Schalten einer Q

Diskutiere Schalten einer Q im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Gemeinde, da ich ja noch relativ neu auf meiner Q sitze, hat mich das Thema " Schalten " sehr beschäftigt. Im Gegensatz zu den Japanischen...
Gottfried

Gottfried

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2007
Beiträge
35
Ort
Velbert / Neviges
Modell
1150 GS
Hallo Gemeinde,
da ich ja noch relativ neu auf meiner Q sitze, hat mich das Thema " Schalten " sehr beschäftigt.
Im Gegensatz zu den Japanischen Vorgängerinnen eine echte Umstellung.

Nun habe ich den Tip mit der Vorlast am Hebel getestet und das geht schon viel besser.

Aber auch das Schalten ohne Kupplung funzt super

Jetzt die Frage: Ist das Schalten ohne Kupplung wirklich unschädlich fürs Getriebe ?? Würde ich gerne so weitermachen . :confused:
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.712
Hi
Wer sagt das Schalten ohne Kupplung sei unschädlich vertreibt oder repariert Getriebe.
Man KANN (aus diversen Gründen) ohne Kupplung schalten aber das Ding ist nicht nur zum Anfahren gedacht.
Zum Beispiel werden die Schaltklauen eben etwas schneller rund und dann ist das eine klasse Gelegenheit über Gangspringer an dem "Sch..getriebe" zu klagen :-(
Getriebe -Technik schematisch
Zwischengas
gerd
 
limbrunn

limbrunn

Dabei seit
20.11.2006
Beiträge
43
Ort
Landau
Modell
R 1150 GS Adventure
Ich liebe meine 1150er GSA, keine Frage. Aber nicht nur dass jeder lügt, der dieses Moped für wirklich hübsch hält, die Schalterei mit dem Getriebe ist manchmal nur peinlich (Gang einlegen in der Stadt vor Publikum) und manchmal nur nervig (wenn das Getriebe mal wieder zu Überraschungen neigt).
Aber das kennen wir alle, möglicherweise wollen wir ja diesen "Dialog" mit dem Motorrad, wären gar nicht zufrieden, wenn alles fast von alleine ginge.

Hm..... Möglich wärs.
Viele Grüße an alle, Uli
 
Gottfried

Gottfried

Themenstarter
Dabei seit
02.03.2007
Beiträge
35
Ort
Velbert / Neviges
Modell
1150 GS
Hey Uli
Seit dem ich meine Q habe, hat der Begriff " EXTRAVAGANT " eine ganz
neue Bedeutung bekommen.

:D
 
B

BoGSer-Rüde

Gast
Hi Carsten,

ich musste mich beim Umstieg vor 3 Jahren auch erst mal an die Schaltung meiner Q gewöhnen. Zudem hatte ich mit meinen Riesenlatschen (Schuhgröße 46) so meine Problem mit dem doch eher kleinen Schalthebel. Habe mir dann von Wunderlich eine Schalthebelverlängerung geordert, die einfach auf den Originalen aufgesteckt wird. Die Wirkung ist verblüffend. Ich schalte jetzt viel sauberer als vorher, auch beim stehend fahren (auf Schotter) ist die Schalterei mit der Verlängerung etwas leichter.

Wär ja vielleicht mal nen Versuch wert. Andere schwören auf andere Schaltlager (findest Du hier auch einige Threads).

Viele Grüße, Wallace
 
C

Chefe

Gast
Ohne jetzt auf den Putz hauen zu wollen - ich durfte, musste, konnte schon fast alles fahren, was Motoren hat. Vom Ein-Gang-Aussenborder über diverse Traktoren, PKWs, Motorräder und Kleinlastwagen bis zu 12-Gang Autokranen, 16-Gang Unimog und schweren Baufahrzeugen. Schalten mit und ohne Kupplung oder Zwischengas, alles dabei...
Jedes einzelne Getriebe brauchte ein aufmerksames Ohr, etwas Einfühlungsvermögen und ein klein wenig Respekt, dann gab's überhaupts gar nie keine Probleme nicht (schöne baierische Verneinung :rolleyes:).
Am Anfang darf man sich schon an die Eigenheiten des Gerätes gewöhnen müssen, wer aber längere Zeit nicht damit zurecht kommt, sollte auch ein wenig an sich selbst arbeiten...;)
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.632
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
limbrunn schrieb:
Ich liebe meine 1150er GSA, keine Frage. Aber [...] die Schalterei mit dem Getriebe ist manchmal nur peinlich (Gang einlegen in der Stadt vor Publikum) und manchmal nur nervig (wenn das Getriebe mal wieder zu Überraschungen neigt).
Der 1. ist bei meinem Getriebe immer recht geräuschlos drin. Aber Leerläufe zwischen 4. und 5. sowie 5. und 6. Gang sowie insgesamt miserable Schaltbarkeit mit langen Wegen und ohne Feedback zeichnen das Getriebe auf jeden Fall aus. Die 2001er GS von einem Kumpel schaltete sich besser, das muss ich zugeben. Offenbar ist meine besonders mies ausgefallen, das hilft mir aber auch nicht. ;)
 
