderlich kaufen.
 
Berliner

Berliner

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
693
Ort
Berlin, oben links raus
Whau....Danke Jungs...so muss Forum sein !
Den Stecker hatte ich bislang nicht auf meinem Plan. Den werd ich mir mal ansehen.
Vielen Dank für den Tipp.

Gruß Dennis
 
Berliner

Berliner

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
693
Ort
Berlin, oben links raus
Aktualisierung
Heute Morgen - (3°C, egal) - Navi ran - losgefahren - selbes Spiel: Anfangs keine Ladeprobleme. Nach 6-7-8km war´s mit der Ladung zu Ende. Dann etwas an den Drähten gewackelt und siehe da---es tat sich was.
Ich werde dann wohl mal den Stecker auseinandernehmen.

Kleiner Tipp: Mal abgesehen von schwarzen Kontakten (da kann man ehe nix mehr versauen), sollte man an den Kontakten nicht weiter rumschleifen. Man beschädigt nur die hauchdünne Beschichtung.
Erst nach dem Schleifen bekomme ich jetzt langsam dunkle Stellen auf den Kontakten.

Danke nochmal für den Tipp mit dem Stecker
Gruß Dennis
 
Berliner

Berliner

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
693
Ort
Berlin, oben links raus
Ich habe den TomTom-Stecker auseinandergenommen und.....nix ! Weder die Adern, noch die Quetschung noch am Stecker selber ist eine Beschädigung zu erkennen. Was ich nicht sagen kann ist, ob die Kontaktfläche der Stifte eventuell verzundert oder was auch immer ist.

TomTom Stecker.jpg


Und wenn nix zu sehen ist kann man auch nix reparieren. Daher....u.a. bei Louis gibt´s den Stecker in Neu.
 
Woelleffm

Woelleffm

Dabei seit
27.08.2013
Beiträge
314
Ort
Frankfurt am Main
Modell
F 800 GS Adv
Hallo,

leicht Sprühöl auf die Pins und dann einreiben. hin und wieder mal die stecken rein und raus ziehen hilft in der Regel. Wie schon geschrieben, ist TomTom recht kulant. Hier nur der Hinweis, anrufen und nicht schreiben!
 
Vatta

Vatta

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
2.480
Ort
Aachen
Modell
1200GS LC TB
Hi.

Kabelbruch unterhalb des Steckers mal gecheckt?

VG

Burkhard
 
W

Wuz

Dabei seit
04.03.2015
Beiträge
134
Ort
Altbierstadt :-)
Modell
Triple Black
@berliner
leider ist zu 80% der Fehler in den Kontakten unten in der Halterung,
also das "Gegenstück" des Kabels, was du dir holen willst. Ergo eine
neue Aktivhalterung. :-(

Sofern man nicht wegen möglichem Diebstahl die Halterung abbauen will / muss,.......
Finger weg von dem Kabel, es ist leider nicht dafür gedacht, immer wieder abgenommen
zu werden.

Alternative?.... du baust dir einen Stromanschluß ins Cockpit, muss keine übliche Steckdose
ala Zigarettenanzünder sein, kannst auch einen Kopfhöreranschluss (Cinch) nehmen und kürzt
dies Kabel.
 
Thema:

Ladeschwierigkeiten mit dem TomTom Rider 2013

Oben