A

Andras

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
395
Modell
R 1150 GS ADV / Yamaha XJ 750 XS / HPN PD
Hallo,

Chefe schrieb:
Jedes einzelne Getriebe brauchte ein aufmerksames Ohr, etwas Einfühlungsvermögen und ein klein wenig Respekt, dann gab's überhaupts gar nie keine Probleme nicht (schöne baierische Verneinung :rolleyes:).
Sehe ich auch so, obwohl ich noch nicht so viele Fahrzeuge wie Du gefahren bin. Im Prinzip sagt einem das Getriebe, wie es gerne geschaltet werden will. Ich musste am Anfang auch ein bisschen zuhören und probieren und dann ging's gut. Ich habe nicht das Gefühl, dass die Q schlechter zu schalten ist als meine Yamaha, sondern eben nur anders. Wenn man natürlich eine fixe Idee hat, wie es sein sollte, dann macht's nur Krach ;)
Ich habe ebenfalls Schuhgrösse 46 aber noch original Lager und keine Verlängerung am Schalthebel (im Gegensatz zur Hinterradbremse, dort habe ich eine Verbreiterung).
Hm, was soll der Vorteil davon sein, ohne Kupplung zu schalten?

Grüsse,
András
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.632
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Andras schrieb:
Hm, was soll der Vorteil davon sein, ohne Kupplung zu schalten?
Es geht 1. schneller, 2. geräuschlos und 3. fliegt danach der Gang nicht wieder raus. :)
 
Hubert

Hubert

Dabei seit
11.05.2005
Beiträge
341
Getriebeprobleme?

Bei beiden 03er GSen Fehlanzeige, nur beim Ersten macht´s hin- und wieder nach ner Rotphase aus dem Leerlauf heraus nicht direkt "klick", also schnell nochmal die Kupplung ziehen, reicht meistens!

Ansonsten, Krachen, rausfliegende Gänge...alles unbekannt. In der einen Q war MTX 75/140 drin, in der anderen jetzt noch normales 80/90er, in der Praxis bemerkter Unterschied: keiner!

Meine unmassgebliche Meinung: der Motor sagt an, dann klar und nachdrücklich schalten...fertig!

LHzG
 
VoS

VoS

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
250
Ort
Stuttgart
Modell
R 1150 GS
Chefe schrieb:
Jedes einzelne Getriebe brauchte ein aufmerksames Ohr, etwas Einfühlungsvermögen und ein klein wenig Respekt, dann gab's überhaupts gar nie keine Probleme nicht (schöne baierische Verneinung :rolleyes:).
Am Anfang darf man sich schon an die Eigenheiten des Gerätes gewöhnen müssen, wer aber längere Zeit nicht damit zurecht kommt, sollte auch ein wenig an sich selbst arbeiten...;)
BoGSer-Rüde schrieb:
ich musste mich beim Umstieg vor 3 Jahren auch erst mal an die Schaltung meiner Q gewöhnen.
Hallo,

ich sag ja, die Q ist auch nur ein Mensch.

Am Anfang habe ich auch nur gedacht, gleich fällt unten am Getriebe etwas raus. Dann etwas probiert und nun gelingen gelegentlich schon geräuschlose Schaltvorgänge:) , wobei an der Ampel schon mal der 1. Gang aus dem Leerlauf nicht reingehen will. Statt wütendem Treten hilft dann nur Kupplung halb kommen lassen und dann sanft aber energisch runtertreten, wobei da sicher jedes Getriebe so seine Eigenheiten hat.

Ich sehe es auch so wie Chefe, schaltet nicht schlecht nur anders.

Grüße

Volker
 
B

BoGSer-Rüde

Gast
Andras schrieb:
Hallo,



(im Gegensatz zur Hinterradbremse, dort habe ich eine Verbreiterung).
Grüsse,
András
Hi András,

die habe ich auch. Ja, es stimmt schon, man muss schon in seine Q reinhören, dann funzt das auch. Und doch möchte ich auf die Schalthebelverlängerung nicht mehr verzichten: macht es für mich noch einn Tick leichter;) . Letztes Jahr war ich mit 4 Freunden in den französischen Seealpen. Mein Kumpel Markus wollte unbedingt mal meine Q fahren. O.k. ich weiß, normalerweise gibt man sein Moped nicht her, aber hier habe ich mal ne Ausnahme gemacht. Ich bin dann ca. ne halbe Stunde mit seiner Africa Twin gefahren. Ein echt gutes Moped (etwas zu wenig PS) aber dieser Schalthebel hat mir echt Probleme gemacht. Der ist etwa 2 cm lang und ich bin mehrfach beim Schalten abgerutscht. Wenn mich da jemand gesehen hätte, wie ich da teilweise um die Kurven geeiert bin, weil der falsche Gang drin war - auweia:D :D

Gruß, Wallace
 
A

Anonym1

Gast
..der bmw schrauber meines vertrauens rät zu vollsynthek öl sowie dem schaltverbesserer von liqui moly, soll wunder wirken..

vollsynthek hat er mir schon reingemacht, geht auch besser, nun werde ich mal das zeug von LM testen...
 
Thema:

Schalten einer Q

Schalten einer Q - Ähnliche Themen

  • Schalt-Assi ohne Funktion

    Schalt-Assi ohne Funktion: Moin Mädels, fahre eine 2017er, also schon das Facelift-Modell. Im ersten Jahr hatte ich große Sorgen mit dem Schaltassi, weil immer wieder nicht...
  • Schalten

    Schalten: Hallo, gab es anfänglich auch einen Schaltassistenten, den man nur zum Hochschalten nutzen konnte, also nur eine Richtung? Der nächstgelegene...
  • Schalten

    Schalten: War falsche Rubrik
  • Suche Lenkerschalter K25 rechts mit Heizgriff Schalter

    Lenkerschalter K25 rechts mit Heizgriff Schalter: Hallo, ich suche einen gebrauchten Lenkerschalter rechts mit Heizgriff Schalter für eine HP2 Enduro Bj. 2005. Die Teile der K25 Baureihe müssten...
  • g650gs (2014) Schalter Griffheizung defekt

    g650gs (2014) Schalter Griffheizung defekt: Mahlzeit zusammen. Auf der Nordkap-Tour letztes Jahr ist der Schalter von der Griffheizung kaputt gegangen. Da ist innen etwas abgebrochen und...
  • g650gs (2014) Schalter Griffheizung defekt - Ähnliche Themen

  • Schalt-Assi ohne Funktion

    Schalt-Assi ohne Funktion: Moin Mädels, fahre eine 2017er, also schon das Facelift-Modell. Im ersten Jahr hatte ich große Sorgen mit dem Schaltassi, weil immer wieder nicht...
  • Schalten

    Schalten: Hallo, gab es anfänglich auch einen Schaltassistenten, den man nur zum Hochschalten nutzen konnte, also nur eine Richtung? Der nächstgelegene...
  • Schalten

    Schalten: War falsche Rubrik
  • Suche Lenkerschalter K25 rechts mit Heizgriff Schalter

    Lenkerschalter K25 rechts mit Heizgriff Schalter: Hallo, ich suche einen gebrauchten Lenkerschalter rechts mit Heizgriff Schalter für eine HP2 Enduro Bj. 2005. Die Teile der K25 Baureihe müssten...
  • g650gs (2014) Schalter Griffheizung defekt

    g650gs (2014) Schalter Griffheizung defekt: Mahlzeit zusammen. Auf der Nordkap-Tour letztes Jahr ist der Schalter von der Griffheizung kaputt gegangen. Da ist innen etwas abgebrochen und...
  • Oben